Notebookcheck

Xiaomi Mi 9T bestätigt, in Italien bereits ab 360 Euro bestellbar

Xiaomi wirbt bereits mit dem Slogan "It's T time", in Italien hat das ein Händler wörtlich genommen.
Xiaomi wirbt bereits mit dem Slogan "It's T time", in Italien hat das ein Händler wörtlich genommen.
(Update: Hierzulande offenbar ab 10. Juni erhältlich) Das ging jetzt schneller als erwartet. Nachdem das Redmi K20 erst vor wenigen Tagen in China gestartet ist und Gerüchte einen Europa-Launch als Xiaomi Mi 9T für Juni in Aussicht stellten, taucht der neue Premium-Midranger von Xiaomi nun bereits bestellbar bei einem Online-Händler in Italien auf und auch Xiaomi selbst bestätigt die neue "T-Version".

Xiaomi scheint sich Mühe zu geben, Europa diesmal noch schneller zu beliefern, möglicherweise aufgrund der Huawei-Krise. Erst vor wenigen Tagen startete das Redmi K20 zusammen mit seinem Pro-Bruder in China, wenige Tage danach taucht es nun bereits bei einem italienischen Online-Händler auf und zwar wie vermutet als Xiaomi Mi 9T.

Wobei wir gar nicht mehr auf den Händler alleine vertrauen müssen, Xiaomi selbst hat in den letzten Stunden damit begonnen, die neue Mi 9T-Generation via Social Media zu bewerben. Die Slogans "A new member is coming" und "It*s T Time" lassen wohl keinen Zweifel an den Plänen des aufstrebenden China-Konzerns.

Noch nicht in Europa zu finden ist die Pro-Version mit Snapdragon 855, beim regulären Mi 9T handelt es sich ja de facto um den Mi 9 SE-Nachfolger mit Snapdragon 730, der ansonsten aber dem Pro-Modell entspricht und in Italien bereits als globale Variante mit Unterstützung des hierzulande wichtigen LTE-Bandes 20 gelistet ist. 

Mit 360 Euro für das Basismodell mit 6/64 GB ist das Mi 9T doch knapp 50 Euro teurer als das noch gar nicht so alte Mi 9 SE, welches in dieser Speicherkonfiguration aktuell bereits ab 309 Euro zu haben ist (etwa bei Amazon). Mit 128 GB liegt das Mi 9T bei 380 Euro, für die Top-Variante mit 8 GB RAM und 256 GB Speicher muss man dann schon deutlich tiefer in die Tasche greifen und 500 Euro auf den Tisch legen. Unklar ist noch, wann die Geräte ausgeliefert werden. 

Update 01.06.2019

Wie Winfuture berichtet, wird das Mi 9T laut österreichischem Distributor TekPoint ab dem 10. Juni auch hierzulande (also zumindest in Österreich) erhältlich sein. Ob die Preise dann denen des erwähnten Händlers entsprechen werden, bleibt abzuwarten. Wie einer unserer Leser zudem korrektweise angemerkt hatte, ist dieser in HongKong, wendet sich aber explizit an den italienischen Markt. Winfuture hat auch Bilder der globalen Mi 9T-Variante aufgetrieben, die wir unten noch verlinkt haben. Abgesehen vom Mi- statt Redmi-Logo an der Rückseite hat sich aber nichts gegenüber dem Redmi K20 geändert.

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Xiaomi Mi 9T bestätigt, in Italien bereits ab 360 Euro bestellbar
Autor: Alexander Fagot, 30.05.2019 (Update:  1.06.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.