Notebookcheck

Vivo: iQoo soll eigenständige Handymarke in Indien werden

Vivo: iQoo soll eigenständige Handymarke in Indien werden.
Vivo: iQoo soll eigenständige Handymarke in Indien werden.
Bei den chinesischen Smartphone-Herstellern sind Sublabels, die bei Erfolg irgendwann später dann als eigenständige Business Units respektive Marken auftreten, gang und gäbe. Die Liste der Ausgliederungen ist lang. Nach Xiaomi mit Poco will nun auch Vivo sein Brand iQoo auf eigene Füße stellen.
Ronald Matta,

Xiaomi stellt seine bislang als Sublabel aufgetretene Marke Poco für den indischen Markt als eigenständige Brand und Business Unit auf. Diesem Beispiel folgt nun mit Vivo ein weiterer chinesischer Smartphone-Hersteller. Laut Medienberichten aus Indien plant Vivo, seine Smartphone-Marke iQoo künftig als eigenständige Brand fortzuführen.

Wie es in einem entsprechenden Bericht heißt, will Vivo seine bislang ausschließlich auf dem chinesischen Markt verkaufte Marke iQoo ab März als von Vivo unabhängige Brand für den indischen Handymarkt launchen. Angeblich soll iQoo künftig in Indien als eigenständige Premiummarke mit Fokus auf Performance auftreten.

Wie bei vielen chinesischen Herstellern und ihren Submarken wurden bislang keine weiteren Details zu den konkreten Details des Brand-Moves genannt. Bis dato ist nicht bekannt, wer künftig iQoo India leiten wird.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Vivo: iQoo soll eigenständige Handymarke in Indien werden
Autor: Ronald Matta, 21.01.2020 (Update: 21.01.2020)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.