Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Sea of Thieves gibt's ab Juni auch auf Steam

Wer gerne Sea of Thieves spielen möchte, der hat bald noch mehr Möglichkeiten dazu, denn die Steam-Version erscheint schon in Kürze. (Bild: Microsoft)
Wer gerne Sea of Thieves spielen möchte, der hat bald noch mehr Möglichkeiten dazu, denn die Steam-Version erscheint schon in Kürze. (Bild: Microsoft)
Bereits seit März 2018 können Piraten auf Windows und auf der Xbox gemeinsam ihre Schiffe bemannen und die Meere von Sea of Thieves unsicher machen. Schon am 3. Juni erscheint das Spiel endlich auch auf Steam, sodass man direkt von seinem Lieblingshafen aus in See stechen kann.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Microsoft hat in einer Pressemeldung bekannt gegeben, dass man Sea of Thieves ab dem 3. Juni 2020 auch auf Steam zum Preis von 39,99 Euro kaufen und herunterladen kann, ein Xbox Live-Account wird aber trotzdem benötigt. Damit erhält man neben dem Xbox Game Pass (ab 13 Euro auf Amazon) und der bislang bereits verfügbaren Download-Version (ca. 40 Euro auf Amazon) eine weitere Option, in Sea of Thieves in See zu stechen.

Bereits jetzt zählt der Titel mehr als zehn Millionen aktive Spieler, seit dem Launch hat Microsoft das Spiel mit mehreren umfangreichen, kostenlosen Updates versorgt. Das beste daran: Der Multiplayer funktioniert über alle Plattformen hinweg, Käufer der Steam-Version können also gemeinsam mit der älteren Windows-Variante sowie mit Xbox-Gamern spielen.

Sea of Thieves konnte zu seinem Launch weder Kritiker noch Käufer so recht überzeugen: Mit einer Metascore von 67 aus 100 möglichen Punkten und einer Nutzer-Wertung von 4,2 aus 10 Punkten hat der Titel nicht gerade Begeisterungsstürme ausgelöst.

Wohl aus diesem Grund weist Microsoft so energisch auf die Verbesserungen und Erweiterungen hin, die Rare dem Spiel in den vergangenen beiden Jahren beschert hat – mit The Hungering Deep erschien schon kurz nach dem Launch ein großes Update, das vom Anniversary Update im darauf folgenden Jahr allerdings in den Schatten gestellt wurde, erst im April 2020 erschient mit Ships of Fortune die jüngste Erweiterung.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7027 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Sea of Thieves gibt's ab Juni auch auf Steam
Autor: Hannes Brecher, 21.05.2020 (Update: 21.05.2020)