Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Silicon X: Neue Akkus mit Silizium versprechen fünffache Laufzeit

Eine Mischung aus Silizium und Graphit in Batterien der Zukunft soll deutlich mehr Kapazität bringen.
Eine Mischung aus Silizium und Graphit in Batterien der Zukunft soll deutlich mehr Kapazität bringen.
In Norwegen wurde eine Akkutechnologie perfektioniert, die deutlich mehr Kapazität als bisherige Technologien verspricht. 1.000 km mit einer Batterie-Ladung Auto fahren oder eine Woche lang sein Smartphone nicht aufladen sind nicht länger reine Illusion - wie bei anderen revolutionären Batterietechnologien steht die kommerzielle Anwendung aber noch ganz am Beginn.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Graphen, Feststoff-Batterien - seit Jahren lesen wir in regelmäßigen Abständen von Durchbrüchen in der Akkuforschung, die zu mehr Stabilität, mehr Laufzeit oder größerer Kapazität führen sollen - am Markt angekommen ist seit Jahren nichts davon und auch die kürzlich vom norwegischen Institut für Energie-Technologie verkündeten Erfolge, von denen hier die Rede ist, sind noch nicht reif für den Massenmarkt. 

Die Forscher setzten hier auf eine Nano-Mischung aus Graphit und Silizium um das Vielfache an Kapazität in einen Akku gleicher Größe zu integrieren, was beispielsweise zu tagelangen Akkulaufzeiten am Smartphone oder Reichweiten in Elektroautos von bis zu 1.000 km führen könnte. Im Gegensatz zu Akkus, deren Anoden aus reinem Silizium bestehen, von denen etwa im Frühjahr berichtet wurde, soll sich die Graphit-Silizium-Mixtur der Anode im norwegischen Modell deutlich weniger stark ausdehnen und damit frühen Verschleiß verhindern.

Viel Zeit wurde im Rahmen der Forschung daher auf die richtigen Verhältnisse und Strukturen der Mischung aufgewendet, was sich nun durch höhere Laufzeiten um das drei- bis fünffache sowie höhere Widerstandsfähigkeit gegen Alterungsprozesse bezahlt gemacht hat. Zusammen mit dem norwegischen Kjeller Institut sollen die Akkus nun als Projekt Silicon X kommerzialisiert werden, was aber wohl noch ein paar Jahre dauern dürfte. Zumindest vor 2020 sollte man also wohl nicht mit einer breiten Verfügbarkeit dieser Technologie rechnen.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8030 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Silicon X: Neue Akkus mit Silizium versprechen fünffache Laufzeit
Autor: Alexander Fagot, 22.07.2018 (Update: 23.07.2018)