Notebookcheck Logo

Test Xiaomi Pad 6 - Stark verbessertes Tablet mit Stylus Support zum gleichen Sparpreis

Günstige iPad-Alternative. Das Mittelklasse-Tablet Xiaomi Pad 6 zeigt sich in unserem Testbericht im Vergleich zum Xiaomi Pad 5 in vielen Punkten verbessert. Das preislich attraktive 11-Zoll-Tablet bietet mit seinem 144-Hz-Display, Snapdragon-SoC, hoher Wertigkeit und Stiftunterstützung viele Argumente für einen Kauf.
Test Xiaomi Pad 6 Tablet

Nach einem Jahr Pause bringt Xiaomi nun die nächste Generation seiner Tablet-Reihe auf den Markt. Erfreulicherweise bleibt die UVP von 399 Euro für die Einstiegsversion (6 GB/128 GB) trotz einer Vielzahl an Verbesserungen im Vergleich zum Vorgänger unangetastet. Wer 100 Euro mehr investiert, bekommt mit 8 GB RAM und 256 GB UFS 3.1 ein Plus an Speicher.    

Das Xiaomi Pad 6 erbt nicht nur den Snapdragon 870 der letzten Pro-Version, sondern auch die WiFi-6-Kompatibilität. Der Akku des neuen Mittelklasse-Tablets aus dem Hause Xiaomi fasst 8.840 mAh und lässt mit bis zu 33 Watt aufladen. Dazu gesellt sich ein 11 Zoll großes LC-Display mit einer Auflösung einer 2.880 x 1.800 Pixeln. Nicht nur die Pixeldichte von 309 PPI zeigt sich im Vergleich zum Pad 5 erhöht, sondern auch die Bildwiederholrate von 144 Hz. 

Xiaomi Pad 6 (Pad 6 Serie)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 870 5G 8 x 2.4 - 3.2 GHz, Cortex-A77 / A55 (Kryo 585)
Hauptspeicher
6 GB 
, LPDDR5
Bildschirm
11.00 Zoll 16:10, 2880 x 1800 Pixel 309 PPI, Capacitive Touchscreen, Native Unterstützung für die Stifteingabe, IPS LCD, spiegelnd: ja, HDR, 144 Hz
Massenspeicher
128 GB UFS 3.1 Flash, 128 GB 
, 107 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 3.0 / 3.1 Gen1, USB-C Power Delivery (PD), 1 HDMI, 1 DisplayPort, Audio Anschlüsse: USB-C, Helligkeitssensor, Sensoren: accelerometer, gyro, Miracast, OTG
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac/ax (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6/), Bluetooth 5.2
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 6.51 x 253.95 x 165.18
Akku
8840 mAh Lithium-Polymer
Laden
Schnellladen / Quick Charge
Betriebssystem
Android 13
Kamera
Primary Camera: 13 MPix (f/2.2)
Secondary Camera: 8 MPix (f/2.2)
Sonstiges
Lautsprecher: Quad-Speaker-System, Tastatur: OnScreen, USB cable, info material, charger, MIUI 14, 12 Monate Garantie, widevine L1, Lüfterlos
Gewicht
490 g, Netzteil: 93 g
Preis
400 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bew.
Datum
Modell
Gewicht
Dicke
Größe
Auflösung
Preis ab
88.8 %
08.2023
Xiaomi Pad 6
SD 870, Adreno 650
490 g6.51 mm11.00"2880x1800
87.6 %
12.2021
Xiaomi Pad 5
SD 860, Adreno 640
511 g6.85 mm11.00"2560x1600
89.3 %
05.2023
OnePlus Pad
Dimensity 9000, Mali-G710 MP10
552 g6.5 mm11.61"2800x2000
82.4 %
04.2023
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Helio G99, Mali-G57 MP2
520 g7.4 mm11.50"2000x1200
84.6 %
12.2022
Xiaomi Redmi Pad
Helio G99, Mali-G57 MP2
445 g7.05 mm10.61"2000x1200
83.1 %
01.2023
Oppo Pad Air
SD 680, Adreno 610
440 g6.9 mm10.36"2000x1200

Gehäuse - Xiaomi Pad 6 wirkt wertig

Xiaomi Pad 6 in Blau
Xiaomi Pad 6 in Blau
Xiaomi Pad 6 in Gold
Xiaomi Pad 6 in Gold

Das Xiaomi Pad 6 weist im Vergleich zur letzten Generation zahlreiche Verbesserungen auf, angefangen beim Design und Wahl der Materialien. Das Mittelklasse-Tablet aus dem Hause Xiaomi besitzt nun mit seinem Uni-Body-Design eine wertige Haptik und keine Kunststoffrücksite wie beim Pad 5. Das Metallgehäuse kann in drei verschiedenen Farboptionen Schwarz, Blau und Gold erworben werden. Fingerabdrücke sind dank der mattierten Oberfläche beim Xiaomi Pad 6 kein Problem. 

Das 2023er-Xiaomi-Tablet ist nicht nur etwas kompakter geworden, was sich im besseren Größenverhältnis zwischen dem IPS-Panel und Gerätevorderseite von nunmehr 83,6 Prozent widerspiegelt, sondern mit 490 Gramm auch leichter als sein Vorgänger. Zudem ist die Front beim Xiaomi Pad 6 mit Corning Gorilla Glass 3 geschützt. Eine offizielle IP-Zertifizierung offeriert das Gehäuse aber nicht, somit sollte das Xiaomi-Tablet auch nicht bei Regen genutzt werden.   

Interessanterweise ist sogar der Einschub für einen SIM-Kartenschacht im Rahmen eingefräst, allerdings ist beim Xiaomi Pad 6 nichts entnehmbar - hier scheinen sich das Mittelklasse-Tablet und das zugehörige Pro-Modell samt 5G-Unterstützung ein Gehäuse zuteilen.  

Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet

Größenvergleich

269 mm 169 mm 7.4 mm 520 g258 mm 189.4 mm 6.5 mm 552 g254.69 mm 166.25 mm 6.85 mm 511 g253.95 mm 165.18 mm 6.51 mm 490 g250.38 mm 157.98 mm 7.05 mm 445 g245.1 mm 154.8 mm 6.9 mm 440 g210 mm 148 mm 1 mm 2.9 g

Ausstattung - Xiaom Tablet mit USB 3.2

Eines der großen Kritikpunkte des Pad 5 behebt Xiaomi mit seiner neuen Tablet-Generation. Der langsame USB-2.0-Standard muss im Xiaomi Pad 6 einem USB-3.2-Anschluss (Gen. 1) weichen. Damit wird eine Datenübertragung von bis zu 5 GBit/s ermöglicht - das passende Gegenstück vorausgesetzt. Das mitgelieferte USB-Kabel ab Werk unterstützt keine Datenübertragung per USB 3.0, hier müssen Besitzer eines Pad 6 nach dem Kauf noch etwas Geld investieren. Mit Hilfe eines Adapters kann der Port auch als Ausgang für Bildsignale an externen Bildschirmen verwendet werden. Bei unserem Kopiertest samt einer angeschlossenen M2.SSD-Festplatte (Samsung 980 Pro) erreicht die USB-Schnittstelle solide Übertragungsraten von 290,4 MB/s.

Der USB-Anschluss unterstützt außerdem OTG, sodass externe Peripheriegeräte oder Speichermedien angeschlossen werden können. Für die kabellose Übertagung zu externen Bildschirmquellen steht Miracast zur Verfügung. 

linke Gehäuseseite
linke Gehäuseseite
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, Mikrofon, USB-Port, Lautsprecher)
untere Gehäuseseite (Lautsprecher, Mikrofon, USB-Port, Lautsprecher)
obere Gehäuseseite (Lautsprecher 2x, An/Aus-Taste)
obere Gehäuseseite (Lautsprecher 2x, An/Aus-Taste)
rechte Gehäuseseite (Lautstärke-Taste, Mikrofone 2x)
rechte Gehäuseseite (Lautstärke-Taste, Mikrofone 2x)

Software - Xiaomi Pad 6 mit Android 13

Als Betriebssystem installiert Xiaomi seine hauseigene Benutzeroberfläche MIUI for Pad 14 basierend auf Android 13. Das System des Mittelklasse-Tablets basiert während des Testzeitraumes auf dem Sicherheitspatch-Level vom Juli 2023. Dank DRM-L1-Zertifizierung können Streaming-Inhalte auf dem 11 Zoll großen LC-Display hochaufgelöst betrachtet werden.

Eine Update-Garantie, wie bei den globalen Xiaomi-Phones im Premium-Segment, gibt es für die Tablet-Sparte bisher nicht. Im Xiaomi Security Center wird das Pad 6 allerdings mit den zukünftigen Versionen Android 14 und Android 15 gelistet. Sicherheitsupdates soll es einmal pro Quartal geben, über dem offiziellen Support-Zeitraum hält sich Xiaomi jedoch bedeckt. Mittelklasse-Handys des Herstellers in diesem Preissegment bewegen sich hier bei drei bis vier Jahren.  

Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet

Kommunikation und GNSS - Xiaomi Tablet ohne GPS

Im Gegensatz zum Vorgänger nutzt das Xiaomi Pad 6 recht schnelles WiFi 6, allerdings kann es keine Verbindung mit dem 6-Gigahertz-Frequenzband für WLAN-Übertragungen aufbauen. Im Zusammenspiel mit dem Asus ROG Rapture GT-AXE11000 kommt das Xiaomi Tab auf Übertragungsraten von über 900 MBit/s in der Spitze, was angesichts der Preisklasse, indem sich das Pad 6 bewegt, einen guten Wert darstellt.

Einen NFC-Chip für ein kontaktloses Bezahlen bietet das Tablet aus dem Hause Xiaomi nicht, dafür sind Bluetooth 5.2 und vier Mikrofone für die Videotelefonie im WLAN-Umfeld mit an Bord. LTE- oder gar 5G-Frequenzen unterstützt das Xiaomi Tab nicht, ebenso wenig wie ein GPS-Modul. 

Ähnlich wie Samsungs Auto-Framing-Technologie implementiert Xiaomi beim Pad 6 eine Zentrierungsfunktion, die ermöglichen soll, dass der Nutzer bei Videotelefonaten stets in der Mitte des Bildes bleibt, auch wenn sich dieser bewegt. Sollte eine weitere Person hinzukommen, wird das Sichtfeld entsprechend erweitert. Allerdings funktioniert dieses Feature nicht bei jeder Anwendung. Unser Testanruf über Skype offenbart eine sehr weitwinklige Frontkamera, jedoch mit einem fixen Betrachtungswinkel.  

Networking
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 receive AXE11000
932 (min: 727) MBit/s ∼55%
iperf3 transmit AXE11000
880 (min: 791) MBit/s ∼51%
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
iperf3 transmit AX12
635 (min: 320) MBit/s ∼100%
iperf3 receive AX12
538 (min: 317) MBit/s ∼100%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
iperf3 receive AXE11000
1696 (min: 1635) MBit/s ∼100%
iperf3 transmit AXE11000
1710 (min: 1696) MBit/s ∼100%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
iperf3 receive AXE11000
409 (min: 366) MBit/s ∼24%
iperf3 transmit AXE11000
493 (min: 433) MBit/s ∼29%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
iperf3 receive AXE11000
367 (min: 358) MBit/s ∼22%
iperf3 transmit AXE11000
369 (min: 179) MBit/s ∼22%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
iperf3 receive AXE11000
306 (min: 289) MBit/s ∼18%
iperf3 transmit AXE11000
357 (min: 257) MBit/s ∼21%
050100150200250300350400450500550600650700750800850900950Tooltip
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650; iperf3 receive AXE11000; iperf 3.1.3: Ø930 (727-966)
Xiaomi Pad 5 Qualcomm Snapdragon 860, Qualcomm Adreno 640; iperf3 receive AX12; iperf 3.1.3: Ø538 (317-618)
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650; iperf3 transmit AXE11000; iperf 3.1.3: Ø880 (791-925)
Xiaomi Pad 5 Qualcomm Snapdragon 860, Qualcomm Adreno 640; iperf3 transmit AX12; iperf 3.1.3: Ø624 (320-652)

Kameras - Xiaomi Pad 6 mit Single-Cam

Selfie mit dem Xiaomi Pad 6 ist etwas überbelichtet
Selfie mit dem Xiaomi Pad 6 ist etwas überbelichtet

Im Vergleich zum Vorgänger gibt das Datenblatt für die Kameras des Xiaomi Pad 6 keine Änderungen preis. Das 11 Zoll große Tablet besitzt weiterhin im Rahmen oberhalb des Displays eine 8-MP-Frontkamera mit einer f/2.2-Blende und liefert bei Tageslicht sehr brauchbare Ergebnisse und für Videotelefonate eine gute Qualität. Wer kurze Videobotschaften verschicken möchte, kann dies mit einer Auflösung mit 1080p bewerkstelligen.

Mit der rückseitigen 13-MP-Hautpkamera sind bewegte Bilder immerhin maximal in UHD-Qualität bei 30 fps möglich. Der Sensor mit einer Blende von f/2.2 liefert bei ausreichend viel Licht eine ansprechende Fotoqualität. Farbwiedergabe, Details und Dynamikumfang der Aufnahmen sind für den einen oder anderen Schnappschuss sicher ausreichend, auch wenn Nutzer eines 11-Zoll-Tablets das Kameramodul auf der Rückseite wohl eher für Dokumente oder Mitschriften nutzen werden. Hierfür gibt es auch einen extra Modus in der Kamera-App.

Hauptkamera
Hauptkamera
3x-Zoom
3x-Zoom
5x-Zoom
5x-Zoom
10x-Zoom (max)
10x-Zoom (max)
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

HauptkameraHauptkameraLow LightZoom 5x
Zum Laden anklicken

Unter kontrollierten Lichtbedingungen schauen wir uns die Farbtreue des 13-MP-Sensors genauer an. Die von uns ermittelten Abweichungen zu den Referenzfarben sind frei von wirklichen Ausreißern (>15) und die meisten Farben werden stimmig abgelichtet. Allerdings ist die Farbwiedergabe generell etwas zu stark aufgehellt und der Weißabgleich leicht zu warm kalibriert. 

ColorChecker
8.7 ∆E
4.8 ∆E
7.3 ∆E
12.5 ∆E
7 ∆E
3.1 ∆E
4.9 ∆E
7.8 ∆E
4.8 ∆E
5.6 ∆E
5.2 ∆E
7.9 ∆E
5.7 ∆E
9.1 ∆E
7.1 ∆E
3.4 ∆E
5.2 ∆E
9 ∆E
8.6 ∆E
3.9 ∆E
4.6 ∆E
3.9 ∆E
1.3 ∆E
6.3 ∆E
ColorChecker Xiaomi Pad 6: 6.15 ∆E min: 1.28 - max: 12.55 ∆E
ColorChecker
29 ∆E
52.6 ∆E
39.1 ∆E
35.9 ∆E
44.2 ∆E
61.6 ∆E
52.1 ∆E
35.3 ∆E
41.5 ∆E
27.4 ∆E
63.2 ∆E
63.2 ∆E
30.7 ∆E
48.1 ∆E
36.1 ∆E
74.6 ∆E
42.8 ∆E
43.6 ∆E
83.9 ∆E
69.4 ∆E
51.5 ∆E
36.5 ∆E
23.9 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker Xiaomi Pad 6: 45.82 ∆E min: 13.46 - max: 83.92 ∆E

Zubehör und Garantie - Xiaomi Tab mit Netzteil

Netzteil des Xiaomi Pad 6
Netzteil des Xiaomi Pad 6

Der Lieferumfang des Mittelklasse-Tablets umfasst ein modulares 33-Watt-Netzteil und ein USB-Kabel (2.0-Standard). Zudem bietet Xiaomi für das Pad 6 den kompatiblen Smart Pen der 2. Generation mit 4.096 Druckstufen und bis zu 150 Stunden Akkulaufzeit für rund 100 Euro (UVP) als zusätzliches Zubehör an. Ein optionales Keyboard-Cover für etwa 90 Euro steht ebenfalls zur Verfügung. 

Xiaomi gewährt auf sein Tablet in Deutschland eine Garantie von 24 Monaten. 

Eingabegeräte & Bedienung - Xiaomi Pad 6 ohne Fingerabdrucksensor

Eingaben mit dem Finger werden auf dem 11 Zoll großen IPS-Panel samt Gorilla-Glas-3-Überzug schnell und präzise umgesetzt. Dank der hohen Bildwiederholungsrate von 144 Hz sind Scrollgesten im Browser oder Animationen der GUI-Oberfläche sehr flüssig dargestellt. Wie sich das Xiaomi Pad 6 mit dem 13 Gramm wiegenden Smart Pen2 im Alltag schlägt, können wir leider nicht testen. Eine Angabe zur Latenz gibt der Hersteller nicht an. 

Einen Fingerabdruckscanner besitzt die aktuelle Xiaomi-Pad-Generation immer noch nicht. Eine Entsperrfunktion mittels biometrischer Identifikation per Gesicht wird jedoch über die Frontkamera für maximal zwei gespeicherte Gesichter ermöglicht. Sowohl die Reaktionsgeschwindigkeit als auch die Erkennungsrate der recht unsicheren 2D-Gesichtserkennung hat uns bei der Verwendung am Tag überzeugt, bei wenig Licht und stark gedimmten Bildschirm funktioniert dies weniger zuverlässig. Eine smarte Entsperrung mittels "Trusted devices" gibt es zudem für kompatible Xiaomi-Wearables oder -Smartphones. 

Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet

Display - Xiaomi Tablet mit IPS-Panel

Sub-Pixel des Xiaomi Pad 6
Sub-Pixel des Xiaomi Pad 6
Lichthöfe sind kein großes Problem des Xiaomi Pad 6
Lichthöfe sind kein großes Problem des Xiaomi Pad 6

Das 11 Zoll große LC-Panel bietet eine etwas ungewöhnliche Auflösung von 2.880 x 1.800 Pixeln mit einer maximalen Bildwiederholungsfrequenz von bis zu 144 Hz. Um Energie einzusparen, kann das System auch auf Wunsch des Nutzers die Aktualisierungsrate automatisch (144 Hz, 90 Hz, 60 Hz) anpassen - diese Werte können wir auch anhand der Systemdaten auslesen. Interessanterweise wird die Bildwiederholungsfrequenz nach kurzer Zeit ohne eine Fingereingabe auf 50 Hz reduziert, auch bei fixen 144 Hz. Zum Einsatz kommt eine RGB-Matrix bestehend aus einer roten, einer blauen und einer grünen Leuchtdiode.

Laut Hersteller soll eine Helligkeit von maximal von 550 nits erreicht werden, was wir in unseren Messungen beim APL18 mit 543 cd/m² bestätigen können. Bei einer reinweißen Darstellung mit aktiviertem Umgebungslichtsensor erreicht das Display des Xiaomi Pad 6 knapp 500 cd/m² im Mittel, was für diese Preisklasse ein ebenfalls guter Wert ist, allerdings für die optimale Darstellung von HDR-Material nicht ausreicht.

Ein Flackern durch Pulsweitenmodulation können wir dem LC-Display nicht entlocken, daher geeignet sich das Xiaomi Tab gerade für PWM-empfindliche Nutzer.  

484
cd/m²
493
cd/m²
481
cd/m²
498
cd/m²
541
cd/m²
484
cd/m²
489
cd/m²
498
cd/m²
481
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
getestet mit X-Rite i1Pro 3
Maximal: 541 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 494.3 cd/m² Minimum: 1.65 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 541 cd/m²
Kontrast: 832:1 (Schwarzwert: 0.65 cd/m²)
ΔE Color 0.9 | 0.5-29.43 Ø4.97
ΔE Greyscale 1.4 | 0.57-98 Ø5.2
97% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.26
Xiaomi Pad 6
IPS LCD, 2880x1800, 11"
Xiaomi Pad 5
IPS, 2560x1600, 11"
OnePlus Pad
IPS, 2800x2000, 11.6"
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
IPS, 2000x1200, 11.5"
Xiaomi Redmi Pad
IPS, 2000x1200, 10.6"
Oppo Pad Air
IPS, 2000x1200, 10.4"
Bildschirm
-54%
-53%
-153%
-53%
-144%
Helligkeit Bildmitte
541
491
-9%
474
-12%
423
-22%
418
-23%
352
-35%
Brightness
494
473
-4%
447
-10%
396
-20%
402
-19%
339
-31%
Brightness Distribution
89
91
2%
89
0%
88
-1%
90
1%
85
-4%
Schwarzwert *
0.65
0.87
-34%
0.32
51%
0.29
55%
0.28
57%
0.45
31%
Kontrast
832
564
-32%
1481
78%
1459
75%
1493
79%
782
-6%
Delta E Colorchecker *
0.9
1.9
-111%
3.16
-251%
5.32
-491%
2.3
-156%
4.79
-432%
Colorchecker dE 2000 max. *
1.8
4.1
-128%
5.37
-198%
9.87
-448%
5.4
-200%
8.65
-381%
Delta E Graustufen *
1.4
3
-114%
2.5
-79%
6.6
-371%
3.7
-164%
5.5
-293%
Gamma
2.26 97%
2.21 100%
2.09 105%
2.159 102%
2.21 100%
2.118 104%
CCT
6710 97%
7182 91%
7112 91%
7979 81%
6595 99%
7889 82%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 181600 Hz

Das Display flackert mit 181600 Hz (im schlimmsten Fall, eventuell durch Pulsweitenmodulation PWM) .

Die Frequenz von 181600 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 53 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 17567 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

Eines der Schwachpunkte des Xiaomi Pad 5 ist der geringe Kontrast des LC-Panels. Im Nachfolger soll dies nun besser werden und Xiaomi selbst gibt einen Wert von 1400:1 an. Dieses ausgeprägte Kontrastverhältnis können wir durch den recht hohen Schwarzwert von 0,65 cd/m² allerdings nicht bestätigen, dennoch zeigt sich das Xiaomi Pad 6 mit etwa 830:1 in dieser Disziplin etwas verbessert im Vergleich zum Vorgänger.

Die Farbkalibrierung des HDR10 zertifizierten IPS-Panels untersuchen wir mit der Analysesoftware Calman und einem Fotospektrometer. Im Profil Original Pro wird der sRGB-Farbraum angesteuert und nahezu vollständig abgedeckt. Hier erhalten wir sehr geringe farbliche Abweichungen und auch die gemessenen DeltaE-Werte sprechen für sehr geringe Unterschiede bei den Graustufen. Das Xiaomi Pad 6 bietet zusätzlich zwei weitere Farbprofile sowie die Möglichkeit den größeren DCI-P3-Farbraum anzusteuern, hier fallen die Abweichungen in der Farbdarstellung erfahrungsgemäß jedoch etwas höher aus.

Unter den erweiterten Einstellungen kann zudem sowohl der Farbraum und die Farbtemperatur als auch einzelne Parameter, wie die Sättigung, eingestellt werden. Außerdem übernimmt der Lichtsensor auf Wunsch eine automatische Anpassung der Farbwiedergabe in Abhängigkeit zum Umgebungslicht.

Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)
Farbgenauigkeit (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)
Farbraum (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)
Graustufen (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)
Farbsättigung (Zielfarbraum: sRGB; Profil: Original Pro, Warm)

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
16.81 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 6.167 ms steigend
↘ 10.64 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.1 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 34 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (21.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
35.16 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 16.27 ms steigend
↘ 18.89 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.2 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 43 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (33.4 ms).

Im Freien hinterlässt das Mittelklasse-Tablet einen guten Eindruck. Die Leuchtkraft kann zwar Reflexionen bei ausgeprägtem Sonnenlicht nicht kompensieren, die Ablesbarkeit der LCD-Anzeige ist aber auch bei sommerlichen Bedingungen im Halbschatten gegeben. Auch die Blickwinkelstabilität ist sehr ansprechend. Selbst bei flachen Betrachtungswinkeln fällt die Helligkeit nur geringfügig ab. 

Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Test Xiaomi Pad 6 Tablet
Blickwinkel des Xiaomi Pad 6
Blickwinkel des Xiaomi Pad 6

Leistung - Xiaomi Pad 6 mit Qualcomm SoC

Der im Xiaomi Tab 6 zum Einsatz kommende Qualcomm Snapdragon 870 integriert acht Kerne, aufgeteilt in drei Cluster. Der schnellste Cortex-A77-Kern erreicht dabei bis zu 3,2 GHz, das Performance-Cluster samt drei Cortex-A77-Kernen bis zu 2,42 GHz und das Stromspar-Cluster inklusive vier sparsamer Cortex-A55-Kerne bis zu 1,8 GHz. Als Grafikkarte ist eine Adreno 650 verbaut.

Die Systemgeschwindigkeit ist sehr gut, allerdings schleichen sich immer wieder kleine Systemhänger ein. Auch die Werte in unseren Benchmark-Messungen sind auf einem ansprechendem Niveau, auch wenn ein OnePlus Pad mit dem Dimensity 9000 mehr Performance bietet. Im Vergleich zum Vorgänger legt das Xiaomi Pad 6 in den Geekbench-Resultaten etwa 20 Prozent zu. 

Geekbench 5.5
Single-Core
OnePlus Pad
1279 Points +28%
Xiaomi Pad 6
1003 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (943 - 1046, n=16)
989 Points -1%
Xiaomi Pad 5
784 Points -22%
Durchschnitt der Klasse Tablet (140 - 1892, n=75, der letzten 2 Jahre)
683 Points -32%
Xiaomi Redmi Pad
558 Points -44%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
490 Points -51%
Oppo Pad Air
381 Points -62%
Multi-Core
OnePlus Pad
3998 Points +20%
Xiaomi Pad 6
3328 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (2725 - 4455, n=16)
3245 Points -2%
Xiaomi Pad 5
2768 Points -17%
Durchschnitt der Klasse Tablet (312 - 8624, n=75, der letzten 2 Jahre)
2429 Points -27%
Xiaomi Redmi Pad
1889 Points -43%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
1797 Points -46%
Oppo Pad Air
1625 Points -51%
Geekbench 6.2
Multi-Core
Xiaomi Pad 6
3357 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G ()
3357 Points 0%
Durchschnitt der Klasse Tablet (493 - 14690, n=57, der letzten 2 Jahre)
3173 Points -5%
Xiaomi Pad 5
3038 Points -10%
Single-Core
Xiaomi Pad 6
1299 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G ()
1299 Points 0%
Xiaomi Pad 5
1037 Points -20%
Durchschnitt der Klasse Tablet (185 - 3715, n=57, der letzten 2 Jahre)
1011 Points -22%
Antutu v9 - Total Score
OnePlus Pad
935522 Points +61%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (581322 - 716502, n=13)
682849 Points +17%
Xiaomi Pad 6
581322 Points
Xiaomi Pad 5
575553 Points -1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (92766 - 1416727, n=55, der letzten 2 Jahre)
464563 Points -20%
Xiaomi Redmi Pad
316212 Points -46%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
312314 Points -46%
PCMark for Android - Work 3.0
OnePlus Pad
15951 Points +16%
Xiaomi Pad 6
13728 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (9827 - 16054, n=15)
12937 Points -6%
Xiaomi Pad 5
11318 Points -18%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
9578 Points -30%
Xiaomi Redmi Pad
9475 Points -31%
Durchschnitt der Klasse Tablet (3195 - 17267, n=72, der letzten 2 Jahre)
9005 Points -34%
Oppo Pad Air
6423 Points -53%
CrossMark - Overall
OnePlus Pad
1114 Points +48%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (719 - 844, n=8)
762 Points +1%
Xiaomi Pad 6
754 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (172 - 1944, n=62, der letzten 2 Jahre)
744 Points -1%
Xiaomi Pad 5
635 Points -16%
Xiaomi Redmi Pad
575 Points -24%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
568 Points -25%
BaseMark OS II
Overall
OnePlus Pad
7453 Points +41%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (5289 - 6369, n=13)
5926 Points +12%
Xiaomi Pad 6
5289 Points
Xiaomi Pad 5
5154 Points -3%
Durchschnitt der Klasse Tablet (444 - 8886, n=56, der letzten 2 Jahre)
3682 Points -30%
Xiaomi Redmi Pad
2988 Points -44%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
2855 Points -46%
System
OnePlus Pad
10635 Points +26%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (8463 - 10489, n=13)
9469 Points +12%
Xiaomi Pad 5
8805 Points +4%
Xiaomi Pad 6
8463 Points
Durchschnitt der Klasse Tablet (1103 - 14097, n=56, der letzten 2 Jahre)
6643 Points -22%
Xiaomi Redmi Pad
6509 Points -23%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
5261 Points -38%
Memory
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (5689 - 8167, n=13)
7166 Points +17%
OnePlus Pad
6873 Points +12%
Xiaomi Pad 6
6127 Points
Xiaomi Pad 5
5788 Points -6%
Durchschnitt der Klasse Tablet (916 - 10049, n=56, der letzten 2 Jahre)
4374 Points -29%
Xiaomi Redmi Pad
3550 Points -42%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
3454 Points -44%
Graphics
OnePlus Pad
22155 Points +97%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (10386 - 12801, n=13)
12016 Points +7%
Xiaomi Pad 6
11263 Points
Xiaomi Pad 5
10293 Points -9%
Durchschnitt der Klasse Tablet (580 - 31738, n=56, der letzten 2 Jahre)
6709 Points -40%
Xiaomi Redmi Pad
2875 Points -74%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
2762 Points -75%
Web
OnePlus Pad
1906 Points +43%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (1315 - 1791, n=13)
1517 Points +14%
Xiaomi Pad 5
1346 Points +1%
Xiaomi Pad 6
1336 Points
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
1325 Points -1%
Durchschnitt der Klasse Tablet (10 - 1907, n=56, der letzten 2 Jahre)
1217 Points -9%
Xiaomi Redmi Pad
1201 Points -10%
UL Procyon AI Inference for Android - Overall Score NNAPI
OnePlus Pad
29879 Points +81%
Xiaomi Pad 6
16501 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (12855 - 18000, n=8)
16424 Points 0%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
9218 Points -44%
Xiaomi Redmi Pad
9213 Points -44%
Durchschnitt der Klasse Tablet (1662 - 44323, n=55, der letzten 2 Jahre)
8756 Points -47%

Legende

 
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G, Qualcomm Adreno 650, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
Xiaomi Pad 5 Qualcomm Snapdragon 860, Qualcomm Adreno 640, 128 GB UFS 3.1 Flash
 
OnePlus Pad MediaTek Dimensity 9000, ARM Mali-G710 MP10,
 
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Xiaomi Redmi Pad Mediatek Helio G99, ARM Mali-G57 MP2, 128 GB UFS 2.2 Flash
 
Oppo Pad Air Qualcomm Snapdragon 680 4G, Qualcomm Adreno 610, 128 GB UFS 2.2 Flash

In den Grafiktests ist des 3DMark werden die Leistungsunterschiede zwischen dem Xiaomi Pad 6 und dem OnePlus Pad noch deutlicher und auch in den GFXBench-Messungen liegen mitunter 50 Prozent zwischen den beiden Tablets. Erwartungsgemäß kann das Xiaomi Pad 5, aufgrund der geringeren Pixelanzahl, in den Onscreen-Werten mit der Adreno 650 im Nachfolger mithalten. 

3DMark / Wild Life Extreme Unlimited
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
2310 Points +87%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
1233 Points
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
970 Points -21%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
330 Points -73%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
329 Points -73%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
125 Points -90%
3DMark / Wild Life Extreme
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
2377 Points +91%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
1246 Points
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
985 Points -21%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
343 Points -72%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
342 Points -73%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
124 Points -90%
3DMark / Wild Life Unlimited Score
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
8497 Points +100%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4252 Points
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
3436 Points -19%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1215 Points -71%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1109 Points -74%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
447 Points -89%
3DMark / Wild Life Score
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
7933 Points +85%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4293 Points
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
3428 Points -20%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1242 Points -71%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
1237 Points -71%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
452 Points -89%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
9689 Points +32%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
7363 Points
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
6981 Points -5%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2644 Points -64%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
1359 Points -82%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
12658 Points +47%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
8593 Points
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
8202 Points -5%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2442 Points -72%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
1184 Points -86%
3DMark / Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
5321 Points +9%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
4882 Points
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
4590 Points -6%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
3717 Points -24%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
2807 Points -43%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Onscreen
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
112 fps +3%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
109 fps
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
60 fps -45%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
58 fps -47%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
55 fps -50%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7 / T-Rex Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
246 fps +36%
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
184 fps +2%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
181 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
64 fps -65%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
63 fps -65%
GFXBench 3.0 / Manhattan Onscreen OGL
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
65 fps +10%
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
60 fps +2%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
59 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
38 fps -36%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
35 fps -41%
GFXBench 3.0 / 1080p Manhattan Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
177 fps +50%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
118 fps
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
109 fps -8%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
40 fps -66%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
40 fps -66%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
51 fps +55%
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
40 fps +21%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
33 fps
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
23 fps -30%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
23 fps -30%
GFXBench 3.1 / Manhattan ES 3.1 Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
128 fps +58%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
81 fps
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
78 fps -4%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps -69%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
25 fps -69%
GFXBench / Car Chase Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
32 fps +52%
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
25 fps +19%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
21 fps
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
13 fps -38%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
13 fps -38%
GFXBench / Car Chase Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
73 fps +49%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
49 fps
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
47 fps -4%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps -69%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
15 fps -69%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
26 fps +53%
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
17 fps 0%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
17 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
9.5 fps -44%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
8.4 fps -51%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.3 fps -69%
GFXBench / Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
37 fps +85%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
20 fps
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
18 fps -10%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.9 fps -70%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
5.4 fps -73%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
3.2 fps -84%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Onscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
36 fps +64%
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
26 fps +18%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
22 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
14 fps -36%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
12 fps -45%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
8.9 fps -60%
GFXBench / Aztec Ruins Normal Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
93 fps +75%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
53 fps
Xiaomi Pad 5
Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash
47 fps -11%
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
16 fps -70%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
14 fps -74%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
9.7 fps -82%
GFXBench / 4K Aztec Ruins High Tier Offscreen
OnePlus Pad
Mali-G710 MP10, Dimensity 9000
17 fps +75%
Xiaomi Pad 6
Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash
9.7 fps
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.5 fps -74%
Xiaomi Redmi Pad
Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash
2.4 fps -75%
Oppo Pad Air
Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash
1.4 fps -86%

Ähnlich wie bei den CPU- und GPU-Tests überzeugt das Xiaomi Pad 6 mit einer guten Performance bei den Browser-Benchmarks. Auch im Alltag gibt sich das Mittelklasse-Tablet keine Blöße, Webseiten werden schnell aufgebaut und lassen sich flüssig durchscrollen. 

Jetstream 2 - Total Score
OnePlus Pad (Chrome 112)
148.115 Points +70%
Durchschnitt der Klasse Tablet (19.9 - 334, n=69, der letzten 2 Jahre)
102 Points +17%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (60.7 - 108.3, n=12)
87.7 Points +1%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
86.985 Points
Xiaomi Pad 5 (Chrome 96.0.4664.45)
73 Points -16%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
55.947 Points -36%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
55.842 Points -36%
WebXPRT 4 - Overall
OnePlus Pad (Chrome 112)
158 Points +68%
Durchschnitt der Klasse Tablet (21 - 315, n=67, der letzten 2 Jahre)
98.4 Points +5%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
94 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (46 - 107, n=4)
79.8 Points -15%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
57 Points -39%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
56 Points -40%
WebXPRT 3 - Overall
Durchschnitt der Klasse Tablet (34 - 435, n=51, der letzten 2 Jahre)
144.5 Points +8%
Xiaomi Pad 6 (chrome 115)
134 Points
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (94 - 155, n=13)
127.5 Points -5%
Xiaomi Pad 5 (Chrome 96.0.4664.45)
96 Points -28%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
84 Points -37%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
80 Points -40%
Speedometer 2.0 - Result
OnePlus Pad (Chrome 112)
119 runs/min +73%
Durchschnitt der Klasse Tablet (2.59 - 572, n=65, der letzten 2 Jahre)
108 runs/min +57%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
68.93 runs/min
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (51.4 - 77, n=12)
67.2 runs/min -3%
Xiaomi Pad 5 (Chrome 96.0.4664.45)
61.3 runs/min -11%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
38.1 runs/min -45%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chome 112)
31 runs/min -55%
Octane V2 - Total Score
OnePlus Pad (Chrome 112)
50429 Points +64%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (20543 - 41256, n=13)
33246 Points +8%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
30783 Points
Xiaomi Pad 5 (Chrome 96.0.4664.45)
28456 Points -8%
Durchschnitt der Klasse Tablet (763 - 105178, n=86, der letzten 2 Jahre)
26881 Points -13%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
17557 Points -43%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
17239 Points -44%
Oppo Pad Air (Chrome 109)
12402 Points -60%
Mozilla Kraken 1.1 - Total
Durchschnitt der Klasse Tablet (319 - 34733, n=72, der letzten 2 Jahre)
3564 ms * -133%
Xiaomi Redmi Pad (Chrome 107.0.5304.105)
2443.7 ms * -60%
Lenovo Tab P11 (Gen 2) (Chrome 112)
2268.5 ms * -48%
Xiaomi Pad 5 (Chrome 96.0.4664.45)
1603 ms * -5%
Xiaomi Pad 6 (Chrome 115)
1532.1 ms *
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 870 5G (1055 - 1792, n=13)
1401 ms * +9%
OnePlus Pad (Chrome 112)
797.7 ms * +48%

* ... kleinere Werte sind besser

In puncto Speichergeschwindigkeit offeriert das Xiaomi Pad 6 Resultate auf dem Niveau der USF-3.1-Konkurrenz. Gerade beim Schreiben und Lesen von kleinen Datenblöcken sind die Werte des AndroBench im Vergleich zum Vorgänger deutlich besser.  

Xiaomi Pad 6Xiaomi Pad 5OnePlus PadLenovo Tab P11 (Gen 2)Xiaomi Redmi PadOppo Pad AirDurchschnittliche 128 GB UFS 3.1 FlashDurchschnitt der Klasse Tablet
AndroBench 3-5
-30%
45%
-38%
-14%
-33%
-10%
-40%
Sequential Read 256KB
1673.97
1459
-13%
1866.48
12%
822.4
-51%
976.9
-42%
921.6
-45%
Sequential Write 256KB
745.32
534
-28%
1616.83
117%
490.6
-34%
883.6
19%
717
-4%
Random Read 4KB
298.45
208.7
-30%
341.39
14%
204.8
-31%
250.82
-16%
177.1
-41%
Random Write 4KB
304.34
158.9
-48%
420.93
38%
201.3
-34%
257.02
-16%
172.8
-43%

Spiele - Xiaomi Pad 6 schafft nur 60 fps

Um die Grafik-Power der Adreno 650 in der alltäglichen Nutzung besser einschätzen zu können, schauen wir uns mit der App von GameBench zwei Spiele aus dem PlayStore näher an. Obwohl die Hardware leistungsstark ist und das Panel mit 144 Hz sehr oft aktualisiert wird, bekommen wir beim Arenashooter Armajet, der theoretisch die volle Bildwiederholrate des IPS-Displays unterstützt, nur überschaubare 60 fps. Allerdings sind das doppelt so viele Bilder pro Sekunde als noch unsere Messung für das Xiaomi Pad 5 im Test ergeben hat. Auch bei PUBG Mobile sind die typischen 60 fps im HD-Setting möglich, in höchster Detailstufe (UHD) agiert das Mittelklasse-Tablet bei konstanten 40 fps. Der optionale 90-fps-Modus wird für das Pad 6 nicht angeboten. 

PUBG mobile
PUBG mobile
Armajet
Armajet
051015202530354045505560Tooltip
Xiaomi Pad 6; Armajet: Ø59.9 (56-61)
Xiaomi Pad 6; PUBG Mobile; Smooth: Ø59.9 (58-60)
Xiaomi Pad 6; PUBG Mobile; Balanced: Ø59.7 (42-60)
Xiaomi Pad 6; PUBG Mobile; HD: Ø59.8 (55-60)
Xiaomi Pad 6; PUBG Mobile; Ultra HD: Ø39.9 (38-41)

Emissionen - Xiaomi Tab bleibt recht cool

Temperatur

Das Gehäuse des Mittelklasse-Tablets erwärmt sich im Alltag nur in Teilbereichen nennenswert, im Mittel liegen wir in unseren Messungen unter Last bei einer Temperatur von 35,7 °C. Im Vergleich zu dem von uns gemessenen Temperaturniveau des Vorgängers (max. 32,6 °C) muss allerdings erwähnt werden, dass für die Temperatur-Ermittlung des Pad 6 nun der Burnout-Benchmark anstatt des Stability Tests verwendet wird. Eine exakte Vergleichbarkeit ist dahingehend nicht mehr möglich.   

Um das Abwärmeverhalten im Inneren des Xiaomi-Tablets zu überprüfen, nutzen wir die Akkutests des 3DMark. Die Wild-Life-Stresstests laufen problemlos mit einer Konstanz von über 80 Prozent durch. Selbst unter Dauerlast können wir das Pad 6 somit zu keinem nennenswerten Throttling bewegen, allerdings reicht das leichte Drosseln um das Leistungsplus des neueren Qualcomm-SoCs gegenüber dem Pad 5 beinahe vollständig zu egalisieren. 

3DMark Wild Life Stress Test

051015202530354045Tooltip
Xiaomi Pad 6 Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø21.5 (21.1-25.4)
Xiaomi Pad 5 Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø20.5 (20.3-20.6)
OnePlus Pad Mali-G710 MP10, Dimensity 9000; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø41.2 (35.1-48.8)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.45 (7.44-7.47)
Xiaomi Redmi Pad Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø7.45 (7.39-7.47)
Oppo Pad Air Adreno 610, SD 680, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Stress Test Stability; 0.0.0.0: Ø2.7 (2.68-2.71)
Xiaomi Pad 6 Adreno 650, SD 870, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø6.27 (6.1-7.39)
Xiaomi Pad 5 Adreno 640, SD 860, 128 GB UFS 3.1 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.0.5.1: Ø5.86 (5.85-5.89)
OnePlus Pad Mali-G710 MP10, Dimensity 9000; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø12.5 (12-14.1)
Lenovo Tab P11 (Gen 2) Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø2.06 (2.05-2.07)
Xiaomi Redmi Pad Mali-G57 MP2, Helio G99, 128 GB UFS 2.2 Flash; Wild Life Extreme Stress Test; 1.1.0.2: Ø2.05 (2.03-2.07)
Max. Last
 32.9 °C43.3 °C41.9 °C 
 32.6 °C33.6 °C38.4 °C 
 31.3 °C33.3 °C33.7 °C 
Maximal: 43.3 °C
Durchschnitt: 35.7 °C
40.1 °C38.5 °C35.1 °C
35.1 °C37 °C33.6 °C
34.2 °C33.3 °C32.6 °C
Maximal: 40.1 °C
Durchschnitt: 35.5 °C
Netzteil (max.)  32.2 °C | Raumtemperatur 22 °C | Fluke t3000FC (calibrated) & Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 35.7 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Tablet auf 30 °C.
(±) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 43.3 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 33.7 °C (von 20.7 bis 53.2 °C für die Klasse Tablet).
(±) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 40.1 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.2 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 29.5 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 30 °C.

Lautsprecher

Im Xiaomi Pad 6 stehen dem Nutzer mit über 88 dB(A) vier kraftvolle Lautsprecher zur Verfügung. Die Ausgabequalität der vier Klanggeber gefällt uns richtig gut, auch wenn Bässe nur dezent vertreten sind. Ansonsten liefert das Mittelklasse-Tablet eine recht lineare Darbietung von Mitten, wenngleich die Superhochtöner im Pink Noise etwas abfallen.

Die fehlende Audioausgabe über einen 3,5-mm-Klinkenanschluss werden einige Nutzer schmerzlich vermissen, stattdessen müssen Audioinhalte per Adapter über den USB-C-Port ausgegeben werden. Einen entsprechenden Dongle liefert Xiaomi aber nicht mit. Kabellos stehen via Bluetooth 5.2 eine überschaubare Auswahl an Audio-Codecs: SBC, AAC, aptX und aptX HD sowie LDAC zur Verfügung. 

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2030.937.62522.328.73123.221.74025.433.85031.136.8632025.88017.831.510017.537.512517.349160155820015.156.125016.359.431513.563.740013.96450013.470.863013.374.980011.779.910001480.112501479.1160013.375.620001375.1250013.574.6315014.373.5400013.472.8500014.770.9630013.675.1800014.179.4100001474.11250014.259.61600013.861SPL25.888.1N0.777.9median 14median 73.5Delta0.7831.837.62422.816.123.727.625.232.337.623.430.22236.62239.52146.317.954.813.355.915.259.813.260.911.563.212.269.912.372.113.372.114.571.212.274.711.27211.770.212.168.512.767.213.672.313.17613.677.313.170.713.661.213.655.113.560.72584.40.663.1median 13.3median 68.51.36.1hearing rangehide median Pink NoiseXiaomi Pad 6Xiaomi Pad 5
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Xiaomi Pad 6 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (88.1 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 19.5% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.1% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 1.8% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (4.4% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14.2% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 23% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 75% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 14% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 82% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Xiaomi Pad 5 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.4 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 15.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (7.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 3.5% abweichend
(+) | lineare Mitten (4.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.4% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (7.5% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(+) | hörbarer Bereich ist sehr linear (14.1% Abstand zum Median
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 23% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 2% vergleichbar, 75% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 7%, durchschnittlich ist 22%, das schlechteste Gerät hat 129%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 14% aller getesteten Geräte waren besser, 3% vergleichbar, 83% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 4%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 134%

Energieverwaltung - Xiaomi Pad 6 mit erhöhtem Verbrauch

Energieaufnahme

Energie liefert ein 8.840 mAh fassender Akku, der mit maximal 33 Watt aufgeladen werden kann. Mit dem im Lieferumfang befindlichen Schnellladegerät ist das Xiaomi Pad 6 in etwa 100 Minuten wieder voll aufgeladen. Unterstützt werden, neben dem proprietären MI-FC-1.0-Schnellladung, unteranderem das PD-3.0-Schnellladeprotokoll und QuickCharge 4.

Die Leistungsaufnahme liegt für ein 11-Zoll-Tablet auf einem soliden Niveau. Der Stromverbrauch unter Volllast ist mit über 15 Watt aber stark ausgeprägt.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0.04 / 0.16 Watt
Idledarkmidlight 0.96 / 4.91 / 5.07 Watt
Last midlight 11.8 / 15.9 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Derzeit nutzen wir das Metrahit Energy, ein professionelles TRMS Leistungs-Multimeter und PQ Analysator, für unsere Messungen. Mehr Details zu dem Messgerät finden Sie hier. Alle unsere Testmethoden beschreiben wir in diesem Artikel.
Xiaomi Pad 6
8840 mAh
Xiaomi Pad 5
8720 mAh
OnePlus Pad
9510 mAh
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
7500 mAh
Xiaomi Redmi Pad
8000 mAh
Oppo Pad Air
7100 mAh
Stromverbrauch
19%
-62%
49%
30%
Idle min *
0.96
0.99
-3%
3.64
-279%
0.9
6%
0.93
3%
Idle avg *
4.91
4.2
14%
6.84
-39%
1.3
74%
4.02
18%
Idle max *
5.07
4.22
17%
7.15
-41%
1.5
70%
4.07
20%
Last avg *
11.8
7.88
33%
8.98
24%
5
58%
5.52
53%
Last max *
15.9
10.63
33%
11.9
25%
10.1
36%
6.89
57%

* ... kleinere Werte sind besser

Leistungsaufnahme: Geekbench (150 cd/m²)

01234567891011Tooltip
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G: Ø6.53 (2.85-11.7)
Xiaomi Redmi Pad Mediatek Helio G99: Ø3.68 (2.19-5.75)

Leistungsaufnahme: GFXBench (150 cd/m²)

0123456789Tooltip
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø7.5 (5.98-9.91)
Xiaomi Redmi Pad Mediatek Helio G99; 1920x1080 Aztec Ruins Normal Offscreen: Ø3.44 (2.64-3.99)
Xiaomi Pad 6 Qualcomm Snapdragon 870 5G; Idle 150cd/m2: Ø2.14 (2.09-2.9)
Xiaomi Redmi Pad Mediatek Helio G99; Idle 150cd/m2: Ø2.06 (2.02-2.37)

Akkulaufzeit

In Bereich der Ausdauer hat sich beim Xiaomi Pad 6 im Vergleich zu seinem Vorgänger nicht viel getan. In unserem WLAN-Test bei angepasster Displayhelligkeit von 150 cd/m² hält das Mittelklasse-Tablet mit einer Bildwiederholrate von 144 Hz etwa 14 Stunden durch. Bei unserer Dauervideowiedergabe mit deaktiviertem WLAN-Modul hält der Energiespeicher das 11 Zoll große IPS-Panel 12,5 Stunden am Leben.

Akkulaufzeit
Idle (ohne WLAN, min Helligkeit)
35h 54min
WiFi Websurfing
13h 43min
Big Buck Bunny H.264 1080p
12h 21min
Last (volle Helligkeit)
4h 25min
Xiaomi Pad 6
8840 mAh
Xiaomi Pad 5
8720 mAh
OnePlus Pad
9510 mAh
Lenovo Tab P11 (Gen 2)
7500 mAh
Xiaomi Redmi Pad
8000 mAh
Oppo Pad Air
7100 mAh
Akkulaufzeit
11%
-3%
4%
36%
0%
Idle
2154
2641
23%
1345
-38%
2096
-3%
3640
69%
H.264
741
1000
35%
963
30%
1002
35%
971
31%
WLAN
823
733
-11%
648
-21%
879
7%
1057
28%
823
0%
Last
265
257
-3%
310
17%
204
-23%
310
17%

Pro

+ wertige Haptik
+ helles 144-Hz-Panel
+ Netzteil im Lieferumfang
+ Stift-Support
+ gute Lautsprecher
+ Upgrade auf USB 3.2
+ lange Laufzeiten

Contra

- kein 5G-Modell
- keine Speichererweiterung möglich
- kein Fingerabdrucksensor

Fazit zum Xiaomi Pad 6

Im Test: Xiaomi Pad 6. Testgerät zur Verfügung gestellt durch nbb.com
Im Test: Xiaomi Pad 6. Testgerät zur Verfügung gestellt durch nbb.com

Das Pad 6 von Xiaomi ist eine gelungene Neuauflage und ein sehr gutes Mittelklasse-Tablet. Mit einer UVP von 400 Euro zeigt es sich gegenüber der Vorgängergeneration in vielen Bereichen stark verbessert und ist der mitunter teureren Konkurrenz, wie dem Apple iPad 10, in vielen Belangen mindestens ebenbürtig. 

Das Gesamtpaket aus dem ansprechenden 144-Hz-Display, der schnellen USB-3.2-Schnittstelle sowie Stiftunterstützung in Kombination mit dem wertigen Erscheinungsbild ist für diese Preisklasse sehr interessant. Der zum Einsatz kommende Snapdragon 870 ist zwar kein topaktueller Chipsatz und agiert nicht auf dem Leistungsniveau eines OnePlus Pad, jedoch ist der Qualcomm-SoC immer noch schnell genug für alltägliche Aufgaben und zudem sehr leistungsstabil.

Das Xiaomi Pad 6 macht vieles besser als sein Vorgänger und ist eine sehr interessante Wahl im mittleren Preissegment. 

Abstriche in der Ausstattung, um den Preis attraktiv zu halten, müssen Nutzer eines Xiaomi Pad 6 bei der fehlenden Option auf eine 5G-Unterstützung sowie Ortungsmöglichkeit machen. Auch die nicht vorhandene Speichererweiterung ist ein Kompromiss, der mit dem Mittelklasse-Tablet eingegangen werden muss. Was jedoch im Alltag wohl am schmerzlichsten vermisst werden wird, ist die Abstinenz eines Fingerabdrucksensors. Wer darauf nicht verzichten kann, findet mit dem Pro-Modell des Xiaomi-Tablets vielleicht die passende Alternative, allerdings kann dieses nur über Importfirmen (für etwa 380 Euro) mit den verbunden Restriktionen (Sprache, Garantie, CN-ROM, ...) erworben werden.    

Download der lizensierten Bewertungsgrafik als SVG / PNG

Preis und Verfügbarkeit

Das Xiaomi Tab 6 ist während des Testzeitraumes für etwa 350 Euro erhältlich, unteranderem bei amazon.de oder nbb.com. Als Importgerät (CN-Version) starten die Preise bei etwa 310 Euro, etwa bei Trading Shenzhen.

Xiaomi Pad 6 - 16.08.2023 v7 (old)
Marcus Herbrich

Gehäuse
85 / 98 → 87%
Tastatur
69 / 80 → 87%
Pointing Device
94%
Konnektivität
57 / 70 → 82%
Gewicht
83 / 40-88 → 90%
Akkulaufzeit
89%
Display
89%
Leistung Spiele
59 / 78 → 75%
Leistung Anwendungen
85 / 92 → 92%
Temperatur
90%
Lautstärke
100%
Audio
83 / 91 → 91%