Notebookcheck Logo

Xiaomi 12 Pro gelauncht: Das beste Smartphone, das Xiaomi Anfang 2022 zu bieten hat

Das Xiaomi 12 Pro ist da, zumindest mal in China. Ein Vorgeschmack auf den internationalen Launch, der wohl Anfang 2022 ansteht.
Das Xiaomi 12 Pro ist da, zumindest mal in China. Ein Vorgeschmack auf den internationalen Launch, der wohl Anfang 2022 ansteht.
(Update: Promovideos integriert) Was uns Anfang 2022 vermutlich auch in Europa erwartet, darf man schon jetzt ganz offiziell begutachten. Der China-Launch des Xiaomi 12 Pro liefert uns einen Vorgeschmack auf das, was uns dann in wenigen Wochen auch international im Detail vorgeführt wird - smarte Xiaomi-Fans schauen schon jetzt schnell rein.

Auch das Xiaomi 12 Pro ist für aufmerksame Leser der Notebookcheck-Seiten kein Geheimnis mehr, denn es wurde ja im Detail vorab angeteasert und zum größten Teil auch geleakt. Nun ist der China-Launch über die Bühne gegangen und wir wissen auch offiziell, was uns in wenigen Wochen auch in Europa erwartet, etwa in Bezug auf die Farbvarianten und die durchaus gelungene olivegrüne Vegan-Leather-Option.


Helleres und größeres Xiaomi 12-Display mit LTPO 2.0 Technologie

Das Xiaomi 12 Pro AMOLED baut auf dem auf, was schon das kleinere Xiaomi 12 bietet, setzt aber in Sachen Helligkeit, Größe und Dynamik eines oben drauf. Vorab bekannt war bereits, dass Xiaomi hier eine LTPO-Backplane der zweiten Generation verbaut, was zu mehr Effizienz bei der Nutzung dynamischer Refreshraten führt, sprich je nach Anwendung und Scrollgeschwindigkeit wird eine ideal passende Bildwiederholrate zwischen 1 Hz und 120 Hz ausgewählt - so zumindest die Theorie. Mit den Micro-Lens-Caps über dem Pixel-Array soll die Displayhelligkeit steigen. Das E5 AMOLED bietet QHD-Auflösung und ist mit 6,73 Zoll deutlich größer als beim Xiaomi 12.

120 Watt Fast-Charging und ein größerer Single-Cell-Akku

Hohe Fast-Charging-Geschwindigkeiten gingen bis dato mit kleineren Akkus einher, denn die hohen Wattzahlen waren nur durch paralleles Laden zweier Akkuteile möglich. Nicht so beim Xiaomi 12 Pro mit dem von Xiaomi entwickelten Surge P1 Ladechip. Der sorgt für bis zu 120 Watt Laden via USB-C und maximal 50 Watt Wireless Charging trotz eines 4.600 mAh großen "Single-Cell-Akkus.

Neue Triple-50 Megapixel Kamera-Generation

Viel besser als beim kleineren Xiaomi 12 soll die Triple-Cam sein, die im Pro-Modell aus drei 50 Megapixel-Sensoren besteht. Nur eine davon ist der vorab bereits angeteaserte 1/1.28 Zoll große Sony IMX707, der hier mit OIS und 1.22 Mikrometer großen Pixeln als Hauptkamera fungiert. Aber auch die anderen beiden, etwas kleineren 50 Megapixel-Sensoren sollten eine bessere Kamera-Performance als beim kompakten Xiaomi-Flaggschiff des Jahres 2022 bieten, immerhin ist damit auch zweifacher Zoom möglich: Die zweite 50 Megapixel-Kamera ist speziell für Porträtaufnahmen gedacht und und bietet eine lichtstarke F/1.9 Optik. Last but not least steckt auch noch ein 50 Megapixel Ultraweitwinkel-Shooter mit 115 Grad FOV und 14 mm Brennweite äquivalent im Xiaomi 12 Pro.

Auch beim Xiaomi 12 Pro: Bessere Schnappschüsse dank Cyberfocus

Wie schon beim kompakten Modell bewirbt Xiaomi auch im Xiaomi 12 Pro die Vorteile der Cyberfokus-Technologie und der insgesamt stark optimierten Kamera-Geschwindigkeit, was gelungene Schnappschüsse, etwa bei der Sportfotografie erlauben soll. Auch Videoaufnahmen sollen laut Xiaomi übrigens stark von der Fokus-Tracking-Technologie profitieren.

Bessere Nachtaufnahmen mit allen drei Kameras

Im Xiaomi 12 Pro soll der Nachtmodus 2.0 mit allen Brennweiten nutzbar sein und besonders natürlich wirkende Nachtaufnahmen liefern, was auch hier gern mal mit dem iPhone 13 verglichen wird. Insbesondere die Farbtreue soll verbessert worden sein, Highlights, etwa helle Lampen in einer ansonsten dunklen Szene, werden bewusst abgesenkt.

Hohe Performance, kühles Xiaomi 12 Pro

Die gern als Hitzköpfe bezeichneten Snapdragon-Prozessoren, in diesem Fall der neue Snapdragon 8 Gen 1, sollen im Xiaomi 12 Pro ordentlich gekühlt werden, verspricht Xiaomi-CEO Lei Jun auf offener Bühne, was ja bei den Vorgängern nicht immer so gut geklappt hat. 1.070.033 Antutu-Punkte schafft das Xiaomi 12 Pro mit dem neuen Chipsatz, langes und stabiles Gameplay soll vor allem dank der optimierten Kühlung und der von Xiaomi entwickelten "Dynamic Performance Scheduling Technology" möglich sein.

Hierbei überwacht Xiaomi die gerade benötigte Rechenleistung im Millisekundentakt und passt die Taktfrequenzen und Cores der Snapdragon 8 Gen 1 je nach Bedarf an - also eine Art dynamisches Throttling in Echtzeit. Dadurch kann laut Xiaomi nicht nur die Hitzeentwicklung gezügelt werden, sondern auch der Strombedarf um 20 Prozent und zwar im laufenden Gameplay. Wie gut das in der Praxis funktioniert, werden dann natürlich erst die Tests zeigen.

Preise und Verfügbarkeit in China

Das Xiaomi 12 Pro ist in China ab 4.700 Yuan erhältlich, mit 8 GB RAM und 128 GB Speicher, was 630 Euro entspricht. Mit 256 GB Speicher zahlt man 5.000 Yuan, mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher sind es 5.400 Yuan, also 725 Euro. Dieses nicht gerade als günstig zu bezeichnende chinesische Preisniveau dürfte sich dann wohl auch im Hinblick auf die globale Xiaomi 12 Pro-Version auswirken, wo man wohl mit Preisen jenseits der 1.000 Euro rechnen muss Update zur Verfügbarkeit: In China kann man aktuell bis zum 31. Dezember eine Anzahlung leisten. Ausgeliefert wird dann im neuen Jahr, 2-3 Tage nach Begleichung des Restbetrags ab dem 31. Dezember.

Das Xiaomi 12 Pro startet in China zu Preisen ab 630 Euro.
Das Xiaomi 12 Pro startet in China zu Preisen ab 630 Euro.

Quelle(n)

Xiaomi

Alle 9 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-12 > Xiaomi 12 Pro gelauncht: Das beste Smartphone, das Xiaomi Anfang 2022 zu bieten hat
Autor: Alexander Fagot, 28.12.2021 (Update: 28.12.2021)