Notebookcheck

Test Huawei Ascend G730 Smartphone

Michael Moser, Tanja Hinum, 14.05.2014

The Big Screen Theory. So bewirbt Huawei das neue Ascend G730, ein Dual-SIM-Phablet mit einem riesigen 5,5-Zoll-Touchscreen für rund 300 Euro. Die restliche Ausstattung haut nicht gerade aus den verwöhnten Testersocken. Ist es dennoch eine Kaufempfehlung wert?

Huawei bereichert den Mobile-Markt mit einer Vielzahl an neuen Smartphones, ganze sieben unterschiedliche Modelle sind derzeit auf der Huawei-Webseite angekündigt. Die genauen Unterschiede der verschiedenen Baureihen verschließen sich uns jedoch, zu undurchsichtig ist das Programm in puncto Einteilung – das konstatierten wir auch im kürzlich erschienenen Test des Huawei Ascend G610. Gewohnt übersichtlich ist das Farbangebot: Die meisten Smartphones gibt es wahlweise in Schwarz oder in Weiß. 

Mit im Programm der Chinesen sind auch sogenannte Dual-SIM-Smartphones – Geräte, die zwei SIM-Karten-Steckplätze bieten. Zu dieser hierzulande leider noch stark unterrepräsentierten Kategorie gehört auch unser Testgerät, das Huawei G730-U10. Damit kündigt Huawei nichts anderes als die "Smartphone Evolution" an. Anhand der technischen Daten, darunter ein 5,5-Zoll-Display mit qHD-Auflösung, einem 1,3-GHz-Quadcore-SoC von Mediatek, ein GB RAM und 4 GB Flashspeicher sowie einer 5-MP-Hauptkamera sowie die Dual-SIM-Lösung ordnet sich das Smartphone in der Mittelklasse ein. Ein heiß umkämpftes Feld, in dem sich das Testsample einer Vielzahl an Konkurrenten gegenüber sieht. Dazu zählen das Alcatel One Touch Pop C7, das LG G Pro Lite Dual D686 sowie das Acer Liquid S1.

Gehäuse

Wie wir testen - Gehäuse

Das Huawei Ascend G730 ist...
Das Huawei Ascend G730 ist...
...sehr gut verarbeitet und verwindungssteif.
...sehr gut verarbeitet und verwindungssteif.

Das Gehäuse gibt kaum Grund zur Beanstandung. Zugegeben, überraschendes Design oder eine tolle Haptik mit ausgesuchten Materialien sind des Huawei G730s Sache nicht, zu langweilig respektive rutschig gerieten diese. Eine erstaunlich hohe Druckstabilität und eine durchweg saubere Verarbeitung zählen dagegen durchaus zu den Positiva.

Als kompakt kann man das Testsample zwar nicht gerade bezeichnen, was bei einem 5,5-Zöller aber auch nicht auf der Wunschliste stehen kann. Etwas schlanker hätte es zwar ausfallen können, mit einer Dicke von 9,6 mm ist es aber im Vergleich absolut konkurrenzfähig.

Ausstattung

Wie wir testen - Gehäuse

Die Ausstattung des Huawei Ascend G730-U10 entspricht dem Genrestandard in diesem Preisbereich. Ein Vierkern-SoC Mediatek MT6582 mit 1,3 GHz Taktrate, unterstützt von einer integrierten Mali 400MP2 GPU nebst 1 GB RAM, treibt das Testgerät an. Ist der Arbeitsspeicher noch für die meisten Anwendungen ausreichend, so kann der Flashspeicher schnell zu klein werden – zumal von den 4 GB netto nur etwa 2 GB zur freien Verfügung stehen. Dieser kann aber mittels einer microSD-Karte um maximal 64 GB (laut Huawei nur 32 GB) erweitert werden. Die unten am Gerät platzierte Micro-USB-2.0-Buchse dient zum Aufladen und zum Datenaustausch mit einem PC. Die Android-Tasten sind als Touchfelder unterhalb des Displays im Rahmen ausgeführt und beschneiden so nicht die Bildschirmfläche. Am rechten Geräterand wurden eine Lautstärkewippe sowie ein Powerknopf positioniert.

Oberkante: 3,5-mm-Klinkenbuchse
Oberkante: 3,5-mm-Klinkenbuchse
Rechte Seite: Lautstärkewippe, Powerknopf
Rechte Seite: Lautstärkewippe, Powerknopf
Unterkante: USB-2.0-Port, Mikrofon
Unterkante: USB-2.0-Port, Mikrofon
Android 4.2.2 Jelly Bean
Android 4.2.2 Jelly Bean
Emotion UI 2.0
Emotion UI 2.0

Software

Als Betriebssystem fungiert beim Huawei Ascend G730 Android 4.2.2 Jelly Bean. Ein Upgrade auf die aktuelle Version Android 4.4 KitKat ist bislang nicht angekündigt.

Traditionell legt Huawei seine herstellerspezifische Oberfläche EmotionUI in der Version 2.0 über die Android-Oberfläche. Dadurch wird die Benutzerführung etwas vereinfacht.

GPS Test
GPS Test

Kommunikation & GPS 

Das Huawei Ascend G730 unterstützt mit beiden SIM-Slots Triband-GSM (900, 1.800, 1.900 MHz). Allerdings ist nur der erste SIM-Steckplatz auch UMTS-fähig (900, 2.100 MHz). WLAN wird nach dem Standard 802.11b/g/n im 2,4-GHz-Band bereitgestellt. Die Reichweite ist auf einem ordentlichen Niveau, auch weiter entfernte Router bedeuten also nicht gleich einen Verbindungsabbruch. Bluetooth 4.0 und DLNA sind ebenso an Bord.

Das GPS-Modul arbeitet zuverlässig und nimmt bereits in geschlossenen Räumen Verbindung zu vielen Satelliten auf. Unseren Praxistest, die Navigation mit einem Mountainbike auf einer 11 km langen Strecke, absolviert das Gerät ebenfalls zufriedenstellend. Zwar treten in schwierigen Passagen mit vielen Kurven deutliche Abweichungen zum Garmin Edge 500 auf, insgesamt ist das Gerät dennoch für die gelegentliche Navigation zwischendurch gut geeignet.

Huawei Ascend G730 Gesamt
Huawei Ascend G730 Gesamt
Huawei Ascend G730 Brücke
Huawei Ascend G730 Brücke
Huawei Ascend G730 Wald
Huawei Ascend G730 Wald
Garmin Edge 500 Gesamt
Garmin Edge 500 Gesamt
Garmin Edge 500 Brücke
Garmin Edge 500 Brücke
Garmin Edge 500 Wald
Garmin Edge 500 Wald
Die Telefon-App ist übersichtlich...
Die Telefon-App ist übersichtlich...
...und bietet alle wichtigen Funktionen.
...und bietet alle wichtigen Funktionen.

Telefonfunktionen und Sprachqualität

Die Dual-SIM-Verwaltung ist gut in das System integriert und intuitiv bedienbar. Die Zifferntasten der Telefon-App sind groß genug, um damit exakte Eingaben tätigen zu können. Sie füllen im Hochkant-Modus bei aktivierter UI-Einhandbedienung nicht die gesamte Bildschirmbreite aus. Ein Pfeil verschiebt den Tastenblock für eine leichtere Erreichbarkeit mit einer Hand an den linken respektive rechten Bildrand.

Warum Huawei den SIM-Slot 1 nur für normal große SIM-Karten, den Slot 2 aber für Micro-SIMs ausgelegt hat, ist uns unverständlich. Schade, aber wohl der Kosteneinsparung geschuldet ist die auf Slot 1 beschränkte 3G-Unterstützung.

Die Sprach- und Hörqualität könnte etwas weniger blechern sein, ist aber jederzeit klar verständlich. Eine Unterdrückung des Umgebungslärmes konnten wir beim Test nicht feststellen.

Kameras & Multimedia

Die Frontkamera taugt mit 0,3-MP-Auflösung nur für gelegentliche Videochats. Dem Selfietrend zu frönen macht damit keinen Spaß. Die Hauptkamera löst mit 5 MP ausreichend hoch auf und kann zudem einen LED-Blitz vorweisen. Dennoch ist die Kamera nur für Schnappschüsse bei guter Motiv-Ausleuchtung geeignet. Fotoenthusiasten bemängeln fehlende Tiefenschärfe und relativ hohes Rauschen bei schlechten Lichtverhältnissen. Dunkle Bereiche saufen teils ab und verschlucken Details.

Huawei Ascend G730: Obst
Huawei Ascend G730: Obst
Huawei Ascend G730: Szene
Huawei Ascend G730: Szene
Huawei Ascend G730: Umgebung
Huawei Ascend G730: Umgebung
Apple iPhone 5: Obst
Apple iPhone 5: Obst
Apple iPhone 5: Szene
Apple iPhone 5: Szene
Apple iPhone 5: Umgebung
Apple iPhone 5: Umgebung
Nokia Lumina 1020: Obst
Nokia Lumina 1020: Obst
Nokia Lumina 1020: Szene
Nokia Lumina 1020: Szene
Nokia Lumina 1020: Umgebung
Nokia Lumina 1020: Umgebung
Sony A57: Obst
Sony A57: Obst
Sony A57: Szene
Sony A57: Szene
Sony A57: Umgebung
Sony A57: Umgebung

Zubehör

Neben dem Smartphone selbst und dem wechselbaren Akku legt Huawei noch ein modulares Ladegerät mit USB-Kabel sowie ein Stereo-Headset bei. Bislang ist noch kein optionales Zubehör erhältlich.

Garantie

Huawei räumt für das Testgerät einen Garantiezeitraum von 24 Monaten ein, der Akku ist nur 6 Monate abgedeckt. Andere Optionen gibt es nicht seitens des Herstellers.

Eingabegeräte & Bedienung

Auch hochkant genug Platz zum Tippen.
Auch hochkant genug Platz zum Tippen.
Im Landscape-Modus schrumpft der sichtbare Bildausschnitt stark.
Im Landscape-Modus schrumpft der sichtbare Bildausschnitt stark.

Der 5,5 Zoll große Touchscreen nimmt jegliche Eingaben exakt und zuverlässig entgegen und setzt sie mit geringer Verzögerung um. Die Gleitfähigkeit könnte hingegen etwas besser sein.

Die Vor- und Nachteile der Emotion UI im Hinblick auf die Tastatur haben wir im Test des Huawei Ascend G610 bereits ausführlich beschrieben. Wie bei der Telefon-App wird auch hier im Hochkant-Modus bei aktivierter UI-Einhandbedienung nicht die gesamte Bildschirmbreite für die Tastatur genutzt.

Display

Wie wir testen - Display

Huawei Ascend G730: 5,5 Zoll IPS Display mit 960x540 Pixeln.
Huawei Ascend G730: 5,5 Zoll IPS Display mit 960x540 Pixeln.

Trotz des günstigen Preises stattet Huawei das Ascend G730 mit einem großen 5,5-Zoll-IPS-Display aus – gute Farbwiedergabe und eine hohe Blickwinkelstabilität sind also garantiert. Die Auflösung von 960 x 540 Pixeln ist der Preisklasse angemessen. Das etwas größere und rund 50 Euro teurere Acer Liquid S1 wartet aber schon mit HD-Auflösung auf. Dennoch erscheinen Bildinhalte beim Testgerät subjektiv sehr scharf.

Mit im Schnitt 521,7 cd/m² leuchtet das Huawei sehr hell, die Ausleuchtung von 85 % ist eher durchschnittlich. Konkurrenten wie das Alcatel One Touch Pop C7 oder das Acer Liquid S1 sind zwar teils marginal gleichmäßiger ausgeleuchtet, können aber bei der Helligkeit nicht ansatzweise mithalten.

512
cd/m²
564
cd/m²
500
cd/m²
505
cd/m²
565
cd/m²
514
cd/m²
482
cd/m²
543
cd/m²
510
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 565 cd/m² Durchschnitt: 521.7 cd/m²
Ausleuchtung: 85 %
Helligkeit Akku: 565 cd/m²
Kontrast: 796:1 (Schwarzwert: 0.71 cd/m²)
ΔE Color 6.47 | 0.4-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 6.02 | 0.64-98 Ø6.4
Gamma: 2.28

Der Schwarzwert ist mit 0,71 cd/m² etwas erhöht, der Kontrast mit 796:1 dafür gut. Die Mitbewerber können das dennoch etwas besser. Subjektiv erscheinen Bildschärfe und Schwarzdarstellung allerdings auf hohem Niveau.

Unser Test mit der Software CalMAN und dem Kolorimeter X-Rite i1pro2 ergeben eine etwas zu kühle Farbtemperatur. Zudem ist eine Farbabweichung gerade im Bereich Grün/Gelb zu erkennen. Ein mittleres DeltaE von 6,47 ist bei den Mischfarben einfach zu hoch. Der Graustufenverlauf weicht besonders im hellen Bereich deutlich vom Ideal ab und weist einen leichten Grünstich auf. Dennoch scheint das subjektiv eine untergeordnete Rolle zu spielen, gerade im Hinblick auf den moderaten Preisbereich des G730.

Primärfarben
Primärfarben
Mischfarben
Mischfarben
Graustufen
Graustufen
Farbsättigung
Farbsättigung

Mit einer Maximal-Luminanz von 565 cd/m² ist das G730 für den Aussengebrauch sehr gut geeignet. Klar ist auch, dass die Glasoberfläche des Displays sehr stark spiegelt und dadurch bei direktem Lichteinfall die Ablesbarkeit deutlich einschränkt.

In puncto Blickwinkelstabilität lässt sich das Huawei Ascend G730 mit einem IPS-Display nicht die Butter vom Brot nehmen, soll heißen: Selbst bei extremen Blickwinkeln bleibt die Farbdarstellung stets stabil, einzig die Helligkeit nimmt etwas ab. IPS-typisch ist auch der Glüheffekt, der jedoch nur bei dunkleren, einfarbigen Bildern in Verbindung mit größeren Blickwinkeln auffällt.

Ausseneinsatz
Ausseneinsatz
Blickwinkel
Blickwinkel

Leistung

Wie wir testen - Leistung

Klassengemäß spielt das Huawei Ascend G730 auch leistungstechnisch in der Mittelklasse. Mit einem MT6582 Vierkern-SoC von Mediatek mit 1,3 GHz Taktrate bietet das Testgerät in fast allen Bereichen genug Leistung.

In unserem synthetischen Benchmark-Parcours liefert das G730 eine solide Vorstellung ab. Die schwächer ausgestatteten Mitbewerber Alcatel One Touch Pop C7 sowie LG G Pro Lite Dual D686 können hier nicht ganz mithalten, einzig das Acer Liquid S1 liegt aufgrund der stärkeren CPU naturgemäß knapp vorne.

Geekbench 3
32 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
1160 Points ∼4%
Alcatel One Touch Pop C7
1179 Points ∼4% +2%
Acer Liquid S1
1425 Points ∼5% +23%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
575 Points ∼2% -50%
32 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
352 Points ∼7%
Alcatel One Touch Pop C7
350 Points ∼7% -1%
Acer Liquid S1
398 Points ∼8% +13%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
314 Points ∼7% -11%
Linpack Android / IOS
Multi Thread (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
244.091 MFLOPS ∼8%
Alcatel One Touch Pop C7
238.23 MFLOPS ∼8% -2%
Acer Liquid S1
149.263 MFLOPS ∼5% -39%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
64.303 MFLOPS ∼2% -74%
Single Thread (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
88.901 MFLOPS ∼9%
Alcatel One Touch Pop C7
87.784 MFLOPS ∼9% -1%
Acer Liquid S1
72.835 MFLOPS ∼7% -18%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
40.441 MFLOPS ∼4% -55%
AnTuTu v4 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
17307 Points ∼40%
Alcatel One Touch Pop C7
17300 Points ∼40% 0%
Acer Liquid S1
15979 Points ∼37% -8%
Acer Liquid S1
15979 Points ∼37% -8%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
8526 Points ∼20% -51%
PassMark PerformanceTest Mobile V1 - System (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
2387 Points ∼11%
Alcatel One Touch Pop C7
2223 Points ∼10% -7%
Acer Liquid S1
2556 Points ∼12% +7%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
1617 Points ∼8% -32%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
3.7 fps ∼0%
Acer Liquid S1
3.4 fps ∼0% -8%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
8.6 fps ∼0%
Acer Liquid S1
5.9 fps ∼0% -31%
3DMark
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
2897 Points ∼1%
Acer Liquid S1
3163 Points ∼1% +9%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
662 Points ∼0% -77%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
8191 Points ∼10%
Alcatel One Touch Pop C7
8016 Points ∼10% -2%
Acer Liquid S1
9427 Points ∼11% +15%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
1683 Points ∼0%
Alcatel One Touch Pop C7
1685 Points ∼0% 0%
Acer Liquid S1
1559 Points ∼0% -7%
1920x1080 Ice Storm Extreme Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
2044 Points ∼1%
Alcatel One Touch Pop C7
2044 Points ∼1% 0%
Acer Liquid S1
1914 Points ∼1% -6%

Legende

 
Huawei Ascend G730 Mediatek MT6582, ARM Mali-400 MP2, 4 GB Flash
 
Alcatel One Touch Pop C7 Mediatek MT6582M, ARM Mali-400 MP2, 4 GB Flash
 
Acer Liquid S1 Mediatek MT6589, PowerVR SGX544, 8 GB SSD
 
LG Optimus G Pro Lite Dual D686 MediaTek MT6577, PowerVR SGX531, 8 GB SSD

Bei den browserbasierten Benchmarks wandelt sich dieses positive Bild. In nahezu allen Tests muss sich unser Testsample hinter der Konkurrenz einordnen. Auch im internen Speichertest AndroBench 3 bekleckert es sich nicht gerade mit Ruhm. Subjektiv gesehen ist das Huawei Ascend G730 dennoch in allen Bereichen ausreichend flott motorisiert.

Mozilla Kraken 1.1 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
28995.5 ms * ∼49%
Alcatel One Touch Pop C7
17941.1 ms * ∼30% +38%
Acer Liquid S1
15546.6 ms * ∼26% +46%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
18521.8 ms * ∼31% +36%
Octane V2 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
894 Points ∼2%
Alcatel One Touch Pop C7
1424 Points ∼3% +59%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
1993 Points ∼4% +123%
Sunspider - 1.0 Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
1381.4 ms * ∼15%
Acer Liquid S1
1138.1 ms * ∼12% +18%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
1345.3 ms * ∼15% +3%
Peacekeeper - --- (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
582 Points ∼9%
Acer Liquid S1
702 Points ∼11% +21%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
506 Points ∼8% -13%
AndroBench 3-5
Random Write 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
0.27 MB/s ∼0%
Alcatel One Touch Pop C7
0.5 MB/s ∼0% +85%
Acer Liquid S1
0.32 MB/s ∼0% +19%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
0.78 MB/s ∼0% +189%
Random Read 4KB (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
11.12 MB/s ∼6%
Alcatel One Touch Pop C7
12.09 MB/s ∼7% +9%
Acer Liquid S1
12.2 MB/s ∼7% +10%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
9.38 MB/s ∼5% -16%
Sequential Write 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
5.64 MB/s ∼1%
Alcatel One Touch Pop C7
7.26 MB/s ∼2% +29%
Acer Liquid S1
8.18 MB/s ∼2% +45%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
13.93 MB/s ∼4% +147%
Sequential Read 256KB (nach Ergebnis sortieren)
Huawei Ascend G730
43.56 MB/s ∼5%
Alcatel One Touch Pop C7
49.13 MB/s ∼5% +13%
Acer Liquid S1
49.05 MB/s ∼5% +13%
LG Optimus G Pro Lite Dual D686
30.49 MB/s ∼3% -30%

* ... kleinere Werte sind besser

Spiele

Die gebotene Leistung reicht für die meisten aktuellen Spiele aus. Die machen auf dem großen 5,5-Zoll-Bildschirm richtig Spaß. Dank des gut reagierenden Teams aus Touchscreen und Lagesensoren behält man zudem stets die Kontrolle. Anspruchsvolle Spiele laufen nur dann ruckelfrei, wenn die Detaildarstellung entsprechend heruntergeschraubt wird.

Spiele wie Dead Trigger 2...
Spiele wie Dead Trigger 2...
...oder Sonic Episode 2 laufen einwandfrei.
...oder Sonic Episode 2 laufen einwandfrei.

Emissionen

Wie wir testen - Emissionen

Temperatur

Da der verbaute SoC nicht sehr hoch getaktet ist und nur wenig Abwärme produziert, die zudem in dem großen Gehäuse effektiv abgeführt wird, halten sich die Oberflächentemperaturen des Huawei Ascend G730 in angenehmen Grenzen. Selbst unter Volllast erwärmt sich das Gehäuse mit durchschnittlich rund 33 °C kaum und wird nur punktuell leicht warm. Einzige Ausnahme bildet das Netzteil, das sich im Lastbetrieb deutlich erhitzt und deswegen stets frei positioniert werden sollte.

Max. Last
 28.7 °C30.4 °C34.2 °C 
 30 °C32.2 °C37.8 °C 
 30.7 °C35.4 °C37.2 °C 
Maximal: 37.8 °C
Durchschnitt: 33 °C
31.6 °C31.7 °C28.4 °C
35.6 °C32 °C29.5 °C
37 °C37.5 °C30.3 °C
Maximal: 37.5 °C
Durchschnitt: 32.6 °C
Netzteil (max.)  49.5 °C | Raumtemperatur 21 °C | Voltcraft IR-350
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 37.8 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.5 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 37.5 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 27 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33 °C.

Lautsprecher

Ein einzelner, auf der Geräterückseite positionier Lautsprecher tut sich natürlich etwas schwer, ein gutes Soundbild zu liefern. Dementsprechend fällt der Sound des Huawei Ascend G730 eher in die Kategorie nett. Höhenbetont, bassarm und mit zurückgenommenen Mitten, zudem leicht verdeckt von Hand oder Tischplatte, so lautet unser durchwachsenes Fazit.

Akkulaufzeit

Wie wir testen - Akkulaufzeit

Energieaufnahme

Der Stromverbrauch des Huawei Ascend G730 ist im Klassenvergleich etwas zu hoch. Zwar hält sich das Testsample im Standby und im Idle-Betrieb mit maximal 2,1 Watt noch etwas zurück. Unter Volllast genehmigt es sich jedoch satte 5,8 bis 6,8 Watt. Selbst das leistungsstärkere und größere Acer Liquid S1 ist hier sparsamer.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.1 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 1.4 / 1.8 / 2.1 Watt
Last midlight 5.8 / 6.8 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Voltcraft VC 940

Akkulaufzeit

Trotz des hohen Strombedarfs schlägt sich das G730 mit seinem 8,8 Wh starken Akku bei unseren Laufzeittests überraschenderweise sehr gut. Dies wird gerade im Klassenvergleich deutlich.

In nahezu allen Tests übernimmt unser Testgerät die Führung im direkten Vergleich. Einzig beim Surftest via WLAN, den wir mit auf 150 cd/m² angepasster Helligkeit durchführen, kann sich das LG G Pro Lite Dual D686 etwas absetzen – allerdings hat es auch einen wesentlich potenteren Akku sowie genügsamere Komponenten verbaut.

Unter Volllast bleiben gute 4 Stunden auf der Testuhr stehen, auf Augenhöhe also mit den angetretenen Mitbewerbern wie dem Acer Liquid S1. Maximal läuft das Huawei Ascend G730 satte 18 Stunden abseits einer externen Stromversorgung – da kann selbst das Alcatel One Touch Pop C7 mit dickerem Akku nichts entgegensetzen.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
18h 00min
Surfen über WLAN
10h 20min
Last (volle Helligkeit)
4h 00min

Fazit

Wie wir testen - Fazit

Im Test: Huawei Ascend G730
Im Test: Huawei Ascend G730

Können wir das Huawei Ascend G730 also guten Gewissens empfehlen? Wägen wir zunächst mal die Positiva gegen die Kritikpunkte ab.

Auf der Habenseite verbuchen wir das helle, kontrastreiche IPS-Display sowie die guten Akkulaufzeiten. Die ordentliche Anwendungsleistung sowie Spieletauglichkeit sind weitere Pluspunkte. Auch die bei genügend Licht recht ordentliche Hauptkamera ist hier zu erwähnen.

Weniger gut gefallen uns der maue Lautsprecher, die miese Frontkamera sowie der sehr streng sitzende Akkudeckel. Zudem bleibt es uns unverständlich, dass die beiden SIM-Kartenslots nicht einheitlich in der Größe sind und nur einer von beiden auch 3G unterstützt. Das nicht mehr ganz taufrische Android ist da noch eher zu verschmerzen.

Insgesamt gesehen haben wir ein gutes Phablet vor uns, das derzeit schon für rund 230 Euro über den Ladentisch wandert. Dennoch gibt es interessantere Alternativen. Benötigt man die Dual-SIM-Fähigkeit nicht, wächst die Konkurrenz weiter und man sollte sich genau umsehen vor der Kaufentscheidung.

Alle 2 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Huawei Ascend G730-U10, zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.
Huawei Ascend G730-U10, zur Verfügung gestellt von Huawei Deutschland.

Datenblatt

Huawei Ascend G730 (Y Serie)
Grafikkarte
Hauptspeicher
1024 MB 
Bildschirm
5.5 Zoll 16:9, 960 x 540 Pixel, Kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
4 GB Flash, 4 GB 
, 2 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5 mm Klinkenbuchse, Card Reader: microSDXC (bis zu 64 GB), Sensoren: GPS/A-GPS, Näherung, Umgebungslicht, Lage
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n), Bluetooth 4.0, UMTS 3G
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 9.6 x 151.5 x 78.3
Akku
9 Wh Lithium-Polymer, 2300 mAh, 3.8 V, Telefonieren 3G (laut Hersteller): 180 h, Standby 3G (laut Hersteller): 200 h
Betriebssystem
Android 4.2
Kamera
Webcam: Rear: 5 MP mit Foto-LED, Webcam: 0.3 MP
Sonstiges
Lautsprecher: Monolautsprecher, Tastatur: Virtuelle Android-Tastatur, Tastatur-Beleuchtung: ja, 24 Monate Garantie
Gewicht
187 g, Netzteil: 35 g
Preis
299 Euro

 

Lieferumfang
Lieferumfang
Das Ladegerät leistet 5V / 1A.
Das Ladegerät leistet 5V / 1A.
Das Design des Huawei Ascend G730...
Das Design des Huawei Ascend G730...
...fällt unspektakulär aus.
...fällt unspektakulär aus.
Die Rückenabdeckung lässt sich...
Die Rückenabdeckung lässt sich...
...entfernen und offenbart den Blick auf...
...entfernen und offenbart den Blick auf...
...den 8,8 Wh starken Akku.
...den 8,8 Wh starken Akku.
Außerdem verbergen sich hier die beiden SIM-Slots und der microSD-Slot.
Außerdem verbergen sich hier die beiden SIM-Slots und der microSD-Slot.
Hauptkamera mit 5 MP und LED-Blitz
Hauptkamera mit 5 MP und LED-Blitz
Die Webcam bietet nur VGA-Auflösung.
Die Webcam bietet nur VGA-Auflösung.
Der Monolautsprecher klingt etwas dünn.
Der Monolautsprecher klingt etwas dünn.
Das  5,5 Zoll große...
Das 5,5 Zoll große...
...Display des Huawei Ascend G730 stellt...
...Display des Huawei Ascend G730 stellt...
...Farben subjektiv satt und kontrastreich dar.
...Farben subjektiv satt und kontrastreich dar.
Die Androidtasten wurden im Rahmen positioniert und verkleinern nicht den sichtbaren Bildinhalt.
Die Androidtasten wurden im Rahmen positioniert und verkleinern nicht den sichtbaren Bildinhalt.
DLNA zum Medienstreaming mit kompatiblen Geräten steht ebenfalls zur Verfügung.
DLNA zum Medienstreaming mit kompatiblen Geräten steht ebenfalls zur Verfügung.
Huawei stattet das Ascend G730 mit einigen Optionen zur Verlängerung der Akkulaufzeit aus.
Huawei stattet das Ascend G730 mit einigen Optionen zur Verlängerung der Akkulaufzeit aus.
Außerdem hat der Nutzer die Wahl zwischen zwei grafisch verschiedenen Startbildschirmvarianten. Nummer Zwei erinnert an die Windows Phone Oberfläche.
Außerdem hat der Nutzer die Wahl zwischen zwei grafisch verschiedenen Startbildschirmvarianten. Nummer Zwei erinnert an die Windows Phone Oberfläche.

Ähnliche Geräte

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Test Wiko Jerry 3 Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6580M
Test Cubot R11 Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6580M
Test Blackview A20 Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6580M
Test Wiko Robby Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6580M

Geräte mit der selben Grafikkarte

Test Cubot J3 Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6580M, 5", 0.148 kg
Test Cubot King Kong Smartphone
Mali-400 MP2, Mediatek MT6580M, 5", 0.246 kg

Test Bibliothek

  • Weitere eigene Testberichte

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Displayformat

  • Verfügbare externe Tests sortiert nach Grafikkarte
  • Suche nach Testberichten in der umfangreichen Bibliothek von notebookCHECK.com

Links

Preisvergleich

Pro

+Displayhelligkeit
+Blickwinkelstabiles IPS-Display
+Dual-SIM-Unterstützung
+Akkulaufzeiten
+Speicher erweiterbar
+Leistung gut
+Hauptkamera ordentlich bei genügend Licht
 

Contra

-Lautsprecher und Frontkamera schwach
-Akkudeckel sitzt extrem streng
-kein aktuelles Android
-Nur ein SIM-Slot 3G-fähig
-Verschiedene Kartengrößen der SIM-Slots

Shortcut

Was uns gefällt

 

Das helle IPS-Display und die hohe Verwindungsstabilität.

 

 

Was wir vermissen

 

 

Gleich große SIM-Slots, beide mit 3G-Unterstützung. Außerdem ein frischeres Design und einen ordentlichen Lautsprecher.

 

 

Was uns verblüfft

 

 

Die Produktpolitik von Huawei.

 

 

Die Konkurrenz

 

 

Das Alcatel One Touch Pop C7, das LG G Pro Lite Dual D686 sowie das Acer Liquid S1.

 

 

Bewertung

Huawei Ascend G730 - 14.05.2014 v4(old)
Michael Moser

Gehäuse
83%
Tastatur
71 / 75 → 95%
Pointing Device
83%
Konnektivität
48 / 60 → 80%
Gewicht
89%
Akkulaufzeit
93%
Display
82%
Leistung Spiele
52 / 63 → 83%
Leistung Anwendungen
25 / 70 → 36%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
59 / 91 → 65%
Kamera
58%
Durchschnitt
72%
80%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Huawei Ascend G730 Smartphone
Autor: Michael Moser (Update: 15.05.2018)