Notebookcheck

Wilexfox vorerst gerettet, Kunden können aufatmen

Wilexfox vorerst gerettet, Kunden können aufatmen
Wilexfox vorerst gerettet, Kunden können aufatmen
Der akut von der Pleite bedrohte, in Großbritannien ansässige Smartphone-Hersteller Wileyfox ist zumindest vorerst gerettet. Dabei soll der ebenfalls britische Käufer nicht nur grundlegenden Support übernehmen, sondern bereits in den nächsten Wochen für aktuelle Android-Updates sorgen.

Erst Anfang Februar wurde bekannt, dass Wileyfox - völlig unerwartet - unter Insolvenzverwaltung steht und akut von der Pleite bedroht ist. 

Nun können Kunden aufatmen: Der ebenfalls in Großbritannien ansässige Hersteller von günstigen Smartphones STK übernimmt Wileyfox und will sowohl den Vertrieb der Swift 2-Baureihe fortsetzen als auch den Support übernehmen.

So sind techradar zufolge aktuelle Herstellergarantien nach wie vor gültig und sollen von STK abgewickelt werden, wobei sich Kunden im Problemfall an den 24/7-Livechat von STK wenden können. Zudem sollen bereits in den nächsten Wochen die Swift 2-Modelle Updates auf Android 8.1 erhalten.

In der zweiten Jahreshälfte will STK zudem neue Wileyfox-Smartphones auf den Markt bringen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-03 > Wilexfox vorerst gerettet, Kunden können aufatmen
Autor: Silvio Werner, 21.03.2018 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.