Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Xiaomi Mi Band 5: Die ersten Realbilder des kommenden Fitness-Armbands?

Das soll nun wirklich das erste Bild des Mi Band 5 sein, wenn man einem Leaker auf Weibo Glauben schenken will.
Das soll nun wirklich das erste Bild des Mi Band 5 sein, wenn man einem Leaker auf Weibo Glauben schenken will.
Nachdem der letzte Leak zum angeblichen Design des Mi Band 5 als Fake enttarnt wurde, muss man in Sachen Mi Band-Leaks wohl gerade etwas vorsichtig sein. Das erste vermeintliche Realbild zeigt allerdings einen deutlich weniger futuristischen Randlos-Look und wirkt damit vielleicht glaubwürdiger. Auch ein Preis wurde genannt.
Alexander Fagot,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Manchen wäre es wohl recht, wenn der vor einigen Wochen aufgetauchte Fake-Leak real gewesen wäre, denn das was dort zu sehen war, wirkte ja definitiv sehr modern. Leider war das aber nur Fiktion eines Fans und dürfte so bald nicht Realität werden. Was wir heute aus dem chinesischen Netzwerk Weibo übermittelt bekamen, sieht dagegen schon realistischer aus. Es handelt sich de facto um ein dem Mi Band 4 recht ähnliches Design. 

Die Bilder wurden definitiv manipuliert, um die Quelle zu schützen, zeigen allerdings das gewohnte Bild eines Xiaomi Fitness-Armbands mit dicken schwarzen Rändern oben und unten sowie eher kleinem Display in der Mitte - auch der Button ist noch dort wo er im Vorjahr war. Ebenso hat sich die Lademethode 2020 offenbar nicht geändert, nach wie vor wird das Mi Smart Band von Xiaomi in eine USB-Ladeschale mit 2-Pin-Connector eingeschoben, wie das Bild unten zeigt.

Ob diese Bilder wirklich bereits das kommende Mi Band 5 zeigen, ist allerdings noch nicht bestätigt. Der Preis soll laut Leaker heuer in China bei 200 Yuan liegen, das wäre umgerechnet knapp 25 Euro und etwas über dem Startpreis des Mi Band 4 von 169 Yuan. Zuletzt wurde kolportiert, dass das Mi Band 5 heuer mit SpO2-Sensor für die Sauerstoff-Messung im Blut sowie Zyklus-Bestimmung bei Frauen aufwarten aber wohl weiterhin kein NFC in den internationalen Modellen bieten wird, kontaktloses Bezahlen scheint also leider wieder nur für China geplant zu sein.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7526 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-05 > Xiaomi Mi Band 5: Die ersten Realbilder des kommenden Fitness-Armbands?
Autor: Alexander Fagot, 25.05.2020 (Update: 25.05.2020)