Notebookcheck

WhatsApp: Biometrische Authentifizierung per Fingerprint im Beta-Test

WhatsApp nur mehr über Fingerabruck öffnen (Symbolfoto: Latestly.com)
WhatsApp nur mehr über Fingerabruck öffnen (Symbolfoto: Latestly.com)
WhatsApp hat schon in den letzten Betaversionen immer mehr in Punkto Sicherheit Fortschritte gemacht. Mit der Beta 2.19.3 macht WhatsApp mit der Fingerprint-Authentifizierung einen weiteren Schritt in diese Richtung.

WhatsApp arbeitet derzeit an der Betaversion 2.19.3 für Android, in der eine neue biometrische Methode der Authentifizierung geplant ist, nämlich per Fingerabdruck. Der populäre Messenger-Dienst hat bereits in der iOS-Version versucht, FaceID- und TouchID-Features zu aktivieren, die Entwicklung wurde aber derzeit auf unbestimmte Dauer auf Eis gelegt. 

Bei der Android-Version soll laut Wabetainfo.com demnach in Zukunft direkt in den WhatsApp-Einstellungen möglich sein, den eigenen Fingerabdruck aufzunehmen und zu speichern. Nach Aktivierung dieser neuen Authentifizierungsmethode in der App, lässt sich WhatsApp nur mehr mit dem gespeicherten Fingerabdruck öffnen. Es schützt somit nicht nur einzelne Konversationen, sondern verhindert das Öffnen der gesamten App, was auch mehr Sinn macht.

Wenn einmal der Fingerabdruck nicht erkannt wird, gibts eine Backup-Lösung. Hier kann WhatsApp dann auch mit dem Geräte-Code des Handys geöffnet werden. Wann genau diese neue Authentifizierungsmethode auch in der Live-Version eingeführt werden soll, wurde noch nicht verraten. Es ist derzeit nur bekannt, dass als Voraussetzung dafür mindestens Android Marshmallow installiert sein muss.

Neue Fingerabdruck-Methode lässt sich in den Einstellungen speichern (Quelle: Wabetainfo.com)
Neue Fingerabdruck-Methode lässt sich in den Einstellungen speichern (Quelle: Wabetainfo.com)
Zum Öffnen der App, braucht man den Finger (Quelle: Wabetainfo.com)
Zum Öffnen der App, braucht man den Finger (Quelle: Wabetainfo.com)

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-01 > WhatsApp: Biometrische Authentifizierung per Fingerprint im Beta-Test
Autor: Daniel Puschina, 10.01.2019 (Update: 10.01.2019)
Daniel Puschina
Daniel Puschina - Editor
Ich bin die Generation, die in den 90er Jahren auf einem 386er mit der 20MHz Turbotaste die ersten Computer-Erfahrungen gesammelt hat. Es war eine Gratwanderung zwischen der Leistungsgrenze meines Rechners und dem knappen Taschengeld, umso größer war aber dadurch die Motivation, das letzte Stück Leistung hier noch rauszuholen. Das Herauskitzeln eines einzelnen Kilobytes in der config.sys Datei war bei 2MB RAM absolut bestimmend über „Spiel startet“ oder „Spiel startet nicht“. Ab diesem Zeitpunkt habe ich auch damit begonnen, mich hardwareseitig immer eingehender mit Benchmarktests, Leistungsvergleiche und Tuning der Komponenten zu beschäftigen, was mich in den letzten Jahren zum Dauerbesucher der Notebookcheck-Seite machte. Es ist mir somit eine große Freude, hier nun selbst aktiv für diese Seite schreiben und testen zu können.