Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

UP Xtreme i11: Kompakte Systeme mit starken Prozessoren, KI-Support und GPIO-Leiste

UP Xtreme i11: Der PC unterstützt die Anbindung externer Sensoren und Aktoren
UP Xtreme i11: Der PC unterstützt die Anbindung externer Sensoren und Aktoren
Der UP Extreme i11 ist ein kompakter PC auf Basis von Intel-Prozessoren. Die Ausstattung ist umfangreich, wobei der Hersteller auch und insbesondere Entwickler als potentielle Kunden ansprechen will.
Silvio Werner,

Der 152 x 124 x 66,5 Millimeter große PC ist mit einem von vier Intel-Prozessoren unterschiedlicher Leistungsklassen erhältlich. So können Nutzer zwischen dem Intel Core i7-1185G7GRE, dem Intel Core i5-1145G7GRE, dem Intel Core i3-1115G4GRE und dem Intel Celeron 6305E wählen. Die Installation von bis zu 64 Gigabyte DDR4-RAM in zwei Slots ist möglich.

Da das Gerät sowohl als fertig konfiguriertes System als auch als Barebone angeboten wird, können Nutzer selber passenden RAM und auch Festplatten respektive SSDs auswählen, wenn sie das Xtreme i11 Edge Compute Enabling Kit auch in der Barebone-Variante kaufen. Zur Installation von Speicher steht ein SATA-Anschluss und ein M.2-2280-Port bereit, wobei weitere, externe Speichermedien über zwei USB 3.2 Gen 2-Ports im Typ C, einen USB 2.0-Port und einen USB 4.0-Anschlüss mit DisplayPort-Unterstützung anschließen können.

Dazu kommt HDMI und ein weiterer DisplayPort zur auch hochauflösenden Ausgabe von Bildinhalten. Je nach gewählter Ausstattungsvariante zählt ein Myriad X-Beschleuniger für AI-Anwendungen zur Ausstattung. Zur Anbindung an ein Netzwerk steht ein Gigabit-Ethernet- und ein 2,5-Gbit-Ethernet-Port bereit, dazu kommt optional eine WiFi-Lösung. Dabei können verschiedene M.2-WiFi-Karten geordert werden.

Die Anbindung externer Sensoren und Aktoren ist über die etwa vom Raspberry Pi (Affiliate-Link) bekannten GPIO-Pins möglich, wobei I2C und zweimal PWM unterstützt wird. Das Up Xtreme i11 Edge Compute Enabling Kit ist ab sofort zu einem Preis ab 385 Dollar vorbestellbar - dann handelt es sich allerdings um einen vom Nutzer zu bestückenden Barebone mit dem Einsteiger-Prozessor in Gestalt des CR-6305E. Die Auslieferung soll erst im ersten Quartal des nächsten Jahres erfolgen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 4630 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-09 > UP Xtreme i11: Kompakte Systeme mit starken Prozessoren, KI-Support und GPIO-Leiste
Autor: Silvio Werner, 22.09.2021 (Update: 22.09.2021)