Notebookcheck

Shopping: Diese Elektronikgeräte kaufen die Deutschen 2017

Shopping: Diese Elektronikgeräte kaufen die Deutschen 2017
Shopping: Diese Elektronikgeräte kaufen die Deutschen 2017
YouGov hat in einer Umfrage ermittelt, was bei den Deutschen im Jahr 2017 im Bereich der Elektronikgeräte auf den Einkaufszetteln steht. Hier sind die Umfrageergebnisse.

YouGov ist der Frage nachgegangen, welche Elektronikgeräte die Deutschen in diesem Jahr kaufen werden. Auf den Einkaufszetteln der Deutschen ganz oben: Smartphones. Auch im Jahr 2017 wollen viele Deutsche ab 18 Jahren sich ein neues Smartphone kaufen und zwar 27 Prozent der Befragten.

Dahinter folgen mit 18 Prozent Laptops respektive Notebooks, TV-Geräte mit 17 Prozent und Tablet-PCs wie das Apple iPad mit 13 Prozent. Immerhin 9 Prozent der Umfrageteilnehmer plant, sich im Jahr 2017 einen neuen Desktop-PC anzuschaffen. 7 Prozent eine Digitalkamera und 6 Prozent eine Smartwatch und/oder ein Navigationssystem wie TomTom. Im Bereich Wearables wollen sich nur 5 Prozent der Befragten ein neues Gerät, wie beispielsweise ein Fitnessarmband kaufen.

Bei den Geschlechtern planen laut YouGov die Männer häufiger eine Neuanschaffung in den nächsten 12 Monaten, als die Frauen. Auch bei den Frauen heißen die Wunschkandidaten bei den Elektronikgeräten allerdings Smartphone, Laptop, TV und Tablet. Abgesehen von den einzelnen Produktgruppen gaben 28 Prozent der Deutschen an, erst dann neue technische Geräte kaufen zu wollen, wenn die alten defekt sind.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Shopping: Diese Elektronikgeräte kaufen die Deutschen 2017
Autor: Ronald Matta, 24.01.2017 (Update: 24.01.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.