Notebookcheck

Smartphones: Mehr als 6 Milliarden Geräte bis 2020

Ericsson Mobility Report: Die Zahl der Smartphones wird bis 2022 enorm steigen
Ericsson Mobility Report: Die Zahl der Smartphones wird bis 2022 enorm steigen
Trotz Sättigung in den Industrieländern geht der Smartphone-Boom die nächsten Jahre ungebremst weiter. IHS Markit und Ericsson gehen davon aus, dass bis zum Jahr 2020 über 6 Milliarden Smartphones genutzt werden.

Smartphones und Tablets machen weltweit derzeit schon rund 60 Prozent aller "Smart Connected Consumer Devices" aus. Mit dem Internet der Dinge (IoT) werden in den nächsten Jahren zwar noch Zillionen von "intelligent vernetzten Geräten" dazukommen, der Boom bei den Smartphones selbst wird die Zahl von iPhone und Co. bis zum Jahr 2020 aber ebenfalls auf die stolze Zahl von mehr als 6 Milliarden Einheiten anschwellen lassen.

Wer sich für valide Marktzahlen im Mobilfunkbereich interessiert, für den zählt der Ericsson Mobility Report seit Jahren zur Pflichtlektüre. Im aktuellsten Zahlwerk von November 2016 spricht Ericsson für das Jahr 2016 von einer weltweiten Mobiltelefon-Basis mit rund 7,5 Milliarden Geräten. Die Zahl der weltweit aktiven Smartphones beziffert Ericsson für das abgelaufene Jahr mit 3,9 Milliarden. In der Prognose bis zum Jahr 2022 sehen die Analysten eine Zahl von rund 6,8 Milliarden Smartphones.

Auch die Marktbeobachter von IHS Markit rechnen bis zum Jahr 2020 mit global mehr als 6 Milliarden Smartphones. Die Zahl der Nutzer von Messaging-Diensten wie Line und WhatsApp wird IHS zufolge von 5 im Jahr 2016 auf 7,5 Milliarden bis 2020 steigen. Zudem prognostiziert IHS, dass die Erlöse im Bereich Smartphone-Absatz bis zum Jahr 2020 eine Größenordnung von 355 Milliarden US-Dollar erreichen wird.

IHS sieht auch für den Bereich Mobile Payments in den nächsten Jahren ein enormes Wachstum, da Services wie Apple Pay, Android Pay, Samsung Pay oder PayPal eine immer größere Akzeptanz erfahren. Schon im Juli vergangenen Jahres berichtete der Digitalverband Bitkom davon, dass sich inzwischen fast die Hälfte der Deutschen vorstellen könnte, komplett auf Bargeld zu verzichten.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > Smartphones: Mehr als 6 Milliarden Geräte bis 2020
Autor: Ronald Matta, 18.01.2017 (Update: 18.01.2017)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.