Notebookcheck

Test Wiko Highway Star Smartphone

Daniel Schmidt, Stefanie Voigt, 25.06.2015

Durchgemischt. Mit dem Highway Star präsentiert Wiko ein sehr erwachsenes Smartphone, das vollständig in Aluminium gehüllt ist. Zwar gibt es nur Android 4.4, aber dafür läuft dieses flott. Große Schnitzer leistet es sich generell nicht, nur GPS-Fans sollten einen Bogen um das Gerät machen.

Das Wiko Highwar Star ist mit rund 369 Euro das teuerste Smartphone im Sortiment der Franzosen. Es besitzt ein Aluminiumgehäuse, ein HD-Display sowie einen flotten Octa-Core-Prozessor aus dem Hause MediaTek. Trotz einer möglichen 64-Bit-Unterstützung läuft noch das ältere Android 4.4 KitKat auf dem Gerät. Dennoch ist die Ausstattung als ordentlich zu bezeichnen.

Konkurrenz bekommt das Highway Star von anderen Smartphones der oberen Mittelklasse wie dem Lumia 830, Honor 6, HTC Desire 816 oder echten Boliden wie dem Sony Xperia Z3 Compact sowie dem OnePlus One.

Wiko Highway Star (Highway Serie)
Prozessor
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel, kapazitiver Touchscreen, 10 Multitouchpunkte, AMOLED, Corning Gorilla Glas 3, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC Flash, 16 GB 
, 11.95 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: kombinierte Kopfhörer- und Mikrofonkline (3,5 mm), Card Reader: MicroSD bis 64 GB (SD, SDHC, SDXC), Sensoren: Annährungs-, Umgebungslicht-, Beschleunigungs- und Lagesensor, Digitaler Kompass, GPS, OTG, Miracast, UKW-Radio
Netzwerk
802.11a/b/g/n (a/b/g/n), Bluetooth 4.0, GSM/GPRS/EDGE (850, 900, 1800 und 1900 MHz), UMTS/HSPA+ (900, 1900 und 2100 MHz), LTE Cat. 4 (800, 1800, 2100 und 2600 MHz), Kopf-SAR: 0.348 W/kg, Körper-SAR: 0.525 W/kg
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.6 x 141 x 71.4
Akku
9 Wh Lithium-Polymer, 2450 mAh, 3.7 V, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 19.7 h, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 13.6 h, Standby 2G (laut Hersteller): 184.5 h
Betriebssystem
Android 4.4 KitKat
Kamera
Webcam: 5 MP mit Blitz, Hauptkamera: 13 MP (LED-Blitz, Autofokus, HDR, Full-HD-Video)
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: virtuell, USB-Kabel, modulares Netzteil, Headset, SIM-Tool, SIM-Adapter, Kurzanleitung, Clean Master, TouchPal X, 24 Monate Garantie
Gewicht
124 g, Netzteil: 53 g
Preis
369 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse

Das Gehäuse des Wiko Highway Star ist vollständig aus Aluminium gefertigt. Die Form empfinden wir als etwas eigenwillig, das ist aber sicherlich Geschmackssache. Das Display wird von Corning Gorilla Glass 3 geschützt und von einem schwarzen Kunststoffrahmen eingefasst, welcher optisch keinen wertigen Eindruck hinterlässt. Das Smartphone ist mit 124 Gramm Gewicht und einer Bauhöhe von 6,6 Millimetern ziemlich schlank und liegt gut in der Hand.

Verwindungsversuche lässt das Star ungerührt über sich ergehen, nur ein minimales Knarzen ist dem Gerät zu entlocken. Die Spaltmaße sind in Ordnung, dürften aber an manchen Stellen etwas passgenauer sein. Die Sloteinschübe schließen zudem nicht bündig mit dem restlichen Gehäuse ab, sondern stehen etwas hervor. Auch die Kameralinse ragt leicht hervor und erhöht die Bauhöhe um 0,45 Millimeter.

Der Akku des Highway Star ist nicht wechselbar. Dafür hat der Nutzer die Wahl, ob er das Gerät als Dual-SIM-Phone nutzen oder in dem zweiten Slot eine Speicherkarte stecken möchte. Das Smartphone ist in den Farben Silber, Türkis, Champagner und Grau erhältlich.

156.6 mm 78.7 mm 7.9 mm 165 g139.4 mm 70.7 mm 8.5 mm 150 g141 mm 71.4 mm 6.6 mm 124 g139.8 mm 68.8 mm 7.5 mm 130 g127.3 mm 64.9 mm 8.64 mm 129 g

Ausstattung

Das Wiko Highway Star bietet eine Dual-SIM-Option. Der erste Slot nimmt Karten im Micro-Sim-Format auf, der zweite benötigt eine Nano-SIM-Karte oder kann alternativ als MicroSD-Slot genutzt werden. Zwar muss man sich entscheiden, aber dafür sind beide SIM-Slots LTE-fähig.

Der MicroSD-Kartenslot unterstützt Karten bis zu einer Größe von 64 GB. Apps können auch direkt dort installiert werden. Das klappte mit denen von uns getesteten Anwendungen auch problemlos, jedoch lassen sich direkt auf den Zusatzspeicher installierte Apps nicht zurück in den Hauptspeicher verschieben, anders herum ist dies jedoch sehr wohl möglich.

Features wie OTG und Miracast sind ebenfalls an Bord. Letzteres ruckelte im Test bei der Wiedergabe eines Full-HD-Videos jedoch stark und ist eher für die Übertragung von statischen Inhalten wie Fotos geeignet. NFC gibt es leider nicht.

Kopfseite: Audio
Kopfseite: Audio
links: Lautstärkewippe
links: Lautstärkewippe
rechts: Kombi-Slot, Power, SIM-Slot
rechts: Kombi-Slot, Power, SIM-Slot
Fußseite: USB, Mikrofon, Lautsprecher
Fußseite: USB, Mikrofon, Lautsprecher

Software

Als Betriebssystem kommt eine leicht angepasste Version von Google Android 4.4.4 KitKat zum Einsatz. Als Firmware war auf unserem Testgerät die Version 8 installiert. Wikos eigene Benutzeroberfläche wirkt bis auf die bunten Icons recht spartanisch, läuft dafür aber sehr flüssig. Auf einen App Drawler verzichtet der Hersteller genauso wie auf Bloatware.

Kommunikation & GPS 

Unterwegs gelangt das Wiko Highway Star mit flottem LTE Cat. 4 (max. 150 MBit/s) ins mobile Datennetz. Alternativ steht auch der langsamere Übertragungsstandard HSPA+ (max. 42 MBit/s) zur Verfügung. Die Frequenzabdeckung ist ordentlich und sollte innerhalb von Europa zu keinerlei Engpässen führen.

Das WLAN-Modul unterstützt die IEEE-802.11-Standards a/b/g/n und funkt demnach sowohl im 2,4- als auch 5,0-GHz-Netz. Die Reichweite ist ordentlich. Auch rund 15 Meter vom Access Point (Devolo dLAN 1200+ Wifi ac) entfernt hatten wir noch eine durchschnittliche Verbindungsqualität. Der Seitenaufbau im Web war dann zwar etwas verzögert, ging aber noch recht flott vonstatten.

GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Gebäude
GPS-Test: im Freien
GPS-Test: im Freien

Für die Positionsbestimmung greift das Star auf das GPS- wie auch auf das Glonass-Netzwerk zurück. Sowohl im Freien als auch in Gebäuden ist eine Ortung möglich und verläuft in beiden Fällen auch recht exakt.

Um die Genauigkeit des GPS-Moduls zu überprüfen, muss sich das Smartphone einem Vergleich mit dem Outdoor-Profi Garmin GPSMAP 64s stellen. Dabei fahren wir mit dem Fahrrad eine Strecke ab und vergleichen den Verlauf der beiden Geräte. Erwartungsgemäß ist der Navigationsspezialist besser, wenn auch nicht fehlerfrei. Doch das Star liefert keine überzeugende Vorstellung. Die Abweichungen des Testgerätes sind sehr groß, sodass sich die Differenz der zurückgelegten Distanz auf üppige 770 Meter summiert. Das macht immerhin einen Unterschied von rund sieben Prozent aus. Ein schwaches Ergebnis, an dem das Aluminiumgehäuse sicherlich nicht ganz unschuldig ist.

Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Garmin GPSMAP 64s
Wiko Highway Star
Wiko Highway Star
Wiko Highway Star
Wiko Highway Star
Wiko Highway Star
Wiko Highway Star

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Sprachqualität des Wiko Highway Star ist ordentlich und reicht für gelegentliche Telefonate aus. Unsere Stimme wurde stets mit einem leichten Echo übermittelt, und ans Ohr gehalten zeigte sich das Mikrofon recht empfindlich gegen Luftgeräusche durch zu heftiges Ausatmen. Dafür war das Mikrofon im Lautsprecher-Modus überfordert, und wir waren nur sehr leise zu hören. Das mitgelieferte Headset ist zwar recht basslastig, hinterlässt ansonsten aber einen soliden Eindruck. Auch hier ist die Schwachstelle eher das Mikrofon, was zur leichten Übersteuerung neigt.

Frontkamera-Aufnahme
Frontkamera-Aufnahme

Kameras

Bei den Kameras zeigt das Wiko Highway Star auf dem Datenblatt eine starke Ausstattung. 13 Megapixel auf der Rückseite und immerhin weitere fünf an der Front. Außerdem gibt es für beide Optiken einen LED-Blitz, und das hat vor allem bei der Frontkamera Seltenheitswert. Dessen Aufnahmen wissen auch durchaus zu gefallen, der Blitz belässt die Farben relativ natürlich und wirft nur einen leichten Gelbstich auf das Bild. Einen Beauty-Modus gibt es ebenfalls, welcher einen dreistufigen Weichzeichner zu bieten hat. In der Postproduktion sind ebenfalls weitere Korrekturen möglich. Die Filter zeigen sich jedoch als recht ungenau. Für Selfie-Fans dennoch eine gute Kamera.

Die Hauptkamera auf der Rückseite ermöglicht ebenfalls gute Bildergebnisse, bleibt aber hinter Top-Smartphones wie dem Huawei P8 oder dem LG G4 noch deutlich zurück. Hier ist ein deutlich geringerer Dynamikumfang sichtbar. Dunkle Flächen verlieren dabei Details und helle neigen dazu, leicht zu überstrahlen. Mit dem HDR-Modus kann man zwar noch bessere Ergebnisse erzielen, da dieser jedoch recht viel Zeit benötigt, braucht der Anwender auch eine ruhige Hand, ansonsten werden schnell Verwackelungen sichtbar. Die Farben werden jedoch gut dargestellt, und auch die Schärfe ist ordentlich.

Videos kann das Smartphone in Full-HD (1.920 x 1.080 Pixel) aufzeichnen. Die gebotene Bildqualität ist gut, leider zeigt sich hier das Mikrofon als Schwachpunkt, denn der Ton ist recht leise und seine Qualität nicht sonderlich hoch.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken

Zubehör

Im Lieferumfang des Wiko Highway Star befinden sich ein modulares Netzteil, ein passendes USB-Kabel, ein In-Ear-Headset mit verschiedenen Aufsätzen sowie drei SIM-Karten-Adapter. Außerdem liegen eine mehrsprachige Anleitung und ein Garantieheftchen bei. Abgerundet wird das Ganze von einem SIM-Tool in einer kleinen Gummihülle, welches sich auch prima am Schlüsselanhänger befestigen lässt. Optionales Zubehör offeriert der Hersteller auf seiner Webseite momentan noch nicht. 

Garantie

Wiko gewährt auf sein Smartphone 24 Monate Garantie. Der Akku und das Zubehör erhalten lediglich sechs Monate. 

Eingabegeräte & Bedienung

Der kapazitive Touchscreen des Wiko Highway Star erkennt bis zu zehn Eingaben gleichzeitig und besitzt gute Gleiteigenschaften. Berührungen werden schnell und präzise umgesetzt, auch in den Randbereichen konnten wir keinerlei Probleme feststellen.

Die einzigen physikalischen Eingabetasten sind der Power Button und die Lautstärkewippe. Beide besitzen einen kurzen sowie festen Hub und sind sehr präzise.

Als virtuelle Tastatur kommt TouchPal X zum Einsatz, genauso wie im Ridge und Ridge Fab. Das Layout wirkt anfangs etwas bunt, und vor allem die überladene Zusatzzeile irritiert anfangs. Doch wenn man sich erst einmal reingefuchst hat, bietet es einige nützliche Features. So lässt sich das eigene Wörterbuch bequem mit der Cloud synchronisieren, und es stehen nicht nur Wischgesten und automatische Wortvorschläge zur Verfügung, sondern mit den Wave-Satzgesten können vorhergesagte Wörter schnell mit einem Wisch eingefügt werden. Auch die Darstellung der Ziffern in Form eines Nummernblocks weiß zu gefallen. Wem das Layout nicht zusagt, kann sich im Play Store einfach ein anderes auswählen oder auf die Standard-Tastatur von Google zurückgreifen.

Display

Das Display des Star weiß zu gefallen.
Das Display des Star weiß zu gefallen.

Das 5 Zoll große AMOLED-Display des Wiko Highway Star löst mit 1.280 x 720 Bildpunkten auf. Dies entspricht einem Seitenverhältnis von 16:9 und einer Pixeldichte von rund 294 ppi. Das ist ausreichend scharf, bei genauerer Betrachtung lassen sich einzelne Pixel jedoch mit bloßem Auge erkennen.

Die durchschnittliche Helligkeit des Smartphones beläuft sich auf 357 cd/m², was für ein OLED-Panel einen ordentlichen Wert darstellt. Die Gleichmäßigkeit ist mit 93 Prozent vorbildlich, daran gibt es nichts zu meckern. Besser ist im Vergleichsfeld lediglich das Z3 Compact (500 cd/m², 94 %) und auch das Honor 6 (439 cd/m², 93 %) liegt auf diesem Niveau. Letzteres bietet aber sogar ein Full-HD-Display.

347
cd/m²
355
cd/m²
372
cd/m²
349
cd/m²
354
cd/m²
364
cd/m²
350
cd/m²
359
cd/m²
367
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 372 cd/m² Durchschnitt: 357.4 cd/m²
Ausleuchtung: 93 %
Helligkeit Akku: 354 cd/m²
Kontrast: ∞:1 (Schwarzwert: 0 cd/m²)
ΔE Color 7.65 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 7.11 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.14
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
Bildschirm
20%
8%
7%
33%
Helligkeit Bildmitte
354
431
22%
439
24%
513
45%
440
24%
Brightness
357
423
18%
439
23%
500
40%
421
18%
Brightness Distribution
93
87
-6%
93
0%
94
1%
87
-6%
Schwarzwert *
0.55
0.8
0.41
0.77
DeltaE Colorchecker *
7.65
5.66
26%
7.06
8%
8.54
-12%
2.6
66%
DeltaE Graustufen *
7.11
4.23
41%
8.08
-14%
9.88
-39%
2.64
63%
Gamma
2.14 103%
2.31 95%
2.16 102%
3.03 73%
2.32 95%
CCT
8159 80%
7120 91%
8134 80%
8659 75%
6686 97%
Kontrast
784
549
1251
571

* ... kleinere Werte sind besser

Aufgrund der verwendeten AMOLED-Technologie besitzt das Display des Highway Star einen perfekten Schwarzwert, und der Kontrast tendiert theoretisch gegen unendlich. Das schafft keines der Konkurrenzmodelle, da diese alle auf IPS-Panels setzen.

Bei der Farbgenauigkeit krankt es ein wenig an der Übersättigung der dargestellten Farben, wie es oft bei OLED-Panels der Fall ist. Außerdem zeigen die Graustufen einen sichtbaren Blaustich bei hellen Tönen. Smartphones wie das Lumia 830 demonstrieren, dass es auch in dieser Preisklasse möglich ist, Farben natürlich darzustellen. Fans von OLEDs wird dies jedoch nicht stören. Außerdem ist es möglich, in den Display-Einstellungen (MiraVision) zwischen zwei verschiedenen Farbprofilen zu wählen oder die Einstellungen manuell anzupassen. So kann auch der Übersättigung entgegengewirkt werden.

Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Graustufen (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Mischfarben (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Farbraum (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)
Sättigung (Zielfarbraum sRGB)

Im Außeneinsatz hinterlässt das Wiko Highway Star einen guten Eindruck und bleibt auch in einer hellen Umgebung problemlos ablesbar. Bei direkter Sonneneinstrahlung stören die Spiegelungen des Displays jedoch sehr.

Das AMOLED-Display des Highway Star kann auch bei der Blickwinkelstabilität weitestgehend überzeugen. Die Farben invertieren zu keiner Zeit, und der Helligkeitsverlust bei flachen Betrachtungswinkeln hält sich in Grenzen, jedoch legt sich dann ein leichter Grünschleier über das Display, wie man es auch vom Galaxy S6 kennt.

Blickwinkelstabilität des Wiko Highway Star
Blickwinkelstabilität des Wiko Highway Star

Leistung

Als Prozessor kommt im Wiko Highway Star ein MediaTek MT6752 zum Einsatz, welcher acht der sparsamen Cortex-A53-Kerne besitzt, die jeweils bis zu 1,5 GHz takten können. Große Sprünge in puncto Leistung dürfen also nicht erwartet werden. Die 2 GB Arbeitsspeicher sind ausreichend groß dimensioniert und würden auch unter Google Android 5.x Lollipop noch vollkommen ausreichen, um eine flotte System-Performance zu gewährleisten. Die integrierte Grafikeinheit ARM Mali-T760 MP2 ist eine moderne Mittelklasse-Lösung.

In den Benchmarks zeigt sich, dass die CPU-Leistung zwar knapper ausfällt als bei den Konkurrenten, das wirkt sich aber nicht negativ auf die gefühlte System-Performance aus, welche wir als sehr flüssig empfinden. Lediglich beim Streaming von HD-Inhalten mittels Miracast fiel auf, dass der SoC an seine Grenzen gelangt.

Die GPU siedelt sich knapp unter der Adreno 320 an und bietet somit ausreichend Performance. Moderne Grafikschnittstellen wie DirectX 11.1 und OpenGL ES 3.1 werden außerdem unterstützt.

Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
364.291 MFLOPS ∼12%
Honor 6
231 MFLOPS ∼8% -37%
HTC Desire 816
150.059 MFLOPS ∼5% -59%
Sony Xperia Z3 Compact
605 MFLOPS ∼20% +66%
HTC One M8
575.654 MFLOPS ∼19% +58%
Nokia Lumia 830
237.668 MFLOPS ∼8% -35%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
122.028 MFLOPS ∼12%
Honor 6
174 MFLOPS ∼17% +43%
HTC Desire 816
67.936 MFLOPS ∼7% -44%
Sony Xperia Z3 Compact
300 MFLOPS ∼29% +146%
HTC One M8
337.474 MFLOPS ∼33% +177%
Nokia Lumia 830
59.417 MFLOPS ∼6% -51%
Smartbench 2012
Gaming Index (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
4483 points ∼97%
Honor 6
4327 points ∼94% -3%
HTC Desire 816
3198 points ∼70% -29%
Sony Xperia Z3 Compact
4413 points ∼96% -2%
HTC One M8
3935 points ∼86% -12%
Productivity Index (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
5568 points ∼30%
Honor 6
7002 points ∼37% +26%
HTC Desire 816
5002 points ∼27% -10%
Sony Xperia Z3 Compact
9879 points ∼52% +77%
HTC One M8
5021 points ∼27% -10%
AnTuTu v5 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
29505 Points ∼30%
Honor 6
41860 Points ∼42% +42%
Sony Xperia Z3 Compact
40951 Points ∼41% +39%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
13.2 fps ∼0%
Honor 6
17 fps ∼0% +29%
Sony Xperia Z3 Compact
27.2 fps ∼0% +106%
HTC One M8
28.1 fps ∼0% +113%
Nokia Lumia 830
4.2 fps ∼0% -68%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
22.5 fps ∼1%
Honor 6
17 fps ∼1% -24%
Sony Xperia Z3 Compact
41.1 fps ∼1% +83%
HTC One M8
30.2 fps ∼1% +34%
Nokia Lumia 830
7.2 fps ∼0% -68%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
4.8 fps ∼1%
Honor 6
8.1 fps ∼1% +69%
HTC Desire 816
1.6 fps ∼0% -67%
Sony Xperia Z3 Compact
11.9 fps ∼2% +148%
HTC One M8
10.5 fps ∼2% +119%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
10 fps ∼3%
Honor 6
8.7 fps ∼2% -13%
HTC Desire 816
3.9 fps ∼1% -61%
Sony Xperia Z3 Compact
25.5 fps ∼7% +155%
HTC One M8
11.2 fps ∼3% +12%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
12388 Points ∼14%
Honor 6
12813 Points ∼15% +3%
HTC Desire 816
7913 Points ∼9% -36%
Sony Xperia Z3 Compact
14404 Points ∼17% +16%
HTC One M8
9521 Points ∼11% -23%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
8541 Points ∼2%
Honor 6
14522 Points ∼3% +70%
HTC Desire 816
4210 Points ∼1% -51%
Sony Xperia Z3 Compact
21034 Points ∼4% +146%
HTC One M8
15928 Points ∼3% +86%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
9174 Points ∼4%
Honor 6
14104 Points ∼6% +54%
HTC Desire 816
4699 Points ∼2% -49%
Sony Xperia Z3 Compact
19082 Points ∼8% +108%
HTC One M8
13856 Points ∼6% +51%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
835 Points ∼41%
Honor 6
790 Points ∼39% -5%
Sony Xperia Z3 Compact
785 Points ∼39% -6%
Nokia Lumia 830
411 Points ∼20% -51%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
469 Points ∼2%
Honor 6
775 Points ∼3% +65%
Sony Xperia Z3 Compact
2633 Points ∼9% +461%
Nokia Lumia 830
256 Points ∼1% -45%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
536 Points ∼7%
Honor 6
508 Points ∼7% -5%
Sony Xperia Z3 Compact
619 Points ∼8% +15%
Nokia Lumia 830
938 Points ∼13% +75%
System (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
1389 Points ∼8%
Honor 6
2079 Points ∼13% +50%
Sony Xperia Z3 Compact
1326 Points ∼8% -5%
Nokia Lumia 830
600 Points ∼4% -57%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
735 Points ∼9%
Honor 6
897 Points ∼11% +22%
Sony Xperia Z3 Compact
1141 Points ∼14% +55%
Nokia Lumia 830
493 Points ∼6% -33%

Legende

 
Wiko Highway Star Mediatek MT6752, ARM Mali-T760 MP2, 16 GB eMMC Flash
 
Honor 6 HiSilicon Kirin 920, ARM Mali-T628 MP4, 16 GB eMMC Flash
 
HTC Desire 816 Qualcomm Snapdragon 400 MSM8928, Qualcomm Adreno 305, 8 GB SSD
 
Sony Xperia Z3 Compact Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AC, Qualcomm Adreno 330, 16 GB eMMC Flash
 
HTC One M8 Qualcomm Snapdragon 801 MSM8974AB, Qualcomm Adreno 330, 16 GB iNAND Flash
 
Nokia Lumia 830 Qualcomm Snapdragon 400 MSM8926, Qualcomm Adreno 305, 16 GB eMMC Flash

Beim Surfen im Web hinterlässt das Wiko Highway Star einen guten Eindruck. Subjektiv werden Seiten schnell aufgebaut, und erst die Benchmarks zeigen, dass die Konkurrenten in manchen Bereichen schneller sind. In summa ordnet sich das Testgerät jedoch im oberen Drittel ein.

Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
3870 Points ∼7%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
6363 Points ∼12% +64%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
1894 Points ∼4% -51%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
5294 Points ∼10% +37%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
3131 Points ∼6% -19%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
1048.9 ms * ∼11%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
725 ms * ∼8% +31%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
1475.8 ms * ∼16% -41%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
825.5 ms * ∼9% +21%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
594.2 ms * ∼7% +43%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
1237.7 ms * ∼14% -18%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
10965.3 ms * ∼18%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
5450 ms * ∼9% +50%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
15967.8 ms * ∼27% -46%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
6528 ms * ∼11% +40%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
8990.4 ms * ∼15% +18%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
27128.5 ms * ∼46% -147%
Vellamo 3.x - Browser (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
2807 Points ∼37%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
3367 Points ∼44% +20%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
2739 Points ∼36% -2%
WebXPRT 2013
Offline Notes (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
1464.5 ms * ∼31%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
1079 ms * ∼22% +26%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
2299.4 ms * ∼48% -57%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1224 ms * ∼26% +16%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
1355.3 ms * ∼28% +7%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
2795.9 ms * ∼58% -91%
Stocks Dashboard (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
1671.2 ms * ∼45%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
986 ms * ∼26% +41%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
2410.1 ms * ∼64% -44%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1248 ms * ∼33% +25%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
952 ms * ∼25% +43%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
2476.7 ms * ∼66% -48%
Face Detection (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
1898.3 ms * ∼16%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
1606 ms * ∼13% +15%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
3072.7 ms * ∼25% -62%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1917 ms * ∼16% -1%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
4534 ms * ∼37% -139%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
5915.1 ms * ∼49% -212%
Photo Effects (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
963.7 ms * ∼11%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
1129 ms * ∼13% -17%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
1734.3 ms * ∼19% -80%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
898 ms * ∼10% +7%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
948.6 ms * ∼11% +2%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
2042.7 ms * ∼23% -112%
Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
286 Points ∼13%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
353 Points ∼16% +23%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
178 Points ∼8% -38%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
326 Points ∼14% +14%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
271 Points ∼12% -5%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
137 Points ∼6% -52%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Speicher des Wiko Highway Star ist mit 16 GB ausreichend groß dimensioniert. Nach dem ersten Start stehen dem Nutzer vergleichsweise üppige 12 GB zur Verfügung, welche bei Bedarf um bis zu weitere 64 GB mittels MicroSD-Karte erweitert werden können.

Die Geschwindigkeit des Speichers ist enorm flott. Im direkten Vergleichsfeld deklassiert das Star die Konkurrenten. Lediglich die High-End-Geräte sind hier teilweise besser, aber selbst bei so hochklassiger Konkurrenz kann sich das Wiko Smartphone beim sequentiellen Lesen von Daten an die Spitze setzen.

AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
5.82 MB/s ∼2%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
5.3 MB/s ∼2% -9%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
0.78 MB/s ∼0% -87%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
1.6 MB/s ∼1% -73%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
0.88 MB/s ∼0% -85%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
10.42 MB/s ∼4% +79%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
15 MB/s ∼6% +158%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
26.75 MB/s ∼15%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
17 MB/s ∼10% -36%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
8.65 MB/s ∼5% -68%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
14.7 MB/s ∼8% -45%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
10.53 MB/s ∼6% -61%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
18.27 MB/s ∼10% -32%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
31.5 MB/s ∼18% +18%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
40.24 MB/s ∼8%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
29.6 MB/s ∼6% -26%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
8.79 MB/s ∼2% -78%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
17.5 MB/s ∼3% -57%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
19.51 MB/s ∼4% -52%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
159.72 MB/s ∼32% +297%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
153 MB/s ∼30% +280%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
261.03 MB/s ∼18%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
80 MB/s ∼5% -69%
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
57.73 MB/s ∼4% -78%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
133 MB/s ∼9% -49%
HTC One M8
Adreno 330, 801 MSM8974AB, 16 GB iNAND Flash
88.41 MB/s ∼6% -66%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
223.64 MB/s ∼15% -14%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
251 MB/s ∼17% -4%
BaseMark OS II - Memory (nach Ergebnis sortieren)
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
536 Points ∼7%
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
508 Points ∼7% -5%
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
619 Points ∼8% +15%
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
938 Points ∼13% +75%
OnePlus One
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 64 GB eMMC Flash
587 Points ∼8% +10%
LG G4
Adreno 418, 808 MSM8992, 32 GB eMMC Flash
1558 Points ∼21% +191%

Spiele

Die Grafikeinheit ARM Mali-T760 MP2 ist sicherlich nicht mehr die schnellste, reicht aber für die meisten Titel noch vollkommen aus. An dieser Stelle ist es ganz praktisch, dass im Wiko Highway Star lediglich ein Display mit kleiner HD-Auflösung zum Einsatz kommt, da dies höhere Bildwiederholraten erlaubt. Die von uns getesteten Spiele liefen problemlos. Jedoch kann es sein, dass bei anspruchsvolleren Titeln die dargestellten Details reduziert werden müssen.

Die Sensoren und der Touchscreen schmälern den Spielspaß in keinster Weise.

SimCity BuiltIt
SimCity BuiltIt
Brothers in Arms 3
Brothers in Arms 3

Emissionen

Temperatur

Im Leerlauf bleibt das Wiko Highway Star recht kühl und erreicht höchstens 27 °C. Unter Last steigen die Oberflächentemperaturen auf bis zu 32,3 °C an. Das Smartphone wird damit nicht einmal handwarm.

Auch die Konkurrenten werden nicht viel wärmer. Das Honor 6 erreicht bis zu 37,1 °C, und das Z3 Compact wird maximal knapp 40 Grad warm. Letzteres besitzt aber auch einen erheblich stärkeren SoC.

Mit dem Akkutest des GFXBench 3.0 haben wir die Leistungsstabilität des Star bei andauernder Last überprüft. Dabei werden der T-Rex-Test des Benchmarks dreißigmal hintereinander ausgeführt und sowohl die Temperaturen als auch die Frameraten protokolliert. Die Leistungsschwankungen sind nur minimal und geben keinen Anlass zur Kritik.

GFXBench-3.0-Akkutest: Performance
GFXBench-3.0-Akkutest: Performance
GFXBench-3.0-Akkutest: Temperatur
GFXBench-3.0-Akkutest: Temperatur
Max. Last
 31.6 °C31.8 °C31.6 °C 
 31.3 °C31.5 °C32.3 °C 
 31 °C31 °C31.5 °C 
Maximal: 32.3 °C
Durchschnitt: 31.5 °C
31.9 °C32 °C32.2 °C
31.5 °C31.9 °C31.5 °C
31.1 °C31.2 °C31 °C
Maximal: 32.2 °C
Durchschnitt: 31.6 °C
Netzteil (max.)  31.9 °C | Raumtemperatur 21.2 °C | Voltcraft IR-260
(+) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 31.5 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 32.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.6 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 32.2 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 26.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.

Lautsprecher

Der Lautsprecher an der Fußseite des Wiko Highway Star ist nur dann nicht optimal positioniert, wenn das Gerät im Querformat gehalten wird. Dafür kann man das Smartphone auch mal auf den Tisch legen, ohne den Lautsprecher zu verdecken. Bis zu einer Lautstärke von rund 50 Prozent ist der Klang auch recht ausgewogen. Darüber hinaus klingt er jedoch blechern und verzerrt mit einer weiteren Erhöhung des Schallpegels immer mehr. Laut genug kann er dennoch werden.

Die Qualität der Audioklinke ist rein subjektiv nicht zu beanstanden. Die mitgelieferten Kopfhörer transportieren jedoch nur ein sehr flaches Klangbild. Die Höhen werden zwar angenehm dargestellt, aber die Mitten und Bässe sind nur äußerst schwach ausgeprägt.

Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Die Leistungsaufnahme des Wiko Highway Star zeigt sich als recht gering. Vor allem unter Last ist diese besonders niedrig. Lediglich das HTC Desire 816 (max. 3,6 W) ist hier noch genügsamer. Störend fällt nur der minimal erhöhte Verbrauch im Standby auf.

Trotz dem ausreichend starken Netzteil ist die Ladezeit des Smartphones mit drei Stunden und 16 Minuten recht hoch.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.4 / 1.6 Watt
Last midlight 2.3 / 4.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 870

Akkulaufzeit

Mit 2.450 mAh ist der Akku des Wiko Highway Star ordentlich dimensioniert und sorgt im Zusammenspiel mit der niedrigen Leistungsaufnahme für gute Laufzeiten.

Vor allem unter Last zeigt sich das Testgerät besonders ausdauernd und erreicht mit über sechs Stunden einen hervorragenden Wert, den kein anderes Gerät im Vergleichsfeld überbieten kann. Aber die übrigen Ergebnisse können ebenfalls überzeugen.

Die beste Vergleichbarkeit liefern hier die Tests bei angepasster Panel-Leuchtkraft (150 cd/m²). Mit über acht Stunden Dauersurfen weiß das Star zu gefallen, auch wenn der Wert niedriger ist als bei den Kontrahenten. Das Lumia 830 erreicht über zwölf und das Z3 Compact sogar enorme 22 Stunden. Deren Werte fallen aber auch deshalb höher aus, weil sie noch der alte WLAN-Test bewältigen mussten, welcher den Smartphones nicht ganz so viel abverlangt.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
16h 11min
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
8h 21min
Big Buck Bunny H.264 1080p
9h 10min
Last (volle Helligkeit)
6h 49min
Wiko Highway Star
Mali-T760 MP2, MT6752, 16 GB eMMC Flash
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
Honor 6
Mali-T628 MP4, Kirin 920, 16 GB eMMC Flash
Nokia Lumia 830
Adreno 305, 400 MSM8926, 16 GB eMMC Flash
Sony Xperia Z3 Compact
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Samsung Galaxy S5
Adreno 330, 801 MSM8974AC, 16 GB eMMC Flash
Akkulaufzeit
12%
-67%
11%
93%
13%
Idle
971
1512
56%
1808
86%
2614
169%
1695
75%
H.264
550
577
5%
1478
169%
556
1%
WLAN
501
Last
409
273
-33%
134
-67%
174
-57%
173
-58%
253
-38%
WLAN (alt)
686
454
721
1326
613

Pro

+ Gutes Display
+ Speicher erweiterbar
+ Ordentliche Kameras
+ Frontkamera mit LED-Blitz
+ Prima Akkulaufzeiten
+ Flüssige UI
+ Dual-SIM-LTE
+ Umfangreiches Zubehör

Contra

- Spaltmaße nicht immer passgenau
- Schlechte GPS-Performance
- Schwaches Mikrofon
- Kein ac-WLAN

Fazit

Im Test: Wiko Highway Star. Testgerät zur Verfügung gestellt von Wiko Deutschland.
Im Test: Wiko Highway Star. Testgerät zur Verfügung gestellt von Wiko Deutschland.

Das Wiko Highway Star kann im Test überzeugen und bietet ein gelungenes Gesamtpaket. Prima Akkulaufzeiten und ein gutes Display liefern eine starke Basis, welche von ordentlichen Kameras ergänzt wird. Vor allem der LED-Blitz auf der Vorderseite ist nicht bei vielen Konkurrenten zu finden und könnte für Nachtschwärmer mit einer Leidenschaft für Selfies den Ausschlag geben.

Die Verarbeitung ist nicht ganz so gelungen, bei genauer Betrachtung fallen vor allem die ungleichmäßigen Spaltmaße auf. Wer sein Smartphone oft für sportliche Aktivitäten bzw. Streckenmessungen nutzt, wird nur wenig Freude daran haben, die Abweichungen bei unserer Teststrecke waren vergleichsweise groß.

Das Wiko Highway Star ist ein prima Smartphone mit Dual-SIM-LTE für Selfie-Fans.

Erfreulich hingegen ist, dass es nicht nur schlichtes Dual-SIM gibt, sondern auch beide Slots LTE-fähig sind. Jedoch muss man sich zwischen einer zweiten SIM-Karte und einer möglichen Speichererweiterung entscheiden.

Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist sicherlich angemessen, wenn auch nicht wirklich günstig. Bei älteren Konkurrenten zahlt man teilweise deutlich weniger, und selbst Flaggschiff-Modelle des Vorjahres sind momentan für einen ähnlichen Preis zu haben. 

Wiko Highway Star - 23.06.2015 v4(old)
Daniel Schmidt

Gehäuse
78%
Tastatur
69 / 75 → 92%
Pointing Device
92%
Konnektivität
48 / 60 → 80%
Gewicht
95%
Akkulaufzeit
93%
Display
81%
Leistung Spiele
57 / 63 → 90%
Leistung Anwendungen
38 / 70 → 54%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
55 / 91 → 60%
Kamera
69%
Durchschnitt
74%
85%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Wiko Highway Star Smartphone
Autor: Daniel Schmidt (Update: 15.05.2018)
Daniel Schmidt
Daniel Schmidt - Managing Editor Mobile - @Tellheim
Bereits als kleiner Zwerg fesselte mich mein Commodore 16 und entfachte meinen Enthusiasmus für Computer. Mit meinem ersten Modem surfte ich im Btx und später auch im World Wide Web. Die neuesten Techniktrends haben mich von jeher gefesselt und das gilt vor allem auch für mobile Geräte, wie Smartphones und Tablets. Für Notebookcheck bin ich seit 2013 am Ball und freue mich auf die Neuerungen, die noch kommen und wir für Sie auf Herz und Nieren testen werden.