Notebookcheck

Zhaoxin: Chinesischer CPU-Hersteller schließt mit neuem Chip zu Intel auf

Kann der chinesische Hersteller Zhaoxin bald Intel und AMD Konkurrenz machen? (Quelle: Zhaoxin)
Kann der chinesische Hersteller Zhaoxin bald Intel und AMD Konkurrenz machen? (Quelle: Zhaoxin)
Einem Bericht des Shanghai Observers zufolge, kommt der chinesiche CPU-Hersteller Zhaoxin mit seiner neuen KaiXian KX-U6880-CPU an die Performance des Core i5-7400 ran, womit der Entwickler seinen Abstand zu den Giganten aus den USA weiter verkleinert.

Wenn man an große CPU-Hersteller im Desktop-Bereich denkt, kommen einem in den letzten Jahrzehnten immer als erstes Intel und AMD in den Sinn. Immerhin dominieren die zwei Hersteller das Feld schon seit den 90ern. Doch wie in allen technologischen Feldern der letzten Jahre, versuchen auch hier die Chinesen den Markt mit ihren eigenen Produkten aufzumischen. Doch während dies in anderen Gebieten wie der Smartphone- und Tablet-Produktion durchaus gelungen ist, konnte bisher kein chinesischer Hersteller den amerikanischen Riesen in der CPU-Sparte das Geschäftsfeld streitig machen.

Dies könnte sich allerdings in Zukunft ändern, wie jetzt ein Artikel des Shanghai Observers belegt. Dem Bericht zufolge, hat der chinesische Hersteller Zhaoxin mit dem KaiXian KX-U6880 einen neuen Prozessor entwickelt, der in Sachen Performance schon mit dem Core i5-7400 mithalten kann. Dieser ist zwar auch schon über 2 Jahre alt, dennoch zeigt diese Meldung, wie schnell Zhaoxin zu den großen Konzernen aufschließt.

Die CPU aus China verfügt über 8 Kerne und einen Takt von 3,0 GHz, wobei nicht bekannt ist, ob dieser auch eine Boost-Funktion mitbringt. Produziert wird der Chip bei TSMC in 16 nm, während er einen TDP von 65 Watt mitbringt. Weiterhin verfügt der Prozessor auch über eine integrierte Grafikkarte, wobei hier allerdings noch nähere Details fehlen. Bei den Mainboards muss man logischerweise ebenfalls auf kompatible Modelle setzen, deren Sockel mit dem hauseigenen ZX-200-I/O-Chipsatz ausgestattet sind.

Aktuell müssen sich die großen Hersteller Intel und AMD zwar noch keine Sorgen machen, allerdings dürften die amerikanischen Manager die Chinesen genaustens im Auge behalten, um im Zweifel nicht irgendwann doch überrascht zu werden. Immerhin sieht es aktuell nicht danach aus, als würde Zhaoxin bald mit der Weiterentwicklung seiner Chips aufhören.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-06 > Zhaoxin: Chinesischer CPU-Hersteller schließt mit neuem Chip zu Intel auf
Autor: Cornelius Wolff, 25.06.2019 (Update: 25.06.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Nachdem ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf die Seite Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.