Notebookcheck Logo

Shitstorm: Google testet offenbar kostenpflichtige 4K-Auflösung in Youtube

Google testet bei ersten Youtube-Usern eine kostenpflichtige 4K-Option, das Netz reagiert größtenteils empört. (Bild MCL_Malone/Reddit)
Google testet bei ersten Youtube-Usern eine kostenpflichtige 4K-Option, das Netz reagiert größtenteils empört. (Bild MCL_Malone/Reddit)
(Weiterer betroffener User) Ein neues, exklusives Feature für Youtube-Premium-User? Wohl eher eine inakzeptable Beschneidung des bisher freien Angebots, geben sich Kommentatoren im Netz empört über Googles aktuell vereinzelt beobachteten Test, der insbesondere in den iOS-Apps die 4K-Auflösung in Youtube zum kostenpflichtigen Premium-Feature macht.

Es ist nicht das erste Mal dass Googles Entscheidung bei seinem beliebten Youtube-Service für Empörung in sozialen Netzen sorgt. Zuletzt reagierten insbesondere die aktiven Youtuber ungehalten über das Entfernen der Dislike-Anzeige im Frontend weil es für die Community so schwerer sei, die Qualität eines Videos zu beurteilen. Dennoch lies sich Google von der Kritik offenbar nicht beirren und setzte die Änderung durch.

Man kann nur hoffen, dass die neueste Idee des Google-Managements nicht auch breitflächig ausgerollt wird.  Bereits vor einigen Tagen tauchten auf Reddit zwei Screenshots auf (12) die nahelegen, dass künftig vielleicht die 4K-Auflösung hinter der Paywall namens Youtube Premium verschwinden wird. Mit 11,99 Euro pro Monat ist das keine günstige Option, bietet aber natürlich viele weitere Features, allen voran die Entfernung der Werbung für Youtube und Youtube Music, Wiedergabe im Hintergrund auf Smartphones sowie der Download von Videos.

Gefällt kaum einem der unfreiwilligen Youtube-Tester:
Gefällt kaum einem der unfreiwilligen Youtube-Tester:
Die 4K-Auflösung soll offenbar kostenpflichtig werden.
Die 4K-Auflösung soll offenbar kostenpflichtig werden.

Update 13:30 Weiterer betroffener User meldet sich

Aktuell noch keine Bestätigung durch Google

Bis auf die vereinzelten Meldungen von Nutzern, zuletzt etwa auch von @agentmadara und @whatabttzu, liegen aktuell noch keine offiziellen Hinweise vor, ob Google die 4K-Auflösung künftig tatsächlich exklusiv für Youtube-Premium-User freischalten will. Der Shitstorm, der anfangs auf Reddit beschränkt war, zieht nun aber weitere Kreise, nachdem gut vernetzte Twitter-User auf den potentiellen Test dieses "neuen Features" aufmerksam gemacht hatten. Unten ein paar der Reaktionen auf Twitter und Reddit.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-10 > Shitstorm: Google testet offenbar kostenpflichtige 4K-Auflösung in Youtube
Autor: Alexander Fagot,  2.10.2022 (Update:  2.10.2022)