Notebookcheck

Yotaphone 3: Erste Bilder des Midrangers mit E-Ink-Display

Das Dual-Screen-Yotaphone 3 soll im Herbst vorerst in Russland und China erscheinen.
Das Dual-Screen-Yotaphone 3 soll im Herbst vorerst in Russland und China erscheinen.
Immer wieder wurde der Nachfolger des russischen Yotaphone 2 mit rückseitigem E-Ink-Display verschoben und sogar für tot erklärt, doch mittlerweile zeichnet sich ein tatsächlicher Marktstart im kommenden Herbst ab, erste Bilder sind nun in Russland geleakt.
Alexander Fagot,

Auf der russischen Social Media-Plattform VK Kontakte sind die ersten Bilder des Yotaphone 3 kürzlich aufgetaucht, zusammen mit einigen Angaben zur integrierten Technik, wobei Preise und geplante Spezifikationen schon früher genannt wurden. Dem Vernehmen nach wird es sich beim langersehnten Nachfolger des Yotaphone 2 um ein dezidiertes Midrange-Gerät mit entsprechend niedrigem Preisniveau handeln. Ein Snapdragon 625-SOC wird mit 4 GB RAM sowie 64 GB oder 128 GB Speicher gepaart.

Das 5,5 Zoll AMOLED-Display an der Frontseite bietet Full-HD-Auflösung, die Rückseite ziert ein mit 5,2 Zoll etwas kleineres E-Ink-Display mit HD Auflösung (1.280 x 720 Pixel). Sowohl vorne als auch hinten gibt es einfache Kameralinsen: Vorne mit 13 Megapixel, hinten mit 12 Megapixel-Sensoren. Ein Fingerabdrucksensor ist im Home Button an der Front integriert, der 3.200 mAh Akku wird via USB-C geladen. Das vorinstallierte Yota OS 3.0 basiert vermutlich auf Android 7. Um 350 US-Dollar gibt es die 64 GB-Version, wer 128 GB Speicher will, muss 100 US-Dollar drauf legen. Das Yotaphone 3 soll in Russland und China zuerst zu haben sein, weitere Märkte dürften später folgen.

Quelle(n)

vk.com/yotaphone.club

via: http://www.gsmarena.com/yotaphone_3_press_renders_leak_alongside_specs-news-26666.php

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Yotaphone 3: Erste Bilder des Midrangers mit E-Ink-Display
Autor: Alexander Fagot, 10.08.2017 (Update: 10.08.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.