Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy Z Flip4: Erste Hands-On-Bilder zeigen stark reduzierte Falte im Flex-Display

Die Änderungen des Galaxy Z Flip4 gegenüber dem Galaxy Z Flip3 sind subtil, zumindest die Falte im Flex-Display scheint nun aber reduziert. (Bild: @OnLeaks, 91Mobiles)
Die Änderungen des Galaxy Z Flip4 gegenüber dem Galaxy Z Flip3 sind subtil, zumindest die Falte im Flex-Display scheint nun aber reduziert. (Bild: @OnLeaks, 91Mobiles)
Jetzt ist es also soweit. Exakt ein Monat nachdem wir die ersten Renderbilder auf Basis eines CAD-Leaks gesehen haben, liefert ein Youtuber nun die ersten Hands-On-Bilder zum kommenden Klapphandy, dessen Änderungen größtenteils als subtil zu bezeichnen sind, beim Flex-Display aber durchaus einen substantiellen Vorteil erkennen lassen.

Nachdem kürzlich erste Details zum Unpacked-Termin und Verfügbarkeit von Galaxy Z Fold4, Galaxy Z Flip4 sowie Galaxy Watch 5 und Galaxy Watch 5 Pro verraten wurden, dürfen wir nun erstmals das kleine Klapphandy für schmale Hosentaschen in Hands-On-Bildern sehen. Die lassen zwar qualitativ durchaus noch zu wünschen übrig (siehe unten), allerdings kann man schon mal erkennen, dass Samsung in punkto Design wirklich nur sehr wenig gegenüber dem Galaxy Z Flip3 (hier bei Amazon erhältlich) geändert hat.

Das laut Spec-Leak um 0,2 Zoll größere Coverdisplay fällt zumindest auf diesen Bildern nicht wirklich auf, ein minimaler Spalt zwischen den Gehäusehälften ist im zusammengeklappten Zustand ebenfalls noch zu erkennen. Ähnlich wie beim Galaxy Z Fold4 hat Samsung allerdings ein dünneres Scharnier integriert, das etwas weniger dick aufzutragen scheint und das Gewicht reduziert. Diese Änderungen sind aber allesamt als subtil zu bezeichnen, ein großer Unterschied im Gehäusedesign ist nicht zu erkennen.

Deutlich reduzierte Falte im flexiblen Display

Im Video unten wird gegenüber dem Twitter-Post des Leakers zudem ein Bild des eingeschalteten flexiblen AMOLED-Displays gezeigt, das die optisch wohl größten Änderungen demonstriert. Neben minimal reduzierten Rändern hat Samsung offenbar viel Zeit in die Optimierung der unschönen Falte in der Mitte des Flex-Displays investiert, die nun deutlich dünner erscheint und weniger zu stören scheint. Die größten Änderungen gegenüber dem aktuellen Klapphandy-Modul der Südkoreaner stecken allerdings versteckt im Inneren.

In Kombination mit dem größeren 3.700 mAh Akku und dem effizienteren Snapdragon 8 Gen 1 dürfte Samsung insbesondere das Problem der vergleichsweise bescheidenen Akkulaufzeit adressiert haben, auch die Ladezeit am Stromnetz wird sich dank 25 Watt-Fast-Charging künftig verringern. Samsung dürfte der OneUI-Android-Oberfläche zudem weitere Foldable-Features beibringen, etwa für besseres Multitasking mittels Gesten. Nichtsdestotrotz bezeichnen manche Beobachter das neue Samsung-Foldable eher als Galaxy Z Flip3s denn als Galaxy Z Flip4. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Samsung Galaxy Z Flip4: Erste Hands-On-Bilder zeigen stark reduzierte Falte im Flex-Display
Autor: Alexander Fagot, 12.06.2022 (Update: 12.06.2022)