Notebookcheck Logo

Sennheiser verkauft seine Kopfhörer-Sparte für 200 Millionen Euro

Kopfhörer und Lautsprecher mit Sennheiser-Logo werden künftig von Sonova entwickelt und verkauft. (Bild: Sennheiser)
Kopfhörer und Lautsprecher mit Sennheiser-Logo werden künftig von Sonova entwickelt und verkauft. (Bild: Sennheiser)
Schon seit Februar ist Sennheiser auf der Suche nach einem Käufer für seine Consumer-Sparte, die vor allem für die beliebten Kopfhörer und Lautsprecher des Unternehmens verantwortlich ist, nun wurde auch schon ein Käufer gefunden, der künftig Produkte unter der Sennheiser-Marke entwickeln und verkaufen wird.

Sennheiser hat in einer Pressemeldung bekannt gegeben, dass das gesamte Consumer Electronics-Geschäft des Unternehmens von der Sonova Holding AG für 200 Millionen Euro übernommen wurde. Die Sonova-Gruppe mit Sitz in der Schweiz ist vor allem auf medizinische Hörsysteme spezialisiert. Wenn die Aufsichtsbehörde zustimmt soll die Übernahme bis Ende 2021 abgeschlossen werden.

Kopfhörer und Lautsprecher, welche die Sonova-Gruppe nach der Übernahme entwickelt und verkauft, werden durch einen Lizenzvertrag zwischen den beiden Unternehmen weiterhin unter der Marke Sennheiser angeboten. Der Verkauf betrifft rund 600 Mitarbeiter, die zumindest teilweise zum neuen Eigentümer wechseln werden.

Als Sennheiser im Februar angekündigt hat, die Consumer Electronics-Sparte zu verkaufen, wurde als Begründung der extrem starke Konkurrenzdruck genannt, der es notwendig machen würde, einen Investor zu finden, um in diesem Markt bestehen zu können. Laut Daniel und Andreas Sennheiser sei der Konzern einfach zu spät in den Markt für komplett drahtlose Ohrhörer eingestiegen, auch wenn sich Modelle wie die Momentum True Wireless 2 (ca. 239 Euro auf Amazon) durchaus als beliebt erwiesen haben.

Sennheiser will sich künftig ausschließlich auf seine Professional-Sparte konzentrieren, inklusive Business Units Pro Audio, Business Communications und Neumann, und dabei das starke Wachstum im Bereich Business Communications nutzen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-05 > Sennheiser verkauft seine Kopfhörer-Sparte für 200 Millionen Euro
Autor: Hannes Brecher,  7.05.2021 (Update:  7.05.2021)