Notebookcheck

Tablet-PCs: Acer baut Android-Tablet mit Oak Trail, Toshiba stampft Windows-Tablet ein

Während Acer laut Gerüchten bereits an einem 10,1“-Tablet mit Intels Oak-Trail-Plattform und Android-3.0 für Juli feilt, beerdigt Toshiba seine Pläne zu den Themen Chromebook und Windows-7-Tablet.

Laut Branchenorakel Digitimes will Acer noch im Juli sein Android-3.0-Tablet mit Intel Oak Trail auf den Markt bringen. Das 10,1-Zoll-Tablet soll derzeit bereits bei Compal Electronics produziert werden. Als treibende Kraft für die rasche Markteinführung von Acers Honeycomb-Tablet und weiterer Intel-basierter Android-Geräte von Asus und Lenovo, soll hinter den Kulissen Chipriese Intel mächtig Druck machen.

Während Acer seiner bisherigen Planung bei den Tablet-PCs mit Volldampf treu bleibt und derzeit sogar die Möglichkeit für den Einsatz des Linux basierten OS Meego bei seinen Tablet-PCs prüft, versucht Toshiba offenbar wieder sicheres Fahrwasser unter den Kiel zu bekommen und beendet alle Experimente.

So stoppt Toshiba laut Digitimes die Entwicklung eines Windows 7-basierten Tablet-PCs und begräbt auch gleich alle Pläne für ein Chromebook. Beide Geräte sollen laut Insiderquellen bereits von Toshibas Roadmap verschwunden sein. Das für Juni avisierte Android 3.0-basierte Tablet mit Nvidias Tegra 2 und 10,1-Zoll-Display soll hingegen wie geplant auf den Markt kommen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > Newsarchiv 2011 05 > Tablet-PCs: Acer baut Android-Tablet mit Oak Trail, Toshiba stampft Windows-Tablet ein
Autor: Ronald Tiefenthäler, 24.05.2011 (Update:  9.07.2012)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.