Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wiko Rainbow Up: 5-Zoll-HD-Smartphone für 160 Euro

Wiko Rainbow Up: 5-Zoll-HD-Smartphone für 160 Euro
Wiko Rainbow Up: 5-Zoll-HD-Smartphone für 160 Euro
Wiko bringt mit dem Rainbow Up 5-Zoll-HD-Smartphone ein überarbeitetes Modell des Wiko Rainbow in den Handel. Das Rainbow Up ist leichter, flacher und hat mehr Speicher sowie einen stärkeren Akku an Bord.
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Das französische Brand Wiko präsentiert mit dem Rainbow Up zum Preis von rund 160 Euro eine weitere Ergänzung seiner Rainbow-Serie. Das Rainbow Up verfügt wie das Rainbow, über eine 8-MP-Hauptkamera, ein 5 Zoll großes HD-Display mit 1280 x 720 Pixeln und wird ebenfalls von einem ARM Cortex-A7 basierten 4-Kern-Prozessor (1,3 GHz) angetrieben. Eine LTE-Unterstützung, wie sie das Rainbow 4G bietet, fehlt dem Rainbow Up allerdings.

Im Unterschied zum älteren Rainbow läuft auf dem neuen Ranbow Up Smartphone gleich ab Werk Googles Mobile-OS Android 5.0 Lollipop und für Selbstportraits und Groufies ist vorne nun eine 5-MP-Selfiecam (Rainbow: 2 MP) eingebaut. Zudem ist das Rainbow Up mit Abmessungen von 143 x 71 x 8,5 Millimetern kompakter und flacher, sowie mit einem Gewicht von 125 Gramm auch leichter als das Rainbow (167 g). Trotz des schlankeren Chassis hat das Rainbow Up einen 2800-mAh-Akku an Bord. Das Rainbow musst mit einer 2000-mAh-Batterie auskommen.

Zum weiteren Featureset des Rainbow Up zählen 1 GB Arbeitsspeicher (RAM), Dual SIM, ein microSD-Slot, der Speicherkarten bis zu 64 GB aufnimmt sowie WLAN 802.11 b/g/n, Bluetooth 4.0, eine 3,5-mm-Soundbuchse und USB 2.0. Das Rainbow Up wird ab Mitte Juli in den Farboptionen Schwarz und Weiß sowie Blau, Rot und Türkis im Handel verfügbar sein. Hinter der Marke Wiko steckt die chinesische Tinno Mobile Technology Corp.  

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - 13114 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2007
Seit 2007 bin ich Redakteur bei Notebookcheck.com. Als freier Autor schreibe ich auch für andere Print- und Onlinemedien inklusive der Lokalpresse. Vor meiner journalistischen Tätigkeit arbeitete ich als gelernter Netzwerktechniker und Fotograf unter anderem in der Planung und Projektierung von Firmennetzwerken sowie als Modefotograf in Mailand. Neben meiner Leidenschaft für Technik und Wissenschaft schlägt mein Herz als ehemaliger Leistungssportlers für alle Arten von sportlichen Outdooraktivitäten. Thematisch interessiere ich mich besonders für die Bereiche Video/Foto, Smart Home und Wearables.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-07 > Wiko Rainbow Up: 5-Zoll-HD-Smartphone für 160 Euro
Autor: Ronald Tiefenthäler, 17.07.2015 (Update: 17.07.2015)