Notebookcheck

Tumblr verbannt NSFW-Content, zensiert dabei Garfield & co.

Tumblrs Kampf gegen NSFW-Inhalte läuft noch nicht ganz nach Plan. (Foto: MoonRid3er, pixabay; Garfield: shan murphy, Twitter; Logo: Tumblr)
Tumblrs Kampf gegen NSFW-Inhalte läuft noch nicht ganz nach Plan. (Foto: MoonRid3er, pixabay; Garfield: shan murphy, Twitter; Logo: Tumblr)
Tumblr hat gestern angekündigt, ab 17. Dezember keinen NSFW-Content mehr zu tolerieren, und bestehende Beiträge zu moderieren. Derzeit markiert der dazu verwendete Algorithmus aber auch Beiträge, die kaum noch mehr SFW sein könnten, wie etwa Obstschalen, gezeichnete Drachen oder sogar Garfield.

Tumblrs neue Richtlinien zu NSFW-Inhalten sind ein viel diskutiertes Thema. Einerseits könnte Tumblr dadurch einen durchaus bedeutenden Teil seines Traffics verlieren – laut SimilarWeb ist NSFW die beliebteste Kategorie der Plattform, während "Porn" das beliebteste Thema ist.

Andererseits fürchten Nutzer eine willkürliche Zensur, welche die Redefreiheit ihrer Blogs einschränkt. Im Hinblick auf die derzeitige Funktionsweise des Algorithmus, welcher entscheidet, welcher Content erlaubt ist, sind diese Sorgen durchaus berechtigt. Es gibt zwar eine Möglichkeit, eventuell fälschlicherweise gelöschte Bilder zu melden und im Blog zu behalten, wie gut dieses Feature funktioniert bleibt aber abzuwarten.

Während einige NSFW-Bilder nicht geflaggt werden (hier nur ein Beispiel), wurden viele Bilder fälschlicherweise markiert. Hier einige Beispiele von Nutzern, die ihre bald gelöschten Beiträge auf Twitter veröffentlicht haben:

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-12 > Tumblr verbannt NSFW-Content, zensiert dabei Garfield & co.
Autor: Hannes Brecher,  4.12.2018 (Update:  4.12.2018)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.