Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Test rephone Smartphone - Lohnt sich das umweltbewusste Handy?

Alles auf Grün. Das rephone hat sich der Nachhaltigkeit verschrieben und will mit austauschbarem Akku und zumindest teilweisem "Made in Germany" umweltbewusste Techniknutzer gewinnen. Obwohl das Phone einige interessante Wege aufzeigt, bleibt die Frage: Kann es für 399 Euro mit anderen Handys mithalten?
Florian Schmitt 👁,
rephone
mobilcom-debitel rephone
Prozessor
Mediatek Helio G85 8 x 1.8 - 2 GHz, Cortex-A75 / A55
Grafikkarte
Hauptspeicher
6144 MB 
Bildschirm
6.30 Zoll 20:9, 2340 x 1080 Pixel 409 PPI, capacitive touchscreen, IPS, spiegelnd: ja, 60 Hz
Massenspeicher
128 GB eMMC Flash, 128 GB 
, 110 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Audio Anschlüsse: 3.5mm audio port, Card Reader: microSD up to 512 GB, dedicated, 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: acceleration sensor, gyroscope, proximity sensor, compass
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 5.0, 2G (900/1800), 3G (B1, B8), 4G (1,3,7,8,20,28,38,40), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 10.5 x 157 x 75
Akku
4500 mAh Lithium-Polymer, wechselbar
Betriebssystem
Android 11
Kamera
Primary Camera: 64 MPix f/​1.8, phase comparison-AF, LED-flash, Videos @1440p/​30fps (Camera 1); 8.0MP, f/​2.2, wide angle lens (Camera 2)
Secondary Camera: 16 MPix f/​2.0, Videos @1080p/​30fps
Sonstiges
Lautsprecher: mono speaker, Tastatur: virtual keyboard, 24 Monate Garantie, SAR value: 0.29 W/kg (head), 1,346 W/kg (body), Lüfterlos
Gewicht
208 g
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

mögliche Konkurrenten im Vergleich

Bewertung
Datum
Modell
Gewicht
Laufwerk
Groesse
Aufloesung
Preis ab
79.1 %
12.2021
mobilcom-debitel rephone
Helio G85, Mali-G52 MP2
208 g128 GB eMMC Flash6.30"2340x1080
76.5 %
02.2020
Fairphone 3
SD 632, Adreno 506
189 g5.65"2160x1080
80.6 %
05.2021
Nokia X20
SD 480, Adreno 619
220 g128 GB UFS 2.1 Flash6.67"2400x1080
79.5 %
12.2021
Gigaset GS5
Helio G85, Mali-G52 MP2
210 g128 GB eMMC Flash6.30"2340x1080

Gehäuse und Ausstattung - Recyceltes Plastik und austauschbarer Akku

Kann ein Smartphone eigentlich nachhaltig sein? Schließlich werden Unmengen an Ressourcen für die Produktion so eines Handys benötigt und dann wird es auch noch fast immer über weite Wege transportiert, bis es beim Endkunden ankommt.

Aktuell lautet die Antwort also wohl "nein", aber man kann sich immerhin Gedanken machen, wie man daran etwas ändern könnte. mobilcom-debitel aus Deutschland will nun ein möglichst nachhaltiges Smartphone anbieten und hat dafür zusammen mit 4G Systems und Gigaset das rephone entwickelt. Natürlich kommen wichtige Teile davon weiterhin aus Fernost, aber die Endfertigung erfolgt bei Gigaset in Bocholt. So verwundert es nicht, dass sich einige Parallelen zum Gigaset GS5 zeigen.

Als Gehäusematerial kommt beim rephone recycelter Kunststoff zum Einsatz, die entstehende Oberfläche erinnert ein wenig an den Sandstone-Effekt früherer OnePlus-Geräte und ist recht stabil. Natürlich wirkt das rephone nicht so elegant wie ein High-End-Smartphone, aber es ist doch ansehnlich. Eine IP-Zertifizierung gibt es nicht, da alle Bauteile verschraubt und nicht geklebt sind, um eine bessere Reparierbarkeit zu gewährleisten.

Bei der Verpackung setzt der Hersteller auf Grasfasern, ebenfalls aus Deutschland, die besonders wassersparend produziert und verarbeitet werden können und in der Umwelt schnell abbaubar sind. Ein Ladegerät liegt nicht in der Packung, das kennt man schon von Nokia und Apple: Die Hersteller können so die Packung kleiner halten und damit Transportkapazitäten sparen, was wieder der Umwelt hilft. Zudem haben die meisten Menschen wohl ein USB-Ladegerät zuhause, sodass unnötiger Elektroschrott vermieden wird.

Auch verspricht der Hersteller, dass alles CO2, das bei der Produktion anfällt, kompensiert wird. Die Reparatur soll dank fester Preise und schnellem Service in Deutschland für die Kunden möglichst komfortabel sein. Wer das rephone nicht mehr nutzt, kann es an den Hersteller zum Recyceln zurücksenden.

Mit 6 GB Arbeits- und 128 GB Massenspeicher ist das rephone ganz ordentlich ausgestattet. Auch NFC gehört dazu, sodass man mobile Zahldienstleistungen nutzen kann. Zudem gibt es zwei SIM-Slots und einen dedizierten microSD-Leser, der sich in Sachen Geschwindigkeit im Test mit unserer Referenz-microSD-Karte Angelbird V60 auf Klassenniveau zeigt.

rephone
rephone
rephone
rephone

Größenvergleich

168.9 mm 79.7 mm 9.1 mm 220 g157.5 mm 75 mm 10.4 mm 210 g158 mm 71.8 mm 9.89 mm 189 g157 mm 75 mm 10.5 mm 208 g
SD Card Reader - average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (11.8 - 55.3, n=77, der letzten 2 Jahre)
25.7 MB/s ∼100% +51%
mobilcom-debitel rephone
  (Angelbird V60)
17 MB/s ∼66%
Gigaset GS5
  (Angelbird AV Pro V60)
16.03 MB/s ∼62% -6%

Cross Platform Disk Test (CPDT)

0510152025303540455055606570758085Tooltip
mobilcom-debitel rephone Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; Sequential write: Ø35.4 (25.7-46.1)
Nokia X20 Adreno 619, SD 480, 128 GB UFS 2.1 Flash; Sequential write; Angelbird V60: Ø34.4 (19.9-40.8)
Gigaset GS5 Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; Sequential write; Angelbird AV Pro V60: Ø30.3 (20.9-41.7)
mobilcom-debitel rephone Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; Sequential read: Ø71.8 (8.15-83.2)
Nokia X20 Adreno 619, SD 480, 128 GB UFS 2.1 Flash; Sequential read; Angelbird V60: Ø76.1 (15.3-86.7)
Gigaset GS5 Mali-G52 MP2, Helio G85, 128 GB eMMC Flash; Sequential read; Angelbird AV Pro V60: Ø73.6 (32.4-81)

Kommunikation, Software und Bedienung - Stabiles WiFi beim rephone

WiFi 5 ist an Bord und das rephone schlägt sich in unserem Test mit dem Referenzrouter Netgear Nighthawk AX12 gut, mit recht stabilen Übertragungsraten auf Klassenniveau. Das rephone unterstützt keinen 5G-Mobilfunk, aber die wichtigsten LTE-Bänder für Europa. Bei weiteren Auslandstrips könnte es allerdings Probleme geben, wenn man das mobile Internet im Reiseland nutzen möchte.

Android 11 ist auf dem Gerät vorinstalliert, zumindest ein Update auf Android 12 verspricht der Hersteller. Die Sicherheitspatches stammen vom Oktober 2021 und sind damit zum Testzeitpunkt schon etwas älter. Ärgerlich ist, dass es keine DRM-Zertifizierung gibt, sodass Streaminginhalte auf großen Plattformen nicht in HD geschaut werden können.

An der Rückseite findet sich ein Fingerabdrucksensor. Er entsperrt das Smartphone angemessen schnell, eine leichte Verzögerung muss man aber in Kauf nehmen. Ein aufgelegter Finger wird sehr exakt erkannt. Auch Gesichtserkennung kann genutzt werden, aufgrund des weniger genauen 2D-Verfahrens ist diese aber nicht so sicher.

Networking
iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 Netgear AX12
mobilcom-debitel rephone
802.11 a/b/g/n/ac
347 (332min - 353max) MBit/s ∼100%
Gigaset GS5
802.11 a/b/g/n/ac
294 (284min - 300max) MBit/s ∼85% -15%
Nokia X20
802.11 a/b/g/n/ac
222 (126min - 326max) MBit/s ∼64% -36%
Fairphone 3
802.11 a/b/g/n/ac
92.3 (43min - 227max) MBit/s ∼27% -73%
iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 Netgear AX12
Gigaset GS5
802.11 a/b/g/n/ac
339 (169min - 359max) MBit/s ∼100% +8%
mobilcom-debitel rephone
802.11 a/b/g/n/ac
315 (254min - 325max) MBit/s ∼93%
Nokia X20
802.11 a/b/g/n/ac
313 (190min - 343max) MBit/s ∼92% -1%
Fairphone 3
802.11 a/b/g/n/ac
275 (235min - 293max) MBit/s ∼81% -13%
020406080100120140160180200220240260280300320340Tooltip
; iperf3 Client (receive) 1 m 4M x10 Netgear AX12; iperf 3.1.3: Ø314 (254-325)
; iperf3 Client (transmit) 1 m 4M x10 Netgear AX12; iperf 3.1.3: Ø347 (332-353)

Kameras - Etwas unscharfe Kamera im Umweltphone

Aufnahme Frontkamera
Aufnahme Frontkamera

Eine 64-Megapixel-Linse fungiert als Hauptkamera des rephone, sie arbeitet normalerweise im Pixel-Binning-Modus, nimmt also nur Bilder mit 16 Megapixel auf, dafür aber mit höherer Lichtstärke. Wer möchte, kann in der Kameraapp aber auch 32 oder die vollen 64 Megapixel als Auflösung wählen.

Die Bilder des Hauptobjektivs überzeugen mit guter Farbwiedergabe, lassen helle Oberflächen aber überstrahlen, sodass Details verloren gehen. Die Schärfe ist auf mittlerem Niveau, ebenso die Detailvielfalt in größeren Flächen. Im Labor zeigt sich ein ähnliches Bild, vor allem zu den Rändern hin lässt die Schärfe nochmals nach. Bei 1 Lux Beleuchtungsstärke ist kaum mehr etwas auf den Bildern zu erkennen.

Videos lassen sich maximal in 1440p-Qualität aufzeichnen, seltsamerweise kann man die Weitwinkelkamera gar nicht für Videoaufnahmen nutzen.

Besagtes Weitwinkelobjektiv bietet für Fotos 8 Megapixel, zwischen den beiden Linsen können Nutzerinnen und Nutzer im Fotomodus in mehreren Stufen zoomen. Bilder aus der zweiten Kamera wirken etwas detailarm und haben in unserem Beispiel auch mit der aufgehenden Sonne mehr Probleme als die Weitwinkel in High-End-Phones oder unsere Spiegelreflexkamera.

Die Frontkamera bietet eine Auflösung von 16 Megapixel und macht ordentliche Selfies, die im Detail dann Genauigkeit vermissen lassen, aber für Social Media oder andere Bildschirmanwendungen in Ordnung sind.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Hauptkamera PflanzeHauptkamera UmgebungHauptkamera Low LightWeitwinkelkamera
Zum Laden anklicken
ColorChecker
17.5 ∆E
16.7 ∆E
16.8 ∆E
18.7 ∆E
16.2 ∆E
11.4 ∆E
17.6 ∆E
11.3 ∆E
12.5 ∆E
7.5 ∆E
13 ∆E
13.8 ∆E
6.8 ∆E
16.1 ∆E
13.1 ∆E
8.6 ∆E
10.4 ∆E
14.8 ∆E
3.3 ∆E
8.8 ∆E
13.4 ∆E
13 ∆E
7.7 ∆E
5.7 ∆E
ColorChecker mobilcom-debitel rephone: 12.28 ∆E min: 3.32 - max: 18.72 ∆E
ColorChecker
29.4 ∆E
54.3 ∆E
39.4 ∆E
35.3 ∆E
45.6 ∆E
62.4 ∆E
53.3 ∆E
35.7 ∆E
43.7 ∆E
28.6 ∆E
65.3 ∆E
64.1 ∆E
30.3 ∆E
48.6 ∆E
37.3 ∆E
77.1 ∆E
44.1 ∆E
44.1 ∆E
88.5 ∆E
70.2 ∆E
52 ∆E
37 ∆E
23.9 ∆E
13.5 ∆E
ColorChecker mobilcom-debitel rephone: 46.82 ∆E min: 13.46 - max: 88.45 ∆E

Display - Gute Bildschärfe, starker Blaustich

Subpixel-Aufnahme
Subpixel-Aufnahme

Mit seiner erweiterten FullHD-Auflösung liegt das rephone auf Klassenniveau. Der 6,3-Zoll-Bildschirm könnte zwar etwas heller sein, hier zeigt vor allem das Nokia X20, dass auch in dieser Preisklasse mehr möglich ist. Immerhin bietet das rephone auf seinem Bildschirm aber ein gutes Kontrastverhältnis und gute Schwarzwerte, sodass Farben einigermaßen kräftig wirken.

Nicht so gut gefällt uns hingegen die Farbwiedergabe, die wir mit dem Spektralfotometer und der Software CalMAN ermitteln: Hier zeigt sich das rephone als recht ungenau und mit einem heftigen Blaustich bei den Graustufen, der auch durch die unterschiedlichen, in den Einstellungen aktivierbaren Farbmodi nicht besser wird.

444
cd/m²
470
cd/m²
492
cd/m²
459
cd/m²
503
cd/m²
478
cd/m²
466
cd/m²
473
cd/m²
451
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 503 cd/m² (Nits) Durchschnitt: 470.7 cd/m² Minimum: 19.9 cd/m²
Ausleuchtung: 88 %
Helligkeit Akku: 503 cd/m²
Kontrast: 1677:1 (Schwarzwert: 0.3 cd/m²)
ΔE Color 8.54 | 0.59-29.43 Ø5.4
ΔE Greyscale 9 | 0.64-98 Ø5.6
99.9% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 1.869
mobilcom-debitel rephone
IPS, 2340x1080, 6.30
Fairphone 3
IPS, 2160x1080, 5.65
Nokia X20
IPS, 2400x1080, 6.67
Gigaset GS5
IPS, 2340x1080, 6.30
Response Times
-41%
-2%
-36%
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
31 ?(17, 14)
57.6 ?(27.6, 30)
-86%
43 ?(23, 20)
-39%
50 ?(28.4, 21.6)
-61%
Response Time Black / White *
28 ?(13, 15)
26.8 ?(8, 18.8)
4%
18 ?(5, 13)
36%
30.8 ?(13.6, 17.2)
-10%
PWM Frequency
22320 ?(99)
Bildschirm
-11%
-3%
1%
Helligkeit Bildmitte
503
511
2%
646
28%
513
2%
Brightness
471
489
4%
617
31%
517
10%
Brightness Distribution
88
92
5%
89
1%
93
6%
Schwarzwert *
0.3
0.48
-60%
0.7
-133%
0.39
-30%
Kontrast
1677
1065
-36%
923
-45%
1315
-22%
Delta E Colorchecker *
8.54
7.4
13%
5.71
33%
7.2
16%
Colorchecker dE 2000 max. *
13.32
14.2
-7%
8.9
33%
10.8
19%
Delta E Graustufen *
9
9.5
-6%
6.2
31%
8.6
4%
Gamma
1.869 118%
2.21 100%
2.122 104%
1.91 115%
CCT
8942 73%
9381 69%
8256 79%
8643 75%
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)
-26% / -17%
-3% / -2%
-18% / -7%

* ... kleinere Werte sind besser

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiß
28 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 13 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind mittelmäßig und dadurch für Spieler eventuell zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 61 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten schlechter als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (23.4 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
31 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 17 ms steigend
↘ 14 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.692 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 27 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (37 ms).

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM nicht festgestellt

Im Vergleich: 52 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 21941 (Minimum 5, Maximum 3846000) Hz.

CalMAN Graustufen
CalMAN Graustufen
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbgenauigkeit
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Farbraum sRGB
CalMAN Sättigung
CalMAN Sättigung

Leistung, Emissionen und Akkulaufzeit - rephone hält lange durch

Der MediaTek Helio G85 kommt sowohl im rephone als auch im Gigaset GS5 zum Einsatz. Er liefert genug Power für den Alltag, ein völlig ruckelfreies Erlebnis gibt es aber nur, wenn man das Smartphone nicht zu sehr belastet, bei anspruchsvolleren Aufgaben ruckelt beispielsweise die Lautstärkeregelung. Das schon ältere Fairphone 3 kann nicht mehr mithalten, beim Nokia X20 bekommt man hingegen deutlich mehr Power für denselben Herstellerpreis.

Die Erwärmung des nachhaltigen Smartphones ist auf üblichem Niveau und sollte den Prozessor auch bei längerer Last nicht zum Drosseln zwingen.

Der kleine Monospeaker an der Unterkante klingt auf maximaler Lautstärke schnell überfordert. Regelt man auf 3/4 des maximalen Pegels herunter, so hört sich Popmusik brauchbar, der Gesang aber etwas dumpf an. Für die Audioausgabe kann man auch den 3,5mm-Port oder Bluetooth nutzen. Für die drahtlose Klangübertragung stehen die Codecs SBC, AAC, aptX, aptX HD und LDAC zur Verfügung. Lediglich der neue aptX Adaptive fehlt.

Der Akku ist mit 4.500 mAh auf Klassenniveau, das rephone hält damit in unserem WLAN-Test gut 15 Stunden durch. Damit ist das nachhaltige Handy durchaus alltagstagstauglich. Zwar reicht die Laufzeit nicht für einen Spitzenplatz, aber 2 Tage ohne Stromnetz erscheinen bei moderater Nutzung realistisch. Zur Ladegeschwindigkeit macht der Hersteller keine Angaben, mit einem schnellen Ladegerät ist das Gerät aber in circa 2 Stunden wieder voll geladen.

Geekbench 5.3
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
344 Points ∼53%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
271 Points ∼41% -21%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
510 Points ∼78% +48%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
352 Points ∼54% +2%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (344 - 369, n=8)
354 Points ∼54% +3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (58 - 1755, n=261, der letzten 2 Jahre)
654 Points ∼100% +90%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
1308 Points ∼61%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1233 Points ∼57% -6%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
1663 Points ∼77% +27%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1296 Points ∼60% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1259 - 1351, n=8)
1304 Points ∼61% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (248 - 4914, n=261, der letzten 2 Jahre)
2152 Points ∼100% +65%
PCMark for Android - Work 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
8672 Points ∼86%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
8655 Points ∼85% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (6596 - 8672, n=5)
7552 Points ∼75% -13%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (4436 - 18567, n=134, der letzten 2 Jahre)
10135 Points ∼100% +17%
3DMark
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
1855 Points ∼38%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
951 Points ∼20% -49%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
3639 Points ∼75% +96%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1850 Points ∼38% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1729 - 1897, n=7)
1830 Points ∼38% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (149 - 13121, n=238, der letzten 2 Jahre)
4824 Points ∼100% +160%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
1702 Points ∼26%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
814 Points ∼12% -52%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
3842 Points ∼58% +126%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1701 Points ∼26% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1633 - 1765, n=7)
1696 Points ∼26% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (122 - 31940, n=238, der letzten 2 Jahre)
6638 Points ∼100% +290%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
2706 Points ∼84%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2323 Points ∼72% -14%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
3070 Points ∼96% +13%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
2672 Points ∼83% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (2644 - 2778, n=7)
2697 Points ∼84% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (651 - 6394, n=236, der letzten 2 Jahre)
3206 Points ∼100% +18%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
1415 Points ∼55%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
513 Points ∼20% -64%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
2419 Points ∼94% +71%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1406 Points ∼55% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1400 - 1463, n=7)
1419 Points ∼55% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (78 - 9138, n=192, der letzten 2 Jahre)
2570 Points ∼100% +82%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
1254 Points ∼47%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
419 Points ∼16% -67%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
2289 Points ∼85% +83%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1250 Points ∼47% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1237 - 1268, n=7)
1251 Points ∼47% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (62 - 11573, n=192, der letzten 2 Jahre)
2681 Points ∼100% +114%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
2577 Points ∼85%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2363 Points ∼78% -8%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
3017 Points ∼100% +17%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
2493 Points ∼83% -3%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (2493 - 2654, n=7)
2581 Points ∼86% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (688 - 5318, n=192, der letzten 2 Jahre)
2861 Points ∼95% +11%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
1441 Points ∼36%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
568 Points ∼14% -61%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
2536 Points ∼64% +76%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1427 Points ∼36% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1411 - 1453, n=7)
1432 Points ∼36% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (91 - 11528, n=242, der letzten 2 Jahre)
3950 Points ∼100% +174%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
1270 Points ∼26%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
468 Points ∼10% -63%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
2440 Points ∼50% +92%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
1263 Points ∼26% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (1243 - 1270, n=7)
1261 Points ∼26% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (73 - 19364, n=242, der letzten 2 Jahre)
4860 Points ∼100% +283%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
2730 Points ∼85%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2281 Points ∼71% -16%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
2941 Points ∼91% +8%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
2614 Points ∼81% -4%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (2603 - 2811, n=7)
2691 Points ∼84% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (635 - 5793, n=242, der letzten 2 Jahre)
3216 Points ∼100% +18%
Wild Life Score (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
719 Points ∼22%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
980 Points ∼30% +36%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
721 Points ∼22% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (706 - 736, n=6)
720 Points ∼22% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (216 - 10062, n=173, der letzten 2 Jahre)
3275 Points ∼100% +355%
Wild Life Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
715 Points ∼21%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
974 Points ∼29% +36%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
717 Points ∼21% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (698 - 732, n=6)
716 Points ∼21% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (174 - 11700, n=171, der letzten 2 Jahre)
3362 Points ∼100% +370%
Wild Life Extreme (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
182 Points ∼18%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
181 Points ∼18% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (181 - 186, n=5)
182.4 Points ∼18% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (102 - 3080, n=125, der letzten 2 Jahre)
997 Points ∼100% +448%
Wild Life Extreme Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
180 Points ∼18%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
180 Points ∼18% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (178 - 181, n=5)
179.8 Points ∼18% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (101 - 2864, n=122, der letzten 2 Jahre)
975 Points ∼100% +442%
GFXBench
on screen Aztec Ruins Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
8.8 fps ∼32%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.7 fps ∼13% -58%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
16 fps ∼57% +82%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
8.5 fps ∼30% -3%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (8.4 - 18, n=7)
10.4 fps ∼37% +18%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (1.5 - 98, n=258, der letzten 2 Jahre)
27.9 fps ∼100% +217%
1920x1080 Aztec Ruins Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
9.6 fps ∼29%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
3.9 fps ∼12% -59%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
18 fps ∼54% +88%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
9.5 fps ∼28% -1%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (8 - 9.7, n=7)
9.39 fps ∼28% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2 - 257, n=259, der letzten 2 Jahre)
33.5 fps ∼100% +249%
on screen Aztec Ruins High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
5.5 fps ∼29%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
2.1 fps ∼11% -62%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
9.9 fps ∼52% +80%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
5.5 fps ∼29% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (5.4 - 12, n=7)
7.33 fps ∼38% +33%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.1 - 69, n=259, der letzten 2 Jahre)
19.1 fps ∼100% +247%
2560x1440 Aztec Ruins High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
mobilcom-debitel rephone
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 6144
3.4 fps ∼26%
Fairphone 3
Qualcomm Snapdragon 632, Adreno 506, 4096
1.3 fps ∼10% -62%
Nokia X20
Qualcomm Snapdragon 480 5G, Adreno 619, 8192
6.5 fps ∼50% +91%
Gigaset GS5
Mediatek Helio G85, Mali-G52 MP2, 4096
3.4 fps ∼26% 0%
Durchschnittliche Mediatek Helio G85
  (3.1 - 3.5, n=7)
3.4 fps ∼26% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (0.7 - 101, n=259, der letzten 2 Jahre)
12.9 fps ∼100% +279%
mobilcom-debitel rephoneFairphone 3Nokia X20Gigaset GS5Durchschnittliche 128 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
-37%
198%
34%
21%
235%
Sequential Read 256KB
308
132.9
-57%
489.3
59%
319.8
4%
282 ?(106.7 - 501, n=52)
-8%
900 ?(45.6 - 2037, n=258, der letzten 2 Jahre)
192%
Sequential Write 256KB
190
130.1
-32%
462.7
144%
269
42%
191.9 ?(90 - 314, n=52)
1%
437 ?(11.9 - 1465, n=258, der letzten 2 Jahre)
130%
Random Read 4KB
105.8
71.3
-33%
165.4
56%
160.5
52%
81.2 ?(10.1 - 247, n=52)
-23%
160 ?(13.5 - 325, n=258, der letzten 2 Jahre)
51%
Random Write 4KB
22.9
16.96
-26%
144.6
531%
31.37
37%
48.7 ?(5.3 - 159.9, n=52)
113%
152.2 ?(221 - 449, n=259, der letzten 2 Jahre)
565%

Temperatur

Max. Last
 39.1 °C35 °C33.6 °C 
 39.1 °C35.1 °C34 °C 
 38.5 °C34.8 °C34.5 °C 
Maximal: 39.1 °C
Durchschnitt: 36 °C
33 °C35.1 °C36.5 °C
34.3 °C35.5 °C36.7 °C
33.6 °C35.7 °C36.2 °C
Maximal: 36.7 °C
Durchschnitt: 35.2 °C
Netzteil (max.)  38.9 °C | Raumtemperatur 20.9 °C | Fluke t3000FC (calibrated), Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 36 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone v7 auf 32.8 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 39.1 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.1 °C (von 22 bis 52.9 °C für die Klasse Smartphone v7).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 36.7 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 33.8 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 22 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 32.8 °C.


Heatmap Front
Heatmap Front
Heatmap Rückseite
Heatmap Rückseite

Lautsprecher

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs204046.22532.437.43127.628.84029.936.35034.935.9632725.78017.820.310014.21612513.315.116010.223.92008.8352509.642.93157.347.44007.353.85009.260.463012.963.880017.365100012.971.5125010.972.116009.772.2200010.269.8250011.665.431501362400013.958.2500015.270.8630015.773.3800015.870.61000017.166.71250016.164.11600016.660.5SPL25.881.2N0.747.2median 12.9median 63.8Delta2.812.831.834.92432.616.127.127.624.932.331.623.432.32231.122312133.717.935.913.339.315.245.113.250.811.558.812.264.112.368.913.370.614.574.712.277.311.275.911.779.112.178.212.778.413.676.413.181.313.681.413.176.413.674.113.673.613.566.22589.60.677.3median 13.3median 73.61.212.3hearing rangehide median Pink Noisemobilcom-debitel rephoneGigaset GS5
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
mobilcom-debitel rephone Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (81.2 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 33.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (12.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 5.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 5% abweichend
(±) | durchschnittlich lineare Hochtöne (9.3% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.5% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 60% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 30% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 75% aller getesteten Geräte waren besser, 6% vergleichbar, 19% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Gigaset GS5 Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (89.6 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 34.3% niedriger als der Median
(+) | lineare Bass-Wiedergabe (5.5% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | verringerte Mitten, vom Median 5.6% abweichend
(+) | lineare Mitten (6.4% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(+) | ausgeglichene Hochtöne, vom Median nur 4.5% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (3.7% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (20.8% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 29% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 11% vergleichbar, 60% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 12%, durchschnittlich ist 23%, das schlechteste Gerät hat 65%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 54% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 37% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 20%, das schlechteste Gerät hat 65%

Akkulaufzeit

mobilcom-debitel rephone
4500 mAh
Gigaset GS5
4500 mAh
Fairphone 3
3000 mAh
Nokia X20
4470 mAh
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Battery Runtime
WiFi Websurfing
898
868
-3%
662
-26%
879
-2%
906 ?(438 - 1953, n=266, der letzten 2 Jahre)
1%
Akkulaufzeit
WiFi Websurfing
14h 58min

Pro

+ stabiles WLAN
+ austauschbarer Akku...
+ ... mit langer Laufzeit
+ flexibles Kamerasystem
+ klimaneutral in der Produktion

Contra

- kein 5G
- mäßiger Lautsprecherklang
- ungenaue Farbwiedergabe des Screens
- lahmer eMMC-Speicher

Fazit - Das rephone hat Applaus verdient

Im Test: rephone. Testgerät zur Verfügung gestellt von mobilcom-debitel Deutschland.
Im Test: rephone. Testgerät zur Verfügung gestellt von mobilcom-debitel Deutschland.

Das rephone ist ein gutes Handy für alle, die sich nach nachhaltigerer Technologie sehnen. Natürlich ist es dadurch nicht das Handy mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis für um die 400 Euro, aber es spielt auch nicht in einer völlig anderen Liga. Für die nächste Generation würden wir uns 5G wünschen und schnelleren Speicher. Auch die schlechte Farbwiedergabe des Bildschirms sollte der Hersteller anfassen und sich um eine DRM-Zertifizierung kümmern.

Ansonsten bietet das rephone aber eine passable Kamera und sogar eine Weitwinkellinse, mit der man in einem speziellen Modus zudem Makrofotos aufzeichnen kann. Die Speicherausstattung ist ordentlich, NFC für mobile Zahlungsdienstleistungen an Bord. Das WLAN-Modul sendet und empfängt ein stabiles Signal, das auch in Sachen Geschwindigkeit mit vergleichbaren Phones mithalten kann.

Das rephone ist ein guter erster Schritt hin zu grünerer Technologie. Mit schnellem WLAN und langen Laufzeiten macht es sich im Alltag gut.

Der Anspruch des rephone, klimaneutral (in der Herstellung) zu sein, die Produktion soweit möglich nach Europa zu holen, in einigen Bereichen auf recycelte und/oder möglichst umweltfreundliche Materialen zu setzen, den Akku austauschbar zu machen und die Reparatur möglichst einfach, verdient Respekt. Natürlich kommt auch das rephone nicht ohne Teile aus Asien aus, aber es ist ein guter erster Schritt in die richtige Richtung hin zu umweltfreundlicherer Technologie.

Einen ähnlichen Fokus setzt das Fairphone, aber auch die neueste Generation von Nokia-Handys. Das Nokia X20 ist dabei nicht ganz so konsequent, bietet aber ein langes Updateversprechen für ähnliches Geld und bringt sogar 5G mit. Das Gigaset GS5 ist dem rephone recht ähnlich, bietet aber weniger Arbeitsspeicher, dafür kabelloses Laden.

Preis und Verfügbarkeit

Das rephone gibt es zum Testzeitpunkt exklusiv bei mobilcom-debitel zum Preis von 399 Euro.

mobilcom-debitel rephone - 23.12.2021 v7
Florian Schmitt

Gehäuse
87%
Tastatur
66 / 75 → 88%
Pointing Device
93%
Konnektivität
48 / 70 → 68%
Gewicht
88%
Akkulaufzeit
91%
Display
81%
Leistung Spiele
16 / 64 → 25%
Leistung Anwendungen
65 / 86 → 76%
Temperatur
93%
Lautstärke
100%
Audio
64 / 90 → 71%
Kamera
64%
Durchschnitt
74%
79%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden Sie hier.

Preisvergleich

Alle 5 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Florian Schmitt
Florian Schmitt - Managing Editor Mobile - 926 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2009
Als ich 2009 zu Notebookcheck kam, schrieb ich leidenschaftlich gerne über Gaming-Notebooks. Nachdem ich zwischenzeitlich beim Aufbau des Vergleichsportals Notebookinfo behilflich war und Social-Media-Konzepte für große Unternehmen wie BMW und Adidas entwickelte, kehrte ich 2012 zu Notebookcheck zurück. Nun kümmere ich mich um die Themen Smartphones, Tablets und Zukunftstechnologien und bin seit 2018 zusammen mit meinem Kollegen Daniel als Managing Editor für alle Tests zu Mobile Devices verantwortlich.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test rephone Smartphone - Lohnt sich das umweltbewusste Handy?
Autor: Florian Schmitt, 23.12.2021 (Update: 23.12.2021)