Notebookcheck Logo

Google Pixel 7 Pro: Die wichtigsten Specs zum nahenden Kamera-Flaggschiff

Drei Farben und ein sehr bekannt wirkendes Datenblatt zeichnen das kommende Pixel 7 Pro von Google aus. (Bild: Google, editiert)
Drei Farben und ein sehr bekannt wirkendes Datenblatt zeichnen das kommende Pixel 7 Pro von Google aus. (Bild: Google, editiert)
Nur noch etwas mehr als eine Woche bis zum Launch von Pixel 7 und Pixel 7 Pro und obwohl das Design von Google bereits offiziell vorgeführt wurde, sind viele Details nach wie vor nicht ganz geklärt. Das von manchen scherzhaft als "Samsung-Handy" mit Google-Software bezeichnete neue Kamera-Flaggschiff bleibt jedenfalls nah dran an seinem Vorgänger.

Nachdem der Leaker Yogesh Brar gestern bereits die bisher bekannten Specs zum Pixel 7 Basismodell zusammengefasst hatte, ist heute das Pixel 7 Pro dran. Wer beim Anblick der Specs ein Déjà-vu hat, liegt richtig. Vieles von dem, was wir an Hardware im kommenden Kamera-Flaggschiff von Google erwarten gab es auch schon im Vorjahr in Form des Pixel 6 Pro (hier bei Amazon ab 760 Euro erhältlich).

Es wird also spannend sein, mit welchen Argumenten Google am 6. Oktober die neue Pixel-Generation verkaufen wird, ein Fokus dürfte neben diversen Software-Verbesserungen wohl auch der neue Tensor G2 Chipsatz sein, ein von Google modifizierter Exynos-SoC, der offenbar eine recht ungewöhnliche ARM Cortex-Kombo aufweisen wird. 

In Sachen Kameras wird es neben dem 50 Megapixel ISOCELL GN1 erneut einen 12 Megapixel Ultraweitwinkel- sowie einen 48 Megapixel Telefoto-Shooter hinter einer 5x Periskop-Zoom-Optik geben, in der Punch-Hole an der Front steckt gerüchteweise einmal mehr der gleiche 11 Megapixel-Sensor aus dem Vorjahr. Das 6,7 Zoll AMOLED-Display bietet eine LTPO-Backplane für dynamisch wechselnde Frequenzen bis rauf zu 120 Hz, die Auflösung liegt wieder bei QHD+.

Neben 12 GB RAM und 128 sowie 256 GB Speicher befindet sich im Pixel 7 Pro auch ein Titan Security-Chip sowie ein 5.000 mAh Akku, der Wireless Charging unterstützt und via USB-C einmal mehr mit maximal 30 Watt lädt, analog zu Samsungs Galaxy S23-Serie also ein eher konservativer Wert. Vom Start weg natürlich mit an Bord: Android 13 in purer Google-Form, allerdings aufgehübscht mit Googles Material You-Design und einigen exklusiv für Pixel-Phones verfügbaren Features.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-09 > Google Pixel 7 Pro: Die wichtigsten Specs zum nahenden Kamera-Flaggschiff
Autor: Alexander Fagot, 27.09.2022 (Update: 27.09.2022)