Notebookcheck

Test HTC 10 Smartphone

Daniel Schmidt, Tanja Hinum, 20.05.2016

Gelungenes Comeback! Nachdem das HTC One M9 im letzten Jahr hinter den Erwartungen zurückgeblieben ist, macht HTC nun vieles besser und offeriert ein tolles Highend-Smartphone mit einer guten Kamera.

Bei der Namensgebung des neuen Flaggschiff-Smartphones der Taiwaner gab es eine kleine Überraschung, denn dies heißt nicht wie anfangs vermutet HTC One M10, sondern schlicht HTC 10. Optisch hat sich das Gerät weiterentwickelt. Es gibt nun einen physikalischen Home-Button, welcher den Fingerabdruckscanner beherbergt und die beiden präsenten Frontlautsprecher sind verschwunden. Angetrieben wird das Smartphone von dem aktuellen Qualcomm Snapdragon 820, dazu gibt es üppige 4 GB Arbeitsspeicher sowie 32 GB internen Speicher, welcher sich zusätzlich mittels MicroSD-Karte erweitern lässt. USB-Type-C ist ebenfalls an Bord und auch sonst lässt die Ausstattung des HTC 10 nur wenige Wünsche offen. Erfreulicherweise hat der Hersteller auch an der Preisschraube gedreht und das Smartphone um 50 Euro im Preis (UVP) gesenkt.

Zu den Konkurrenten des HTC 10 gehört alles, was Rang und Namen hat. Der Highend-Bereich ist mit Geräten wie dem Samsung Galaxy S7 Edge, Apple iPhone 6s Plus, Huawei P9, LG G5, Google Nexus 6P, Huawei Mate 8, Sony Xperia Z5 Premium, Motorola Moto X Force und dem Microsoft Lumia 950 XL stark aufgestellt.

HTC 10 (10 Serie)
Grafikkarte
Qualcomm Adreno 530, Kerntakt: 624 MHz
Hauptspeicher
4096 MB 
, LPDDR4
Bildschirm
5.2 Zoll 16:9, 2560 x 1440 Pixel 565 PPI, kapazitiver Touchscreen, 10 Multitouchpunkte, Super LCD 5, spiegelnd: ja
Massenspeicher
32 GB eMMC Flash, 32 GB 
, 23.08 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, Audio Anschlüsse: kombinierte Kopfhörer- und Mikrofonklinke (3,5 mm), Card Reader: MicroSD bis 2 TB (SD, SDHC, SDXC), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Annährungs-, Rotations-, Beschleunigungs- und G-Sensor, digitaler Kompass, Sensor-Hub, BeiDou, Miracast, Wifi Direct, DLNA, AirPlay
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.2, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1.800 und 1.900 MHz), UMTS/HSPA+ (850, 900, 1.900, 2.100 MHz), LTE Cat. 9 (Band 1, 3, 5, 7, 8, 20, 28, 32, 38, 40 und 41), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9 x 145.9 x 71.9
Akku
3000 mAh Lithium-Ion, Quick Charge 3.0, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 27 h, Standby 3G (laut Hersteller): 456 h
Betriebssystem
Android 6.0 Marshmallow
Kamera
Primary Camera: 12 MPix (UltraPixel 2 mit 1,55 μm Pixel, Laser-Autofokus, BSI-Sensor, OIS, f/1.8, 26 mm, Auto-HDR, UHD-Video)
Secondary Camera: 5 MPix (Autofokus, 1,34 μm Pixel, Auto-HDR, OIS)
Sonstiges
Lautsprecher: zwei Lautsprecher, Tastatur: virtuell, modulares Schnellladegerät, USB-Kabel, Hi-Res-Audio-Headset, HTC Hilfe, Boost+, Themes, 24 Monate Garantie, HTC BoomSound Hi-Fi-Edition, Dolby Audio, Hi-Res-Audio-zertifiziert, drei Mikrofone mit Geräuschunterdrückung, USB 3.1 Gen 1, Type-C, Kopf-SAR: 0.417 W/kg, Körper-SAR: 0.174 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
161 g, Netzteil: 90 g
Preis
699 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Das HTC 10 besteht aus einem Unibody-Aluminium-Gehäuse, welches zwar erst einmal sehr wuchtig, aber auch hochwertig wirkt. Der Hersteller gibt eine Bauhöhe von neun Millimetern an. Wir haben 9,2 Millimeter gemessen, wenn die Kamera hinzugenommen wird, ist das Gerät sogar 10,15 Millimeter dick. Das Gerät ist in drei Farbvarianten erhältlich: Carbon Grey, Glacier Silver und Topaz Gold.

Trotz seines vergleichsweise großen Gehäuses liegt das HTC 10 gut in der Hand. Mit den abgeschliffenen Kanten wirkt es ein wenig wie ein dickes Huawei Mate S, hat dadurch aber seinen ganz eigenen Charme.

Die Stabilität ist sehr gut. Druck macht dem Smartphone nichts aus. Selbst festes Drücken auf das Frontglas kann keine Wellenbildungen auf dem LC-Display hervorrufen. Die Spaltmaße sind ebenfalls passgenau und knackig. Hier gibt es nichts zu meckern. Die Kartenslots sind voneinander getrennt. Während sich die MicroSD-Karte auf der linken Seite einstecken lässt, findet die Nano-SIM gegenüber Platz.

Von links: Huawei Mate S, HTC 10, HTC One M9
Von links: Huawei Mate S, HTC 10, HTC One M9
159.3 mm 77.8 mm 7.5 mm 178 g158.2 mm 77.9 mm 7.3 mm 192 g154.4 mm 76 mm 7.8 mm 181 g151.9 mm 78.4 mm 8.3 mm 165 g149.8 mm 78 mm 9.2 mm 169 g150.9 mm 72.6 mm 7.7 mm 157 g149.4 mm 73.9 mm 7.7 mm 159 g145.9 mm 71.9 mm 9 mm 161 g145 mm 70.9 mm 6.95 mm 144 g

Ausstattung

Die Ausstattung des HTC 10 ist bärenstark. Für die kabellose Bildübertragung stehen Wifi Direct beziehungsweise Miracast zur Verfügung. DLNA wird ebenso unterstützt. Wer seine Filme lieber kabelgebunden auf einem großen Display darstellen möchte, wird sich über die DisplayPort-Unterstützung des USB-Type-C-Anschlusses freuen, welcher darüber hinaus den schnelleren USB 3.1 Gen 1-Standard unterstützt. OTG beherrscht die Schnittstelle ebenfalls und das HTC 10 kann sogar andere Geräte mit Strom versorgen.

Der integrierte MicroSD-Slot beherrscht die aktuellen Standards SDHC sowie SDXC und kann theoretisch Speichermedien mit einer Größe von bis zu 2 TB aufnehmen. So weit ist die Entwicklung jedoch noch nicht. Zum Zeitpunkt des Tests waren 256 GB das Höchste der Gefühle. Auf die MicroSD-Karte können Anwendungen ausgelagert werden (App2SD) oder alternativ lässt sich der zusätzliche Speicher mit dem internen zusammenführen.

Neben dem aktuellen Bluetooth 4.2 gibt es auch NFC. HTC hat jedoch den Infrarot-Sender gestrichen und auch einen Radio-Empfänger gibt es nicht.

Kopfseite: Audio
Kopfseite: Audio
Links: MicroSD
Links: MicroSD
Rechts: SIM, Mikrofon, Lautstärke, Power
Rechts: SIM, Mikrofon, Lautstärke, Power
Fußseite: Lautsprecher, USB, Mikrofon
Fußseite: Lautsprecher, USB, Mikrofon

Software

Auf dem HTC 10 ist das aktuelle Betriebssystem Google Android 6.0.1 Marshmallow (HTC Software 1.30.401.1) zum Zeitpunkt des Tests installiert. Darüber legt der Hersteller seine eigene Benutzeroberfläche HTC Sense, welche nun etwas aufgeräumter daherkommt und einen flotten Eindruck hinterlässt. Neben den Google-Apps und den dazugehörigen Office-Anwendungen installiert HTC auch einige Sozial-Media-Apps vor. Diese lassen sich ärgerlicherweise nicht vollständig deinstallieren, sondern lediglich auf die Werksversion zurücksetzen und deaktivieren. Die aus dem Vorgänger bekannte HTC-Anwendungen sind ebenfalls wieder an Bord.

Bei der ersten Einrichtung des Smartphones werden dem Nutzer darüber hinaus eine ganze Reihe an Apps für die Installation empfohlen.

Kommunikation und GPS

Das HTC 10 kann auf ein breites Spektrum an modernen Kommunikationsschnittstellen zurückgreifen. Darunter befindet sich das standesgemäße ac-WLAN-Modul, welches sowohl die Frequenzbereiche mit 2,4 als auch 5,0 GHz unterstützt. Dessen Reichweite ist sehr gut. Selbst rund 12 Meter vom Access Point (Devolo dLAN 1200+ Wifi ac) entfernt, wurde uns vom Smartphone eine gute Verbindungsqualität bescheinigt und der Seitenaufbau im Browser klappte flott und ohne spürbare Einschränkungen.

Unterwegs nutzt das HTC 10 HSPA+ (max. 42 Mbit/s Downstream) sowie flottes LTE Cat. 9 (max. 450 Mbit/s Downstream) für die Verbindung ins Internet. In der Großstadt konnten wir sowohl im Netz von Vodafone als auch von O₂ keine ungewöhnlichen Schwankungen feststellen.

GPS Test: im Gebäude
GPS Test: im Gebäude
GPS Test: im Freien
GPS Test: im Freien

Die Positionsbestimmung erfolgt mittels der Satelliten-Netzwerke GPS, Glonass und BeiDou. Der Satfix gelingt auch in Gebäuden recht flott und dessen Genauigkeit schwankt zwischen fünf und acht Metern. Im Freien gelingt dies beinahe augenblicklich und ist mit konstant drei Metern sehr exakt.

Dieser Eindruck bestätigt sich auch im direkten Vergleich mit dem Fahrrad-Computer Garmin Edge 500. Beide Geräte haben wir auf eine kleine Radtour mitgenommen und das HTC 10 ist eines der wenigen Smartphones, denen es gelingt, noch genauer den Streckenverlauf aufzuzeichnen als der Radfahr-Profi. Vor allem zwischen den engen Häuserschluchten ist die Leistung des Testgerätes besser.

Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
HTC 10
HTC 10
HTC 10
HTC 10
HTC 10
HTC 10

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Telefon-App des HTC 10 ist sehr aufgeräumt und orientiert dich weitestgehend am Android-Original. Hier sollte sich jeder schnell und einfach zurechtfinden.

Die Sprachqualität liegt auf einem sehr guten Niveau. Bei Testanrufen über das Mobilfunknetz und Skype sind wir stets gut und störungsfrei zu verstehen, wenn auch die Stimme des Smartphonenutzers leicht hohl klingt. Die Geräuschunterdrückung funktioniert ebenfalls recht ordentlich, liegt aber nicht ganz auf dem Niveau eines Huawei P9. Der Lautsprecher hallt zwar ein wenig auf der Gegenseite, übertragt das Gespräch ansonsten aber sehr gut, selbst wenn das HTC 10 etwas weiter weg liegt.

Kameras

Frontkamera-Aufnahme
Frontkamera-Aufnahme

Die Frontkamera des HTC löst mit bis zu 5 MP (2.592 x 1.944 Pixel, 4:3) auf und bietet als eine der wenigen Modelle überhaupt einen Autofokus. Der Hersteller wirbt mit einer lichtempfindlichen Optik, was wir durchaus bestätigen können. Auch bei schwachem Licht fokussiert die Kamera recht flott und löst sofort aus. Selfie-Freunde werden damit ihren Spaß haben, denn auch ein Beauty-Modus ist vorhanden. Farben werden jedoch etwas blass dargestellt und in voller Größe lässt auch die Schärfe zu wünschen übrig.

Die Kameras in den vorangegangenen Smartphones konnten bei HTC nur selten überzeugen. Mit dem HTC 10 zeigen die Taiwaner, dass sie es besser können. Dabei kommt eine 12 MP-Kamera zum Einsatz, dessen 1,55 μm großen Pixel besonders viel Licht einfangen sollen. Die Aufnahmen haben eine tolle Schärfe und einen guten Dynamikumfang. Die Ausstattung kann sich ebenfalls sehen lassen, die Navigation durch die Einstellung ist jedoch anfangs etwas ungewohnt und stellenweise zu umständlich. Im Pro-Modus können die Einstellungen selbst vorgenommen und auch das RAW-Format genutzt werden.

Bei den Aufnahmen in Szene 2 zeigt sich, dass die Details von den Konkurrenten noch etwas besser wiedergegeben werden und auch die Farbsättigung dürfte etwas besser sein. Eine besonders gute Vorstellung liefert das HTC 10 bei schwachem Umgebungslicht, die Schärfe ist hier wesentlich besser als beim LG G5 oder dem Huawei P9 und auch das Bildrauschen ist geringer.

Videos werden wahlweise in Full HD mit bis zu 60 Bildern pro Sekunde oder Ultra HD (max. 30 fps) aufgezeichnet. Ein optischer Bildstabilisator schützt vor Verwackelungen. Die Qualität ist richtig gut und auch der aufgezeichnete Ton konnte bei unseren Probeaufnahmen überzeugen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Passport: In der unteren Hälfte jedes Feldes werden die Zielfarben dargestellt.
ColorChecker Passport: In der unteren Hälfte jedes Feldes werden die Zielfarben dargestellt.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen haben wir zunächst den X-Rite ColorChecker Passport abfotografiert, ohne anschließend eine Nachbearbeitung vorzunehmen. Während die Grundfarben sehr kräftig wiedergegeben werden, wirken die Graustufen etwas matt und sichtbar zu warm. Cyan und Magenta werden unter anderen zu hell dargestellt.

Mit dem Testchart verfahren wir genauso wie zuvor. Während die Schärfe in der Bildmitte sehr hoch ist, lässt sie zu den Rändern hin etwas nach und es findet eine Aufhellung der Darstellung statt. Die Schriften werden auch auf den farbigen Flächen sauber dargestellt, lediglich bei den etwas dunkleren Farbtönen schleichen sich bei genauer Betrachtung leichte Darstellungsfehler ein. Insgesamt bietet das HTC 10 jedoch eine sehr gute Abbildungsqualität.

Zubehör und Garantie

Im Lieferumfang des HTC 10 befindet sich ein modulares Schnellladenetzteil mit einer Nennleistung von 12,5 Watt (5 Volt, 2,5 Ampere) sowie ein USB-Kabel (Type-A zu Type-C). Des Weiteren gibt es ein kleines Werkzeug zum Öffnen der Kartenslots und ein High-Res-In-Ear-Headset mit verschiedenen Aufsätzen.

Optional gibt es auch wieder die vom One M9 bekannten Dot View Cover, welche sich nun Ice View nennen. Außerdem kann Zubehör für das Auto, wie eine Halterung oder Ladeadapter, erworben werden.

HTC gewährt auf sein Produkt eine 24-monatige Garantie.

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Touchscreen des HTC 10 erkennt bis zu zehn Berührungen gleichzeitig und besitzt eine sehr gleitfreudige Glasoberfläche. Eingaben werden schnell und präzise umgesetzt, auch in den Randbereichen des Bildschirms gibt es keine Aussetzer.

Unter dem Display sind drei sensorische Android-Tasten integriert, die sehr zuverlässig und auf Wunsch mit haptischem Feedback funktionieren. Der Homebutton in der Mitte beherbergt auch den Fingerabdruckscanner. Dieser kann bis zu fünf Finger verwalten und funktioniert im Test sehr zuverlässig. Nur die Geschwindigkeit dürfte noch etwas flotter sein. Zusätzliche Funktionen bietet er zudem nicht.

Der Vibrationsmotor ist sehr stark und anfangs etwas gewöhnungsbedürftig. Die Lautstärkewippe und der Power-Button lassen sich haptisch sehr gut voneinander unterscheiden. Sie besitzen einen sehr festen sowie klaren Druckpunkt und wirken sehr hochwertig.

Das HTC-eigene Tastaturlayout ist sehr übersichtlich gestaltet und bietet jeglichen Komfort. Alternativ lässt sich auch eine andere Tastatur aus dem Play Store installieren.

Display

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Das Super LC-Display des HTC 10 ist im Vergleich zum Vorgänger leicht gewachsen und misst nun 5,2 Zoll in der Diagonale. Die Auflösung wurde ebenfalls erhöht und kommt nun auf 2.560 x 1.440 Bildpunkte, was zu einer hohen Pixeldichte von 565 PPI führt. Die Ausleuchtung ist mit 93 Prozent sehr homogen, Lichthöfe konnten wir bei unserem Testgerät keine ausfindig machen.

Bei der Messung der Panelleuchtkraft bei einer reinweißen Darstellung erreicht das HTC 10 bis zu 445 cd/m² in der Bildschirmmitte. Im Zusammenspiel mit dem guten Schwarzwert (0,36 cd/m²) bietet das Gerät ein starkes Kontrastverhältnis von 1.236:1. Mit aktiviertem Helligkeitssensor zeigen sich die Messwerte als stabil. Anders sieht das aus, wenn die hellen und dunklen Flächen bei der Messung gleichmäßig verteilt werden (APL 50), was näher an der Praxis ist. Die Helligkeit fällt dann leicht ab und erreicht noch 399 cd/m² und der Schwarzwert steigt minimal auf 0,42 cd/m² an, sodass sich das Kontrastverhältnis auf 950:1 verschlechtert, was aber immer noch ein gutes Ergebnis darstellt.

432
cd/m²
426
cd/m²
416
cd/m²
435
cd/m²
445
cd/m²
438
cd/m²
431
cd/m²
437
cd/m²
443
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 445 cd/m² Durchschnitt: 433.7 cd/m² Minimum: 8.25 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 445 cd/m²
Kontrast: 1236:1 (Schwarzwert: 0.36 cd/m²)
ΔE Color 2.8 | 0.6-29.43 Ø6
ΔE Greyscale 3.7 | 0.64-98 Ø6.2
Gamma: 2.31
HTC 10
Super LCD 5, 2560x1440, 5.2
HTC One M9
Super LCD 3, 1920x1080, 5
Apple iPhone 6S Plus
IPS, 1920x1080, 5.5
Samsung Galaxy S7 Edge
Super AMOLED, 2560x1440, 5.5
LG G5
IPS Quantum, 2560x1440, 5.3
Huawei P9
IPS-NEO, JDI, 1920x1080, 5.2
Motorola Moto X Force
AMOLED, 2560x1440, 5.4
Bildschirm
-30%
0%
33%
-21%
-5%
-10%
Helligkeit Bildmitte
445
474
7%
583
31%
554
24%
784
76%
582
31%
337
-24%
Brightness
434
458
6%
560
29%
552
27%
774
78%
563
30%
336
-23%
Brightness Distribution
93
85
-9%
91
-2%
96
3%
91
-2%
91
-2%
91
-2%
Schwarzwert *
0.36
0.4
-11%
0.46
-28%
0.43
-19%
0.38
-6%
Kontrast
1236
1185
-4%
1267
3%
1823
47%
1532
24%
DeltaE Colorchecker *
2.8
6.32
-126%
3.55
-27%
1.59
43%
6.5
-132%
4.4
-57%
3.99
-43%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
5.8
2.56
56%
11.7
-102%
7.4
-28%
7.07
-22%
DeltaE Graustufen *
3.7
6.36
-72%
3.88
-5%
2.01
46%
8
-116%
4.8
-30%
1.66
55%
Gamma
2.31 95%
2.43 91%
2.2 100%
2.01 109%
2.22 99%
2.2 100%
2.32 95%
CCT
7164 91%
8218 79%
7280 89%
6321 103%
8699 75%
6175 105%
6584 99%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
58.81
59.05
82.12
68.08
77.78
Color Space (Percent of sRGB)
92.8
99.98
97.46
99.44

* ... kleinere Werte sind besser

Mit dem Fotospektrometer und der Analyse-Software CalMAN haben wir uns die Darstellungqualität des Super LC 5-Panels des HTC 10 genauer angeschaut. Dieses hinterlässt einen sehr guten Gesamteindruck und gehört sicherlich mit zu den besten Displays, die momentan in einem Smartphone zu finden sind, bleibt jedoch deutlich hinter dem Panel-Primus Galaxy S7 Edge zurück.

Das HTC 10 bietet zwei verschiedene Farbprofile: RGB und Lebendig. Während ersteres die Farben sehr exakt und natürlich wiedergibt, wirken die Farben im zweiten kräftiger. Außerdem ist dessen Farbraumabdeckung etwas höher, was sich vor allem im Bereich der Grüntöne bemerkbar macht. Im RGB-Profil gibt es keine gravierenden Ausreißer, der höchste DeltaE wird bei der Farbe Rot mit 4,6 erreicht, was der eine oder andere Konkurrent nicht mal im Schnitt schafft. Egal welches Profil gewählt wird, es ist in den Graustufen immer ein leichter Blaustich zu erkennen, die Farbtemperatur lässt sich jedoch für jedes Profil manuell verändern.

Graustufen (Profil: RGB, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Profil: RGB, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Profil: Lebendig, Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Profil: Lebendig, Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Profil: RGB, Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Profil: RGB, Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Profil: Lebendig, Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Profil: Lebendig, Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Profil: RGB, Zielfarbraum Adobe RGB)
Mischfarben (Profil: RGB, Zielfarbraum Adobe RGB)
Mischfarben (Profil: Lebendig, Zielfarbraum Adobe RGB)
Mischfarben (Profil: Lebendig, Zielfarbraum Adobe RGB)
Farbraum (Profil: RGB, Zielfarbraum Adobe RGB)
Farbraum (Profil: RGB, Zielfarbraum Adobe RGB)
Farbraum (Profil: Lebendig, Zielfarbraum Adobe RGB)
Farbraum (Profil: Lebendig, Zielfarbraum Adobe RGB)
Sättigung (Profil: RGB, Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Profil: RGB, Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Profil: Lebendig, Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Profil: Lebendig, Zielfarbraum sRGB)

Im Freien macht das HTC 10 eine recht gute Figur und sorgt durch sein ordentliches Kontrastverhältnis und seine hohe Leuchtkraft für eine gute Ablesbarkeit. Lediglich bei direkter Sonneneinstrahlung wird es schwierig etwas auf dem Panel zu erkennen.

von links: LG G5, HTC 10, Huawei P9
von links: LG G5, HTC 10, Huawei P9

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
34 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 17 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 88 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (24.9 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
51 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 21 ms steigend
↘ 30 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 85 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (39.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9365 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Die Blickwinkelstabilität ist erwartungsgemäß sehr gut. Auch bei sehr flachen Betrachtungswinkeln kommt es zu keiner Einschränkung, der Inhalt bleibt zu jeder Zeit prima ablesbar. Lediglich ab einer Neigung von etwa 30 Grad wird bereits ein leichter Rotstich sichtbar, der sich über den Bildschirm erstreckt.

Blickwinkelstabilität des HTC 10
Blickwinkelstabilität des HTC 10

Leistung

Das Herzstück des HTC 10 bildet der aktuelle Qualcomm Snapdragon 820, welcher auch im LG G5 zum Einsatz kommt. Unterstützt wird das System von 4 GB LPDDR4-Arbeitsspeicher sowie der Grafikeinheit Adreno 530. Damit hat das Smartphone eine starke Basis, die mit zu den schnellsten gehört, die momentan auf dem Markt zu finden ist.

In den Benchmarks hinterlässt das HTC 10 einen sehr guten Eindruck. Vor allem in den Systembenchmarks kann es überzeugen und setzt sich zusammen mit dem iPhone 6s Plus im AnTuTu an die Spitze des Vergleichsfeldes. Auch im PCMark kann das Testgerät überzeugen und muss sich nur den beiden Flaggschiffen von Huawei geschlagen geben, was auch unseren Eindruck von der sehr flotten Benutzeroberfläche (UI) unterstreicht.

In den übrigen Benchmarks liegt es auf einem ähnlichen Niveau wie das LG G5. Es schwächelt jedoch etwas im anspruchsvollerem GFXBench Manhatten 3.1 und kommt dort im Offscreen-Test nur auf 24 fps. Das G5 schafft immerhin 31 fps, also knapp 30 Prozent mehr mit dem gleichen SoC.

AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
131866 Points ∼45%
HTC One M9
85487 Points ∼29% -35%
LG G5
124244 Points ∼42% -6%
Apple iPhone 6S Plus
133626 Points ∼46% +1%
Samsung Galaxy S7 Edge
128749 Points ∼44% -2%
Huawei P9
95743 Points ∼33% -27%
Huawei Mate 8
93767 Points ∼32% -29%
Google Nexus 6P
79502 Points ∼27% -40%
Motorola Moto X Force
89911 Points ∼31% -32%
Sony Xperia Z5 Premium
78324 Points ∼27% -41%
PCMark for Android - Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
5809 Points ∼30%
HTC One M9
4193 Points ∼21% -28%
LG G5
5581 Points ∼28% -4%
Samsung Galaxy S7 Edge
4660 Points ∼24% -20%
Huawei P9
7058 Points ∼36% +22%
Huawei Mate 8
7344 Points ∼37% +26%
Google Nexus 6P
4716 Points ∼24% -19%
Motorola Moto X Force
5365 Points ∼27% -8%
Sony Xperia Z5 Premium
5094 Points ∼26% -12%
Geekbench 3
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
5117 Points ∼14%
HTC One M9
3835 Points ∼10% -25%
LG G5
5507 Points ∼15% +8%
Apple iPhone 6S Plus
4429 Points ∼12% -13%
Samsung Galaxy S7 Edge
6480 (min: 6415) Points ∼17% +27%
Huawei P9
6522 Points ∼17% +27%
Huawei Mate 8
6265 Points ∼17% +22%
Google Nexus 6P
4587 Points ∼12% -10%
Motorola Moto X Force
4791 Points ∼13% -6%
Sony Xperia Z5 Premium
4492 Points ∼12% -12%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
2376 Points ∼48%
HTC One M9
1275 Points ∼26% -46%
LG G5
2396 Points ∼49% +1%
Apple iPhone 6S Plus
2538 Points ∼52% +7%
Samsung Galaxy S7 Edge
2170 (min: 2120) Points ∼44% -9%
Huawei P9
1767 Points ∼36% -26%
Huawei Mate 8
1721 Points ∼35% -28%
Google Nexus 6P
1335 Points ∼27% -44%
Motorola Moto X Force
1262 Points ∼26% -47%
Sony Xperia Z5 Premium
1335 Points ∼27% -44%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
1688 Points ∼38%
HTC One M9
1132 Points ∼25% -33%
LG G5
1723 Points ∼38% +2%
Apple iPhone 6S Plus
1676 Points ∼37% -1%
Samsung Galaxy S7 Edge
2121 (min: 1594) Points ∼47% +26%
Huawei P9
2503 Points ∼56% +48%
Huawei Mate 8
2552 Points ∼57% +51%
Google Nexus 6P
1317 Points ∼29% -22%
Motorola Moto X Force
1351 Points ∼30% -20%
Sony Xperia Z5 Premium
1402 Points ∼31% -17%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
2889 Points ∼40%
HTC One M9
1084 Points ∼15% -62%
LG G5
2833 Points ∼40% -2%
Apple iPhone 6S Plus
2601 Points ∼36% -10%
Samsung Galaxy S7 Edge
2229 (min: 2043) Points ∼31% -23%
Huawei P9
829 Points ∼12% -71%
Huawei Mate 8
801 Points ∼11% -72%
Google Nexus 6P
1589 Points ∼22% -45%
Motorola Moto X Force
2067 Points ∼29% -28%
Sony Xperia Z5 Premium
1074 Points ∼15% -63%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
2495 Points ∼39%
HTC One M9
1094 Points ∼17% -56%
LG G5
2478 Points ∼39% -1%
Apple iPhone 6S Plus
2318 Points ∼37% -7%
Samsung Galaxy S7 Edge
2204 (min: 1923) Points ∼35% -12%
Huawei P9
974 Points ∼15% -61%
Huawei Mate 8
945 Points ∼15% -62%
Google Nexus 6P
1519 Points ∼24% -39%
Motorola Moto X Force
1849 Points ∼29% -26%
Sony Xperia Z5 Premium
1132 Points ∼18% -55%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
1512 Points ∼34%
HTC One M9
845 Points ∼19% -44%
LG G5
1695 Points ∼38% +12%
Apple iPhone 6S Plus
1697 Points ∼38% +12%
Samsung Galaxy S7 Edge
2002 (min: 1539) Points ∼45% +32%
Huawei P9
2510 Points ∼56% +66%
Huawei Mate 8
2432 Points ∼55% +61%
Google Nexus 6P
1142 Points ∼26% -24%
Motorola Moto X Force
1282 Points ∼29% -15%
Sony Xperia Z5 Premium
1348 Points ∼30% -11%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
4581 Points ∼41%
HTC One M9
1892 Points ∼17% -59%
LG G5
4468 Points ∼40% -2%
Apple iPhone 6S Plus
4557 Points ∼40% -1%
Samsung Galaxy S7 Edge
3015 (min: 2895) Points ∼27% -34%
Huawei P9
1080 Points ∼10% -76%
Huawei Mate 8
1092 Points ∼10% -76%
Google Nexus 6P
2302 Points ∼20% -50%
Motorola Moto X Force
3226 Points ∼29% -30%
Sony Xperia Z5 Premium
2336 Points ∼21% -49%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
3157 Points ∼39%
HTC One M9
1484 Points ∼18% -53%
LG G5
3277 Points ∼40% +4%
Apple iPhone 6S Plus
3316 Points ∼41% +5%
Samsung Galaxy S7 Edge
2710 (min: 2421) Points ∼33% -14%
Huawei P9
1237 Points ∼15% -61%
Huawei Mate 8
1244 Points ∼15% -61%
Google Nexus 6P
1877 Points ∼23% -41%
Motorola Moto X Force
2413 Points ∼30% -24%
Sony Xperia Z5 Premium
2009 Points ∼25% -36%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
20344 Points ∼24%
HTC One M9
10432 (min: 10432, max: 10786) Points ∼12% -49%
LG G5
20997 Points ∼24% +3%
Apple iPhone 6S Plus
12854 Points ∼15% -37%
Samsung Galaxy S7 Edge
19610 Points ∼23% -4%
Huawei P9
15517 Points ∼18% -24%
Huawei Mate 8
15575 Points ∼18% -23%
Google Nexus 6P
14983 Points ∼17% -26%
Motorola Moto X Force
11963 Points ∼14% -41%
Sony Xperia Z5 Premium
12852 Points ∼15% -37%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
30061 Points ∼6%
HTC One M9
34429 (min: 34429, max: 34485) Points ∼6% +15%
LG G5
32109 Points ∼6% +7%
Apple iPhone 6S Plus
41615 Points ∼8% +38%
Samsung Galaxy S7 Edge
33031 Points ∼6% +10%
Huawei P9
21577 Points ∼4% -28%
Huawei Mate 8
20537 Points ∼4% -32%
Google Nexus 6P
34758 Points ∼7% +16%
Motorola Moto X Force
38394 Points ∼7% +28%
Sony Xperia Z5 Premium
37725 Points ∼7% +25%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
27176 Points ∼11%
HTC One M9
22783 (min: 22783, max: 23171) Points ∼10% -16%
LG G5
28730 Points ∼12% +6%
Apple iPhone 6S Plus
27795 Points ∼12% +2%
Samsung Galaxy S7 Edge
28671 Points ∼12% +6%
Huawei P9
19854 Points ∼8% -27%
Huawei Mate 8
19179 Points ∼8% -29%
Google Nexus 6P
26876 Points ∼11% -1%
Motorola Moto X Force
25751 Points ∼11% -5%
Sony Xperia Z5 Premium
26380 Points ∼11% -3%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
73 fps ∼1%
HTC One M9
49 fps ∼0% -33%
LG G5
74 fps ∼1% +1%
Apple iPhone 6S Plus
78.9 fps ∼1% +8%
Samsung Galaxy S7 Edge
81 fps ∼1% +11%
Huawei P9
40 fps ∼0% -45%
Huawei Mate 8
41 fps ∼0% -44%
Google Nexus 6P
44 fps ∼0% -40%
Motorola Moto X Force
58 fps ∼0% -21%
Sony Xperia Z5 Premium
56 fps ∼0% -23%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
43 fps ∼1%
HTC One M9
50 fps ∼1% +16%
LG G5
47 fps ∼1% +9%
Apple iPhone 6S Plus
59 fps ∼2% +37%
Samsung Galaxy S7 Edge
51 fps ∼2% +19%
Huawei P9
43 fps ∼1% 0%
Huawei Mate 8
44 fps ∼1% +2%
Google Nexus 6P
33 fps ∼1% -23%
Motorola Moto X Force
42 fps ∼1% -2%
Sony Xperia Z5 Premium
52 fps ∼2% +21%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
39 fps ∼7%
HTC One M9
23 fps ∼4% -41%
LG G5
42 fps ∼8% +8%
Apple iPhone 6S Plus
38.4 fps ∼7% -2%
Samsung Galaxy S7 Edge
38 fps ∼7% -3%
Huawei P9
18 fps ∼3% -54%
Huawei Mate 8
18 fps ∼3% -54%
Google Nexus 6P
25 fps ∼5% -36%
Motorola Moto X Force
27 fps ∼5% -31%
Sony Xperia Z5 Premium
25 fps ∼5% -36%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
24 fps ∼7%
HTC One M9
24 fps ∼7% 0%
LG G5
30 fps ∼8% +25%
Apple iPhone 6S Plus
38.4 fps ∼11% +60%
Samsung Galaxy S7 Edge
27 fps ∼7% +13%
Huawei P9
19 fps ∼5% -21%
Huawei Mate 8
19 fps ∼5% -21%
Google Nexus 6P
17 fps ∼5% -29%
Motorola Moto X Force
17 fps ∼5% -29%
Sony Xperia Z5 Premium
27 fps ∼7% +13%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
24 fps ∼1%
HTC One M9
16 fps ∼0% -33%
LG G5
31 fps ∼1% +29%
Apple iPhone 6S Plus
28 fps ∼1% +17%
Samsung Galaxy S7 Edge
28 fps ∼1% +17%
Huawei P9
10 fps ∼0% -58%
Huawei Mate 8
10 fps ∼0% -58%
Google Nexus 6P
16 fps ∼0% -33%
Motorola Moto X Force
20 fps ∼0% -17%
Sony Xperia Z5 Premium
18 fps ∼0% -25%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
14 fps ∼0%
HTC One M9
17 fps ∼0% +21%
LG G5
17 fps ∼0% +21%
Apple iPhone 6S Plus
28 fps ∼1% +100%
Samsung Galaxy S7 Edge
15 fps ∼0% +7%
Huawei P9
11 fps ∼0% -21%
Huawei Mate 8
11 fps ∼0% -21%
Google Nexus 6P
9.5 fps ∼0% -32%
Motorola Moto X Force
12 fps ∼0% -14%
Sony Xperia Z5 Premium
19 fps ∼1% +36%
GFXBench
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
18 fps ∼5%
HTC One M9
11 fps ∼3% -39%
LG G5
18 fps ∼5% 0%
Samsung Galaxy S7 Edge
15 fps ∼4% -17%
Huawei P9
6.5 fps ∼2% -64%
Huawei Mate 8
6.2 fps ∼2% -66%
Motorola Moto X Force
12 fps ∼3% -33%
Sony Xperia Z5 Premium
5.8 fps ∼1% -68%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
10 fps ∼6%
HTC One M9
12 fps ∼7% +20%
LG G5
11 fps ∼6% +10%
Samsung Galaxy S7 Edge
7.9 fps ∼5% -21%
Huawei P9
7.1 fps ∼4% -29%
Huawei Mate 8
6.7 fps ∼4% -33%
Motorola Moto X Force
7.3 fps ∼4% -27%
Sony Xperia Z5 Premium
6.1 fps ∼4% -39%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
928 Points ∼46%
HTC One M9
789 Points ∼39% -15%
LG G5
900 Points ∼44% -3%
Apple iPhone 6S Plus
1199 Points ∼59% +29%
Samsung Galaxy S7 Edge
994 Points ∼49% +7%
Huawei P9
1029 Points ∼51% +11%
Huawei Mate 8
1127 Points ∼55% +21%
Google Nexus 6P
791 Points ∼39% -15%
Motorola Moto X Force
939 Points ∼46% +1%
Sony Xperia Z5 Premium
986 Points ∼48% +6%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
5009 Points ∼17%
HTC One M9
3210 Points ∼11% -36%
LG G5
4807 Points ∼17% -4%
Apple iPhone 6S Plus
4299 Points ∼15% -14%
Samsung Galaxy S7 Edge
2203 Points ∼8% -56%
Huawei P9
1583 Points ∼5% -68%
Huawei Mate 8
1636 Points ∼6% -67%
Google Nexus 6P
2424 Points ∼8% -52%
Motorola Moto X Force
3376 Points ∼12% -33%
Sony Xperia Z5 Premium
3137 Points ∼11% -37%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
1772 Points ∼24%
HTC One M9
933 Points ∼12% -47%
LG G5
1478 Points ∼20% -17%
Apple iPhone 6S Plus
1124 Points ∼15% -37%
Samsung Galaxy S7 Edge
2072 Points ∼28% +17%
Huawei P9
2627 Points ∼35% +48%
Huawei Mate 8
2339 Points ∼31% +32%
Google Nexus 6P
1136 Points ∼15% -36%
Motorola Moto X Force
1085 Points ∼14% -39%
Sony Xperia Z5 Premium
876 Points ∼12% -51%
System (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
2806 Points ∼17%
HTC One M9
1672 Points ∼10% -40%
LG G5
2925 Points ∼18% +4%
Apple iPhone 6S Plus
3925 Points ∼24% +40%
Samsung Galaxy S7 Edge
4080 Points ∼25% +45%
Huawei P9
3930 Points ∼24% +40%
Huawei Mate 8
4064 Points ∼25% +45%
Google Nexus 6P
1798 Points ∼11% -36%
Motorola Moto X Force
2878 Points ∼17% +3%
Sony Xperia Z5 Premium
2737 Points ∼17% -2%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
2193 Points ∼26%
HTC One M9
1410 Points ∼17% -36%
LG G5
2079 Points ∼25% -5%
Apple iPhone 6S Plus
2206 Points ∼26% +1%
Samsung Galaxy S7 Edge
2074 Points ∼25% -5%
Huawei P9
2025 Points ∼24% -8%
Huawei Mate 8
2046 Points ∼24% -7%
Google Nexus 6P
1405 Points ∼17% -36%
Motorola Moto X Force
1774 Points ∼21% -19%
Sony Xperia Z5 Premium
1649 Points ∼20% -25%
Basemark ES 3.1 / Metal - offscreen Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
608 Points ∼11%
HTC One M9
300 Points ∼6% -51%
LG G5
543 Points ∼10% -11%
Apple iPhone 6S Plus
858 Points ∼16% +41%
Samsung Galaxy S7 Edge
733 Points ∼14% +21%
Huawei P9
328 Points ∼6% -46%
Huawei Mate 8
347 Points ∼7% -43%
Sony Xperia Z5 Premium
478 Points ∼9% -21%

Legende

 
HTC 10 Qualcomm Snapdragon 820 MSM8996, Qualcomm Adreno 530, 32 GB eMMC Flash
 
HTC One M9 Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
LG G5 Qualcomm Snapdragon 820 MSM8996, Qualcomm Adreno 530, 32 GB eMMC Flash
 
Apple iPhone 6S Plus Apple A9, Apple A9 / PowerVR GT7600, Apple AP0064K (iPhone NVMe)
 
Samsung Galaxy S7 Edge Samsung Exynos 8890 Octa, ARM Mali-T880 MP12, 32 GB UFS 2.0 Flash
 
Huawei P9 HiSilicon Kirin 955, ARM Mali-T880 MP4, 32 GB eMMC Flash
 
Huawei Mate 8 HiSilicon Kirin 950, ARM Mali-T880 MP4, 32 GB eMMC Flash
 
Google Nexus 6P Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
Motorola Moto X Force Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia Z5 Premium Qualcomm Snapdragon 810 MSM8994, Qualcomm Adreno 430, 32 GB eMMC Flash

Die Browser-Performance ist gefühlt sehr gut und gibt keinen Anlass zur Kritik. In den Benchmarks zeigt sich jedoch, dass das HTC 10 in dieser Disziplin nur im Mittelfeld des Konkurrenzfeldes landet. Im WebXPRT 2015 muss es sich sogar den schwächer bestückten Nexus 6P geschlagen geben.

WebXPRT 2015 - Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
108 Points ∼13%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
72 Points ∼9% -33%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
108 Points ∼13% 0%
Apple iPhone 6S Plus
A9 / PowerVR GT7600, A9, Apple AP0064K (iPhone NVMe)
190 Points ∼24% +76%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
163 Points ∼20% +51%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
128 Points ∼16% +19%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
139 Points ∼17% +29%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
116 Points ∼14% +7%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
103 Points ∼13% -5%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
106 Points ∼13% -2%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
8905 Points ∼17%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
6493 Points ∼12% -27%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
9731 Points ∼19% +9%
Apple iPhone 6S Plus
A9 / PowerVR GT7600, A9, Apple AP0064K (iPhone NVMe)
15967 Points ∼30% +79%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
13191 Points ∼25% +48%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
11783 Points ∼22% +32%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
11329 Points ∼22% +27%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
8804 Points ∼17% -1%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
8699 Points ∼17% -2%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
8851 Points ∼17% -1%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
3146.3 ms * ∼5%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
6508.2 ms * ∼11% -107%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
3461.1 ms * ∼6% -10%
Apple iPhone 6S Plus
A9 / PowerVR GT7600, A9, Apple AP0064K (iPhone NVMe)
1743 ms * ∼3% +45%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
2564.1 ms * ∼4% +19%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
2922.6 ms * ∼5% +7%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
3643 ms * ∼6% -16%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
4193 ms * ∼7% -33%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
4080.1 ms * ∼7% -30%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
4377.1 ms * ∼7% -39%
JetStream 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
52.1 Points ∼15%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
26.852 Points ∼8% -48%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
49.7 Points ∼14% -5%
Apple iPhone 6S Plus
A9 / PowerVR GT7600, A9, Apple AP0064K (iPhone NVMe)
118.7 Points ∼34% +128%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
75.12 Points ∼21% +44%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
68.4 Points ∼19% +31%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
65 Points ∼18% +25%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
47.4 Points ∼13% -9%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
49.373 Points ∼14% -5%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
48.2 Points ∼14% -7%

* ... kleinere Werte sind besser

Der 32 GB große eMMC-Flashspeicher des HTC 10 bietet nach dem ersten Start noch etwas mehr als 23 GB freien Speicher. Die Geschwindigkeit des Speichers liegt auf einem guten Niveau und ist etwas schneller als der im One M9, bietet aber nicht eine so hohe Geschwindigkeit wie das LG G5 oder Galaxy S7 Edge.

Einer Speichererweiterung mittels MicroSD-Karte steht nichts im Wege. Mit unserer Referenzkarte Toshiba Exceria Pro M401 (max. Lesen: 95 MB/s, Schreiben: 80 MB/s) haben wir die Performance des Kartenslots überprüft und waren angenehm überrascht, denn das HTC 10 bietet den bisher schnellsten Slot seiner Art in einem Smartphone, welchen wir bislang vermessen haben, wenn auch die Geschwindigkeit der Testkarte noch nicht ausgereizt wird.

AndroBench 3-5
Sequential Write 256KB SDCard (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
65.44 MB/s ∼75%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
45.53 MB/s ∼52% -30%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
50.36 MB/s ∼58% -23%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
24.83 MB/s ∼28% -62%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
46.96 MB/s ∼54% -28%
Sequential Read 256KB SDCard (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
83.3 MB/s ∼86%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
78.53 MB/s ∼81% -6%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
76.43 MB/s ∼79% -8%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
55.05 MB/s ∼57% -34%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
79.04 MB/s ∼82% -5%
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
15.89 MB/s ∼6%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
13.91 MB/s ∼6% -12%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
16.22 MB/s ∼6% +2%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
15.79 MB/s ∼6% -1%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
47.45 MB/s ∼19% +199%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
15.74 MB/s ∼6% -1%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
11.79 MB/s ∼5% -26%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
19.78 MB/s ∼8% +24%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
14.53 MB/s ∼6% -9%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
29.92 MB/s ∼15%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
20.66 MB/s ∼11% -31%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
89.26 MB/s ∼45% +198%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
86.71 MB/s ∼44% +190%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
39 MB/s ∼20% +30%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
24.98 MB/s ∼13% -17%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
20.1 MB/s ∼10% -33%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
22.55 MB/s ∼11% -25%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
19.11 MB/s ∼10% -36%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
115.56 MB/s ∼20%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
123.81 MB/s ∼21% +7%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
141.26 MB/s ∼24% +22%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
145.11 MB/s ∼25% +26%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
72.19 MB/s ∼12% -38%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
124.78 MB/s ∼21% +8%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
122.51 MB/s ∼21% +6%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
47.99 MB/s ∼8% -58%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
99.4 MB/s ∼17% -14%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC 10
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
275.09 MB/s ∼18%
HTC One M9
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
235.14 MB/s ∼16% -15%
LG G5
Adreno 530, 820 MSM8996, 32 GB eMMC Flash
427.65 MB/s ∼28% +55%
Samsung Galaxy S7 Edge
Mali-T880 MP12, 8890 Octa, 32 GB UFS 2.0 Flash
487.34 MB/s ∼32% +77%
Huawei P9
Mali-T880 MP4, Kirin 955, 32 GB eMMC Flash
281.26 MB/s ∼19% +2%
Huawei Mate 8
Mali-T880 MP4, Kirin 950, 32 GB eMMC Flash
238.28 MB/s ∼16% -13%
Google Nexus 6P
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
236.33 MB/s ∼16% -14%
Motorola Moto X Force
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
252.03 MB/s ∼17% -8%
Sony Xperia Z5 Premium
Adreno 430, 810 MSM8994, 32 GB eMMC Flash
256.75 MB/s ∼17% -7%

Spiele

Mit der Adreno 530 präsentiert sich das HTC 10 bestens bestückt fürs mobile Gaming. Wer gerne mit seinem Smartphone spielt, bekommt mit dem Gerät eine exzellente Plattform geboten, die alle Titel aus dem Play Store mühelos bewältigt. Die prima funktionierenden Sensoren und der tolle Touchscreen werden von den kräftigen Lautsprechern bestens unterstützt.

In den Benchmarks kann das HTC 10 ebenfalls begeistern, denn in Dead Trigger 2 werden gute 30 Bilder pro Sekunde erreicht. Im Rennspiel Asphalt 8 mit 48 fps sogar ein neuer Spitzenwert aufgestellt.

Dead Trigger 2
Dead Trigger 2
Asphalt 8: Airborne
Asphalt 8: Airborne
Asphalt 8: Airborne
 EinstellungenWert
 high48 fps
Dead Trigger 2
 EinstellungenWert
 high30 fps

Emissionen

Temperatur

Die Oberflächentemperaturen des HTC 10 klettern im Leerlauf bereits auf bis zu 36,6 °C im Bereich der Sprechmuschel. Dies ist wahrscheinlich auf die Wärmeentwicklung durch die Ladeelektronik zurückzuführen. Unter Last steigen die Werte dann auf bis zu 42 °C in der gleichen Region an. Dies ist jedoch zu keiner Zeit unangenehm oder gar bedenklich.

Nachdem wir im Test des LG G5 bereits ein Throttling des Snapdragon 820 feststellen konnten, haben wir auch das HTC 10 überprüft. Dafür haben wir zunächst den Akku-Test des GFXBench genommen, der die OpenGL ES 2.0-Schnittstelle nutzt. Dabei wird der Test dreißigmal hintereinander wiederholt und sowohl der Akkustand als auch die Frameraten protokolliert. Beim zehnten Durchlauf bricht die Leistung das erste Mal ein und ein zweiter Einbruch ist nach dem 18. Durchlauf feststellbar. Insgesamt verliert das HTC bis zu 35 Prozent seiner ursprünglichen Leistung. Wird der performance-intensivere Manhatten-Akku-Test (OpenGL ES 3.1) genutzt, setzt das Throttling früher und stärker ein (bis zu 43 Prozent).

OpenGL ES 2.0
OpenGL ES 2.0
OpenGL ES 2.0
OpenGL ES 2.0
OpenGL ES 2.0
OpenGL ES 2.0
OpenGL ES 3.1
OpenGL ES 3.1
OpenGL ES 3.1
OpenGL ES 3.1
OpenGL ES 3.1
OpenGL ES 3.1
Max. Last
 39.3 °C39.2 °C41 °C 
 39 °C39.8 °C42 °C 
 38.6 °C39.3 °C37.7 °C 
Maximal: 42 °C
Durchschnitt: 39.5 °C
39.4 °C39.7 °C39.3 °C
38.5 °C39.6 °C39.2 °C
38.3 °C39 °C38.3 °C
Maximal: 39.7 °C
Durchschnitt: 39 °C
Netzteil (max.)  29.2 °C | Raumtemperatur 21.9 °C | Voltcraft IR-260
(-) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 39.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 33.1 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 42 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 39.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(±) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 33.7 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Die Lautsprecher der HTC-Flaggschiff-Smartphones zeichneten sich bisher immer durch einen besonders guten Klang aus. Diese Tradition will HTC auch mit dem 10 fortführen, hat das Konzept jedoch ein wenig überarbeitet. Die Lautsprecher befinden sich nun nicht mehr länger beide an der Front des Smartphones, sondern nur noch einer der beiden. Der andere wurde an die untere Kante versetzt und soll für die Basswiedergabe zuständig sein, während der oberhalb des Displays platzierte Lautsprecher eher höhenlastig sein soll. Tatsächlich lässt sich ein Unterschied hören, das liegt jedoch primär daran, dass der Frontlautsprecher so gut wie gar keine Bässe transportiert. Im Pink-Noise-Diagramm wird gut sichtbar, dass die Mitten und Bässe des Seiten-Speakers etwas stärker sind. Bei einem Frequenzgang von etwa 1 kHz wird dann die Frontausgabe dominanter. Die Frequenzen sind leider nicht sonderlich linear, das hat das HTC One M9 wesentlich besser gemacht. Die maximale Lautstärke des HTC 10 ist zudem mit maximal 83,13 dB(A) nur durchschnittlich, dennoch bietet es mit die besten Lautsprecher, die in einem Smartphone verbaut sind.

Freunde von gutem Klang werden mit dem HTC 10 ihre Freude haben, denn es Hi-Res-Audio-zertifiziert und bietet Soundverbesserungen von Dolby Audio. Dazu gehört unter anderem, dass die Wiedergabe der Frequenzen von angeschlossenen Kopfhörern an ihren Nutzer angepasst werden können. Dies führt zu einem hörbar besseren Ergebnis. Die mitgelieferten Kopfhörer sind zudem richtig gut und haben und mit einem basslastigen Klang überzeugt, welcher überraschend kraftvoll ist. Das hatten wir dem Headset so nicht zugetraut.

Pink Noise: HTC 10
Pink Noise: HTC 10
Pink Noise: HTC One M9
Pink Noise: HTC One M9

Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des HTC 10 liegt auf einem guten Niveau. Lediglich der maximale Verbrauch im Leerlauf ist etwas zu hoch, hier scheinen die Kommunikationsschnittstellen kräftig am Akku zu zehren.

Das Smartphone unterstützt Quick Charge 3.0 und kann mit dem mitgelieferten Netzteil flott wieder aufgeladen werden. Bereits nach 15 Minuten sind 30 Prozent des Akkus wieder geladen, 50 Prozent werden nach 31 Minuten, 80 % Prozent nach 53 Minuten erreicht. Vollständig geladen ist das HTC 10 nach 86 Minuten.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.03 / 0.27 Watt
Idledarkmidlight 0.68 / 1.49 / 1.91 Watt
Last midlight 7.4 / 9.71 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Gossen Metrahit Energy

Akkulaufzeit

Das HTC 10 bietet einen 3.000 mAh starken Energiespeicher, welcher im Vergleich zum One M9 (2.840 mAh) etwas gewachsen ist. Die Laufzeiten haben sich dadurch auch ein wenig verbessert, sind im Vergleich zu den Konkurrenten jedoch etwas schlechter.

Am aussagekräftigsten sind die Tests mit angepasster Displayhelligkeit (150 cd/m²). Im WLAN-Test positioniert sich das HTC 10 im Mittelfeld, bei der Videowiedergabe ist es dagegen ziemlich gut. Die Laufzeiten können mit Hilfe eines Updates sicherlich noch optimiert werden, denn vor allem die Kommunikationsmodule benötigen recht viel Energie.

Ein Ultra-Energiesparmodus ist ebenfalls an Bord, welcher die Laufzeiten erheblich verlängern kann, dann aber nur Zugriff auf SMS und Telefon bietet.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
21h 13min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
6h 53min
Big Buck Bunny H.264 1080p
10h 48min
Last (volle Helligkeit)
3h 23min
HTC 10
3000 mAh
HTC One M9
 mAh
LG G5
2800 mAh
Huawei P9
3000 mAh
Samsung Galaxy S7 Edge
3600 mAh
Google Nexus 6P
3450 mAh
Sony Xperia Z5 Premium
3430 mAh
Motorola Moto X Force
3760 mAh
Akkulaufzeit
-18%
16%
12%
61%
6%
-11%
26%
Idle
1273
805
-37%
1833
44%
1514
19%
1663
31%
1447
14%
1277
0%
1610
26%
H.264
648
421
-35%
600
-7%
568
-12%
914
41%
533
-18%
411
-37%
710
10%
WLAN
413
348
-16%
387
-6%
569
38%
732
77%
375
-9%
372
-10%
426
3%
Last
203
236
16%
267
32%
206
1%
392
93%
280
38%
210
3%
330
63%
WLAN (alt)
573

Pro

+ markantes Design
+ rasanter SoC
+ prima Lautsprecher
+ umfassende Ausstattung
+ Speicher erweiterbar
+ schneller MicroSD-Slot
+ USB Type-C 3.1 Gen. 1
+ schönes Display
+ gute Kamera
+ tolles Headset

Contra

- kein Infrarot
- kein Radio-Empfänger
- SoC-Throttling unter Last
- hoher Energieverbrauch im Leerlauf mit aktivierten Kommunikationsmodulen

Fazit

Im Test: HTC 10. Testgerät zur Verfügung gestellt von HTC Deutschland.
Im Test: HTC 10. Testgerät zur Verfügung gestellt von HTC Deutschland.

HTC gelingt mit seinem neuen Spitzen-Smartphone ein tolles Stück Technik, das viele dem Hersteller nicht mehr zugetraut hatten. Das Smartphone glänzt durch ein tolles Display, eine gute Kamera, eine bärenstarke Schnittstellenausstattung und tolle Audioeigenschaften.

Wirklich grobe Schnitzer leistet sich das HTC 10 nicht. Schade ist, dass der Infrarot-Sender und ein Radio-Empfänger fehlen. Das Throttling des Snapdragons ist zudem ärgerlich, aber nicht dramatisch. Die Laufzeiten könnten etwas besser sein, aber auch diese bringen die meisten Nutzer bequem durch einen ganzen Tag.

HTC 10: Starkes Comeback ohne Highlights.  

Viel zu meckern gibt es also nicht. Das Design ist sicherlich Geschmacksache, die Verarbeitung jedoch sehr gut. Ob HTC mit diesem Smartphone die Wende gelingt, entscheidet letztendlich der Käufer. Das Smartphone ist auf jeden Fall ein guter Griff.

HTC 10 - 09.05.2016 v5.1(old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
91%
Tastatur
71 / 75 → 94%
Pointing Device
96%
Konnektivität
60 / 60 → 100%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
91%
Display
88%
Leistung Spiele
60 / 63 → 95%
Leistung Anwendungen
59 / 70 → 84%
Temperatur
87%
Lautstärke
100%
Audio
69 / 91 → 76%
Kamera
81%
Durchschnitt
80%
89%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HTC 10 Smartphone
Autor: Daniel Schmidt, 20.05.2016 (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.