Notebookcheck

YotaPhone: Yota 3 mit E Ink Dual-Display heute in China veröffentlicht

YotaPhone: Yota 3 mit E Ink Dual-Display heute in China veröffentlicht
YotaPhone: Yota 3 mit E Ink Dual-Display heute in China veröffentlicht
Für das neue Yota 3 mit schärferem E-Ink-Display muss man derzeit durchaus tief in die Tasche greifen: Rund 560 US-Dollar kostet es und ist zunächst nur in China erhältlich.

Bereits 2014 ist das Yotaphone 2 erschienen und seitdem ist es still um die russische Firma Yota Devices geworden. Ein geplanter Realease des Nachfolgers im Jahr 2016 ist damals geplatzt. Dann hatte es Gerüchte darüber gegeben, dass der Konzern seine Produktionsstätte nach China verlagert und nun bei ZTE produzieren lässt. Doch auch dazu kam es scheinbar nicht.

Nun kommt der Nachfolger zum Yotaphone 2 endlich doch noch. Das neue Smartphone wird nun einfach Yota 3 genannt. Es ist auch wesentlich teurer, als noch im Juni vermutet. Damals ging man von etwa 350 Dollar aus. Aktuell muss man für das Gerät wohl aber mindestens 560 Dollar auf den Tisch legen.

Auf der Vorderseite schaut man auf ein 1080p-AMOLED-Display von Samsung, welches 5,5 Zoll misst. Die Frontkamera löst mit 13 Megapixel auf und bietet eine Blende von f/2,2. Ein Fingerabdrucksensor befindet sich ebenfalls auf der Front.

Auf der Rückseite dann die Besonderheit des Yota 3: Zusätzlich zur 12 MP-Kamera mit einer f/1,9-Blende befindet sich ein 5,2 Zoll großes E Ink Carta II-Display mit 720p. Für die Bedienung des Bildschirms stehen drei kapazitive Tasten auf der Unterseite zur Verfügung.

Angetrieben wird das gute Stück von dem Octa-Core-Prozessor Snapdragon 625 und 4GB RAM. Der 3.300 mAh große Akku unterstützt Quick Charge mittels USB-C. Leider fehlt ein 3,5 mm Klinken-Port, sodass für Audiosignale ein Adapter fällig wird.

Der für die, abseits des zweiten Displays, eher mittelmäßige Ausstattung angesetzte Preis von stattlichen 560 Dollar bezieht sich übrigens auf die Variante mit 64 GB Hauptspeicher. Möchte man die Version mit 128 GB, dann sollte man sich auf einen Preissprung auf 655 Dollar gefasst machen.

Angesichts des hohen Preises und der sonstigen Ausstattung könnte das Smartphone mit dem interessanten Zusatzdisplay einen schweren Stand haben, was die Verkaufszahlen anbelangt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-09 > YotaPhone: Yota 3 mit E Ink Dual-Display heute in China veröffentlicht
Autor: Christian Hintze, 20.09.2017 (Update: 20.09.2017)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).