Notebookcheck

Snowden-App Haven: Smartphone-Sensoren zum persönlichen Schutz

Mit der Android-App Haven will Edward Snowden ein Smartphone zum persönlichen Wächter umfunktionieren.
Mit der Android-App Haven will Edward Snowden ein Smartphone zum persönlichen Wächter umfunktionieren.
Das Smartphone, die mobile Überwachungseinheit schlechthin, kann auch zum Schutz der Privatsphäre eingesetzt werden, will der bekannte Sicherheitsexperte Edward Snowden mit der Android-App Haven beweisen, die ab sofort als Betaversion verfügbar ist.
Alexander Fagot,

Digitale Sicherheit bedeutet auch ein Stück weit physikalische Sicherheit, betont Edward Snowden im Rahmen der Präsentation seiner neuen Android-App Haven, die in Zusammenarbeit mit der "Freedom of the Press-Foundation" und dem Guardian Project entstanden und dessen Source-Code auf Github zu finden ist. Die Open-Source-App, die auf verschlüsselte Kommunikation via Signal und die vergleichsweise anonyme Datenübertragung durch die Tor Onion Services setzt, soll persönliche Freiheit schaffen, indem die eigene Privatsphäre oder wichtige Objekte durch eine mobile Überwachungseinheit geschützt werden, die wir alle ohnehin ständig mit dabei haben: das Smartphone.

Somit wird das Sinnbild für Überwachung durch Geheimdienste und gierige Konzerne zum Schutz des Besitzers umfunktioniert, indem die im Handy verbauten Sensoren mittels Haven dazu benutzt werden, die Umgebung zu belauschen und zu beobachten. Das kann beispielsweise in einem Hotelzimmer sicherstellen, dass sich niemand unbeobachtet am Laptop zu schaffen gemacht hat um einen Trojaner zu implementieren. Primär richtet sich die App zwar an gefährdete Journalisten oder Blogger, die Überwachung fürchten, ein viel breiterer Einsatzbereich für die interessierte Öffentlichkeit ist aber schon zum Start weg vorgesehen. 

Die App kann nicht nur optische und akustische Signale als Trigger heranziehen und protokollieren, durch die in Smartphones integrierten Gryoskope und Beschleunigungssensoren kann auch eine Bewegung in der Umgebung eine Überwachung auslösen. Natürlich stellen die in Haven gesammelten Daten auch eine potentielle Gefahr dar, Snowden versichert allerdings, dass durch die Verwendung modernster Verschlüsselung und Anonymisierung nur der rechtmäßige Besitzer Zugriff auf die Logs bekommt. Um nicht sein teures Smartphone in unsicheren Umgebungen zurück lassen zu müssen, wird der Einsatz eines günstigen Zweitgeräts empfohlen, so können sich auch iPhone-Besitzer schützen. Die App ist derzeit noch im Beta-Status und kann über Google Play oder F-Droid bezogen werden.

Quelle(n)

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-12 > Snowden-App Haven: Smartphone-Sensoren zum persönlichen Schutz
Autor: Alexander Fagot, 23.12.2017 (Update: 23.12.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.