Notebookcheck Logo

Test Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 - Mini-Tablet mit extralanger Akkulaufzeit

Klein aber oho. Das Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 ist ein handliches Multimedia-Tablet für Erwachsene und Kinder, das uns im Test vor allem durch seine hervorragenden Akkulaufzeiten beeindruckt. Für wen sich die Anschaffung des offiziell auf 129 Euro veranschlagten 8-Zoll-Tablets lohnt, zeigt unser Test.
Lenovo Tab M8 2024

Kleine Tablets mit einer Bilddiagonale um die 8 Zoll sind leicht und handlich, ideal für den mobilen Einsatz und zum Websurfen genauso gut geeignet wie zum Videoschauen. Auch in Kinderhände passen sie problemlos. Die kleinen Tablets gibt es meistens schon für wenig Geld.

Vorhang auf für das Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024: Das 8-Zoll-Tablet startet bei einer UVP von 129 Euro, empfiehlt sich durch Features wie Google Kids Space auch für den Familieneinsatz und kann in der LTE-Version TB301XU sogar ein Smartphone ersetzen, wenn es gerade keine bessere Alternative gibt. Wir testen die WiFi-Version TB301FU und zeigen, was sich alles gegenüber dem Vorgänger Tab M8 (Gen 4) 2023 verbessert hat.

Lenovo Tab M8 2024 (Tab M Serie)
Prozessor
Mediatek MT8768 8 x 1.5 - 2 GHz, Cortex-A53
Grafikkarte
Hauptspeicher
4 GB 
, LPDDR4X
Bildschirm
8.00 Zoll 16:10, 1280 x 800 Pixel 189 PPI, capacitive, ADS, 350 nits, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 49 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, USB-C Power Delivery (PD), Audio Anschlüsse: 3,5 mm headset jack, Card Reader: microSD up to 1TB, Helligkeitssensor, Sensoren: Ambient light sensor, Accelerometer, DRM Widevine L1, Camera2 API Limited
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/), Bluetooth 5.0, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.95 x 197.97 x 119.82
Akku
0 Wh, 5100 mAh Lithium-Polymer
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 5 MPix autofocus
Secondary Camera: 2 MPix fixed focus
Sonstiges
Lautsprecher: dual speakers, Tastatur: virtual, 10W charger USB-C cable, SIM tool, clear case, 24 Monate Garantie, Lüfterlos
Gewicht
320 g, Netzteil: 41 g
Preis
129 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
80 %
02.2024
Lenovo Tab M8 2024
Helio MT8768, PowerVR GE8320
320 g8.95 mm8.00"1280x800
80.4 %
01.2023
Amazon Fire HD 8 2022
MT8169A, Mali-G52 MP2
337 g9.7 mm8.00"1280x800
79.5 %
05.2023
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300
320 g9 mm8.00"1280x800
82.2 %
02.2023
Nokia T10
T606, Mali-G57 MP1
375 g9 mm8.00"1280x800
84.1 %
02.2024
Samsung Galaxy Tab A9
Helio G99, Mali-G57 MP2
332 g8 mm8.70"1340x800

Gehäuse - Leicht und handlich

Das Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 steckt im exakt gleichen Gehäuse wie das Tab M8 (Gen 4) 2023. Auch die Neuauflage setzt auf ein 320 Gramm leichtes Kunststoffgehäuse und bringt damit weniger Gewicht auf die Waage als Konkurrenz-Tablets wie das Nokia T10 oder das Samsung Galaxy Tab A9.

Die Rückseite des Lenovo-Tablets ist zu zwei Dritteln mit einem Dreiecks-Muster bedeckt, was schick aussieht und dem Tablet auch eine gewisse Griffigkeit verleiht. Das obere Drittel der Backcover-Oberfläche ist glatt und beherbergt neben dem Lenovo-Logo die 5-MP-Hauptkamera. Insgesamt macht das Tablet einen hochwertigen Eindruck und lässt sich nur minimal verwinden.

Lenovo bietet das Tab M8 (Gen 4) 2024 in den Farben Abyss blue und Arctic grey an. Im EU-Raum ist zum Testzeitpunkt jedoch nur die graue Farbvariante erhältlich.

Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Fotos_Ansicht_09.jpg
Fotos_Ansicht_09.jpg
Fotos_Ansicht_09.jpg
Fotos_Ansicht_09.jpg

Größenvergleich

211 mm 124.7 mm 8 mm 332 g208 mm 123.2 mm 9 mm 375 g202 mm 137 mm 9.7 mm 337 g198 mm 120 mm 9 mm 320 g197.97 mm 119.82 mm 8.95 mm 320 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g

Ausstattung - Optional auch mit LTE erhältlich

Für das Tab M8 (Gen 4) 2024 gibt es verschiedene Ausstattungs-Optionen. Im mitteleuropäischen Raum bietet Lenovo sein Tablet offiziell nur in der WiFi-Version TB301FU mit 4 GB RAM und 64 GB eMMC-Speicher an, die bei 129 Euro startet. Für 158 Euro steht im Lenovo-Shop auch eine 4/64-GB-Variante mit robustem Bumper Case zur Auswahl, die sich speziell an Kinder richtet.

Wer nach der LTE-Version TB301XU sucht, wird trotzdem schnell fündig. Mit 4G-Modul ist das Tablet im hiesigen Online-Handel genauso günstig zu bekommen wie die WiFi-Ausgabe, bietet dann allerdings nur 3 GB RAM und 32 GB Speicher. In seiner Produktdatenbank listet Lenovo zwar noch eine weitere LTE-Konfiguration mit 4/64 GB Speicher auf, die zum Testzeitpunkt allerdings noch in keinem Shop auftaucht. Vereinzelt kursieren im Handel auch WiFi-Versionen mit 2/32 GB beziehungsweise 3/32 GB Speicher, die dann noch etwas günstiger sind als unsere Testversion.

Der USB-C-Port arbeitet mit USB-2.0-Tempo und ist OTG-kompatibel. Dadurch lässt er sich auch zum Anschluss von externen Speichermedien und Peripheriegeräten wie Maus oder Tastatur nutzen. Ein 3,5-mm-Audioport ist ebenfalls dabei. NFC gehört wie schon beim Vorgänger nicht zur Ausstattung.

links: microSD-/SIM-Slot
links: microSD-/SIM-Slot
rechts: Powertaste, Lautstärkewippe
rechts: Powertaste, Lautstärkewippe
Kopfseite: Lautsprecher, 3,5-mm-Klinkenanschluss
Kopfseite: Lautsprecher, 3,5-mm-Klinkenanschluss
Fußseite: Mikrofon, USB-C 2.0, Lautsprecher
Fußseite: Mikrofon, USB-C 2.0, Lautsprecher

microSD-Kartenleser

Bei unserer frisch eingerichteten WiFi-Testversion sind von den 64 GB Speicher noch 49 GB frei. Braucht es mehr Speicherplatz, kann das Tablet eine microSD-Karte aufnehmen, die bis zu 128 GB groß sein darf. Als internen Speicher kann man sie jedoch nicht formatieren, sodass sie nur zur Ablage von Mediendateien genutzt werden kann, nicht aber für Anwendungen.

Im Test mit unserer Referenz-Speicherkarte Angelbird AV Pro V60 liefert das Lenovo-Tablet eine klassentypische Schreib- und Leseleistung ab. Das Samsung Galaxy Tab A9 zeigt aber, dass besonders beim Kopieren von Dateien noch deutlich höhere Transferraten erzielt werden können.

SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash (Angelbird AV Pro V60)
48.7 MB/s +70%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
29.6 MB/s +3%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
28.6 MB/s
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
26.3 MB/s -8%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash (Angelbird V60)
20.6 MB/s -28%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

05101520253035404550556065707580Tooltip
Lenovo Tab M8 2024 PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird V60: Ø33.3 (23.3-49.4)
Samsung Galaxy Tab A9 Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Write 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø38.8 (29.5-49.9)
Lenovo Tab M8 2024 PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird V60: Ø69 (21.1-76.8)
Samsung Galaxy Tab A9 Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash; SDCard Sequential Read 0.5 GB; Angelbird AV Pro V60: Ø76.3 (41.4-80.6)

Software - Pures Android 13 und Widevine L1 für HD-Streaming

Auf dem Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 läuft ein nahezu pures Android 13. Ergänzt hat es der Hersteller lediglich um sein hauseigenes Support-Tool Lenovo Vantage. Mit von der Partie ist auch die App Google Kids Space, mit der Eltern ihrem Nachwuchs eine kindgerechte und sichere App- und Spielumgebung einrichten können. Im Gegensatz zum Vorgänger unterstützt das Tab M8 (Gen 4) 2024 DRM Widevine L1 und kann damit Streaming-Inhalte auch in HD-Qualität abspielen.

Lenovo will sein Tablet bis zum ersten Quartal 2026 mit Sicherheitsupdates versorgen. Zum Testzeitpunkt Mitte Februar läuft es mit der OS-Version TB301FU_S000092_240116_ROW. Die darin enthaltenen Android-Sicherheitspatches mit Stand vom 5. Januar sind noch relativ aktuell.

Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024

Kommunikation und GNSS - Stabiles WiFi 5 und präzises GPS

Das Tab M8 (Gen 4) 2024 bringt in jeder Ausstattungsvariante WiFi 5 mit. Verbunden mit unserem Referenz-Router Asus ROG Rapture GT-AXE11000 erzielt es klassentypische WiFi-Übertragungsraten, die in der Spitze bei 370 MBit/s liegen und sowohl in Sende- als auch Empfangsrichtung stabil ablaufen. Bluetooth 5.0 unterstützt das Tablet ebenfalls.

Networking
iperf3 receive AXE11000
Samsung Galaxy Tab A9
368 (359min - 369max) MBit/s +8%
Amazon Fire HD 8 2022
349 (337min - 355max) MBit/s +2%
Lenovo Tab M8 2024
342 (322min - 350max) MBit/s
Nokia T10
304 (279min - 315max) MBit/s -11%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
301 (281min - 315max) MBit/s -12%
iperf3 transmit AXE11000
Amazon Fire HD 8 2022
374 (360min - 392max) MBit/s +1%
Samsung Galaxy Tab A9
372 (189min - 388max) MBit/s +1%
Lenovo Tab M8 2024
370 (350min - 390max) MBit/s
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
367 (347min - 379max) MBit/s -1%
Nokia T10
357 (333min - 367max) MBit/s -4%
020406080100120140160180200220240260280300320340360380Tooltip
Lenovo Tab M8 2024 Mediatek MT8768, PowerVR GE8320; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø342 (322-350)
Samsung Galaxy Tab A9 Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø367 (359-369)
Lenovo Tab M8 2024 Mediatek MT8768, PowerVR GE8320; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø370 (350-390)
Samsung Galaxy Tab A9 Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø366 (189-388)
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Gebäude
GPS-Empfang im Freien
GPS-Empfang im Freien

Zur Positionsbestimmung nutzt das Tab M8 (Gen 4) 2024 die Satelliten-Navigationsdienste GPS, Glonass, Galileo, Beidou und SBAS. Innerhalb von Gebäuden kann es uns schnell auf bis zu 3 Meter genau orten, im Freien sogar auf bis zu 1 Meter.

Wie unser Praxistest zeigt, eignet sich das Tab M8 (Gen 4) 2024 sehr gut als Navigationsgerät. Auf einer kleinen Fahrradrunde bestimmt es unsere aktuelle Position fast genauso exakt wie die Fitness-Smartwatch Garmin Venu 2, die zum direkten Vergleich mitfährt.

GPS-Test Lenovo Tab M8 2024: Überblick
GPS-Test Lenovo Tab M8 2024: Überblick
GPS-Test Lenovo Tab M8 2024: Brücke
GPS-Test Lenovo Tab M8 2024: Brücke
GPS-Test Lenovo Tab M8 2024: Wendepunkt
GPS-Test Lenovo Tab M8 2024: Wendepunkt
GPS-Test Garmin Venu 2: Überblick
GPS-Test Garmin Venu 2: Überblick
GPS-Test Garmin Venu 2: Brücke
GPS-Test Garmin Venu 2: Brücke
GPS-Test Garmin Venu 2: Wendepunkt
GPS-Test Garmin Venu 2: Wendepunkt

Kameras - Brauchbares Schönwetter-Objektiv

Aufnahme mit der Selfiekamera
Aufnahme mit der Selfiekamera

Die Hauptkamera des Tab M8 (Gen 4) 2024 löst mit 5 MP auf und nutzt einen Autofokus, während die 2-MP-Selfiekamera mit einem Fixfokus arbeitet. Gegenüber dem Tab M8 (Gen 4) 2023 hat sich damit nichts geändert.

Das 5-MP-Objektiv ist eine „Schönwetterkamera“, denn mit schlechten Lichtverhältnissen kann sie gar nicht umgehen. Bei Tageslicht macht sie ihre Sache dagegen gar nicht so schlecht, denn dann bekommt sie kontrastreiche Aufnahmen hin, deren Farben natürlich wirken. Die Bildschärfe ist jedoch nicht besonders hoch und in dunklen Bereichen gehen Bilddetails schnell unter. Videos nimmt die Hauptkamera mit maximal 1080p bei 30 Bildern pro Sekunde bei vergleichbarer Qualität auf.

Die 2-MP-Frontkamera macht relativ unscharfe Selfies, die nur blasse Farben zeigen. Videos nimmt sie mit maximal 720p bei 30 Bildern pro Sekunde auf.

Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera
Aufnahme mit der Hauptkamera

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Tageslicht-Aufnahme 1Tageslicht-Aufnahme 2Lowlight-Aufnahme

Bei voller Studiobeleuchtung zeigt die Hauptkamera, dass sie Farben zwar ziemlich präzise ablichtet (maximales Delta-E von 11.7). Den Testchart kann sie allerdings nur unscharf und verwaschen einfangen. Bei 1 Lux Restlicht verschwinden die ColorChecker-Farbkarte und Testchart praktisch vollständig im Dunkeln.

ColorChecker
4.3 ∆E
2.7 ∆E
6 ∆E
7.7 ∆E
5.4 ∆E
2.6 ∆E
3.4 ∆E
4.4 ∆E
5.7 ∆E
6.3 ∆E
4.1 ∆E
6.8 ∆E
4.7 ∆E
3.8 ∆E
6.6 ∆E
4.3 ∆E
4.9 ∆E
3.7 ∆E
6.7 ∆E
3.9 ∆E
4.8 ∆E
7.6 ∆E
9.6 ∆E
11.7 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab M8 2024: 5.48 ∆E min: 2.59 - max: 11.7 ∆E
ColorChecker
29.5 ∆E
54.8 ∆E
38.9 ∆E
34.8 ∆E
44.8 ∆E
62 ∆E
53.7 ∆E
34.4 ∆E
44 ∆E
27.8 ∆E
65.3 ∆E
64.1 ∆E
29 ∆E
47.7 ∆E
37.7 ∆E
77 ∆E
43.6 ∆E
41.4 ∆E
93.7 ∆E
71 ∆E
52 ∆E
36.5 ∆E
23.3 ∆E
12.8 ∆E
ColorChecker Lenovo Tab M8 2024: 46.66 ∆E min: 12.81 - max: 93.7 ∆E

Zubehör und Garantie - Auf bis zu 3 Jahre verlängerbar

Zum Lieferumfang des Tab M8 (Gen 4) 2024 gehören ein 10-Watt-Netzteil (5V/2A), ein USB-Kabel (Typ A auf C), ein SIM-Werkzeug sowie eine Kurzanleitung. In der Verpackung liegt praktischerweise auch eine transparente Schutzhülle mit ausklappbarem Standfuß.

Lenovo gibt im EU-Raum 24 Monate Garantie auf seine Tablets. Gegen Aufpreis kann man die Garantie auf 3 Jahre verlängern.

Eingabegeräte & Bedienung - Keine biometrische Anmeldung möglich

Der 60-Hz-Touchscreen des Lenovo-Tablets erkennt Eingaben ohne merkliche Verzögerung. Zäh kann es aber werden, wenn mehrere aufwändige Anwendungen oder ein Spiel wie Genshin Impact laufen. Will man dann zwischen den Apps hin- und herwechseln oder den Homescreen aufrufen, passiert es uns im Test immer wieder, dass wir Eingaben wiederholen müssen, bis das Tablet schließlich reagiert. Beschränkt man sich aufs Websurfen, Videoschauen oder einfache Games, läuft aber alles reibungslos.

Biometrisch kann man das Tablet nicht entsperren, denn dem Tablet fehlt nicht nur ein Fingerabdrucksensor. Über die Frontkamera wird auch keine Gesichtserkennung angeboten. Authentifizieren können sich User damit nur per Muster, PIN oder Passwort.

Tastatur im Querformat
Tastatur im Querformat
Tastatur im Hochformat
Tastatur im Hochformat

Display - Helles ADS-Panel ohne PWM

Subpixel
Subpixel

Das Display des Lenovo-Tablets löst wie schon beim Vorgänger mit 1280 x 800 Pixeln auf. Geändert hat sich nur der Bildschirmtyp. Statt einem IPS-Panel setzt das Tab M8 (Gen 4) 2024 auf ein ADS-Panel, das aber wiederum nur eine IPS-Variante ist.

Bei reinweißem Hintergrund leuchtet das ADS-Panel mit durchschnittlich 361 cd/m² (maximal 411 cd/m²) und steht damit im Vergleich zur Konkurrenz gut da. Bei gleichmäßiger Verteilung heller und dunkler Bildbereiche (APL18-Messung) steigert sich die Helligkeit auf bis zu 420 cd/m².

Ein PWM-Flackern stellen wir beim Bildschirm nicht fest.

350
cd/m²
371
cd/m²
348
cd/m²
382
cd/m²
411
cd/m²
352
cd/m²
342
cd/m²
359
cd/m²
332
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 2
Maximal: 411 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 360.8 cd/m² Minimum: 3.7 cd/m²
Ausleuchtung: 81 %
Helligkeit Akku: 411 cd/m²
Kontrast: 1142:1 (Schwarzwert: 0.36 cd/m²)
ΔE Color 3.96 | 0.5-29.43 Ø5
ΔE Greyscale 5.2 | 0.57-98 Ø5.3
86.3% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.586
Lenovo Tab M8 2024
ADS, 1280x800, 8.00
Amazon Fire HD 8 2022
LCD, 1280x800, 8.00
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
IPS, 1280x800, 8.00
Nokia T10
IPS, 1280x800, 8.00
Samsung Galaxy Tab A9
LCD TFT, 1340x800, 8.70
Bildschirm
8%
25%
-9%
7%
Helligkeit Bildmitte
411
388
-6%
410
0%
446
9%
486
18%
Brightness
361
364
1%
380
5%
429
19%
462
28%
Brightness Distribution
81
90
11%
86
6%
94
16%
92
14%
Schwarzwert *
0.36
0.36
-0%
0.16
56%
0.65
-81%
0.35
3%
Kontrast
1142
1078
-6%
2563
124%
686
-40%
1389
22%
Delta E Colorchecker *
3.96
4.38
-11%
4.6
-16%
4.87
-23%
6.2
-57%
Colorchecker dE 2000 max. *
15.68
10.7
32%
9.03
42%
9.85
37%
10.4
34%
Delta E Graustufen *
5.2
2.9
44%
6.3
-21%
5.7
-10%
5.7
-10%
Gamma
2.586 85%
2.232 99%
2.519 87%
2.189 101%
2.12 104%
CCT
7369 88%
6221 104%
7707 84%
7781 84%
7911 82%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17830 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Belässt man alle Display-Parameter auf den Standard-Settings, liefert das ADS-Panel eine solide Bildqualität ab. Farben werden zwar eine Spur zu kühl dargestellt. Die Farbtemperatur lässt sich in den Displayeinstellungen bei Bedarf aber per Farbkreis oder über die drei Presets Standard, Warm und Kalt anpassen. Zusätzlich kann man vom Bildmodus Standard auf Hell umschalten, der Farben dann etwas kontrastreicher darstellt.

Gegenüber dem Tab M8 (Gen 4) 2023 hat sich das Kontrastverhältnis verschlechtert. Lag es vormals bei über 2500:1, beträgt es bei unserem Testsample nur noch 1142:1. Für ein ADS-/IPS-Panel ist das aber immer noch ein guter Wert und sorgt weiterhin für eine lebendige Farbdarstellung.

Farbtreue
Farbtreue
Graustufen
Graustufen
Farbsättigung
Farbsättigung
Farbraumabdeckung sRGB
Farbraumabdeckung sRGB
Farbraumabdeckung DCI-P3
Farbraumabdeckung DCI-P3
Farbraumabdeckung AdobeRGB
Farbraumabdeckung AdobeRGB

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
35.7 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 14.2 ms steigend
↘ 21.5 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 93 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
51.7 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 29.8 ms steigend
↘ 21.9 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 87 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (33.7 ms).

Im Außeneinsatz kann uns das Tablet nicht überzeugen. Aufgrund der geringen Leuchtreserven tut sich das ADS-Panel bereits bei bewölktem Himmel schwer, Inhalte deutlich lesbar darzustellen. Für Innenräume reicht die vom blickwinkelstabilen Display aufgefahrene Helligkeit wiederum locker aus.

Außeneinsatz (maximale Helligkeit)
Außeneinsatz (maximale Helligkeit)
Außeneinsatz (maximale Helligkeit)
Außeneinsatz (maximale Helligkeit)
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung - Kaum Performance trotz neuem SoC

In der 2024er-Auflage bekommt Lenovos 8-Zoll-Tablet durch den Wechsel vom Mediatek MT6761 auf den Mediatek MT8768 mehr Leistung spendiert. Von einem Performance-Sprung kann man aber keine Rede sein, denn auch der MT8768 macht aus dem Tablet keine Rakete.

Verglichen mit ähnlich günstigen Tablets landet das Tab M8 (Gen 4) 2024 nur auf einem unteren Mittelfeldplatz. Seinen Vorgänger kann es bei den synthetischen Benchmarks schlagen, hat gegenüber dem Nokia T10 und vor allem dem deutlich flotteren Samsung Galaxy Tab A9 aber das Nachsehen. Insgesamt ist das Tablet ähnlich schnell wie das Amazon Fire HD 2022.

Geekbench 5.5
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (140 - 1892, n=71, der letzten 2 Jahre)
657 Points +267%
Samsung Galaxy Tab A9
565 Points +216%
Nokia T10
310 Points +73%
Lenovo Tab M8 2024
179 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (135 - 179, n=4)
156 Points -13%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
140 Points -22%
Amazon Fire HD 8 2022
Points -100%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (312 - 8524, n=71, der letzten 2 Jahre)
2329 Points +132%
Samsung Galaxy Tab A9
1981 Points +98%
Nokia T10
1256 Points +25%
Lenovo Tab M8 2024
1003 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (498 - 1003, n=4)
775 Points -23%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
488 Points -51%
Geekbench 6.2
Single-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (185 - 2107, n=47, der letzten 2 Jahre)
798 Points +331%
Samsung Galaxy Tab A9
738 Points +299%
Lenovo Tab M8 2024
185 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
185 Points 0%
Multi-Core
Durchschnitt der Klasse Tablet (493 - 5652, n=47, der letzten 2 Jahre)
2241 Points +164%
Samsung Galaxy Tab A9
2065 Points +144%
Lenovo Tab M8 2024
848 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
848 Points 0%
Antutu v9 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (92766 - 1416727, n=53, der letzten 2 Jahre)
449757 Points +238%
Samsung Galaxy Tab A9
229468 Points +73%
Amazon Fire HD 8 2022
135453 Points +2%
Lenovo Tab M8 2024
132881 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
132881 Points 0%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
92766 Points -30%
Antutu v10 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (164396 - 1936538, n=20, der letzten 2 Jahre)
410993 Points +142%
Samsung Galaxy Tab A9
383511 Points +126%
Lenovo Tab M8 2024
170016 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
170016 Points 0%
PCMark for Android - Work 3.0
Samsung Galaxy Tab A9
9083 Points +55%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3195 - 17267, n=68, der letzten 2 Jahre)
8789 Points +50%
Nokia T10
6916 Points +18%
Lenovo Tab M8 2024
5866 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (4564 - 5866, n=2)
5215 Points -11%
Amazon Fire HD 8 2022
5028 Points -14%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
4766 Points -19%
CrossMark - Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (172 - 1585, n=53, der letzten 2 Jahre)
665 Points +187%
Samsung Galaxy Tab A9
573 Points +147%
Lenovo Tab M8 2024
232 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
232 Points 0%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
198 Points -15%
Amazon Fire HD 8 2022
Points -100%
BaseMark OS II
Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (444 - 8886, n=54, der letzten 2 Jahre)
3605 Points +195%
Samsung Galaxy Tab A9
3120 Points +155%
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (1185 - 1269, n=3)
1226 Points 0%
Lenovo Tab M8 2024
1224 Points
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
979 Points -20%
Amazon Fire HD 8 2022
444 Points -64%
System
Samsung Galaxy Tab A9
6776 Points +155%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1103 - 14097, n=54, der letzten 2 Jahre)
6530 Points +146%
Amazon Fire HD 8 2022
2793 Points +5%
Lenovo Tab M8 2024
2653 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (2564 - 2653, n=3)
2605 Points -2%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
1641 Points -38%
Memory
Durchschnitt der Klasse Tablet (916 - 8890, n=54, der letzten 2 Jahre)
4248 Points +306%
Samsung Galaxy Tab A9
4152 Points +297%
Amazon Fire HD 8 2022
1236 Points +18%
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (1046 - 1365, n=3)
1167 Points +12%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
1154 Points +10%
Lenovo Tab M8 2024
1046 Points
Graphics
Durchschnitt der Klasse Tablet (580 - 31738, n=54, der letzten 2 Jahre)
6508 Points +542%
Samsung Galaxy Tab A9
2683 Points +165%
Amazon Fire HD 8 2022
1182 Points +17%
Lenovo Tab M8 2024
1014 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (871 - 1014, n=3)
928 Points -8%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
580 Points -43%
Web
Samsung Galaxy Tab A9
1273 Points +59%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1907, n=54, der letzten 2 Jahre)
1208 Points +51%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
836 Points +5%
Lenovo Tab M8 2024
799 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (762 - 810, n=3)
790 Points -1%
Amazon Fire HD 8 2022
10 Points -99%
AImark - Score v3.x
Durchschnitt der Klasse Tablet (84 - 156427, n=40, der letzten 2 Jahre)
5199 Points +3298%
Samsung Galaxy Tab A9
982 Points +542%
Lenovo Tab M8 2024
153 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
153 Points 0%
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
84 Points -45%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
Durchschnitt der Klasse Tablet (1662 - 44323, n=51, der letzten 2 Jahre)
8717 Points +236%
Samsung Galaxy Tab A9
6453 Points +148%
Amazon Fire HD 8 2022
3028 Points +17%
Lenovo Tab M8 2024
2597 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
2597 Points 0%

Legende

 
Lenovo Tab M8 2024 Mediatek MT8768, PowerVR GE8320, 64 GB eMMC Flash
 
Amazon Fire HD 8 2022 MediaTek MT8169A, ARM Mali-G52 MP2, 32 GB eMMC Flash
 
Lenovo Tab M8 (Gen 4) Mediatek Helio A22 MT6761, PowerVR GE8300, 32 GB eMMC Flash
 
Nokia T10 UNISOC T606, ARM Mali-G57 MP1, 32 GB eMMC Flash
 
Samsung Galaxy Tab A9 Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 64 GB UFS 2.2 Flash

Bei den Grafikbenchmarks muss sich das Tab M8 (Gen 4) 2024 erneut dem Nokia T10 und dem Samsung Galaxy Tab A9 geschlagen geben, aber auch das Amazon Fire HD 2022 an sich vorbeiziehen lassen. Wie der T-Rex-Benchmark von GFXBench zeigt, laufen Spiele selbst in niedrigen Grafiksettings nicht rund, können aber durchaus die Marke von 30 Bildern pro Sekunde erreichen.

3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
2543 Points +360%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
976 Points +76%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
883 Points +60%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
553 Points
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
3908 Points +724%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
826 Points +74%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
784 Points +65%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
474 Points
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
3102 Points +133%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
2676 Points +101%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
1863 Points +40%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
1332 Points
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
59 fps +90%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
41 fps +32%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
31 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
21 fps -32%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
63 fps +186%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
29 fps +32%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
22 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
15 fps -32%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
58 fps +263%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
29 fps +81%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
16 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
13 fps -19%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
40 fps +233%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
16 fps +33%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
12 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
7.3 fps -39%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
50 fps +285%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
21 fps +62%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
13 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
10 fps -23%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
25 fps +201%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
9.8 fps +18%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
8.3 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
5 fps -40%
GFXBench / Car Chase Onscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
27 fps +440%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
11 fps +120%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
5 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
4.1 fps -18%
GFXBench / Car Chase Offscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
15 fps +400%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
3.8 fps +27%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
3 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
2.2 fps -27%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
18 fps +246%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
7.1 fps +37%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
6.6 fps +27%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
5.2 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
3.1 fps -40%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
5.6 fps +273%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
4.1 fps +173%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
2 fps +33%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
1.5 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
0.9 fps -40%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
26 fps +217%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
12 fps +46%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
11 fps +34%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
8.2 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
5 fps -39%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
14 fps +233%
Amazon Fire HD 8 2022
Mali-G52 MP2, MT8169A, 32 GB eMMC Flash
7.7 fps +83%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
5.5 fps +31%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
4.2 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
2.5 fps -40%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
Samsung Galaxy Tab A9
Mali-G57 MP2, Helio G99, 64 GB UFS 2.2 Flash
2.4 fps +275%
Nokia T10
Mali-G57 MP1, T606, 32 GB eMMC Flash
0.84 fps +31%
Lenovo Tab M8 2024
PowerVR GE8320, Helio MT8768, 64 GB eMMC Flash
0.64 fps
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
PowerVR GE8300, Helio A22 MT6761, 32 GB eMMC Flash
0.4 fps -37%

Webseiten kann man mit dem Lenovo-Tablet zügig durchscrollen. Allerdings dauert es mitunter lange, bis sie auch vollständig geladen sind. Bei den Browser-Benchmarks reicht es deshalb erneut nur für einen Platz im Mittelfeld.

Jetstream 2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (19.9 - 236, n=61, der letzten 2 Jahre)
84.7 Points +263%
Samsung Galaxy Tab A9 (Chrome 212)
71.728 Points +208%
Amazon Fire HD 8 2022 (Silk Browser 106)
23.534 Points +1%
Lenovo Tab M8 2024 (Chrome 121.0.6167.178)
23.323 Points
Lenovo Tab M8 (Gen 4) (Chrome 112)
20.317 Points -13%
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (14 - 23.3, n=3)
18.1 Points -22%
WebXPRT 4 - Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (21 - 227, n=59, der letzten 2 Jahre)
85.6 Points +185%
Samsung Galaxy Tab A9 (Chrome 212)
81 Points +170%
Lenovo Tab M8 2024 (Chrome 121.0.6167.178)
30 Points
Durchschnittliche Mediatek MT8768 ()
30 Points 0%
Amazon Fire HD 8 2022 (Silk Browser 106)
25 Points -17%
Lenovo Tab M8 (Gen 4) (Chrome 112)
24 Points -20%
WebXPRT 3 - Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (34 - 342, n=44, der letzten 2 Jahre)
120.2 Points +208%
Samsung Galaxy Tab A9 (Chrome 212)
112 Points +187%
Lenovo Tab M8 (Gen 4) (Chrome 112)
39 Points 0%
Lenovo Tab M8 2024 (Chrome 121.0.6167.178)
39 Points
Amazon Fire HD 8 2022 (Silk Browser 106)
34 Points -13%
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (24 - 39, n=4)
31.8 Points -18%
Speedometer 2.0 - Result
Durchschnitt der Klasse Tablet (14.7 - 376, n=54, der letzten 2 Jahre)
77 runs/min +345%
Samsung Galaxy Tab A9 (Chrome 212)
61.2 runs/min +254%
Lenovo Tab M8 2024 (Chrome 121.0.6167.178)
17.3 runs/min
Amazon Fire HD 8 2022 (Silk Browser 106)
15.76 runs/min -9%
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (13.3 - 17.3, n=2)
15.3 runs/min -12%
Lenovo Tab M8 (Gen 4) (Chome 112)
14.71 runs/min -15%
Octane V2 - Total Score
Durchschnitt der Klasse Tablet (2672 - 74614, n=76, der letzten 2 Jahre)
22629 Points +260%
Samsung Galaxy Tab A9 (Chrome 212)
22187 Points +253%
Nokia T10 (Chrome 109)
9871 Points +57%
Lenovo Tab M8 2024 (Chrome 121.0.6167.178)
6281 Points
Amazon Fire HD 8 2022 (Silk Browser 106)
5843 Points -7%
Lenovo Tab M8 (Gen 4) (Chrome 112)
5041 Points -20%
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (4070 - 6281, n=3)
4855 Points -23%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnittliche Mediatek MT8768 (10163 - 12342, n=4)
11131 ms * -10%
Lenovo Tab M8 2024 (Chrome 121.0.6167.178)
10163.3 ms *
Amazon Fire HD 8 2022 (Silk Browser 106)
9435.4 ms * +7%
Lenovo Tab M8 (Gen 4) (Chrome 112)
9310.1 ms * +8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (451 - 34733, n=62, der letzten 2 Jahre)
3363 ms * +67%
Samsung Galaxy Tab A9 (Chrome 212)
1922.1 ms * +81%

* ... kleinere Werte sind besser

Bedingt durch seinen langsamen eMMC-Speicher schafft das Tab M8 (Gen 4) 2024 weder kurze Ladezeiten noch schnelle Datentransfers. Mit Ausnahme des Samsung Galaxy Tab A9 und teilweise auch des Nokia T10 bekommt die Konkurrenz das aber auch nicht besser hin.

Lenovo Tab M8 2024Amazon Fire HD 8 2022Lenovo Tab M8 (Gen 4)Nokia T10Samsung Galaxy Tab A9Durchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-24%
1%
60%
252%
6%
281%
Sequential Read 256KB
282.52
270.37
-4%
269.6
-5%
273.5
-3%
916.45
224%
Sequential Write 256KB
204.02
113.44
-44%
190.5
-7%
191.5
-6%
398.32
95%
176.8 ?(40 - 274, n=201)
-13%
Random Read 4KB
64.31
39.46
-39%
67
4%
71.4
11%
182.74
184%
Random Write 4KB
21.3
19.81
-7%
23.9
12%
71.5
236%
128.92
505%

Spiele - Machen auf dem Tablet nicht viel Spaß

Mit einer kleinen Spiele-Auswahl überprüfen wir, wie gut aktuelle Games auf dem Tab M8 (Gen 4) 2024 laufen. Das Ergebnis: eher schlecht als recht.

PUBG Mobile lässt sich maximal im zweitniedrigsten Grafikmodus Ausgewogen starten und hat selbst dann Mühe, das vom Spiel festgesetzte Limit von 30 Bildern pro Sekunde zu erreichen. Auch im niedrigsten Grafikmodus Flüssig bricht die Framerate immer wieder deutlich ein. Genshin Impact kommt auf dem Tablet in der niedrigsten Detailstufe nicht über Diashow-Niveau hinaus und bleibt mit durchschnittlich 15 Bildern pro Sekunde gerade noch so spielbar.

Die Spiele-Frameraten ermitteln wir mit unserem Test-Tool Gamebench.

PUBG Mobile
PUBG Mobile
Genshin Impact
Genshin Impact
0510152025Tooltip
Lenovo Tab M8 2024; Genshin Impact; 4.4.0_20481013_20559831: Ø14.8 (10-23)
Lenovo Tab M8 2024; PUBG Mobile; Smooth; 3.0.0: Ø24.6 (18-26)
Lenovo Tab M8 2024; PUBG Mobile; Balanced; 3.0.0: Ø23.9 (18-26)

Emissionen - Tab M8 (Gen 4) 2024 mit Stereolautsprechern

Temperatur

Stresstest mit GFXBench T-Rex
Stresstest mit GFXBench T-Rex

Das Tab M8 (Gen 4) 2024 bleibt auch unter Last kühl und erhitzt sich im 1-stündigen Stresstest mit dem anspruchsvollen Burnout Benchmark nur auf maximal 38,2 °C. Zum Wild-Life-Stresstest von 3DMark ist das SoC nicht kompatibel, weshalb wir alternativ auf GFXBench zurückgreifen. Damit zeigt das Tablet, dass es auch unter längerer Last eine weitestgehend konstante Leistung abrufen kann.

Max. Last
 31.3 °C26.2 °C25.2 °C 
 35.3 °C26.3 °C26 °C 
 33.7 °C27.1 °C25.3 °C 
Maximal: 35.3 °C
Durchschnitt: 28.5 °C
26.3 °C29.6 °C34.5 °C
27.6 °C30 °C38.2 °C
25.9 °C30 °C34.7 °C
Maximal: 38.2 °C
Durchschnitt: 30.8 °C
Netzteil (max.)  40.9 °C | Raumtemperatur 19.8 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 28.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet v7 auf 30 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 35.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.8 °C (von 20.7 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 38.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.3 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 21.6 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.
Lenovo Tab M8 2024
Lenovo Tab M8 2024

Lautsprecher

Das kleine Lenovo-Tablet beherbergt Stereolautsprecher, die sich auf seine beiden kurzen Seiten verteilen. Sie klingen etwas höhenlastig und lassen Basstöne fast gänzlich vermissen, erzeugen aber insgesamt eine für diese Preisklasse gute Soundkulisse.

Externe Audiogeräte lassen sich über die 3,5-mm-Klinkenbuchse oder per Bluetooth 5.0 mit dem Tablet verbinden. Unterstützte Bluetooth-Codecs sind AAC, aptX, aptX HD, LDAC und SBC.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.234.12532.634.53123.9234025.8295035.433.56322.420.98014.616.310018.11612514.820.616015.430.120012.636.525010.941.531510.7474009.449.75008.251.46308.161.28008.760.5100010.763.81250963.116009.162.520009.761.1250010.259.1315010.959400011.664.1500012.372.8630013.270.3800014.164.51000014.963.81250015.757.81600016.642.6SPL23.677.5N0.536.7median 10.9median 59.1Delta2.810.828.637.425.930.623.431.927.328.736.236.125.421.516.622.516.925.514.724.513.140.315.141.914.350.311.652.11055.89.162.211.164.19.16811.871.11575.211.378.41276.112.376.712.776.312.675.713.176.213.473.513.565.613.565.713.65813.641.124.786.60.663.3median 13.1median 65.61.313.2hearing rangehide median Pink NoiseLenovo Tab M8 2024Samsung Galaxy Tab A9
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Lenovo Tab M8 2024 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (77.5 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 27.2% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.8% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.3% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5.7% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.6% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 69% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 9% vergleichbar, 23% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 71% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 23% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Samsung Galaxy Tab A9 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (86.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 26.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.9% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.8% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.2% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 69% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 8% vergleichbar, 23% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 70% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 24% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Energieverwaltung - 5100-mAh-Akku mit Dauerläufer-Qualitäten

Energieaufnahme

Das Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 lässt sich über das mitgelieferte USB-Netzteil mit bis zu 10 Watt aufladen. Ein kompletter Ladezyklus dauert im Test damit ziemlich genau 3 Stunden.

Bei der Leistungsaufnahme schlägt das Tablet alle zum Vergleich angetretenen Konkurrenten. Mit durchschnittlich nur 1 Watt im Leerlauf und mit 2,5 Watt unter Last läuft es sehr energieeffizient und schlägt damit das schon sehr sparsame Amazon Fire HD 8 2022.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 1 / 1.3 Watt
Last midlight 2.5 / 4.6 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Lenovo Tab M8 2024
5100 mAh
Amazon Fire HD 8 2022
4850 mAh
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
5100 mAh
Samsung Galaxy Tab A9
5100 mAh
Stromverbrauch
-27%
-65%
-120%
Idle min *
0.7
1.2
-71%
1.7
-143%
0.7
-0%
Idle avg *
1
1.4
-40%
1.9
-90%
2.94
-194%
Idle max *
1.3
1.7
-31%
2.4
-85%
3.03
-133%
Last avg *
2.5
2.5
-0%
3
-20%
7.49
-200%
Last max *
4.6
4.3
7%
3.9
15%
8.02
-74%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

00.20.50.711.21.51.722.22.52.733.23.53.744.24.54.7Tooltip
Lenovo Tab M8 2024 Mediatek MT8768: Ø2.11 (0.697-4.44)
Lenovo Tab M8 (Gen 4) Mediatek Helio A22 MT6761: Ø3.55 (2.98-3.72)
Samsung Galaxy Tab A9 Mediatek Helio G99: Ø3.04 (1.429-4.98)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

00.20.40.60.70.91.11.31.51.71.822.22.42.62.82.93.13.33.5Tooltip
Lenovo Tab M8 2024 Mediatek MT8768; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø2.06 (1.611-2.49)
Lenovo Tab M8 (Gen 4) Mediatek Helio A22 MT6761; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø3.33 (3.09-3.68)
Samsung Galaxy Tab A9 Mediatek Helio G99; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø2.88 (2.65-3.09)
Lenovo Tab M8 2024 Mediatek MT8768; Idle 150cd/m2: Ø0.753 (0.655-1.077)
Lenovo Tab M8 (Gen 4) Mediatek Helio A22 MT6761; Idle 150cd/m2: Ø2 (1.949-2.38)
Samsung Galaxy Tab A9 Mediatek Helio G99; Idle 150cd/m2: Ø1.459 (1.412-1.55)

Akkulaufzeit

Mit 19 Stunden beim simulierten Websurfen und 19:23 Stunden beim Abspielen eines HD-Videos in Dauerschleife legt das Tab M8 (Gen 4) 2024 hervorragende Akkulaufzeiten hin. Selbst unter voller Auslastung ist das Tablet kaum kleinzukriegen und hält mehr als 6 Stunden durch. Auch im Vergleich zu anderen günstigen Tablets sind die Akkulaufzeiten überdurchschnittlich gut.

Insgesamt präsentiert sich das Lenovo im Test als Dauerläufer, der bei durchschnittlicher Auslastung durchaus mehrere Tage am Stück durchhalten kann, bevor er wieder an die Steckdose muss.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
48h 08min
WiFi Websurfing
19h 00min
Big Buck Bunny H.264 1080p
19h 23min
Last (volle Helligkeit)
6h 06min
Lenovo Tab M8 2024
5100 mAh
Amazon Fire HD 8 2022
4850 mAh
Lenovo Tab M8 (Gen 4)
5100 mAh
Nokia T10
5250 mAh
Samsung Galaxy Tab A9
5100 mAh
Akkulaufzeit
-18%
-23%
-14%
-21%
Idle
2888
2223
-23%
1931
-33%
H.264
1163
998
-14%
1158
0%
WLAN
1140
935
-18%
929
-19%
984
-14%
857
-25%
Last
366
229
-37%
274
-25%

Pro

+ leicht und kompakt
+ helles Display ohne PWM
+ DRM Widevine L1
+ sehr gute Laufzeiten
+ pures Android 13
+ geringe Erwärmung
+ sehr präzise Ortung
+ Stereolautsprecher
+ optionales LTE

Contra

- wenig Leistung
- kein biometrisches Entsperren
- nur 60 Hz
- kaum spieletauglich
- langsames Laden

Fazit zum Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024

Im Test: Lenovo Tab M8 2024
Im Test: Lenovo Tab M8 2024

Das Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 ist ein günstiges Surf- und Multimedia-Tablet, das durch seinen kleinen Formfaktor und sein Gewicht von nur 320 Gramm auch gut in Kinderhände passt.

Stereolautsprecher, ein präzises GPS, ein schlankes Android 13 ohne Bloatware, ein heller Bildschirm und optionales LTE sind alles Vorteile, die das kleine Tablet für sich verbuchen kann. Das Highlight sind aber ganz klar die Akkulaufzeiten. Während das Tab M8 (Gen 4) 2023 hier nur Durchschnittskost liefert, haben sich die Akkulaufzeiten beim Tab M8 (Gen 4) 2024 trotz gleich großem 5100-mAh-Akku merklich gesteigert und sind besser als bei vielen ähnlich günstigen Tablets.

Das Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 ist ein günstiges und für seine Preisklasse gut ausgestattetes Tablet mit optionalem LTE, das allerdings nicht viel Leistung bietet.

Durch die Unterstützung von DRM Widevine L1 spielt das Lenovo im Gegensatz zu seinem Vorgänger auch Webstreams in HD-Qualität ab. Entertainment kann das Tablet also, allerdings auch nicht viel mehr, denn sein Mediatek-SoC MT8768 ist für anspruchsvollere Aufgaben zu langsam. Spiele laufen nur mit großen Einschränkungen und bei vielen gleichzeitig geöffneten Apps wird es zäh.

Alternativen zum Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 sind zum Beispiel das Nokia T10 und das Samsung Galaxy Tab A9. Beide sind ähnlich preiswert, bieten aber deutlich mehr Leistung.

Preis und Verfügbarkeit

Das Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 kostet in der 64 GB WiFi-Version 129 Euro, wenn man es im Lenovo-Webshop kauft. Die LTE-Variante mit 32 GB bekommt man zum Testzeitpunkt zum Beispiel bei Galaxus für rund 130 Euro.

Lenovo Tab M8 2024 - 22.02.2024 v7
Manuel Masiero

Gehäuse
82 / 98 → 83%
Tastatur
64 / 80 → 79%
Pointing Device
84%
Konnektivität
37 / 70 → 53%
Gewicht
86 / 40-88 → 96%
Akkulaufzeit
92%
Display
79%
Leistung Spiele
6 / 78 → 7%
Leistung Anwendungen
48 / 92 → 52%
Temperatur
95%
Lautstärke
100%
Audio
67 / 91 → 73%
Kamera
43 / 85 → 50%
Durchschnitt
68%
80%
Tablet - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Transparenz

Das vorliegende Testmuster wurde vom Autor auf eigene Kosten im freien Handel erworben. Der Hersteller hat keine Version des Reviews vor der Veröffentlichung erhalten, es bestand keine Verpflichtung zur Veröffentlichung.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel, um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Lenovo Tab M8 (Gen 4) 2024 - Mini-Tablet mit extralanger Akkulaufzeit
Autor: Manuel Masiero, 23.02.2024 (Update: 24.02.2024)