Notebookcheck

Test Asus ASUSPRO P541 (i3 6006U, HD 520) Laptop

Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, 05.09.2017

Linux-Office. Etwa 400 Euro müssen für den 15,6-Zöller der Firma Asus auf den Tisch gelegt werden. Dafür bekommt man einen Core i3 Prozessor samt 8 GB Arbeitsspeicher und einer Solid State Disk. Auf ein Windows-Betriebssystem muss verzichtet werden. Asus setzt auf Linux.

Asus liefert mit dem PU541UA-GQ1532 ein einfaches Office-Notebook, das von einem Core-i3-Prozessor der Skylake-Generation angetrieben wird. Ein Windows-Betriebssystem ist nicht vorhanden. Asus setzt auf das Linux-System Endless OS 3. Zu den Konkurrenten zählen Rechner wie das HP 15-ba077ng, das HP 250 G5 das Lenovo Ideapad 110-15ACL, das Toshiba Satellite Pro R50-C-16V, das Acer Chromebook C910-354Y, das Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV.

Hinweis: Wir haben dieses Notebook unter Endless OS 3 getestet. Anschließend haben wir Windows 10 installiert und diverse Benchmarks durchgeführt. Die Ergebnisse sind in den diversen Vergleichsdiagrammen dieses Testberichts zu finden. Die unter Windows gemessenen Werte sind nicht in das Endergebnis eingeflossen.

Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532 (ASUSPRO Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 520, Kerntakt: 300-900 MHz, Single-Channel
Hauptspeicher
8192 MB 
, DDR4-2133, Single-Channel, keine Speicherbänke, Speicher fest verlötet
Bildschirm
15.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel 100 PPI, BOE NT156WHM-N42, TN LED, spiegelnd: nein
Mainboard
Intel Skylake-U Premium PCH
Massenspeicher
SK Hynix HFS128G32TND, 128 GB 
Soundkarte
Realtek ALC256 @ Intel Sunrise Point-LP PCH - High Definition Audio Controller
Anschlüsse
1 USB 2.0, 2 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 0 USB 3.1 Gen2, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: Audiokombo, Card Reader: SD, TPM 2.0
Netzwerk
RealTek Semiconductor RTL8101/2/3 Family Fast Ethernet NIC (10/100MBit/s), Realtek RTL8723BE Wireless LAN 802.11n PCI-E NIC (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.0
Optisches Laufwerk
HL-DT-ST DVDRAM GUE1N
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 28 x 381 x 252
Akku
34.5 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Endless OS 3 64 Bit
Kamera
Webcam: SD
Sonstiges
Lautsprecher: Stereo, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: nein, 12 Monate Garantie
Gewicht
2 kg, Netzteil: 171 g
Preis
399 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse & Ausstattung

Asus setzt beim P541UA auf ein Kunststoffgehäuse. Die Oberseite der Baseunit ist in einem leicht kupfrigen Silberton gehalten, die Deckelrückseite und die Unterschale sind schwarz gefärbt. Asus versieht die Handballenablage und die Deckelrückseite noch mit einer Rillen-Textur, die gebürstetes Metall simulieren soll. In Sachen Verarbeitung gibt es nichts Großartiges zu bemängeln. Auf Seiten der Stabilität dürfte der Rechner mehr bieten. So kann die Baseunit zu leicht verdreht werden.

Eine Wartungsklappe bringt der Rechner nicht mit. Um an die Innereien zu gelangen, muss das Gehäuse geöffnet werden. Dazu werden als erstes alle Schrauben auf der Unterseite entfernt. Anschließend wird der Rechner auf seine Füße gestellt. Nun kann die Oberschale abgelöst werden. Hier empfiehlt sich die Nutzung eines flachen Spatels oder eines Fugenglätters. Aber Vorsicht: Die Oberschale wird von Kunststoffklammern gehalten, die leicht brechen können. Zudem ist die Oberschale über zwei Flachbandkabel mit der Hauptplatine verbunden. Soll die SSD getauscht werden, müssen die Kabel nicht gelöst werden.

Das Asus Notebook gehört zur den immer seltener anzutreffenden Rechnern, die noch einen VGA-Ausgang bieten. Auch ein HDMI-Anschluss ist vorhanden. Neben zwei Typ-A-USB-Steckplätzen (1x USB 2.0, 1x USB 3.1 Gen 1) ist auch ein USB-Typ-C-Steckplatz (USB 3.1 Gen 1) dabei. Leider hat das Notebook nur einen Fast-Ethernet-Anschluss an Bord. Gigabit-Ethernet stellt schon lange den Standard dar. Die Anordnung der Steckplätze weiß nicht zu gefallen. Diese befinden sich im vorderen Bereich der linken Seite. Somit bleibt der Bereich links neben der Handballenablage nicht frei von Kabeln.

Der verbaute Speicherkartenleser gehört zu den schnelleren Modellen. Die Übertragung von 250 jpg-Bilddateien (je rund 5 MB) wird mit einer Geschwindigkeit von 83,8 MB/s absolviert. Wir testen Speicherkartenleser mittels einer Referenzkarte (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II).

Größenvergleich

381 mm 252 mm 28 mm 2 kg384.3 mm 254.6 mm 24.3 mm 2 kg384.3 mm 254.5 mm 24.3 mm 2 kg378 mm 265 mm 30 mm 2.2 kg382 mm 256 mm 24.2 mm 2.2 kg379 mm 258 mm 23.95 mm 2.1 kg330.9 mm 227 mm 22.4 mm 1.4 kg

Anschlussausstattung

Linke Seite: Netzanschluss, USB 3.1 Gen 1 (Typ C), Ethernet-Steckplatz, VGA, HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ A), USB 2.0 (Typ A), AUdiokombo
Linke Seite: Netzanschluss, USB 3.1 Gen 1 (Typ C), Ethernet-Steckplatz, VGA, HDMI, USB 3.1 Gen 1 (Typ A), USB 2.0 (Typ A), AUdiokombo
Rechte Seite: DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kabelschloss
Rechte Seite: DVD-Brenner, Steckplatz für ein Kabelschloss
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
83.8 MB/s ∼100%
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
37.5 MB/s ∼45% -55%
HP 15-ba077ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
27.2 MB/s ∼32% -68%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.6 MB/s ∼32% -68%
HP 250 G5 Y1V08UT
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
22.7 MB/s ∼27% -73%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
22.7 MB/s ∼27% -73%
Acer Chromebook C910-354Y
 
17 MB/s ∼20% -80%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
39.4 MB/s ∼100%
HP 15-ba077ng
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
38.3 MB/s ∼97%
HP 250 G5 Y1V08UT
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.6 MB/s ∼68%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
  (Toshiba Exceria Pro SDXC 64 GB UHS-II)
26.6 MB/s ∼68%

Betriebssystem

Als Betriebssystem dient das Linux-System Endless OS 3. Endless Computers wirbt mit einer leichten Bedienbarkeit des Betriebssystem - "so leicht wie die Bedienung eines Smartphones". Entsprechend erinnert die Gestaltung des Desktops an diejenige von Smartphone-Betriebssystemen. Es finden sich Verknüpfungen zu Programmen und Ordnern; auch eine Suchleiste ist vorhanden. Alles in allen geht die Arbeit mit dem Betriebssystem leicht von der Hand und dürfte auch für Linux-Einsteiger machbar sein.

Nutzer, die Endless OS einmal ausprobieren möchten, können ein DVD-Abbild von der Endless-Webseite herunterladen. Alternativ kann mit dem Endless Installer (nur unter Windows verfügbar) ein Installations-USB-Stick erstellt werden. Die anschließende Installation des Betriebssystems nimmt nicht viel Zeit in Anspruch. Die Neuinstallation von Endless OS auf dem P541UA hat etwa 10 Minuten gedauert.

Wer mit Linux nichts anfangen kann und lieber auf Windows setzen möchte, kann dies machen. Die Installation von Windows 7 und Windows 10 ist möglich. Allerdings empfehlen wir die Installation von Windows 10. Die Installation von Windows 7 ist nicht ohne Hürden zu nehmen. Wir haben es ausprobiert.

So müssen als die Treiber für die Hardware manuell zusammengesucht werden. Ein paar Windows 7-Treiber finden sich auch auf der dem Notebook beiliegenden Windows-10-Treiber-DVD. Das größte Problem stellen aber zukünftige Aktualisierungen von Windows 7 dar. So kann die Update-Funktion von Windows 7 nicht genutzt werden. Microsoft unterstützt unter Windows 7 (und auch unter Windows 8.1) nur noch einige Skylake-basierte PCs und Notebooks aus dem Business-Bereich. Unser Testgerät zählt nicht dazu. Eine Liste der unterstützten PCs/Notebooks findet sich auf der Microsoft-Webseite. Zukünftige Updates für Windows 7 müssten manuell herunter geladen und installiert werden. Alternativ könnte zu den Update-Packs gegriffen werden, die einige Webseiten aus dem IT-Bereich bereithalten.

Die Installation von Windows 10 verläuft deutlich einfacher. Nach der Installation können alle fehlenden Treiber über die Windows-Update-Funktion eingespielt werden. Die beiliegende Treiber-DVD wird unter Windows 10 nicht benötigt. Wird sie trotzdem benutzt, tritt leider eine Fehlermeldung auf: Der Asus Assistant auf der DVD meldet, dass die Treiber nicht für das P541UA geeignet sind. Dies stimmt aber nicht. Die Treiber müssten dann manuell installiert werden. 

Eingabegeräte

Der Asus Rechner bringt eine unbeleuchtete Chiclet-Tastatur mit. Die flachen, angerauten Tasten verfügen über einen normalen Hub und einen klaren Druckpunkt. Der Tastenwiderstand dürfte für unseren Geschmack aber knackiger ausfallen. Während des Tippens gibt die Tastatur in der Mitte deutlich nach. Dies wirkt sich negativ auf das Tippgefühl aus. Alles in allem liefert Asus hier eine Tastatur, die die Anforderungen an den Hausgebrauch erfüllt. Vielschreiber würden mit der Tastatur nicht glücklich werden.

Das multitouchfähige Clickpad nimmt eine Fläche von etwa 10,5 x 7,3 cm in Anspruch. Damit steht viel Platz zur Nutzung der Gestensteuerung bereit. Die glatte Oberfläche des Pads macht den Fingern das Gleiten leicht. Das Pad reagiert auch in den Ecken auf Eingaben. Es verfügt über einen kurzen Hub und einen deutlichen Druckpunkt.

Eingabegeräte
Eingabegeräte

Display

Pixelraster
Pixelraster

Der matte 15,6-Zoll-Bildschirm des P541UA arbeitet mit einer nativen Auflösung von 1.366 x 768 Bildpunkten. Die Helligkeit fällt mit 250 cd/m2 zu niedrig aus, geht - gemessen am Preisniveau des Rechners - aber in Ordnung. Leider zeigt das Display bei Helligkeitsstufen von 90 Prozent und darunter PWM-Flimmern mit einer Frequenz von 200 Hz. Dies kann bei empfindlichen Personen zu Kopfschmerzen und/oder Augenproblemen führen.

264
cd/m²
260
cd/m²
250
cd/m²
270
cd/m²
262
cd/m²
246
cd/m²
244
cd/m²
231
cd/m²
223
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
BOE NT156WHM-N42
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 270 cd/m² Durchschnitt: 250 cd/m² Minimum: 13 cd/m²
Ausleuchtung: 83 %
Helligkeit Akku: 262 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Greyscale 10.07 | 0.64-98 Ø6.2
Gamma: 2.36
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
TN LED, 1366x768, 15.6
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
TN LED, 1366x768, 15.6
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
TN LED, 1366x768, 15.6
HP 15-ba077ng
TN LED, 1920x1080, 15.6
HP 250 G5 Y1V08UT
TN LED, 1366x768, 15.6
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
IPS, 1920x1080, 14
Acer Chromebook C910-354Y
IPS, 1920x1080, 15.6
Response Times
-57%
-44%
-55%
-76%
-63%
-91%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
47 (27, 20)
68 (32, 36)
-45%
58
-23%
42 (21, 21)
11%
42.4 (14.8, 27.6)
10%
38 (19, 19)
19%
51 (17, 34)
-9%
Response Time Black / White *
11 (7, 4)
26 (20, 6)
-136%
23
-109%
22 (6, 16)
-100%
28.8 (10.8, 18)
-162%
27 (16, 11)
-145%
30 (8, 22)
-173%
PWM Frequency
200 (90)
217 (90)
9%
200 (90)
0%
50 (70)
-75%
Bildschirm
-7%
-3%
-17%
-19%
10%
4%
Helligkeit Bildmitte
262
226
-14%
253
-3%
209
-20%
199.8
-24%
214
-18%
254
-3%
Brightness
250
217
-13%
246
-2%
200
-20%
199
-20%
214
-14%
244
-2%
Brightness Distribution
83
91
10%
86
4%
88
6%
85
2%
90
8%
86
4%
Schwarzwert *
0.58
0.44
0.56
0.712
0.1
0.34
DeltaE Graustufen *
10.07
11.1
-10%
11.05
-10%
13.48
-34%
13.33
-32%
3.86
62%
8.41
16%
Gamma
2.36 93%
2.35 94%
2.55 86%
2.34 94%
1.69 130%
2.42 91%
2.45 90%
CCT
10532 62%
11979 54%
11451 57%
15364 42%
15879 41%
6276 104%
6361 102%
Kontrast
390
575
373
281
2140
747
DeltaE Colorchecker *
9.84
9.2
12.21
13.24
7.99
Colorchecker DeltaE2000 max. *
16.77
17.68
20.66
21.52
14.72
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
39
36
38
33.8
Color Space (Percent of sRGB)
61
56
60
53.4
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-32% / -28%
-24% / -20%
-36% / -33%
-48% / -38%
-27% / -15%
-44% / -28%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 200 Hz ≤ 90 % Helligkeit

Das Display flackert mit 200 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 90 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 200 Hz ist relativ gering und daher sollte es bei sensiblen Personen zu Problemen wie Flackern oder Augenbeschwerden führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9279 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Das Display zeigt im Auslieferungszustand einen Blaustich.

CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Farbsättigung
CalMAN - Farbsättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
11 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 7 ms steigend
↘ 4 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 10 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
47 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27 ms steigend
↘ 20 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 76 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.6 ms).

Asus stattet den 15,6-Zöller mit einem blickwinkelinstabilen TN-Panel aus. Somit ist der Bildschirm nicht aus jeder Position heraus ablesbar. Im Freien kann der Rechner allenfalls benutzt werden, wenn die Sonne nicht scheint.

Das P541UA im Freien (direkte Sonneneinstrahlung).
Das P541UA im Freien (direkte Sonneneinstrahlung).
Das P541UA im Freien (Sonne hinter dem Display).
Das P541UA im Freien (Sonne hinter dem Display).

Leistung

Asus liefert mit dem P541UA ein einfaches Office-Notebook im 15,6-Zoll-Format. Der Rechner bietet genügend Rechenleistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Unser Testgerät ist für etwa 400 Euro zu haben. Andere Ausstattungsvarianten sind verfügbar. Die Preise beginnen bei etwa 360 Euro.

Prozessor

Das P541UA hat einen Intel Core i3-6006U (Skylake) Zweikernprozessor an Bord. Die CPU arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 2 GHz. Einen Turbo gibt es nicht. Allerdings unterstützt der Prozessor Hyperthreading (zwei Threads können pro Kern ausgeführt werden). Die CPU durchläuft die von uns durchgeführten CPU-Tests stets mit voller Geschwindigkeit. Die CPU-Browser-Tests haben wir unter Endless OS mit dem vorinstallierten Browser Chromium 59.0.3071.86 durchgeführt.

Ob der Prozessor im Netzbetrieb auch dauerhaft mit voller Kraft arbeitet, überprüfen wir, indem wir den Multi-Thread-Test des Cinebench R15 unter Windows 10 für etwa 30 Minuten in einer Dauerschleife laufen lassen. Die Resultate des Asus Rechners liegen durchweg auf dem gleichen Niveau. Ein Leistungseinbruch tritt nicht auf.

0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220Tooltip
Cinebench R15 CPU Multi 64 Bit
Sunspider - 1.0 Total Score
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
436 ms * ∼5%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
366.5 ms * ∼4% +16%
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
Intel Core i5-6200U, Google Chrome OS
298.2 ms * ∼3% +32%
Acer Chromebook C910-354Y
Intel Core i3-5005U, Google Chrome OS
275 ms * ∼3% +37%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
164.9 ms * ∼2% +62%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
147.4 ms * ∼2% +66%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
135.3 ms * ∼1% +69%
JetStream 1.1 - Total Score
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
142.55 Points ∼41% +46%
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
Intel Core i5-6200U, Google Chrome OS
142.28 Points ∼40% +46%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
140.38 Points ∼40% +44%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
134 Points ∼38% +37%
Acer Chromebook C910-354Y
Intel Core i3-5005U, Google Chrome OS
115.73 Points ∼33% +19%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
97.634 Points ∼28%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
75.5 Points ∼21% -23%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
58.54 Points ∼17% -40%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2058.6 ms * ∼3% -19%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
1797.4 ms * ∼3% -4%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
1743.6 ms * ∼3% -1%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
1734.4 ms * ∼3%
Acer Chromebook C910-354Y
Intel Core i3-5005U, Google Chrome OS
1636 ms * ∼3% +6%
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
Intel Core i5-6200U, Google Chrome OS
1240 ms * ∼2% +29%
Octane V2 - Total Score
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
Intel Core i5-6200U, Google Chrome OS
27414 Points ∼52% +48%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
20082 Points ∼38% +8%
Acer Chromebook C910-354Y
Intel Core i3-5005U, Google Chrome OS
19700 Points ∼38% +6%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
19404 Points ∼37% +4%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
19174 Points ∼37% +3%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
18570 Points ∼35%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
8303 Points ∼16% -55%
WebXPRT 2015 - Overall Score
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
Intel Core i5-6200U, Google Chrome OS
373 Points ∼46% +36%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
312 Points ∼39% +14%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
298 Points ∼37% +9%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
281 Points ∼35% +3%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
274 Points ∼34%
Acer Chromebook C910-354Y
Intel Core i3-5005U, Google Chrome OS
244 Points ∼30% -11%
Cinebench R15
CPU Single 64Bit
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
84 Points ∼39%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
84 Points ∼39%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
80 Points ∼37%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
50 Points ∼23%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
37 Points ∼17%
CPU Multi 64Bit
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
222 Points ∼5%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
218 Points ∼5%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
216 Points ∼5%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
166 Points ∼4%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
68 Points ∼2%
Cinebench R10
Rendering Single 32Bit
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
3236 Points ∼30%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
3227 Points ∼30%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2596 Points ∼24%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
1917 Points ∼18%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
1216 Points ∼11%
Rendering Multiple CPUs 32Bit
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
7388 Points ∼11%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
7364 Points ∼11%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
7188 Points ∼11%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
6169 Points ∼9%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2256 Points ∼3%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
5371 Points ∼7%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
4415 Points ∼5%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
4265 Points ∼5%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
3918 Points ∼5%
32 Bit Single-Core Score
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2062 Points ∼42%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2012 Points ∼41%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
1943 Points ∼40%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
1307 Points ∼27%
Geekbench 4.0
64 Bit Multi-Core Score
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
4914 Points ∼16%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
4899 Points ∼16%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
4723 Points ∼16%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
3460 Points ∼11%
64 Bit Single-Core Score
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2593 Points ∼43%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
2468 Points ∼41%
HP 15-ba077ng
AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2158 Points ∼36%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
1356 Points ∼23%
Geekbench 4.4
64 Bit Multi-Core Score
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
5109 Points ∼9%
64 Bit Single-Core Score
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
2639 Points ∼42%

* ... kleinere Werte sind besser

System Performance

Das System läuft rund und flüssig. Probleme sind uns nicht begegnet. Der Rechner bietet mehr als genug Leistung für Anwendungen aus den Bereichen Office und Internet. Eine Steigerung der Gesamtleistung ist nicht möglich.

PCMark 8 - Home Score Accelerated v2
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
HD Graphics 520, 6006U, SK Hynix HFS128G32TND
3269 Points ∼54%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
HD Graphics 520, 6006U, TOSHIBA MQ01ABD075
2937 Points ∼48%
HP 15-ba077ng
Radeon R7 (Bristol Ridge), A12-9700P, SanDisk Z400s SD8SNAT-256G
2777 Points ∼46%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), A8-7410, Seagate Mobile HDD 1TB ST1000LM035
1956 Points ∼32%
HP 250 G5 Y1V08UT
HD Graphics 400 (Braswell), N3060, Samsung CM871 MZNLF128HCHP
1661 Points ∼27%

Massenspeicher

Asus stattet das P541UA mit einer Solid State Disk aus dem Hause Hynix aus. Es handelt es sich um ein 2,5-Zoll-Modell, das eine Gesamtkapazität von 128 GB bereitstellt.

Grafikkarte

Für die Grafikausgabe ist Intels HD Graphics 520 Grafikkern verantwortlich. Dieser unterstützt DirectX 12 und arbeitet mit Geschwindigkeiten von bis zu 900 MHz. Asus verschwendet einen Teil der Grafikleistung, indem der Arbeitsspeicher des Rechners nur im Single-Channel-Modus läuft. Bei aktivem Dual-Channel-Modus würde die GPU besser ausgereizt werden und in der Folge mehr Leistung liefern. Der Dual-Channel-Modus kann bei dem Asus Notebook nicht nachträglich aktiviert werden. 

GFXBench
off screen Car Chase Offscreen
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
23.8 fps ∼6% +49%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
21 fps ∼5% +31%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
16 fps ∼4%
on screen Car Chase Onscreen
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
36.6 fps ∼22% +27%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
28.9 fps ∼17%
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
23.7 fps ∼14% -18%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
29.2 fps ∼1% +24%
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
24.3 fps ∼1% +3%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
23.6 fps ∼0%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
48.8 fps ∼1% +12%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
43.4 fps ∼1%
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
24.7 fps ∼1% -43%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
44.9 fps ∼8% +32%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
33.9 fps ∼6%
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
25.9 fps ∼5% -24%
on screen Manhattan Onscreen OGL
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
66.7 fps ∼18% +27%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
52.6 fps ∼14%
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
25.7 fps ∼7% -51%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
90.1 fps ∼1% +17%
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
90 fps ∼1% +17%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
76.8 fps ∼1%
T-Rex HD Onscreen C24Z16
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
119.9 fps ∼4% +22%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Endless OS 3 64 Bit
98.1 fps ∼3%
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
87.2 fps ∼3% -11%
3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU
HP 15-ba077ng
AMD Radeon R7 (Bristol Ridge), AMD A12-9700P, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
1856 Points ∼4%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
1141 Points ∼2%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
Intel HD Graphics 520, Intel Core i3-6006U, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
1090 Points ∼2%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
AMD Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), AMD A8-7410, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
899 Points ∼2%
HP 250 G5 Y1V08UT
Intel HD Graphics 400 (Braswell), Intel Celeron N3060, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
382 Points ∼1%

Gaming Performance

Das P541UA kann einige Spiele flüssig auf den Bildschirm bringen. Das umfasst Titel, die keine hohen Anforderungen an die Hardware stellen. Allerdings muss man sich mit niedrigen Auflösungen und mit geringen Qualitätseinstellungen begnügen. Leistungshungrige Kracher wie For Honor erreichen zu keiner Zeit ausreichend hohe Frame-Raten.

Emissionen & Energie

Geräuschemissionen

Im Leerlauf wechseln sich Stillstand und Aktivität des Lüfters ab. Wir messen einen Schalldruckpegel von bis zu 32,6 dB. Leider gibt der Lüfter dabei ein Surren von sich. Unter Volllast dreht der Lüfter stärker auf. Hier steigt der Pegel auf bis zu 40 dB.

Lautstärkediagramm

Idle
32.1 / 32.6 / 32.6 dB(A)
DVD
37.8 / dB(A)
Last
35.7 / 40 dB(A)
  red to green bar
 
 
30 dB
leise
40 dB(A)
deutlich hörbar
50 dB(A)
störend
 
min: dark, med: mid, max: light   Audix TM1, Arta (aus 15 cm gemessen)   Umgebungsgeräusche: 30 dB(A)
dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.346.941.437.442.32537.340.83732.737.33133.834.635.931.733.84034.433.434.831.134.45033.434.332.830.833.46333.738.235.633.933.78029.230.730.529.129.210029.13130.829.329.112525.928.226.924.225.916026.729.327.624.826.720026.228.230.725.526.225024.626.424.621.924.631523.92625.523.323.940023.325.324.62123.350023.227.125.820.823.263022.727.939.82022.780024.428.832.719.224.4100023.827.829.618.323.8125021.423.624.417.721.4160019.824.525.717.119.8200018.621.824.616.518.6250018.120.221.916.618.1315017.719.620.316.217.7400017.718.919.516.317.7500017.518.418.716.317.5630017.618.11816.217.6800017.518.117.916.217.51000017.517.917.816.417.51250017.417.917.816.317.41600018.118.318.216.718.1SPL32.635.840.43032.6N1.82.431.41.8median 21.4median 24.5median 24.6median 17.7median 21.4Delta3.34.24.62.73.3hearing rangehide median Fan NoiseAsus ASUSPRO P541UA-GQ1532

Temperatur

Von einer Erwärmung kann beim P541UA nicht die Rede sein. Selbst unter Volllast überwinden die Temperaturen nur an einigen Messpunkten knapp die 30-Grad-Celsius-Marke. Daher hätte Asus hier durchaus ein konservativeres Lüftermanagement umsetzen können.

Max. Last
 31.5 °C27 °C27.7 °C 
 32.6 °C29 °C25.7 °C 
 30 °C29.5 °C27.6 °C 
Maximal: 32.6 °C
Durchschnitt: 29 °C
27.4 °C28.2 °C29.7 °C
27.4 °C30.7 °C30.7 °C
25.9 °C27.6 °C28.7 °C
Maximal: 30.7 °C
Durchschnitt: 28.5 °C
Netzteil (max.)  34.8 °C | Raumtemperatur 223.8 °C | FIRT 550-Pocket
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 29 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Office v7 auf 29.4 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32.6 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34 °C (von 21.2 bis 62.5 °C für die Klasse Office v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 30.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 36.4 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.1 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 29.4 °C.
(+) Die Handballen und der Touchpad-Bereich sind mit gemessenen 30 °C kühler als die typische Hauttemperatur und fühlen sich dadurch kühl an.
(±) Die durchschnittliche Handballen-Temperatur anderer getesteter Geräte war 28.1 °C (-1.9 °C).
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Unterseite (Last)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Oberseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)
Wärmeentwicklung Unterseite (Leerlauf)

Lautsprecher

Die Stereo-Lautsprecher sind oberhalb der Tastatur hinter gelochten Abdeckungen zu finden. Sie produzieren einen sehr ordentlichen Klang, der ein wenig ins Dumpfe tendiert.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2048.137.448.12544.132.744.13142.631.742.64044.131.144.15047.330.847.36348.133.948.18050.229.150.21005229.35212554.424.254.41605624.85620057.425.557.425058.921.958.931567.323.367.340071.12171.150072.120.872.163072.62072.680070.319.270.310007018.370125067.417.767.4160063.117.163.1200062.316.562.3250061.416.661.4315058.616.258.640005816.358500063.716.363.7630066.516.266.5800065.316.265.31000059.816.459.81250059.316.359.31600048.616.748.6SPL78.53078.5N45.91.445.9median 62.3median 17.7median 62.3Delta4.72.74.735.335.132.931.831.83236.535.132.428.93328.936.328.848.32761.52752.924.860.92462.822.763.32269.521.267.82174.82075.919.472.718.97117.770.117.86917.671.817.668.117.671.417.673.717.670.417.571.617.671.617.669.617.459.717.583.630.662.51.5median 69.6median 17.84.62.4hearing rangehide median Pink NoiseAsus ASUSPRO P541UA-GQ1532Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (72.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 6.3% geringer als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (6.4% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2.9% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (12.2% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 4% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 94% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 51%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 6% aller getesteten Geräte waren besser, 2% vergleichbar, 92% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Apple MacBook 12 (Early 2016) 1.1 GHz Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (83.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(±) | abgesenkter Bass - 11.3% geringer als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (14.2% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 2.4% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (9.3% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 1% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 1% vergleichbar, 97% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 8%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 50%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 1% aller getesteten Geräte waren besser, 1% vergleichbar, 98% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Frequenzdiagramm im Vergleich (Checkboxen oben an-/abwählbar!)

Energieaufnahme

Im Leerlauf steigt der Energiebedarf auf bis zu 9,6 Watt. Der Wert fällt ein wenig hoch aus für einfaches Office-Notebook. Unter Volllast steigt die Leistungsaufnahme auf bis zu 27 Watt. Hierbei handelt es sich um einen normalen Wert für die hier verbaute Hardwareplattform. Die Nennleistung des Netzteils beträgt 45 Watt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.5 / 0.3 Watt
Idledarkmidlight 6.9 / 8.9 / 9.6 Watt
Last midlight 19 / 27 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Unser praxisnaher WLAN-Test simuliert die Auslastung beim Aufruf von Webseiten. Das Profil "Ausbalanciert" ist aktiv, die Energiesparfunktionen sind deaktiviert, und die Displayhelligkeit wird auf etwa 150 cd/m² geregelt. Das P541UA erreicht eine Laufzeit von 3:51 h - ein lausiger Wert. Von einem Notebook wie dem P541UA erwarten wir eine Mindestlaufzeit von 5 bis 6 Stunden.

Deutlich besser sieht das Ganze unter Windows 10. Hier bringt es der Rechner in unserem WLAN-Test auf eine Laufzeit von 6:39 h.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3 (Chromium 59.0.3071.86 (Linux))
3h 51min
Battery Runtime - WiFi Websurfing 1.3
Acer Chromebook 14 CP5-471-53QV
6200U, HD Graphics 520, 45 Wh, Google Chrome OS
540 min ∼20% +134%
Acer Chromebook C910-354Y
5005U, HD Graphics 5500, 48 Wh, Google Chrome OS
520 min ∼20% +125%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
6006U, HD Graphics 520, 34.5 Wh, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
399 min ∼15% +73%
HP 250 G5 Y1V08UT
N3060, HD Graphics 400 (Braswell), 41 Wh, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
376 min ∼14% +63%
Toshiba Satellite Pro R50-C-16V
6006U, HD Graphics 520, 44 Wh, Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
356 min ∼14% +54%
HP 15-ba077ng
A12-9700P, Radeon R7 (Bristol Ridge), 41 Wh, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
296 min ∼11% +28%
Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532
6006U, HD Graphics 520, 34.5 Wh, Endless OS 3 64 Bit
231 min ∼9%
Lenovo Ideapad 110-15ACL 80TJ00H0GE
A8-7410, Radeon R5 (Beema/Carrizo-L), 24 Wh, Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
201 min ∼8% -13%

Pro

+ Matter Bildschirm
+ Solid State Disk
+ Erwärmt sich kaum
+ Typ-C-USB

Contra

- Nur ein Jahr Garantie
- Schlechte Akkulaufzeiten unter Linux
- Nur Fast-Ethernet
- Dunkler Bildschirm

Fazit

Das Asus Pro Light P541UA-GQ1532, zur Verfügung gestellt von:
Das Asus Pro Light P541UA-GQ1532, zur Verfügung gestellt von:

Asus hat mit dem P541UA ein einfaches 15,6-Zoll-Office-Notebook im Angebot. Der verbaute Core-i3-Prozessor bietet genügend Rechenleistung zur Nutzung von Office- und Internetanwendungen. Der Rechner erwärmt sich praktisch nicht. Zu den leisen Geräten kann das Notebook aber nicht gezählt werden. Schon im Leerlauf arbeitet der Lüfter immer wieder einmal und gibt dabei ein Surren von sich. Hier besteht Verbesserungsbedarf.

Asus liefert mit dem P541UA-Q1532 ein einfaches Office-Notebook für zuhause.

Eine Solid State Disk sorgt für ein flink laufendes System. Ein Tausch der SSD wäre möglich. Dazu müsste aber das Gehäuse geöffnet werden. Die verbaute Tastatur erfüllt die Anforderungen an den Hausgebrauch. Vielschreiber sollten zu einem anderen Gerät greifen. Auch zeigt sich das Notebook nicht sonderlich ausdauernd. In unserem praxisnahen WLAN-Test erreicht der Rechner unter Endless OS 3 eine Laufzeit von nur 3:51 h. Unter Windows 10 sieht dies schon deutlich besser aus. Hier hält das Notebook knapp drei Stunden länger durch.

Das vorinstallierte Betriebssystem Endless OS 3 hat einen ordentlichen Eindruck hinterlassen. Nichtsdestotrotz wird Asus es in erster Linie installiert haben, damit das Notebook nicht völlig "nackt" zum Käufer kommt. Das System eignet sich für Nutzer, die alle paar Tage mal eine Webseite aufrufen. Wer beispielsweise Microsofts Office-Paket nutzen möchte, muss ein Windows-Betriebssystem installieren. Dies ist problemlos machbar.

Asus ASUSPRO P541UA-GQ1532 - 05.09.2017 v6(old)
Sascha Mölck

Gehäuse
67 / 98 → 68%
Tastatur
69%
Pointing Device
81%
Konnektivität
36 / 80 → 45%
Gewicht
63 / 20-67 → 91%
Akkulaufzeit
74%
Display
77%
Leistung Spiele
54 / 68 → 80%
Leistung Anwendungen
69 / 92 → 75%
Temperatur
95%
Lautstärke
85%
Audio
53%
Kamera
27 / 85 → 32%
Durchschnitt
65%
74%
Office - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Asus ASUSPRO P541 (i3 6006U, HD 520) Laptop
Autor: Sascha Mölck,  5.09.2017 (Update: 10.10.2017)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.