Notebookcheck

Test HTC Desire 816 Smartphone

Manuel Masiero, Tanja Hinum, 31.05.2014

Wolf im Schafspelz. Beim HTC Desire 816 ist nicht nur der Formfaktor groß, sondern auch die Leistung. Das 5,5-Zoll-Smartphone wildert erfolgreich in der Oberklasse, obwohl es eigentlich nur als Mittelklasse-Gerät ins Rennen geht.

HTC bringt das Desire 816 als Mittelklasse-Smartphone an den Start und veranschlagt es auf offiziell 379 Euro. Im Testkandidaten steckt allerdings eine ganze Menge mehr als das brave Mittelklasse-Etikett vermuten lässt, denn HTC hat dem Desire 816 eine Ausstattung spendiert, die man sonst fast nur in Oberklasse-Smartphones findet.

Die Liste der Vorzüge fängt an beim 5,5 Zoll großen und 1.280 x 720 Pixel auflösenden Display und geht weiter bei der 13-Megapixel-Hauptkamera samt einer 5-Megapixel-Webcam. Hinzu kommen mit dem Qualcomm Snapdragon 400 MSM8928 ein leistungsstarker Quadcore-SoC, 1,5 GB RAM sowie der integrierte Grafikchip Qualcomm Adreno 305. Als Kommunikations-Highlight gibt HTC dem Desire 816 den schnellen Funkstandard LTE mit auf den Weg und hat das Smartphone obendrein mit der neuesten Android-Version 4.4.2 ausgerüstet. Im Test kann das HTC dann auch prompt überzeugen.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das 5,5-Zoll-Display des HTC Desire 816 löst 1.280 x 720 Pixel auf.
Das 5,5-Zoll-Display des HTC Desire 816 löst 1.280 x 720 Pixel auf.

Auf ein Metallgehäuse muss man beim HTC Desire 816 verzichten. Stattdessen gibt es Kunststoff pur, wohin das Auge beim Chassis auch blickt. Das Smartphone wirkt dadurch aber weder billig noch fragil, denn HTC hat den in weißer, blauer und grauer Gehäusefarbe erhältlichen Testkandidaten hervorragend verarbeitet und zudem sehr stabil gefertigt. Das lediglich 7,9 Millimeter flache und 165 Gramm leichte Smartphone widersteht im Test allen Versuchen, es zu verbiegen oder zu verdrehen. Lediglich die glatte Rückseite dürfte nicht jedermanns Sache sein, da sie den Fingern keinen besonders guten Halt bietet und Fingerabdrücke magisch anzieht.

Die meisten 5,5-Zoll-Smartphones mit ähnlicher SoC-Leistung sind nicht so dünn wie das HTC Desire 816. In Bauhöhe und Gewicht sehr nahe kommt dem Testkandidaten das Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505, das 8,1 Millimeter hoch ist und 162 Gramm wiegt. Andere 5,5-Zoll-Geräte wie das Huawei Ascend G730 sind dagegen deutlich dicker und schwerer (9,6 Millimeter, 187 Gramm).

164.2 mm 85.9 mm 9.8 mm 220 g156.6 mm 78.7 mm 7.9 mm 165 g151.5 mm 78.3 mm 9.6 mm 187 g148.4 mm 77.4 mm 8.1 mm 162 g129.9 mm 65.9 mm 11.6 mm 143 g131.5 mm 66 mm 9.7 mm 124 g

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

HTC setzt beim Desire 816 auf den Quadcore-SoC Qualcomm Snapdragon 400 MSM8928, dessen vier Rechnerkerne jeweils mit 1,6 GHz getaktet sind. Weitere Hardwarezutaten sind der Grafikchip Qualcomm Adreno 305, 1,5 GB RAM sowie 8 GB Speicherplatz. Zieht man Android sowie die zahlreichen vorinstallierten Apps davon ab, bleiben rund 4,6 GB übrig. Über den microSD-Slot lässt sich der Speicherplatz um bis zu 128 GB erweitern.

links: Ein-/Ausschaltknopf, Lautstärkewippe
links: Ein-/Ausschaltknopf, Lautstärkewippe
rechts: Einschübe für microSD- und Nano-SIM-Karten
rechts: Einschübe für microSD- und Nano-SIM-Karten
oben: 3,5mm-Klinkenstecker
oben: 3,5mm-Klinkenstecker
unten: Micro-USB-2.0-Anschluss
unten: Micro-USB-2.0-Anschluss

Software

Auf dem Desire 816 läuft Android in Version 4.4.2 (KitKat). Als Benutzeroberfläche kommt das allseits bekannte HTC Sense in der zum Testzeitpunkt aktuellsten Ausgabe 6.0 zum Einsatz. Ein Feature von HTC Sense ist beispielsweise BlinkFeed, das aktuelle Nachrichten sowie die Neuigkeiten aus sozialen Netzwerken gebündelt auf einer Seite anzeigt. HTC hat dem Desire 816 ein umfangreiches Paket an Apps spendiert. Vorinstalliert sind unter anderem diverse Google-Anwendungen wie Chrome, Gmail, Google+ und Maps, dazu Apps für Facebook und Twitter sowie das Hilfstool HTC Guide.

GPS im Freien
GPS im Freien
GPS im Gebäude
GPS im Gebäude

Kommunikation & GPS 

Die Kommunikationsfähigkeiten des HTC Desire 816 können sich sehen lassen. Neben GSM-Quadband und UMTS-Triband versteht sich das Smartphone auch auf schnelle Internetverbindungen via LTE. Für den Datenaustausch in lokalen Netzwerken und auf kurze Distanz stehen WLAN 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 4.0 mit aptX-Unterstützung zur Verfügung. Während unseres Tests traten weder Verbindungsabbrüche noch Sende- oder Empfangsprobleme auf. 

Über seine GPS-Antenne bestimmt das Desire 816 schnell und zuverlässig den aktuellen Standort. Das klappt reibungslos und auf wenige Meter genau, wenn man sich im Freien oder in einem Gebäude aufhält, den Standort also nur unwesentlich verändert. In Bewegung sieht die Sache etwas anders aus: Auf unserer rund 12 Kilometer langen Fahrrad-Teststrecke liegt das Desire 816 des Öfteren neben der Spur. In waldreichen Streckenabschnitten gelingt dem Smartphone zwar eine recht präzise Ortung, doch bei eng zusammenliegenden Passagen arbeitet das HTC im Vergleich zum Profi-Navigationsgerät Garmin Edge 500 um einiges ungenauer.

HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500
Garmin Edge 500

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Im Gespann mit einer Nano-SIM-Karte erledigt das Smartphone seine eigentliche Aufgabe tadellos, nämlich die Telefonie. Gesprächspartner werden im Test klar und deutlich verstanden, egal ob die Telefonate über das Festnetz oder das Mobilfunknetz laufen. Die Empfangsqualität ist durchgehend hoch. Störgeräusche traten während des Tests keine auf.

Kameras & Multimedia

Das HTC Desire 816 macht mit seinen beiden Kameramodulen brauchbare Aufnahmen, die in beiden Fällen durch ihre schiere Größe beeindrucken. Zu einer Webcam mit satten 5 Megapixel Auflösung (maximal 2.560 x 1.440 Pixel) gesellt sich die 13-Megapixel-Hauptkamera, die bis zu 4.224 x 2.368 Pixel große Aufnahmen im 16:9-Format anfertigt. Beide unterstützen zudem Videoaufnahmen im Full-HD-Format.

Die Fotokünste des HTC-Smartphones sind durchaus zufriedenstellend. Allzu genau darf man aber nicht hinschauen, denn dann erkennt man schnell, dass es den Bildern an Schärfe, Kontrast und Dynamik mangelt. Bei Innenaufnahmen schleicht sich zudem schnell ein starkes Bildrauschen in die Fotos ein. An die Qualität guter Smartphone-Objektive, wie man sie zum Beispiel beim Apple iPhone 5 oder dem Nokia 1020 findet, kommt das Desire 816 lange nicht heran.

HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
HTC Desire 816
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Referenz: Sony Alpha 57
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Apple iPhone 5
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020
Nokia Lumia 1020

Zubehör & Garantie

In der Verpackung des HTC Desire 816 finden sich ein Micro-USB-Kabel, Kopfhörer sowie ein proprietäres USB-Netzteil. Bei unserem Testexemplar lag zwar nichts davon im Karton, was aber einen Ausnahmefall darstellt und daher keine negativen Auswirkungen auf die Gesamtwertung hat.

Auf seiner Webseite bietet HTC für das Desire 816 mehrere Zubehör-Artikel an. Dazu gehören zum Beispiel ein externer Akku und die Smartphone-Fernbedienung HTC Mini+. Auf das Desire 816 gibt es 24 Monate Garantie.

Eingabegeräte & Bedienung

Der 5,5 Zoll große Touchscreen des HTC Desire 816 reagiert schnell und präzise auf Kommandos und kann dabei bis zu 10 Fingereingaben gleichzeitig erkennen. Durch den Quadcore-Unterbau kommt es selbst direkt nach dem Hochfahren zu keinerlei Verzögerungen beim Aufruf von Programmen oder Menüs. Auch die Soft-Touch-Bedienelemente und die physikalischen Tasten machen durchwegs einen guten Eindruck, denn sie sprechen unmittelbar auf Berührungen an. Die virtuelle QWERTY-Tastatur ist übersichtlich aufgebaut und kommt Vielschreibern speziell im Querformat durch ihre großen Tasten entgegen.

Die virtuelle Tastatur im Querformat ...
Die virtuelle Tastatur im Querformat ...
... und hochkant.
... und hochkant.

Display

Wie wir testen - Display

Das Display des HTC Desire 816 bringt es auf 1.280 x 720 Pixel. Full-HD ist angesichts der Preisklasse zwar nicht drin, doch dafür werden Farben und Kontraste jeweils sehr kräftig dargestellt. Auf die gleiche Auflösung kommt das ebenfalls 5,5 Zoll große Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505. Selbst beim 6-Zoll-Smartphone Nokia Lumia 1320 sind 1.280 x 720 Pixel das höchste der Gefühle.

Beim Display des Desire 816 hat HTC alles richtig gemacht. Mit einer mittleren Helligkeit von 422,8 cd/m² kommt das Smartphone nicht nur auf eine sehr hohe Luminanz. Ebenfalls gute Resultate fährt das HTC mit dem Schwarzwert von 0,55 cd/m² und dem Kontrastverhältnis von 784:1 ein. Mit 87 Prozent ist die Ausleuchtung des Bildschirms noch gleichmäßig.

Heller als das Display des HTC Desire 816 leuchten unter den Vergleichsgeräten die Bildschirme des Huawei Ascend G730 (521,7 cd/m²) und des Nokia Lumia 1320 (449,7 cd/m²), sie können bei Schwarzwert und Kontrastverhältnis aber nicht ganz mithalten.

406
cd/m²
426
cd/m²
439
cd/m²
404
cd/m²
431
cd/m²
444
cd/m²
388
cd/m²
435
cd/m²
432
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 444 cd/m² Durchschnitt: 422.8 cd/m²
Ausleuchtung: 87 %
Helligkeit Akku: 431 cd/m²
Kontrast: 784:1 (Schwarzwert: 0.55 cd/m²)
ΔE Color 5.66 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 4.23 | 0.64-98 Ø6.3
Gamma: 2.31

Während das Display Farben und Kontraste subjektiv gesehen einwandfrei darstellt, kommen Messgeräte zu einem etwas anderen Ergebnis. Mit dem Kolorimeter und der Software CalMan zeigt sich, dass im sRGB-Farbraum rote Farbanteile zu blass, blaue dagegen etwas zu stark dargestellt werden. Dennoch reicht es mit einem DeltaE von 5,66 noch für einen recht guten Näherungswert. Bei der Graustufendarstellung sind die Abweichungen noch etwas geringer (DeltaE von 4,23).

Farbsättigung
Farbsättigung
Farbtreue
Farbtreue
Graustufen
Graustufen
Mischfarben
Mischfarben
Ausseneinsatz
Ausseneinsatz

Aufgrund seiner hohen durchschnittlichen Luminanz von 422,8 cd/m² steht einem Außeneinsatz des HTC Desire 816 nichts im Weg. Wie bei fast jedem anderen Smartphone auch hat das stark spiegelnde Display den mit Abstand größten Einfluss auf die Lesbarkeit. Bei widrigen Lichtverhältnissen kann sich die Glare-Oberfläche schnell als optischer Störenfried erweisen und die Sicht versperren. Genauso schnell lässt sich aber die Lesbarkeit wiederherstellen, indem man das Display einfach etwas anders positioniert.

Typisch für HTC gibt es an den Blickwinkel-Eigenschaften fast nichts auszusetzen. Auch das Desire 816 stellt Bildinhalte selbst bei extremen Seitenansichten aus allen Richtungen unverfälscht dar, ohne dass sich das Display dabei abdunkelt. Wenn in diesem Fall etwas die Sicht behindert, ist es die spiegelnde Bildschirmoberfläche.

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Mit seinem ARM Quad-Core SoC Qualcomm Snapdragon 400 MSM8928 und dem integrierten Grafikchip Qualcomm Adreno 305 rechnet sich das HTC Desire 816 zügig durch alle Aufgaben, die ihm gestellt werden.

Bei den synthetischen Benchmarks ist das Smartphone so schnell wie das LG L90 und das Motorola Moto G, die beide mit dem Qualcomm Snapdragon 400 MSM8926 ausgestattet sind. Gegen den Mali-T624-SoC des Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505 haben die drei jedoch keine Chance. Das zeigt sich besonders deutlich bei 3DMark und Geekbench 3, in denen das Samsung-Smartphone wesentlich mehr Punkte holt.

3DMark - 1280x720 Ice Storm Standard Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
5685 Points ∼1%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
2991 Points ∼0% -47%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
5761 Points ∼1% +1%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
5438 Points ∼0% -4%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
9081 Points ∼1% +60%
Epic Citadel - High Quality (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
56.8 fps ∼93%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
53.5 fps ∼88% -6%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
56.6 fps ∼93% 0%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
56.7 fps ∼93% 0%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
57.5 fps ∼94% +1%
Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
1109 Points ∼4%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
1160 Points ∼4% +5%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
1129 Points ∼4% +2%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
1169 Points ∼4% +5%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
2156 Points ∼7% +94%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
338 Points ∼7%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
352 Points ∼7% +4%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
342 Points ∼7% +1%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
341 Points ∼7% +1%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
884 Points ∼18% +162%

Bei den Browser-Benchmarks gehört das HTC Desire 816 ebenfalls zu den schnellen Geräten und liegt wiederum fast gleichauf mit dem LG L90 und dem Motorola Moto G. Das direkte Duell gegen das Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505 verliert das HTC aber ein weiteres Mal.

Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
1894 Points ∼4%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
894 Points ∼2% -53%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
1905 Points ∼4% +1%
Nokia Lumia 1320
Adreno 305, 400 8930AB, 8 GB SSD
0 Points ∼0% -100%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
4316 Points ∼9% +128%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
583 Points ∼9%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
582 Points ∼9% 0%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
689 Points ∼11% +18%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
488 Points ∼8% -16%
Nokia Lumia 1320
Adreno 305, 400 8930AB, 8 GB SSD
391 Points ∼6% -33%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
822 Points ∼13% +41%
WebXPRT 2013 - Overall Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
178 Points ∼8%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
96 Points ∼4% -46%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
188 Points ∼8% +6%
Nokia Lumia 1320
Adreno 305, 400 8930AB, 8 GB SSD
207 Points ∼9% +16%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
260 Points ∼11% +46%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
1475.8 ms * ∼16%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
1381.4 ms * ∼15% +6%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
1096.8 ms * ∼12% +26%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
1413.8 ms * ∼16% +4%
Nokia Lumia 1320
Adreno 305, 400 8930AB, 8 GB SSD
700.8 ms * ∼8% +53%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
999.2 ms * ∼11% +32%

* ... kleinere Werte sind besser

Die Lese- und Schreibleistung des Desire 816 fällt im Vergleich zum LG L90, dem Motorola Moto G und dem Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505 etwas zurück. Noch langsamer ist hier nur das Huawei Ascend G730.

AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
0.78 MB/s ∼0%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
0.27 MB/s ∼0% -65%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
0.48 MB/s ∼0% -38%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
2.52 MB/s ∼1% +223%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
1.21 MB/s ∼0% +55%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
8.65 MB/s ∼5%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
11.12 MB/s ∼6% +29%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
14.6 MB/s ∼8% +69%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
13.61 MB/s ∼8% +57%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
10.25 MB/s ∼6% +18%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
8.79 MB/s ∼2%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
5.64 MB/s ∼1% -36%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
7.72 MB/s ∼2% -12%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
12.54 MB/s ∼3% +43%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
13.93 MB/s ∼4% +58%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
HTC Desire 816
Adreno 305, 400 MSM8928, 8 GB SSD
57.73 MB/s ∼4%
Huawei Ascend G730
Mali-400 MP2, MT6582, 4 GB Flash
43.56 MB/s ∼3% -25%
LG L90
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
90.3 MB/s ∼6% +56%
Motorola Moto G 1. Gen XT1032
Adreno 305, 400 MSM8226, 8 GB SSD
103.28 MB/s ∼7% +79%
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505
Mali-T624, 5260 Hexa, 16 GB eMMC Flash
97.02 MB/s ∼7% +68%

Spiele

Mit dem im HTC Desire 816 eingesetzten Qualcomm-SoC Snapdragon 400 MSM8928 laufen aktuelle Spiele durchwegs flüssig. Bei keinem der für den Test verwendeten Games wie FIFA 14, Shadowgun: Deadzone oder Angry Birds Go! gab es Bildruckler, Verzögerungen oder anderweitige Aussetzer. Als Android-Spieleplattform macht das Desire 816 daher eine tadellose Figur.

Aktuelle Spiele wie FIFA 14 ...
Aktuelle Spiele wie FIFA 14 ...
... oder Angry Birds Go! laufen flüssig.
... oder Angry Birds Go! laufen flüssig.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Die gemessenen Oberflächentemperaturen es HTC Desire 816 liegen allesamt im grünen Bereich. Im Leerlauf kommt das Smartphone auf durchschnittlich 30,2 Grad Celsius und bleibt damit genauso kühl wie die Konkurrenzmodelle. Unter Last steigt die Temperatur im Mittel auf 34,5 Grad Celsius an. Damit wird das Desire 816 nicht einmal handwarm. Unter den Vergleichsgeräten erhitzt sich das Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505 am stärksten und kommt auf 41,2 Grad Celsius.

Max. Last
 33.8 °C31.1 °C31.6 °C 
 34.5 °C32.9 °C33 °C 
 33.6 °C31.3 °C31.5 °C 
Maximal: 34.5 °C
Durchschnitt: 32.6 °C
28.2 °C29.8 °C32.3 °C
28.5 °C29.9 °C34.5 °C
28.6 °C30.5 °C32.8 °C
Maximal: 34.5 °C
Durchschnitt: 30.6 °C
Raumtemperatur 21.6 °C | Voltcraft IR-350
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 32.6 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 34.5 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 34.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27.4 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.

Lautsprecher

Die beiden Stereolautsprecher des HTC Desire 816 sitzen an den kurzen Seiten des Smartphones und kommen deshalb akustisch am besten zur Geltung, wenn man das Gerät im Querformat hält. Aus den jeweils acht kleinen Öffnungen erschallt ein erstaunlich satter Klang, der sich deutlich kräftiger anhört als bei vielen Konkurrenzmodellen, wenngleich Bässe fast komplett fehlen. Wer die mitgelieferten Kopfhörer am Desire 816 anschließt, hört erwartungsgemäß einen qualitativ noch besseren Sound.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Der nicht auswechselbare Lithium-Polymer-Akku des HTC Desire 816 bringt es auf eine Kapazität von 2.600 mAh und wird vom Smartphone nicht allzu sehr gefordert. Im Leerlauf messen wir maximal 2,2 Watt, eine Leistungsaufnahme, mit der sich das HTC im Vergleich nicht groß von anderen 5,5-Zoll-Geräten unterscheidet. Bei höchster Auslastung gibt sich das Desire 816 dagegen besonders Strom sparend. Mit lediglich 3,5 Watt verweist der Testkandidat Smartphones gleicher Größe wie das Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505 (5,9 Watt) und das Huawei Ascend G730 (6,8 Watt) klar in die Schranken. Das lässt auf lange Akkulaufzeiten hoffen.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.2 Watt
Idledarkmidlight 0.9 / 1.8 / 2.2 Watt
Last midlight 3 / 3.5 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Durch seine niedrige Leistungsaufnahme kann das HTC Desire 816 beim Thema Akkulaufzeit durchwegs überzeugen. Beim Test der minimalen Akkulaufzeit (maximale Bildschirmhelligkeit, alle Funkverbindungen aktiviert) geht jedem Smartphone schnell die Puste aus, so auch dem HTC, das mit 4 Stunden und 33 Minuten aber vergleichsweise lange durchhält.

Dreht man den Spieß mit dem Test der maximalen Akkulaufzeit um (minimale Displayhelligkeit, aktivierte Stromsparfunktion, alle Funktechnologien bis auf WLAN deaktiviert), schneidet das HTC wiederum gut ab. Mit 25 Stunden und 12 Minuten muss es sich nur ganz knapp dem Motorola Moto G (25 Stunden 15 Minuten) geschlagen geben.

Der realitätsnahe WLAN-Test (Displayhelligkeit von 150 cd/m², Stromsparfunktionen aktiviert, skriptgesteuerter Aufruf von Webseiten alle 40 Sekunden) zeigt, dass sich das Desire 816 durchaus einen kompletten Arbeitstag ohne Steckdose nutzen lässt. Mit 11 Stunden und 26 Minuten reicht es bei diesem Test aber nur für einen Mittelfeldplatz. Mit dem Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505 (13 Stunden 26 Minuten), dem Motorola Moto G (15 Stunden 30 Minuten) und dem LG L90 (18 Stunden 38 Minuten) sind gleich drei Vergleichs-Smartphones ausdauernder.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
25h 12min
Surfen über WLAN
11h 26min
Last (volle Helligkeit)
4h 33min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Wer ein günstiges und großes Smartphone sucht, sollte das HTC Desire 816 ruhig in Betracht ziehen. Mit einem Straßenpreis von derzeit etwa 340 Euro gehört das vom Hersteller im Mittelklasse-Segment angesiedelte 5,5-Zoll-Smartphone zwar nicht zu den günstigsten Mobilgeräten, macht das aber durch seine gute Ausstattung wieder wett, die an so manches Oberklasse-Gerät heranreicht. Das Display löst mit 1.280 x 720 Pixel auf, die Hauptkamera schießt 13-Megapixel-Fotos, Android 4.4.2 ist an Bord, und mit LTE gibt es den derzeit schnellsten Funkstandard obendrauf. Mit dem Quadcore-SoC Qualcomm Snapdragon 400 MSM8928 stimmt auch die Leistung: Das Desire 816 überzeugt durch flüssige Bedienung und eine derzeit für Anwendungen und Spiele mehr als ausreichende Performance.

Gespart hat HTC an verhältnismäßig wenigen Stellen, sodass unter dem Strich ein gutes Smartphone übrigbleibt. Minuspunkte fährt das Desire 816 für seinen relativ kleinen Speicher von 8 GB ein, der sich immerhin um bis zu 128 GB erweitern lässt. Auch die Aufnahmequalitäten der Kameramodule könnten besser sein und der Akku auswechselbar.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Im Test: HTC Desire 816. Testgerät zur Verfügung gestellt von HTC Deutschland.
Im Test: HTC Desire 816. Testgerät zur Verfügung gestellt von HTC Deutschland.

Datenblatt

HTC Desire 816 (Desire Serie)
Hauptspeicher
1536 MB 
Bildschirm
5.5 Zoll 16:9, 1280 x 720 Pixel, TFT, HD720, spiegelnd: ja
Massenspeicher
8 GB SSD, 8 GB 
, 4.65 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3,5-mm-Stereo-Audioanschluss, Card Reader: microSD-Karten bis 128 GB, Sensoren: Beschleunigungssensor, Näherungssensor, Umgebungslichtsensor, GPS-Antenne mit GLONASS, DLNA, HTC Connect
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.0, GSM/GPRS/EDGE (850/900/1800/1900 MHz), WCDMA (850/900/2100 MHz), LTE (800/900/1800/2600 MHz), mit HSPA+ bis zu 42 Mbit/s, Nano-SIM
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 7.9 x 156.6 x 78.7
Akku
Lithium-Polymer, 2600 mAh
Betriebssystem
Android 4.4 KitKat
Kamera
Webcam: Hauptkamera 13 MP, Webcam 5 MP, Videoaufnahmen bis 1.920 x 1.080 Pixel (1080p)
Sonstiges
Lautsprecher: Stereolautsprecher, Tastatur: virtuell, Tastatur-Beleuchtung: nein, 24 Monate Garantie
Gewicht
165 g, Netzteil: 0 g
Preis
380 Euro

 

Flachmann: Das HTC Desire 816 ist nur knapp 8 Millimeter hoch.
Flachmann: Das HTC Desire 816 ist nur knapp 8 Millimeter hoch.
Auf dem HTC Desire 816 läuft Android 4.4.2.
Auf dem HTC Desire 816 läuft Android 4.4.2.
Unter der glatten Gehäuserückseite aus Kunststoff verbirgt sich der nicht wechselbare 2.600-mAh-Akku.
Unter der glatten Gehäuserückseite aus Kunststoff verbirgt sich der nicht wechselbare 2.600-mAh-Akku.
Das HTC Desire 816 ist sehr stabil und lässt sich kaum verdrehen oder verwinden.
Das HTC Desire 816 ist sehr stabil und lässt sich kaum verdrehen oder verwinden.
Die Hauptkamera löst imposante 13 Megapixel auf (bis 4.224 x 2.368 Pixel).
Die Hauptkamera löst imposante 13 Megapixel auf (bis 4.224 x 2.368 Pixel).
Die Webcam bringt es auf 2 Megapixel (2.560 x 1.440 Pixel), mehr als ausreichend für Videochats und Selbstportraits.
Die Webcam bringt es auf 2 Megapixel (2.560 x 1.440 Pixel), mehr als ausreichend für Videochats und Selbstportraits.
Unter der Abdeckung auf der rechten Seite verbergen sich die Einschübe für eine microSD- und eine Nano-SIM-Karte.
Unter der Abdeckung auf der rechten Seite verbergen sich die Einschübe für eine microSD- und eine Nano-SIM-Karte.
Viel Luft: In der Verpackung unseres Testgerätes befindet sich einzig und allein das Smartphone. Normalerweise liegen dort auch ein Micro-USB-Kabel, Kopfhörer und ein Netzteil.
Viel Luft: In der Verpackung unseres Testgerätes befindet sich einzig und allein das Smartphone. Normalerweise liegen dort auch ein Micro-USB-Kabel, Kopfhörer und ein Netzteil.
Aufgeräumt: Der übersichtliche Startbildschirm des HTC Desire 816.
Aufgeräumt: Der übersichtliche Startbildschirm des HTC Desire 816.
Vollausstattung: Auf dem Desire 816 sind jede Menge Apps vorinstalliert.
Vollausstattung: Auf dem Desire 816 sind jede Menge Apps vorinstalliert.
Benchmarks wie 3DMark attestieren dem HTC Desire 816 eine hohe Leistung.
Benchmarks wie 3DMark attestieren dem HTC Desire 816 eine hohe Leistung.
Auch die Browser-Performance stimmt (hier am Beispiel von Google Octane 2.0).
Auch die Browser-Performance stimmt (hier am Beispiel von Google Octane 2.0).
Ebenfalls vorinstalliert: Der Nachrichten-Aggregator HTC Blinkfeed.
Ebenfalls vorinstalliert: Der Nachrichten-Aggregator HTC Blinkfeed.
HTC hat seinem Smartphone die hauseigene Benutzeroberfläche HTC Sense in der aktuellsten Version 6.0 spendiert.
HTC hat seinem Smartphone die hauseigene Benutzeroberfläche HTC Sense in der aktuellsten Version 6.0 spendiert.
Nach Abzug von OS und Apps bleiben rund 4,6 GB freier Speicherplatz übrig.
Nach Abzug von OS und Apps bleiben rund 4,6 GB freier Speicherplatz übrig.

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test Microsoft Lumia 640 XL Smartphone
Adreno 305, Snapdragon 400 MSM8226

Geräte mit der selben Grafikkarte

Test Asus ZenWatch 2 Quick Charge Edition Smartwatch
Adreno 305, Snapdragon 400 APQ8026, 1.63", 0.057 kg
Test Motorola Moto 360 (2015) Smartwatch
Adreno 305, Snapdragon 400 APQ8026, 1.56", 0.128 kg
Test Huawei Watch Smartwatch
Adreno 305, Snapdragon 400 APQ8026, 1.4", 0.058 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Hochwertige Verarbeitung
+Sehr flach und leicht
+Gutes Display
+Funkmodul unterstützt LTE
+microSD-Karten bis 128 GB
+Hochauflösende Kameras
+Lange Akkulaufzeiten
+Hohe Leistung, flüssige Bedienung
+Aktuellste Android-Version 4.4.2
+Preiswert
 

Contra

-Nur 4,6 GB freier Speicherplatz
-Akku nicht auswechselbar
-Kamera-Aufnahmen bestenfalls durchschnittlich

Shortcut

Was uns gefällt

Die durchwegs hohe Qualität der Komponenten, die HTC im Desire 816 eingesetzt hat. Manches Oberklasse-Smartphone kann sich davon eine Scheibe abschneiden.

Was wir vermissen

Die Kameras sind zwar hochauflösend, die Bildqualität aber nur durchschnittlich. Ein auswechselbarer Akku wäre ein Bonus gewesen.

Was uns verblüfft

Trotz seines 5,5 Zoll großen Displays ist das HTC Desire 816 nur 7,8 Millimeter dünn und sehr stabil.

Die Konkurrenz

Huawei Ascend G730
LG L90
Motorola Moto G
Nokia Lumia 1320
Samsung Galaxy Note 3 Neo N7505

Bewertung

HTC Desire 816 - 30.05.2014 v4(old)
Manuel Masiero

Gehäuse
86%
Tastatur
69 / 75 → 92%
Pointing Device
89%
Konnektivität
44 / 60 → 73%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
95%
Display
84%
Leistung Spiele
54 / 63 → 86%
Leistung Anwendungen
24 / 70 → 34%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
63 / 91 → 69%
Kamera
69%
Durchschnitt
74%
83%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test HTC Desire 816 Smartphone
Autor: Manuel Masiero (Update: 15.05.2018)
Manuel Masiero
Manuel Masiero - Review Editor
Als ich 1986 meine Eltern lang genug genervt hatte, kauften sie mir endlich einen C64, den ich bei einem Freund gesehen hatte – und sofort wusste, so was will ich auch. Seitdem hat mich die Faszination für Computer nie mehr verlassen und herumgebastelt wird grundsätzlich an allem, was mir an Computer-Equipment unter die Finger kommt. Vom C64 über den Amiga 500 und einen in den frühen 90ern gewaltig uncoolen IBM-Computer mit 8088-CPU (und grünem IBM Monochrom-Monitor!) wurde die Liste schließlich lang und länger. Die aktuellen Projekte heißen PC, Tablet und Smartphone.