Notebookcheck

Vivo iQOO Neo: Günstigeres Gamer-Handy mit Touch-Beschleunigung

Das Vivo iQOO Neo wird ein günstiges, schickes Gamer-Handy mit Touch-Beschleunigung.
Das Vivo iQOO Neo wird ein günstiges, schickes Gamer-Handy mit Touch-Beschleunigung.
Am 2. Juli startet das zweite Gaming-Phone der Vivo-Tochter iQOO. Schon jetzt sind zum iQOO Neo offizielle Pressebilder und ein paar Specs bekannt - es wird ein günstigeres Zocker-Handy mit Snapdragon 845 und Touch-Beschleunigung. Zero Lag lautet die Devise!

Günstiger und dennoch besser? Vivo wagt den Spagat und wird am 2. Juli ihr zweites Gamer-Handy vorstellen, das iQOO Neo. Im Gegensatz zum Rest der diesjährigen Mobile Gaming-Fraktion setzt es nicht auf den aktuellen Flaggschiff-SoC Snapdragon 855 sondern noch auf den Vorgänger Snapdragon 845. Kompensiert wird dieser potentielle Nachteil beim Thema Performance einerseits durch einen geplanten günstigeren Verkaufspreis und durch spezielle Software-Optimierungen, etwa einer "Touch-Beschleunigung". 

Diese soll das Nachziehen bei der Bedienung eines virtuellen Controllers verhindern - Zero Lag lautet die Devise, das Video unten demonstriert, was konkret gemeint ist. Obwohl der Launch erst auf den 2. Juli angesetzt wurde, sind jetzt bereits die offiziellen Pressebilder im chinesischen Vivo-Shop zu sehen, abgesehen vom integrierten Prozessor werden aber noch keine Spezifikationen verraten. Auf den Bildern erkennen wir jedenfalls eine Triple-Cam hinten. Das ränder-reduzierte, schicke Front-Design impliziert zudem einen integrierten Fingerabdrucksensor und eine motorisierte Selfie-Cam an der Oberseite.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Vivo iQOO Neo: Günstigeres Gamer-Handy mit Touch-Beschleunigung
Autor: Alexander Fagot, 25.06.2019 (Update: 25.06.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.