Notebookcheck

Sharp Aquos C10

Ausstattung / Datenblatt

Sharp Aquos C10
Sharp Aquos C10 (Aquos Serie)
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
5.5 Zoll 17:9, 2040 x 1080 Pixel 420 PPI, kapazitiver Touchscreen, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 50 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: Audioausgabe über USB-C, Card Reader: microSD bis 128 GB, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Beschleunigungssensor, Gyroskop, Annäherungssensor, Kompass, USB-C
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 5.0, GSM (850/​900/​1800/​1900), UMTS (850/​900/​1900/​2100), LTE (B1/​B3/​B7/​B8/​B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.9 x 141.8 x 72
Akku
10.26 Wh, 2700 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 8.0 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix Dual-Kamera: 12 MP, f/​1.75, Phasenvergleich-AF (Dual-Pixel), Dual-LED-Blitz, Videos @1080p/​30fps (Hauptkamera), 8 MP, f/​2.0, Tiefenschärfe (Zweitkamera)
Secondary Camera: 8 MPix f/2.0
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher an der Unterkante, Tastatur: virtuelles Keyboard, Schnellladegerät, USB-Kabel, Bumper, SIM-Tool, USB-C-auf-3,5mm-Adapter, 24 Monate Garantie, LTE Cat.4 (Download: 150 Mbit/s / Upload: 50 Mbit/s); SAR 0,353 W/kg (Kopf), 1,73 (Körper) , Lüfterlos
Gewicht
140 g, Netzteil: 61 g
Preis
399 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 71.57% - Befriedigend
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 3 Tests)
Preis: - %, Leistung: 59%, Ausstattung: 53%, Bildschirm: 71% Mobilität: 86%, Gehäuse: 77%, Ergonomie: 78%, Emissionen: 94%

Testberichte für das Sharp Aquos C10

83.7% Test Sharp Aquos C10 Smartphone | Notebookcheck
Mit dem Mittelklasse-Smartphone Sharp Aquos C10 will der in Japan recht erfolgreiche Hersteller nun auch im Westen wieder Fuß fassen. Dank guter Leistung und viel Bildschirmfläche könnte das Handy attraktiv sein. Ob das Comeback gelingt, erfahren Sie im Test.
71% Sharp Aquos C10 Mittelklasse-Japan-Handy mit gutem Display
Quelle: Chip.de Deutsch
Mit dem Sharp Aquos C10 will der japanische Hersteller auf dem Markt der Mittelklasse-Handys mitmischen. Dabei macht Sharp einiges richtig und kann beispielsweise seine Display-Expertise nutzen. Auch die Performance lässt sich im Test im Vergleich zu anderen Mittelklasse-Handys sehen. Gleichzeitig fehlt aber bei der Ausstattung recht viel, und die Kamera liefert keine überzeugenden Ergebnisse.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 28.02.2019
Bewertung: Gesamt: 71% Leistung: 79% Ausstattung: 60% Bildschirm: 58% Mobilität: 78%
Sharp Aquos C10 leichtes Smartphone, altes Android
Quelle: Tech Stage Deutsch
Das Sharp Aquos C10 kommt zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 299 Euro in den Handel. Deutlich zu teuer für die billige Verarbeitung und die schwache Leistung. Im Preisvergleich ist es schon ab 210 Euro erhältlich. Lohnt sich das Telefon dann doch? Nicht wirklich; das Preis-Leistungs-Verhältnis ist nicht gegeben.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 21.12.2018
60% Sharp Aquos C10 Strauchelnde Pflicht und verpatzte Kür
Quelle: Android Pit Deutsch
Mit dem Aquos C10 startet Sharp nach langer Abstinenz wieder einen neuen Versuch auf dem europäischen Markt. Leider gelingt das eher schlecht als recht. Denn obwohl das Smartphone auf dem Papier einen soliden Mix bewährter Hardware mitbringt, gibt es gleich an mehreren Stellen zahlreiche Patzer, die man einem Einstiegsgerät vielleicht noch durchgehen lassen würde, aber bei einem Preis von 399 Euro einfach nicht passieren dürften.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 31.08.2018
Bewertung: Gesamt: 60%

Kommentar

Qualcomm Adreno 508: Grafikchip für Smartphones und Tablets, integriert im Qualcomm Snapdragon 630 SoC. Basiert auf die 500er Grafikarchitektur wie der schnellere Adreno 520 im Snapdragon 820. Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
630: Mittelklasse Octa-Core ARM Cortex-A53 SoC mit bis zu 2.2 GHz Taktfrequenz welcher bereits in 14 nm gefertigt wird und eine Adreon 508 GPU, einen DDR4 Speicherkontroller und ein X12 LTE (Cat 13/12) Modem integriert.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
5.5": Der Display ist relativ groß für Smartphones. Diese Display-Größe wird für Smartphones sehr häufig verwendet. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
0.14 kg: Es gibt nur wenige Smartphones, die so leicht sind.
71.57%: Diese Bewertung ist schlecht. Die meisten Notebooks werden besser beurteilt. Als Kaufempfehlung darf man das nicht sehen. Auch wenn Verbalbewertungen in diesem Bereich gar nicht so schlecht klingen ("genügend" oder "befriedigend"), meist sind es Euphemismen, die eine Klassifikation als unterdurchschnittliches Notebook verschleiern.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Sharp Aquos D10
Adreno 508

Geräte anderer Hersteller

Nokia 6.1
Adreno 508

Geräte mit der selben Grafikkarte

CAT S48c
Adreno 508, Snapdragon 630, 5", 0.258 kg
Sony Xperia 10
Adreno 508, Snapdragon 630, 6", 0.162 kg
Sony Xperia XA2 Plus
Adreno 508, Snapdragon 630, 6", 0.204 kg
Sharp Aquos S3
Adreno 508, Snapdragon 630, 6", 0.165 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Sharp Aquos R2
Adreno 630, Snapdragon 845, 6", 0.181 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Sharp Aquos C10
Autor: Stefan Hinum (Update: 15.09.2018)