Notebookcheck

Silicon Powers neue S07-Festplatten haben einen cleveren Riss im Gehäuse

Das Design der neuen Festplatten von Silicon Power wurde von Steinen inspiriert. (Bild: Silicon Power)
Das Design der neuen Festplatten von Silicon Power wurde von Steinen inspiriert. (Bild: Silicon Power)
Das Design der Silicon Power Stream S07-Festplatte wurde einem Stein nachempfunden – einem Symbol für Langlebigkeit und Robustheit. Der charakteristische Riss des Gehäuses dient dabei aber nicht nur der Optik, er hat auch gleich zwei Funktionen.

Einerseits versteckt sich im Riss des Plastikgehäuses ein neon-blauer LED-Streifen, der aufleuchtet, wenn Daten übertragen werden. Andererseits hilft er auch bei der Belüftung, um die Festplatte im Inneren möglichst kühl zu halten. Ansonsten findet man am Gehäuse lediglich einen Anschluss für das Netzteil sowie einen USB-Port, der Daten über USB 3.2 Gen 1 (maximal 5 Gbit/s) übertragen kann.

Silicon Power betont, dass die Festplatte sowohl flach hingelegt als auch aufgestellt verwendet werden kann und dabei auch mit Spielkonsolen, Smart TVs und co. kompatibel ist. Die Stream S07 gibt's in Kapazitäten von 3 bis 8 TB, zu den Preisen oder den verbauten Festplatten gibt es noch keine Details. Die S07 soll aber in Kürze verfügbar sein, weitere Informationen gibt es auf der Webseite des Herstellers.

 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-02 > Silicon Powers neue S07-Festplatten haben einen cleveren Riss im Gehäuse
Autor: Hannes Brecher,  7.02.2020 (Update:  7.02.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.