Notebookcheck Logo

Test Lenovo Tab M11 Tablet – 11-Zöller mit Stiftsupport für Schule und Multimedia

Immer den Stift zur Hand. Man muss kein Vermögen ausgeben, um ein Tablet zu finden, das für Unterhaltungs- und Lernzwecke geeignet ist. Das Lenovo Tab M11 ist beispielsweise ein geeigneter Kandidat. Im Test sehen wir nach, was neben dem großen Bildschirm, dem Metallgehäuse und gleich vier Lautsprechern noch geboten ist.
Gut (83%) Lenovo Tab M11 Mediatek Helio G88ARM Mali-G52 MP2 Tablet - 10/05/2024 - v7
Testgerät zur Verfügung gestellt von cyberport.de
Download der lizensierten Bewertungsgrafik als PNG / SVG
Lenovo Tab M11 (Tab M Serie)
Prozessor
Mediatek Helio G88 8 x 1.8 - 2 GHz, Cortex-A75 / A55
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
Bildschirm
11.00 Zoll 16:10, 1920 x 1200 Pixel 206 PPI, capacitive touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS, spiegelnd: ja, 90 Hz
Massenspeicher
128 GB eMMC Flash, 128 GB 
, 110 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3.5mm audio jack, Card Reader: microSD (up to 1TB) , Helligkeitssensor, Sensoren: proximity, acceleration, position, hall
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.1, 2G (850/​900/​1800/​1900), 3G (B1/​B5/​B8), 4G (B1/​B3/​B5/​B7/​B8/​B20/​B28/​B38/​B40/​B41), LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.2 x 255.3 x 166.3
Akku
7040 mAh Lithium-Polymer, 15 Watt charging
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 8 MPix
Secondary Camera: 8 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: quad speakers, USB cable, SIM tool, 24 Monate Garantie, IP52 certified, Lüfterlos
Gewicht
465 g
Preis
199 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
83.4 %
05.2024
Lenovo Tab M11
Helio G88, Mali-G52 MP2
465 g128 GB eMMC Flash11.00"1920x1200
84.2 %
02.2024
Samsung Galaxy Tab A9+
SD 695 5G, Adreno 619
480 g64 GB UFS 2.2 Flash11.00"1920x1200
80 %
11.2023
Teclast T40 Air
T616, Mali-G57 MP1
464 g256 GB eMMC 5.1 Flash10.36"2000x1200
81.2 %
01.2023
Huawei MatePad SE
SD 680, Adreno 610
440 g64 GB eMMC Flash10.40"2000x1200

Gehäuse und Ausstattung – Metallgehäuse und viel Speicher

Ein Tablet mit Metallgehäuse hätte man früher nur in höheren Preisklasse erwartet, heute ist es aber auch im 200-Euro-Bereich durchaus üblich. Unser Testgerät des Lenovo Tab M11 kleidet sich in graues Metall, ein recht breiter Kunststoffstreifen ist oben an der Rückseite eingelassen, um den Empfang zu verbessern. Dort findet sich auch das Kameramodul, welches hervorsteht und leicht glänzt. Der Rahmen des Chassis besteht ebenfalls aus Metall.

Die Stabilität des Lenovo Tab M11 ist sehr hoch, das Gerät lässt sich trotz seiner Größe kaum verwinden und nur starker Druck kommt zum Flüssigkristall des Bildschirms durch. Der Hersteller spendiert noch eine IP52-Zertifizierung, das Tablet ist also vor Staub und Spritzwasser geschützt, sollte aber nicht in Flüssigkeiten eingetaucht werden.

An der Vorderseite gibt es einigermaßen schmale Displayränder, dennoch lässt sich der Touchscreen gut halten, ohne ihn ständig aus Versehen auszulösen.

128 GB Massenspeicher sind ordentlich und werden sich wohl in den nächsten Monaten zum Standard in der Preisklasse entwickeln. Mit 4 GB RAM muss man auskommen, hier bietet beispielsweise das Teclast T40 Air mehr Arbeitsspeicher für größere Flexibilität.

Der USB-C-Port ist intern nur nach USB-2.0-Norm angebunden, beschleunigt also Datenübertragungen kaum und bietet keine Bildausgabe. Wer einen Kopfhörer oder externe Lautsprecher anschließen möchte, der kann das per 3,5mm-Klinkenanschluss tun. NFC ist nicht vorhanden, dafür gibt es bei unserem Modell einen Nano-SIM-Slot. Eine eSIM kann man nicht verwenden. Im Handel ist auch eine reine WiFi-Variante.

Der microSD-Leser macht seine Sache in unseren Tests mit der Referenz-Speicherkarte Angelbird V60 recht ordentlich und erreicht im Kopiertest durchschnittlich 34,4 MBit/s.

Größenvergleich

257.1 mm 168.7 mm 6.9 mm 480 g255.3 mm 166.3 mm 7.2 mm 465 g247 mm 156.7 mm 7.9 mm 440 g246 mm 156 mm 7.7 mm 464 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy Tab A9+
  (Angelbird AV Pro V60)
47.18 MB/s +37%
Lenovo Tab M11
  (Angelbird V60)
34.4 MB/s
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (7.61 - 101.6, n=61, der letzten 2 Jahre)
31.7 MB/s -8%
Teclast T40 Air
  (Angelbird V60)
28.4 MB/s -17%
Huawei MatePad SE
  (Angelbird V60)
19.7 MB/s -43%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0510152025303540455055606570758085Tooltip
Lenovo Tab M11 Mali-G52 MP2, Helio G88, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø27.6 (12.4-42.3)
Samsung Galaxy Tab A9+ Adreno 619, SD 695 5G, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø36.8 (29.7-46.3)
Teclast T40 Air Mali-G57 MP1, T616, 256 GB eMMC 5.1 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø41.4 (28.2-50.2)
Huawei MatePad SE Adreno 610, SD 680, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB: Ø36.1 (13.9-54.3)
Lenovo Tab M11 Mali-G52 MP2, Helio G88, 128 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø75.5 (17.4-83.4)
Samsung Galaxy Tab A9+ Adreno 619, SD 695 5G, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø78 (60.4-86.2)
Teclast T40 Air Mali-G57 MP1, T616, 256 GB eMMC 5.1 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø72.3 (33.2-86.5)
Huawei MatePad SE Adreno 610, SD 680, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB: Ø52.3 (17.2-85.2)

Kommunikation, Software und Bedienung – Stiftsupport und Updateversprechen

Dank WiFi 5 erreicht das Tablet Datenraten um die 300 - 350 MBit/s in unserem WLAN-Test mit dem Router Asus ROG Rapture AXE11000. Die Übertragungsraten sind in unserem Test sehr stabil und auf dem Niveau ähnlich teurer Tablets. Herausstechen kann das Gerät damit nicht und eine Gigabit-Internetleitung wird auch nicht komplett genutzt. Flotte Übertragungen sind dennoch drin.

Unser 4G-Modell ermöglicht auch mobilen Internetzugang über das Handynetz. Das verbaute Modem stellt genug Frequenzen für den Betrieb in Mitteleuropa bereit, auf Reisen sollte man aber vorab checken, ob das Tab M11 sich vor Ort auch ins LTE-Netz einwählen kann.

Auf dem Gerät ist noch Android 13 vorinstalliert. Android 14 soll auf jeden Fall noch kommen und Lenovo wird Sicherheitspatches bis Anfang 2028 bereitstellen. Ein Updateversprechen für Tablets ist bisher ohnehin noch eher selten, bei einem relativ günstigen Gerät ist es umso erfreulicher.

Der Hersteller verändert Googles Betriebssystem kaum und installiert nur sehr wenige Apps vor. Die Sicherheitspatches sind zum Testzeitpunkt vom Januar 2024 und könnten wieder mal ein Update vertragen.

DRM L1 ist verfügbar, sodass man Streams der großen Anbieter in voller HD-Qualität anschauen kann.

Der Touchscreen ist responsiv und funktioniert auch an den Rändern und in den Ecken gut. Das Tablet bringt Support für Lenovos Pen mit, damit kann man handschriftliche Notizen machen oder zeichnen. Lenovos Software unterstützt OneVision für besseres Multitasking mit Split Screen oder schwebenden Fenstern. Auch kann man einen PC-Modus starten, der mit Taskleiste für Maus- und Tastatursteuerung optimiert ist.

Als biometrische Entsperrmethode lässt sich nur eine Gesichtserkennung nutzen. Sie funktioniert einigermaßen zuverlässig, auch in dunklen Bereichen reicht das Licht des Bildschirms meist aus, um uns zu erkennen.

Networking
Lenovo Tab M11
802.11 a/b/g/n/ac
iperf3 transmit AXE11000
360 (min: 353) MBit/s ∼98%
iperf3 receive AXE11000
304 (min: 283) MBit/s ∼89%
Samsung Galaxy Tab A9+
802.11 a/b/g/n/ac
iperf3 transmit AXE11000
369 (min: 356) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AXE11000
340 (min: 172) MBit/s ∼100%
Teclast T40 Air
802.11 a/b/g/n/ac
iperf3 transmit AXE11000
358 (min: 337) MBit/s ∼97%
iperf3 receive AXE11000
308 (min: 238) MBit/s ∼91%
Huawei MatePad SE
802.11 a/b/g/n/ac
iperf3 transmit AXE11000
365 (min: 352) MBit/s ∼99%
iperf3 receive AXE11000
310 (min: 284) MBit/s ∼91%
020406080100120140160180200220240260280300320340360Tooltip
Lenovo Tab M11; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø304 (283-325)
Lenovo Tab M11; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø360 (353-368)

Kameras – Brauchbare Bildqualität

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Kameras bei günstigen Tablets sind immer so eine Sache und so wirbt auch Lenovo auf seiner Website eher mit dem Scannen von Dokumenten als mit wunderschönen Urlaubsfotos.

An der Rückseite findet sich eine einsame 8-Megapixel-Kamera, welche aber dann doch ganz passable Schnappschüsse macht. Wenn man sie anschließend nicht zu sehr vergrößert und haufenweise Details erwartet, kann man bei Tageslicht durchaus mal ein Foto machen.

Bei wenig Licht lässt die Schärfe zu wünschen übrig, die Aufhellung ist aber OK. Videos lassen sich in 1080p mit maximal 30 fps aufzeichenen. Der Autofokus agiert oft sichbar und etwas verzögert, die Belichtungsanpassung klappt meist zügiger.

An der Vorderseite findet sich ebenfalls eine 8-Megapixel-Selfiekamera welche ganz nette Selbstporträts anfertigt. Detailschärfe und Aufhellung in dunklen Bereichen sind zwar nicht überragend, aber wer keine allzu hohen Ansprüche hat, der kann die Frontkamera durchaus nutzen.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera PflanzeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low Light
ColorChecker
5.4 ∆E
7.8 ∆E
8.8 ∆E
7.8 ∆E
9.3 ∆E
7.6 ∆E
6.1 ∆E
6.2 ∆E
6.5 ∆E
2.8 ∆E
8.2 ∆E
7.1 ∆E
2.7 ∆E
9.2 ∆E
5.9 ∆E
4.2 ∆E
7 ∆E
10.3 ∆E
5.7 ∆E
7.6 ∆E
10.2 ∆E
7.8 ∆E
3.9 ∆E
6.7 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab M11: 6.87 ∆E min: 2.68 - max: 10.27 ∆E
ColorChecker
29 ∆E
54.5 ∆E
39.1 ∆E
35.9 ∆E
44.7 ∆E
63.3 ∆E
53.8 ∆E
35.3 ∆E
43.4 ∆E
27.6 ∆E
65.8 ∆E
64.5 ∆E
30.7 ∆E
48.1 ∆E
37.2 ∆E
77.9 ∆E
43.5 ∆E
43.6 ∆E
93.7 ∆E
71 ∆E
52.1 ∆E
36.5 ∆E
24 ∆E
12.9 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab M11: 47.01 ∆E min: 12.89 - max: 93.74 ∆E

Display – 90-Hz-Panel mit starken, aber ungenauen Farben

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Der IPS-Bildschirm löst mit 1.920 x 1.200 Pixel auf und erweitert damit die standardisierte Full-HD-Auflösung etwas in der Höhe. Der Bildschirm kann bis zu 441 cd/m² hell werden, im Durchschnitt sind es um die 405 cd/m². Das reicht für einen Betrieb im Freien nur bei Zwielicht, für Innenräume ist die Helligkeit ausreichend.

Der Bildschirm zeigt durchaus starke Farben, die laut unserem Test mit dem Spektralphotometer und der Software CalMAN aber alle zu hell und zu leuchtend dargestellt werden. Das sieht zwar gut aus, wer aber Farben auf dem Display ehrlich beurteilen möchte, beispielsweise für einen Ausdruck, der sollte von einem völlig anderen Ergebnis später nicht enttäuscht sein.

Ein PWM-Flackern stellen wir auch bei niedriger Helligkeit nicht fest.

389
cd/m²
394
cd/m²
399
cd/m²
406
cd/m²
431
cd/m²
441
cd/m²
396
cd/m²
386
cd/m²
399
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 441 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 404.6 cd/m² Minimum: 3.8 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 431 cd/m²
Kontrast: 1078:1 (Schwarzwert: 0.4 cd/m²)
ΔE Color 9.72 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 3.6 | 0.57-98 Ø5.3
99.1% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.194
Lenovo Tab M11
IPS, 1920x1200, 11.00
Samsung Galaxy Tab A9+
TFT-LCD, 1920x1200, 11.00
Teclast T40 Air
IPS, 2000x1200, 10.36
Huawei MatePad SE
IPS, 2000x1200, 10.40
Response Times
18%
10%
27%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
70.1 ?(27.9, 41.2)
53.81 ?(24.04, 29.77)
23%
58.4 ?(32.4, 26)
17%
44.5 ?(23.4, 21.1)
37%
Response Time Black / White *
33.9 ?(11.3, 12.6)
29.92 ?(13.96, 15.96)
12%
33.1 ?(14.5, 18.6)
2%
28.6 ?(14.4, 14.2)
16%
PWM Frequency
Bildschirm
-2%
-49%
13%
Helligkeit Bildmitte
431
493
14%
319
-26%
398
-8%
Brightness
405
460
14%
296
-27%
368
-9%
Brightness Distribution
88
90
2%
85
-3%
87
-1%
Schwarzwert *
0.4
0.35
12%
0.44
-10%
0.46
-15%
Kontrast
1078
1409
31%
725
-33%
865
-20%
Delta E Colorchecker *
9.72
6
38%
10.9
-12%
2.17
78%
Colorchecker dE 2000 max. *
11.59
11.7
-1%
19.02
-64%
4.32
63%
Delta E Graustufen *
3.6
8.2
-128%
11.5
-219%
3.1
14%
Gamma
2.194 100%
2.21 100%
2.035 108%
2.214 99%
CCT
7348 88%
9131 71%
11482 57%
7245 90%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
8% / 2%
-20% / -38%
20% / 16%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
33.9 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 11.3 ms steigend
↘ 12.6 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 89 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
70.1 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 27.9 ms steigend
↘ 41.2 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 98 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.7 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17803 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit – Gleich vier Speaker

Der MediaTek Helio G88 kommt als SoC zum Einsatz. Mit 2 ARM Cortex-A75 Performance-Kerne bis zu 2 GHz und 6 ARM Cortex-A55 Stromspar-Kerne mit bis zu 1,8 GHz ist er auf Klassenniveau, was die Leistung angeht. Das Samsung Galaxy Tab A9+ zeigt uns aber, dass auch noch deutlich mehr möglich ist.

Das Lenovo Tab M11 braucht für Animationen in den Menüs ab und an einen Moment und so richtig flüssig fühlt sich das System nur selten an. Wartezeiten beim Laden von größeren Apps sollte man einplanen, vor allem auch, weil der Speicher recht langsam ist.

Als maximale Temperatur messen wir 35,5 °C in der Spitze an der Vorderseite des Tab M11. Das ist zwar leicht spürbar, aber keineswegs problematisch. So bleibt auch noch Luft für wärmere Umgebungen, denn wir testen bei Zimmertemperatur. Das SoC drosselt auch unter längerer Last seine Leistung nicht.

Gleich vier Lautsprecher bringt das Tablet mit und schafft damit ordentliche 81,4 dB(A) bei unserer Lautstärkemessung. Tatsächlich sind auch tiefe Mitten gut hörbar, so richtig voll und wuchtig klingt das Tablet aber nicht. Per 3,5mm-Audioklinke und Bluetooth kann man aber externe Lautsprecher oder Kopfhörer für besseren Sound verbinden. An drahtlosen Audiocodecs stehen nur sehr wenige zur Verfügung: Mit SBC, AAC, aptX, aptX HD und LDAC sind aber die weiterverbreitesten Alternativen abgedeckt.

Knapp 15 Stunden können wir laut unserem WLAN-Test ohne Unterbrechung surfen, bis dem Tablet der Saft ausgeht. Das ist für einen 7.040-mAh-Akku eine recht ordentliche Laufzeit, Teclast T40 Air und Samsung Galaxy Tab A9+ schaffen noch ein paar Minuten mehr. Die maximale Ladeleistung beträgt 15 Watt, ein Ladegerät liegt dem Tablet nicht bei.

Geekbench 6.2
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (185 - 3715, n=50, der letzten 2 Jahre)
936 Points +115%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
919 Points +111%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
436 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (432 - 442, n=5)
436 Points 0%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
427 Points -2%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (493 - 14690, n=50, der letzten 2 Jahre)
2771 Points +101%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
1993 Points +45%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
1474 Points +7%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
1379 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (1217 - 1436, n=5)
1311 Points -5%
Geekbench 5.5
Single-Core
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
693 Points +90%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (140 - 1892, n=72, der letzten 2 Jahre)
668 Points +84%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
377 Points +4%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
364 Points
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (284 - 378, n=6)
357 Points -2%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
350 Points -4%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (312 - 8524, n=72, der letzten 2 Jahre)
2359 Points +60%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
1768 Points +20%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1630 Points +11%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
1475 Points
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
1387 Points -6%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (1132 - 1475, n=6)
1316 Points -11%
PCMark for Android - Work 3.0
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
10550 Points +8%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
9802 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (3195 - 17267, n=69, der letzten 2 Jahre)
8907 Points -9%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (6789 - 9802, n=6)
8764 Points -11%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
7936 Points -19%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
5432 Points -45%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (267 - 14235, n=64, der letzten 2 Jahre)
3312 Points +139%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
3075 Points +122%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (1334 - 1453, n=6)
1397 Points +1%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
1385 Points
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1330 Points -4%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
1089 Points -21%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (240 - 24605, n=64, der letzten 2 Jahre)
3994 Points +232%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
2991 Points +149%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (1177 - 1277, n=6)
1230 Points +2%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
1203 Points
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1156 Points -4%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
927 Points -23%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
3409 Points +16%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (441 - 5751, n=64, der letzten 2 Jahre)
3261 Points +11%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
2935 Points
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
2809 Points -4%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
2798 Points -5%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (2427 - 2935, n=6)
2667 Points -9%
Wild Life Score
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (286 - 7933, n=63, der letzten 2 Jahre)
1608 Points +129%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
1216 Points +73%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (697 - 759, n=6)
725 Points +3%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
702 Points
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
474 Points -32%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
441 Points -37%
Wild Life Unlimited Score
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (289 - 31653, n=71, der letzten 2 Jahre)
3392 Points +385%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
1206 Points +72%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (622 - 755, n=6)
716 Points +2%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
700 Points
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
474 Points -32%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
440 Points -37%
Wild Life Extreme
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (75 - 7335, n=71, der letzten 2 Jahre)
943 Points +427%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
361 Points +102%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (179 - 191, n=6)
186.5 Points +4%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
179 Points
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
129 Points -28%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
121 Points -32%
Wild Life Extreme Unlimited
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (72 - 8889, n=69, der letzten 2 Jahre)
1131 Points +535%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
354 Points +99%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (156 - 189, n=6)
179.8 Points +1%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
178 Points
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
126 Points -29%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
120 Points -33%
GFXBench
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (3 - 120, n=76, der letzten 2 Jahre)
23.6 fps +184%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
21 fps +153%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
8.6 fps +4%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
8.3 fps
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (7.5 - 9, n=6)
8.25 fps -1%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
5.8 fps -30%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (2.5 - 288, n=76, der letzten 2 Jahre)
42.5 fps +378%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
22 fps +147%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
9.3 fps +4%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (8.2 - 9.7, n=6)
9.22 fps +4%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
8.9 fps
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
6.1 fps -31%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (1.9 - 106.4, n=76, der letzten 2 Jahre)
16.2 fps +224%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
13 fps +160%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
5.2 fps +4%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (4.7 - 5.9, n=6)
5.12 fps +2%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
5 fps
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
3.7 fps -26%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (0.9 - 105.4, n=76, der letzten 2 Jahre)
15.8 fps +379%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
8.2 fps +148%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (3.2 - 3.5, n=6)
3.4 fps +3%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
3.3 fps
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
3.2 fps -3%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
2.2 fps -33%
3840x2160 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (0.4 - 48.6, n=74, der letzten 2 Jahre)
7.45 fps +432%
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
3.6 fps +157%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (1.4 - 1.6, n=5)
1.5 fps +7%
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
1.4 fps 0%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
1.4 fps
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
0.95 fps -32%
Octane V2 - Total Score
Samsung Galaxy Tab A9+
Qualcomm Snapdragon 695 5G, Adreno 619, 4096
29301 Points +118%
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (2672 - 105035, n=78, der letzten 2 Jahre)
24224 Points +81%
Teclast T40 Air
UNISOC T616, Mali-G57 MP1, 8192
14522 Points +8%
Lenovo Tab M11
Mediatek Helio G88, Mali-G52 MP2, 4096
13413 Points
Huawei MatePad SE
Qualcomm Snapdragon 680 4G, Adreno 610, 4096
10370 Points -23%
Durchschnittliche Mediatek Helio G88
  (7611 - 13413, n=6)
9991 Points -26%
Lenovo Tab M11Samsung Galaxy Tab A9+Teclast T40 AirHuawei MatePad SEDurchschnittliche 128 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
62%
-16%
-36%
-22%
103%
Sequential Read 256KB
294.5
485.96
65%
270.7
-8%
293.6
0%
Sequential Write 256KB
256.9
476.37
85%
246.2
-4%
99.5
-61%
194.6 ?(72.3 - 314, n=76)
-24%
Random Read 4KB
95.6
130.67
37%
76.3
-20%
61.8
-35%
82.7 ?(8.63 - 247, n=76)
-13%
Random Write 4KB
101.2
162.9
61%
67.8
-33%
54
-47%

Temperatur

Max. Last
 35.5 °C33.9 °C28.7 °C 
 33.4 °C31 °C28.4 °C 
 32.3 °C31.2 °C28.3 °C 
Maximal: 35.5 °C
Durchschnitt: 31.4 °C
28.9 °C33.8 °C34.7 °C
29.4 °C31.6 °C33 °C
29.1 °C30.3 °C31.4 °C
Maximal: 34.7 °C
Durchschnitt: 31.4 °C
Netzteil (max.)  41.3 °C | Raumtemperatur 21 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.4 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 34.1 °C (von 20.7 bis 361 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 23.9 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

3DMark Wild Life Stress Test

01234567Tooltip
Lenovo Tab M11 Mali-G52 MP2, Helio G88, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø1.088 (1.072-1.097)
Samsung Galaxy Tab A9+ Adreno 619, SD 695 5G, 64 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø2.16 (2.14-2.16)
Teclast T40 Air Mali-G57 MP1, T616, 256 GB eMMC 5.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.4.1: Ø0.775 (0.732-0.818)
Huawei MatePad SE Adreno 610, SD 680, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø0.725 (0.703-0.747)
Lenovo Tab M11 Mali-G52 MP2, Helio G88, 128 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø4.22 (4.19-4.23)
Samsung Galaxy Tab A9+ Adreno 619, SD 695 5G, 64 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.26 (7.23-7.27)
Teclast T40 Air Mali-G57 MP1, T616, 256 GB eMMC 5.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.85 (2.84-2.86)
Huawei MatePad SE Adreno 610, SD 680, 64 GB eMMC Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.64 (2.64-2.64)

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2042.2402533.233.53127.130.84030.532.1503432.56325.824.3801725.210019.932.312525.437.616017.341.620010.641.525014.448.93158.152.34007.453.45007.860.8630964.780012.565.3100017.267.112509.46916001066.420009.863.8250010.365.231501164.240001270.5500012.671.6630013.576.3800014.472.81000015.266.21250015.9561600016.845.7SPL24.881.4N0.649.2median 12.5median 64.2Delta3.29.833.135.132.640.627.434.330.536.434.140.429.432.719.921.22221.822.925.114.235.61138.511.742.48.5478.953.29.458.610.162.916.561.91468.615.467.310.563.210.765.911.36511.964.512.96113.564.714.260.8155015.745.916.450.217.351.525.5760.734.9median 13.5median 58.62.710.6hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Tab M11Huawei MatePad SE
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Tab M11 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 21.8% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (8.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.3% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (6.9% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (19.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 47% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 7% vergleichbar, 45% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 45% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 48% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Huawei MatePad SE Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (76 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.5% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (8.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.3% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (8.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (25.3% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 73% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 5% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 74% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 21% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Akkulaufzeit

Battery Runtime - WiFi Websurfing
Samsung Galaxy Tab A9+
7040 mAh
920 min +3%
Teclast T40 Air
7200 mAh
918 min +2%
Lenovo Tab M11
7040 mAh
896 min
Durchschnitt der Klasse Tablet
  (319 - 1764, n=72, der letzten 2 Jahre)
830 min -7%
Huawei MatePad SE
5100 mAh
638 min -29%
Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
14h 56min

Pro

+ hübsches, stabiles Metallchassis
+ gute Akkulaufzeiten
+ viel Speicher
+ DRM L1
+ Softwareupdates bis 2028
+ Stiftsupport
+ kein PWM

Contra

- mäßige Leistung
- wenig detaillierte Kamerabilder
- dunkler Bildschirm...
- ... mit ungenauer Farbwiedergabe

Fazit – Recht gewöhnlich... oder doch nicht?

Im Test: Lenovo Tab M11. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Lenovo Tab M11. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
cyberport.de

Das Lenovo Tab M11 ist ein schnörkelloses, günstiges Tablet, das sich im Alltag gut macht. Das liegt einerseits am hübschen und stabilen Metallgehäuse, am modernen Design mit schlanken Bildschirmrändern, an den brauchbaren Kameras und an den guten Akkulaufzeiten.

Als Besonderheit bekommt man Softwareupdates bis 2028, auch wenn aktuell noch Android 13 auf dem Tablet installiert ist. Von den vier Lautsprechern hatten wir uns wuchtigeren Sound erwartet und der Bildschirm ist eher für den Inneneinsatz geeignet als für helle Sommertage im Freien.

Lenovos Tab M11 ist in einer WiFi- und einer LTE-Variante verfügbar und liefert gute Übertragungswerte für seine Preisklasse um die 200 Euro. Der Stiftsupport und die zusätzlichen Softwareoptionen für Multitasking und PC Modus sind eine nette Zugabe und lassen das Tablet auch als Laptopersatz für einfache Tätigkeiten brauchbar erscheinen.

Das Lenovo Tab M11 wirkt auf den ersten Blick wenig außergewöhnlich, kann sich aber durch Stiftsupport, PC Modus und gute Speicherausstattung von der Konkurrenz absetzen.

Eine Alternative mit noch mehr Speicher ist das Teclast T40 Air. Mehr Leistung gibt es bei Samsungs Galaxy Tab A9+.

Preis und Verfügbarkeit

Das Lenovo Tab M11 bekommt man direkt beim Hersteller je nach Bedarf auch mit verschiedenen Zubehörpaketen ab 199 Euro.

Ein Paar Euro sparen kann man im Internethandel, beispielsweise bei amazon.de oder saturn.de.

Lenovo Tab M11 - 10.05.2024 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
85 / 98 → 87%
Tastatur
68 / 80 → 85%
Pointing Device
94%
Konnektivität
46 / 70 → 65%
Gewicht
84 / 40-88 → 91%
Akkulaufzeit
91%
Display
82%
Leistung Spiele
17 / 78 → 21%
Leistung Anwendungen
60 / 92 → 65%
Temperatur
94%
Lautstärke
100%
Audio
76 / 91 → 83%
Kamera
50 / 85 → 59%
Durchschnitt
73%
83%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde dem Autor vom Hersteller oder einem Shop zu Testzwecken leihweise zur Verfügung gestellt. Eine Einflussnahme des Leihstellers auf den Testbericht gab es nicht, der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten. Es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Tab M11 Tablet – 11-Zöller mit Stiftsupport für Schule und Multimedia
Autor: Florian Schmitt, 10.05.2024 (Update: 10.05.2024)