Notebookcheck

Yotaphone 3: Erste Bilder des Midrangers mit E-Ink-Display

Das Dual-Screen-Yotaphone 3 soll im Herbst vorerst in Russland und China erscheinen.
Das Dual-Screen-Yotaphone 3 soll im Herbst vorerst in Russland und China erscheinen.
Immer wieder wurde der Nachfolger des russischen Yotaphone 2 mit rückseitigem E-Ink-Display verschoben und sogar für tot erklärt, doch mittlerweile zeichnet sich ein tatsächlicher Marktstart im kommenden Herbst ab, erste Bilder sind nun in Russland geleakt.

Auf der russischen Social Media-Plattform VK Kontakte sind die ersten Bilder des Yotaphone 3 kürzlich aufgetaucht, zusammen mit einigen Angaben zur integrierten Technik, wobei Preise und geplante Spezifikationen schon früher genannt wurden. Dem Vernehmen nach wird es sich beim langersehnten Nachfolger des Yotaphone 2 um ein dezidiertes Midrange-Gerät mit entsprechend niedrigem Preisniveau handeln. Ein Snapdragon 625-SOC wird mit 4 GB RAM sowie 64 GB oder 128 GB Speicher gepaart.

Das 5,5 Zoll AMOLED-Display an der Frontseite bietet Full-HD-Auflösung, die Rückseite ziert ein mit 5,2 Zoll etwas kleineres E-Ink-Display mit HD Auflösung (1.280 x 720 Pixel). Sowohl vorne als auch hinten gibt es einfache Kameralinsen: Vorne mit 13 Megapixel, hinten mit 12 Megapixel-Sensoren. Ein Fingerabdrucksensor ist im Home Button an der Front integriert, der 3.200 mAh Akku wird via USB-C geladen. Das vorinstallierte Yota OS 3.0 basiert vermutlich auf Android 7. Um 350 US-Dollar gibt es die 64 GB-Version, wer 128 GB Speicher will, muss 100 US-Dollar drauf legen. Das Yotaphone 3 soll in Russland und China zuerst zu haben sein, weitere Märkte dürften später folgen.

Quelle(n)

vk.com/yotaphone.club

via: http://www.gsmarena.com/yotaphone_3_press_renders_leak_alongside_specs-news-26666.php

Alle 3 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-08 > Yotaphone 3: Erste Bilder des Midrangers mit E-Ink-Display
Autor: Alexander Fagot, 10.08.2017 (Update: 10.08.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.