Notebookcheck

Steam: Update bringt 64 bit Mac-Client und neuen Chat

Die neue Steam-Version bringt einen neuen Chat sowie einen 64 bit Mac-Client. (Bild: Valve)
Die neue Steam-Version bringt einen neuen Chat sowie einen 64 bit Mac-Client. (Bild: Valve)
Da macOS 10.14 Mojave die letzte Version des Betriebssystems sein wird, welche 32 bit Programme unterstützt, hat Valve den Steam-Client mit einem Update nun für die Zukunft gerüstet. Mit dabei sind auch neue Features, wie etwa überarbeitete Freundeslisten und ein neues Chat-System.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die neue Version von Steam soll dank der 64-bit-Unterstützung eine deutlich bessere Performance liefern. Auch beim Design gab es minimale Anpassungen, sodass die Fenster-Kontroll-Buttons nun zur Version von macOS passen, auf der die Software installiert wurde.

Als Headline-Feature des Updates hebt Valve die neuen Freundeslisten und Chat-Systeme hervor. So können Freunde jetzt nach Favoriten oder auch nach Spielen gruppiert werden. Auch permanent bestehende Gruppen sind möglich. Freunde können dabei ganz einfach per Drag and Drop hinzugefügt werden. Innerhalb der Gruppen lassen sich unterschiedliche Kanäle erstellen, um mehrere Unterhaltungen gleichzeitig zu ermöglichen.

Das Chat-System unterstützt jetzt direkt eingebettete Videos, Bilder, Tweets und mehr. All das gibt es mit einem deutlich modernisierten User Interface, sowohl im Steam Client auf Windows, macOS oder Linux als auch direkt im Web. Alle Features zum neuen Chat lassen sich auf Valves Webseite nachlesen, auch die Patchnotes sind dort detailliert aufgelistet.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Steam: Update bringt 64 bit Mac-Client und neuen Chat
Autor: Hannes Brecher, 29.07.2018 (Update: 29.07.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.