Notebookcheck

Test Acer Aspire One Cloudbook 11 Netbook

Sascha Mölck, Tanja Hinum, 05.01.2016

Chromebook Gegner. Acer wirbt mit guten Akkulaufzeiten und einem lautlosen Betrieb um die Gunst der Käufer. Das könnte bei einem Preis von 260 Euro durchaus erfolgreich sein. Obendrauf gibt es noch eine einjährige Lizenz für Office 365 Personal.

Die Bezeichnung Cloudbook lässt schon darauf schließen, dass Acer hier einen Konkurrenten zu Googles Chromebooks liefert. Als Betriebssystem dient Windows 10 Home (64 Bit). Das Cloudbook stellt quasi den Nachfolger des von uns getesteten Aspire ES1-131 dar. Auf Seiten der Hardware unterscheiden sich die Geräte nicht. Äußerlich hat sich einiges getan. Ob das Cloudbook überzeugen kann, verrät unser Testbericht. Zu den Konkurrenten des Cloudbook zählen Rechner wie das Asus EeeBook X205TA, das Lenovo Ideapad 100S, das Asus Transformer Book Flip TP200SA, das Dell Chromebook 11-3120.

Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
Grafikkarte
Intel HD Graphics (Braswell), Kerntakt: 200-600 MHz, Single-Channel, 10.18.15.4248
Hauptspeicher
2048 MB 
, DDR3-1600, Single-Channel, keine Speicherbänke
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel 135 PPI, AU Optronics, TN LED, spiegelnd: nein
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 14 GB verfügbar
Soundkarte
Realtek ALC235 @ Intel Cherry Trail / Braswell SoC - HD Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, TPM 2.0
Netzwerk
Atheros Communications AR9565 Wireless Network Adapter (b/g/n), Bluetooth 4.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 20 x 292 x 202
Akku
32 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: SD-Webcam (0,3 MP)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, abDocs, abFiles, abPhoto, Foxit PhantomPDF, Avast SecureLine (Testversion), McAfee LiveSafe - Internet Security (Testversion), MS Office 365 Personal (einjährige Lizenz), 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
1.2 kg, Netzteil: 267 g
Preis
259 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Gegenüber dem Aspire ES1-131 hat das Cloudbook ein paar Millimeter abgespeckt. Das schlanke Äußere steht dem Rechner gut. Auch das Gehäuse des Cloudbook besteht durchgehend aus Kunststoff. Mit Ausnahme des Displayrahmens (dieser ist schwarz gefärbt) sind alle Gehäusekomponenten in einem Grauton gehalten. Die Oberseite der Baseunit ist zusätzlich angeraut. Deckelrückseite und Unterschale sind mit einer Textur versehen. Mit der Stabilität steht es nicht zum Besten. An beiden Seiten der Tastatur kann das Gehäuse leicht durchbogen werden. Zudem kann die Baseunit ohne viel Kraftaufwand verdreht werden. Das gilt in noch stärkerem Maße für den Deckel.

Art und Anzahl der Schnittstellen haben sich gegenüber dem Aspire ES1-131 nicht geändert. Die Position hingegen schon. Während sich die Anschlüsse des Aspire auf der Geräterückseite befinden, sind sie beim Cloudbook an den Seiten angebracht. Somit sind sie leichter zu erreichen.

Als Betriebssystem dient Windows 10 Home (64 Bit). Eine Recovery DVD liegt nicht bei. Darüber hinaus bekommen Käufer des Rechners eine einjährige Lizenz für Office 365 Personal. Diese Lizenz muss innerhalb von 6 Monaten aktiviert werden.

Linke Seite: Netzanschluss, HDMI, USB 3.0, Audiokombo, SD-Speicherkartenleser
Linke Seite: Netzanschluss, HDMI, USB 3.0, Audiokombo, SD-Speicherkartenleser
Rechte Seite: USB 2.0
Rechte Seite: USB 2.0

Eingabegeräte

Das Cloudbook ist mit einer unbeleuchteten Chiclet-Tastatur ausgestattet. Die flachen, leicht angerauten Tasten verfügen über einen mittleren Hub und einen klaren Druckpunkt. Es bedarf ein wenig Zeit, um sich an die Tastengröße (etwa 13 x 14 mm) zu gewöhnen. Während des Tippens gibt die Tastatur ein wenig nach und es ist ein Klappern zu hören. Alles in allem liefert Acer hier eine akzeptable Tastatur. Zu den Spitzenmodellen zählt sie nicht. Das Maß der Dinge unter den Tastaturen von 11,6-Zoll-Rechnern stellt immer noch die sehr gute Tastatur des Lenovo Thinkpad Edge E145 dar. Diese Modelle sind aber allenfalls noch gebraucht zu bekommen. Einen Nachfolger hat Lenovo nicht veröffentlicht. Das multitouchfähige Clickpad des Cloudbook belegt eine Fläche von etwa 10,6 x 6,2 cm. Damit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Padoberfläche macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad verfügt über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Pixelraster
Pixelraster

Das Cloudbook 11 ist mit einem matten 11,6-Zoll-Display ausgestattet, das eine native Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten besitzt. Helligkeit (258,3 cd/m²) und Kontrast (467:1) des Bildschirms gehen - gemessen am Preisniveau - in Ordnung. Positiv: Das Panel zeigt bei keiner Helligkeitsstufe PWM-Flimmern. 

250
cd/m²
255
cd/m²
260
cd/m²
257
cd/m²
271
cd/m²
266
cd/m²
251
cd/m²
257
cd/m²
258
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 271 cd/m² Durchschnitt: 258.3 cd/m²
Ausleuchtung: 92 %
Helligkeit Akku: 222 cd/m²
Kontrast: 467:1 (Schwarzwert: 0.58 cd/m²)
ΔE Color 10.29 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 11.78 | 0.64-98 Ø6.3
60% sRGB (Argyll 3D) 38.1% AdobeRGB 1998 (Argyll 3D)
Gamma: 2.52

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9654 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Im Auslieferungszustand zeigt der Bildschirm eine DeltaE-2000-Farbabweichung von 10,29 - ein normaler Wert im Niedrigpreissegment. Anzustreben wäre ein Wert kleiner 3. Darüber hinaus verfügt das Display über einen deutlichen Blaustich.

CalMAN - Color Checker
CalMAN - Color Checker
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
26 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 19 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 45 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (25.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
46 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 23 ms steigend
↘ 23 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 71 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (40.5 ms).

Acer hat das Cloudbook mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel ausgestattet. Somit ist der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus ablesbar. Der Rechner kann im Freien genutzt werden. Allerdings sollte die Sonne nicht allzu hell strahlen, da die Displayhelligkeit im Akkubetrieb sinkt.

Das Cloudbook im Freien.
Das Cloudbook im Freien.

Leistung

Mit dem Cloudbook 11 hat Acer ein 11,6-Zoll-Netbook im Sortiment, das zur Nutzung einfacher Office- und Internetanwendungen gedacht ist. Unser Testgerät ist für etwa 260 Euro zu bekommen. Andere Ausstattungsvarianten konnten wir nicht ausfindig machen.

Prozessor

Mit einem Überangebot an Rechenleistung kann das Cloudbook nicht aufwarten. Der verbaute Celeron N3050 (Braswell) Zweikernprozessor reicht für Office- und einfache Internet-Anwendungen aus. Die CPU gehört zu den sparsamen (TDP: 6 Watt) Vertretern ihrer Art und kann somit passiv gekühlt werden. Das wird beim Cloudbook auch umgesetzt. Der Celeron arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 2,16 GHz. Die volle Geschwindigkeit wird im Netz- und im Akkubetrieb erreicht.

Cinebench R10 Shading 32Bit
2103
Cinebench R10 Rendering Multiple CPUs 32Bit
2156
Cinebench R10 Rendering Single 32Bit
1125
Cinebench R11.5 OpenGL 64Bit
8.66 fps
Cinebench R11.5 CPU Multi 64Bit
0.76 Points
Cinebench R11.5 CPU Single 64Bit
0.41 Points
Cinebench R15 Ref. Match 64Bit
98 %
Cinebench R15 OpenGL 64Bit
12.92 fps
Cinebench R15 CPU Multi 64Bit
64 Points
Cinebench R15 CPU Single 64Bit
35 Points
Hilfe
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
35 Points ∼16%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
34 Points ∼16% -3%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
35 Points ∼16% 0%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
38 Points ∼17% +9%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
64 Points ∼1%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
62 Points ∼1% -3%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
66 Points ∼2% +3%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
71 Points ∼2% +11%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
0.41 Points ∼17%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
0.41 Points ∼17% 0%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
0.41 Points ∼17% 0%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
0.45 Points ∼18% +10%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
0.76 Points ∼3%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
0.79 Points ∼3% +4%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
0.8 Points ∼3% +5%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
0.87 Points ∼3% +14%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1125 Points ∼10%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1106 Points ∼10% -2%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
848 Points ∼8% -25%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1130 Points ∼10% 0%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
1169 Points ∼11% +4%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
813 Points ∼8% -28%
Rendering Multiple CPUs 32Bit (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
2156 Points ∼4%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
2105 Points ∼4% -2%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2783 Points ∼6% +29%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
2147 Points ∼4% 0%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
2316 Points ∼5% +7%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
2867 Points ∼6% +33%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1583 Points ∼5%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1488 Points ∼5% -6%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1604 Points ∼5% +1%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
865 Points ∼18%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
847 Points ∼18% -2%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
874 Points ∼18% +1%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
405.2 ms * ∼4%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
396.6 ms * ∼4% +2%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
554.4 ms * ∼6% -37%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
378.8 ms * ∼4% +7%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
319 ms * ∼3% +21%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
548.2 ms * ∼6% -35%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
535 ms * ∼6% -32%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
488 ms * ∼5% -20%
JetStream 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
50.2 Points ∼0%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
45.5 Points ∼0% -9%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
4965.1 ms * ∼8%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
4928.3 ms * ∼8% +1%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
3842.8 ms * ∼6% +23%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
7633.2 ms * ∼13% -54%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
4233.5 ms * ∼7% +15%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
4115 ms * ∼7% +17%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
9362 ms * ∼16% -89%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
7545 Points ∼15%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
7291 Points ∼15% -3%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
8229 Points ∼17% +9%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
4059 Points ∼8% -46%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
7397 Points ∼15% -2%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
7486 Points ∼15% -1%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
3483 Points ∼7% -54%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
726 Points ∼12%
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
683 Points ∼11% -6%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
1571 Points ∼25% +116%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
651 Points ∼11% -10%
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
1593 Points ∼26% +119%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
1637 Points ∼26% +125%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System arbeitet rund und flüssig. Problemen sind wir nicht begegnet. Die Resultate in den PC Mark Benchmarks entsprechen der Leistungsfähigkeit des verbauten SoC. Der Vorsprung gegenüber vergleichbaren Bay-Trail-Geräten fällt größer aus als man erwarten würde. Dies ist der Braswell GPU zu verdanken. Diese ist gut doppelt so leistungsfähig wie ihre Bay-Trail-Vorgängerin. Eine Steigerung der Systemleistung des Cloudbook ist nicht möglich.

PCMark 7 Score
2592 Punkte
PCMark 8 Home Score Accelerated v2
1602 Punkte
PCMark 8 Creative Score Accelerated v2
1653 Punkte
PCMark 8 Work Score Accelerated v2
1277 Punkte
Hilfe
PCMark 8 - Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1602 Points ∼26%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1029 Points ∼17% -36%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1694 Points ∼28% +6%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1142 Points ∼19% -29%

Massenspeicher & Speicherkartenleser

Als Systemspeicher dient ein eMMC-Speichermodul, das eine Kapazität von 32 GB bietet. Die Transferraten bewegen sich auf einem normalen Niveau für diese Art Speicher. Dem Besitzer des Rechners stehen im Auslieferungszustand etwa 14 GB zur freien Nutzung bereit. Für zusätzlichen Speicherplatz müssen vorinstallierte Anwendungen deinstalliert werden. Die Bezeichnung 'Cloudbook' trägt der Rechner nicht von ungefähr. Zusammen mit dem Gerät erhält der Käufer 1 TB Speicherplatz (für ein Jahr) für Microsofts Clouddienst OneDrive. Eine Erweiterung des Speicherplatzes per SD-Karte ist wenig praktikabel. Die Karte kann nicht im Gerät versenkt werden. Sie ragt gut einen Zentimeter heraus.

Der Speicherkartenleser gehört nicht zu den schnellsten Vertretern seiner Art. Beim Kopieren großer Datenblöcke erreicht er eine maximale Transferrate von 34 MB/s. Die Übertragung von 250 JPG-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von nur 13 MB/s absolviert. Wir überprüfen Speicherkartenleser immer mit unsere Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

32 GB eMMC Flash
Sequential Read: 172.4 MB/s
Sequential Write: 78.4 MB/s
512K Read: 156.3 MB/s
512K Write: 65.21 MB/s
4K Read: 17.69 MB/s
4K Write: 7.842 MB/s
4K QD32 Read: 28.3 MB/s
4K QD32 Write: 7.399 MB/s

Grafikkarte

Intels HD Graphics (Braswell) GPU unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 600 MHz. Gegenüber dem Bay-Trail-Vorgänger konnte Intel die Rechenleistung nahezu verdoppeln. Damit hat Intel mit den Braswell GPUs zum ersten Mal Grafikkerne im Sortiment, die mit den schwächsten AMD Modellen wie den Radeon R2 (Mullins/Beema) bzw. Radeon R3 (Mullins/Beema) Grafikkernen mithalten können.

Die Braswell Grafikkerne sind nicht nur deutlich leistungsstärker als ihre Vorgänger, sie bringen auch eine neue Funktion mit. Ein integrierter H.265-Decoder kann den Prozessor bei der Wiedergabe entsprechender Videos entlasten. H.265 schickt sich an, das heutzutage vielfach verwendete H.264-Format zu ersetzen. Es ermöglicht kleinere Dateien bei gleicher Bildqualität. Diese hardwarebeschleunigte Wiedergabe von H.265-Material muss von einem Mediaplayer unterstützt werden. Unter Windows 10 beherrscht dies die vorhandene Filme- & TV-App. Während der Wiedergabe unseres Testvideos (4k, H.265, 60 fps) liegt die CPU-Last unter 20 Prozent.

3DMark 11 Performance
437 Punkte
3DMark Ice Storm Standard Score
18329 Punkte
3DMark Cloud Gate Standard Score
1529 Punkte
3DMark Fire Strike Score
241 Punkte
Hilfe
3DMark 11 - 1280x720 Performance (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
437 Points ∼1%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
192 Points ∼1% -56%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
443 Points ∼1% +1%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
226 Points ∼1% -48%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
212 Points ∼1% -51%
3DMark
1920x1080 Fire Strike Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
241 Points ∼1%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
239 Points ∼1% -1%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
204 Points ∼1% -15%
1280x720 Sky Diver Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1031 Points ∼2%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1001 Points ∼2% -3%
1280x720 Cloud Gate Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1529 Points ∼3%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1476 Points ∼2% -3%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1133 Points ∼2% -26%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
1539 Points ∼3% +1%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
1186 Points ∼2% -22%
1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
18329 Points ∼2%
Asus Transformer Book Flip TP200SA-FV0108TS
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
15880 Points ∼1% -13%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
14470 Points ∼1% -21%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
17593 Points ∼2% -4%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
14576 Points ∼1% -20%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
15265 Points ∼1% -17%

Gaming Performance

Soll das Cloudbook zum Spielen genutzt werden, empfehlen sich die im Windows Store erhältlichen Casual Titel. Moderne Spiele wie Fifa 16 bewältigt die Hardware nicht. Darüber hinaus würde für die meisten Spiele der nötige Speicherplatz fehlen.

min. mittel hoch max.
Trackmania Nations Forever (2008) 10625.5fps

Emissionen & Energie

Temperatur

Das Cloudbook im Stresstest.
Das Cloudbook im Stresstest.

Den Stresstest bearbeitet das Cloudbook im Netz- und im Akkubetrieb auf die gleichen Weisen. CPU und GPU starten den Test mit ihren vollen Geschwindigkeiten. Nach etwa 1 bis 2 Minuten werden sie ein wenig gedrosselt. Dies setzt sich im Verlauf des Tests langsam und stetig fort. Nach etwa einer Stunde liegen die Geschwindigkeiten bei 500 MHz (Prozessor) bzw. 400 MHz (GPU). Sonderlich stark erwärmt sich der kleine Rechner nicht. Nur an zwei Messpunkten wird die Vierzig-Grad-Celsius-Marke überschritten. Hier macht sich die passive Kühlung bemerkbar.

Max. Last
 32.1 °C30.2 °C25.2 °C 
 34.6 °C31.1 °C25.1 °C 
 34.4 °C29.6 °C27.6 °C 
Maximal: 34.6 °C
Durchschnitt: 30 °C
25.4 °C33.3 °C40.9 °C
25.5 °C33.9 °C41.4 °C
25.4 °C30.1 °C39.3 °C
Maximal: 41.4 °C
Durchschnitt: 32.8 °C
Netzteil (max.)  29.9 °C | Raumtemperatur 23.4 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 30 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Netbook auf 29.8 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33 °C (von 21.6 bis 53.2 °C für die Klasse Netbook).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 41.4 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.6 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.8 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich erreichen maximal 34.4 °C und damit die typische Hauttemperatur und fühlen sich daher nicht heiß an.
(-) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 29.3 °C (-5.1 °C).

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher befinden sich auf der Geräte-Unterseite. Sie produzieren einen sehr dünnen, bassfreien Klang, der ins Blecherne tendiert. Sprache ist gut zu verstehen. Die Lautsprecher eignen sich allenfalls für Videotelefonie. Für alles andere empfehlen sich Kopfhörer oder externe Lautsprecher.

Energieaufnahme

Sonderlich viel Energie verlangt das Cloudbook nicht. Im Leerlauf messen wir einen maximalen Bedarf von 5,8 Watt. Auch unter Last steigt die Energieaufnahme nicht sonderlich stark an. Während des Stresstests liegt der Bedarf bei 11 Watt. Hier macht sich die Drosselung von CPU und GPU bemerkbar. Somit überrascht es nicht, dass der Bedarf bei mittlerer Auslastung auf gleicher Höhe liegt. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt. 

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.17 / 0.52 Watt
Idledarkmidlight 4.1 / 5.6 / 5.8 Watt
Last midlight 11.9 / 11 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Mit unserem praxisnahen WLAN-Test simulieren wir die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil 'Ausbalanciert' ist aktiv, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das Aspire erreicht eine Laufzeit von 7:25 h - ein guter Wert. Allerdings liegt es damit gut zwei Stunden hinter seinem Vorgänger Acer Aspire ES1-131 zurück. Die Gründe: Letzteres benötigt etwas weniger Energie und verfügt über mehr Akkukapazität (37,7 Wh vs. 32 Wh).

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Edge 25.10586.0.0)
7h 25min
Akkulaufzeit
WLAN (nach Ergebnis sortieren)
Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
445 min ∼156%
Lenovo Ideapad 100S 80R2
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
406 min ∼142%
Dell Chromebook 11-3120
HD Graphics (Bay Trail), N2840, 16 GB eMMC Flash
566 min ∼199%
Acer Aspire ES1-131
HD Graphics (Braswell), N3050, 32 GB eMMC Flash
554 min ∼194%
Asus X200MA-BING-KX366B
HD Graphics (Bay Trail), N2830, Hitachi Travelstar Z5K500 HTS545050A7E680
285 min ∼100%
WLAN (alt) (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo N20 Chromebook
HD Graphics (Bay Trail), N2830, 16 GB eMMC Flash
532 min ∼98%
Acer CB3-111
HD Graphics (Bay Trail), N2840
568 min ∼104%
Asus EeeBook X205TA-FD005BS
HD Graphics (Bay Trail), Z3735F, 32 GB eMMC Flash
545 min ∼100%

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Lautloser Betrieb
+ Gute Akkulaufzeiten
+ 2 Jahre Garantie
+ Einjährige Lizenz für Office 365 Personal

Contra

- Nicht aufrüstbar
- Wenig Speicherplatz

Fazit

Das Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.
Das Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K, zur Verfügung gestellt von Acer Deutschland.

Mit dem Cloudbook bietet Acer einen Windows-basierten Konkurrenten zu den Chromebooks von Google. Der kleine Rechner bringt genügend Leistung für einfache Office- und Internetanwendungen mit. Der in den Grafikkern integrierte Decoder erlaubt die Wiedergabe diverser Videoformate. Der Rechner arbeitet lautlos und erwärmt sich kaum. Die Akkulaufzeiten fallen gut aus. Auch an dem matten Bildschirm gibt es - gemessen am Preisniveau - nicht viel auszusetzen. Er liefert akzeptable Messwerte.

Auch mit dem Cloudbook 11 bietet Acer eine günstige, ausdauernde Schreib- und Surfmaschine. Obendrauf gibt es eine einjährige Lizenz für MS Office 365 Personal.

Der Speicherplatz ist knapp bemessen. Im Auslieferungszustand sind etwa 14 GB nutzbar. Somit ist die Installation von zusätzlichen Desktop-Anwendungen nur eingeschränkt möglich. Gerade dies ist einer der Vorteile eines Windows-basierten Rechners gegenüber einem Chromebook. Es zeigt sich einmal mehr, dass Windows-basierte Geräte mit mindestens 64 GB Speicher ausgestattet werden sollten.

Acer Aspire One Cloudbook 11 AO1-131-C58K - 01.01.2016 v4(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
71 / 98 → 72%
Tastatur
65%
Pointing Device
81%
Konnektivität
54 / 80 → 68%
Gewicht
73 / 35-78 → 88%
Akkulaufzeit
90%
Display
79%
Leistung Spiele
44 / 68 → 65%
Leistung Anwendungen
47 / 87 → 54%
Temperatur
91 / 91 → 100%
Lautstärke
100%
Audio
30 / 91 → 33%
Kamera
40 / 85 → 47%
Durchschnitt
67%
78%
Netbook - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Acer Aspire One Cloudbook 11 Netbook
Autor: Sascha Mölck,  5.01.2016 (Update: 15.05.2018)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.