Notebookcheck

Wiko Y80

Ausstattung / Datenblatt

Wiko Y80
Wiko Y80 (Y Serie)
Hauptspeicher
2048 MB 
Bildschirm
5.99 Zoll 18:9, 1440 x 720 Pixel 269 PPI, spiegelnd: ja
Massenspeicher
16 GB eMMC
Anschlüsse
Card Reader: microSD up to 128 GB
Netzwerk
802.11 b/g/n (b/g/n = Wi-Fi 4), Bluetooth 4.2, Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8.5 x 160 x 76.5
Betriebssystem
Android 9.0 Pie
Kamera
Primary Camera: 13 MPix
Secondary Camera: 1 MPix
Gewicht
185 g

 

Preisvergleich

Testberichte für das Wiko Y80

Wiko Y80 Smartphone für unter 100 Euro
Quelle: Chip.de Deutsch
Der Smartphone-Markt unter 100 Euro ist sehr spärlich. Hier macht das Wiko Y80 im Test vieles richtig: Großer Akku, helles Display und Dual-SIM findet man zu diesem Preis in keinem anderen Smartphone. Jedoch raten wir auf Grund der langen Ladezeit, der mäßigen Performance und der veralteten Ausstattung vom Kauf ab, da Sie für gerade mal 20 Euro mehr bereits deutlich bessere Smartphones bekommen.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 31.08.2019

Ausländische Testberichte

Análise ao Wiko Y80, pronto para o verão
Quelle: Android Geek Portugiesisch PT→DE
Positive: Big screen; large battery capacity. Negative: No biometric sensor; weak hardware.
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 26.06.2019
Test du Wiko Y80 : quelques euros en plus, et bien meilleur
Quelle: Top for Phone Französisch FR→DE
Positive: Good price; nice performance. Negative: No NFC; no fingerprint sensor; no 4G B28 band.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 01.07.2019

Kommentar

PowerVR GE8322 / IMG8322: Einstiegsgrafikkarte basierend auf die Rogue Architektur. Unterstützt OpenGL ES 3.2 und Vulkan 1.1.

3D Spiele sind auf diesen Vertretern nur in Ausnahmen spielbar, grundsätzlich sind die Grafiklösungen hierfür jedoch nicht geeignet. Office Programme und Internet surfen dürfte jedoch ohne Problem möglich sein.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.

SC9863A: Einstiegs-Prozessor mit 8 ARM-Cortex A55 Kernen in zwei Clustern mit jeweils maximal 1,6 GHz (Performance) und 1,2 GHz. Weiters integriert der SoC noch ein LTE modem, eine IMG8322 GPU und 1080p Video Support.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .

5.99": Der Display ist relativ groß für Smartphones. Diese Display-Größe wird für Smartphones sehr häufig verwendet.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.

0.185 kg: Dieses Gewicht ist typisch für Smartphones.

Wiko:

Das international tätige Unternehmen wurde 2011 in Marseille gegründet und ist mit seinen ca. 500 Mitarbeitern (2018) auf Mobil- und Elektronikindustrie spezialisiert (zB Android-Mobiltelefone und Zubehör). Die Produktion der Geräte erfolgt in China. Die Design- und Entwicklungsabteilung befindet sich in Marseille. Seit 2014 hält der chinesische Technologiekonzern Tinno Mobile die Mehrheit an Wiko.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

BQ RU BQ 5731L Magic S
GE8322 / IMG8322, SC9863A
BQ RU BQ 6035L Strike Power MAX
GE8322 / IMG8322, SC9863A
Gigaset GS195
GE8322 / IMG8322, SC9863A
Gigaset GS110
GE8322 / IMG8322, SC9863A
ZTE Blade V10 Vita
GE8322 / IMG8322, SC9863A

Geräte mit der selben Grafikkarte

BQ RU BQ 5528L Strike Forward
GE8322 / IMG8322, SC9863A, 5.45", 0.148 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Wiko Y60
PowerVR GE8100, Mediatek MT6739WW, 5.45", 0.178 kg
Wiko View 3 Lite
unknown, unknown, 6.09", 0.16 kg
Wiko View 3
PowerVR GE8320, Mediatek Helio P22 MT6762, 6.26", 0.178 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Wiko Y80
Autor: Stefan Hinum (Update: 10.08.2019)