Notebookcheck

Apple-Boykott könnte iPhone-Verkäufe in China halbieren

Ein Boykott in China könnte für Apple verheerend sein. (Bild: Qamera, Pixabay)
Ein Boykott in China könnte für Apple verheerend sein. (Bild: Qamera, Pixabay)
Während es seitens China noch keine offiziellen Einschränkungen gegen US-Unternehmen wie Apple gibt, warnt Business Insider nun, dass ein durch Patriotismus hervorgerufener Boykott Apples Verkäufe in China halbieren könnte.

Dem Bericht zufolge wird der Handelskrieg Chinas Einwohner dazu bewegen, Geräte von amerikanischen Unternehmen zu meiden, um stattdessen heimische Marken wie Huawei zu unterstützen. Der Analyse nach stammen 18 Prozent der gesamten Umsätze von Apple aus China, durch den Handelskrieg droht eine Halbierung dieses Anteils.

Der Analyst senkt daher die Prognose der Anzahl der verkauften iPhones im aktuellen Geschäftsjahr. Das "Kaufen"-Rating für die Aktie wird zwar beibehalten, der Zielkurs wurde aber von 220 auf 205 US-Dollar gesenkt (aktueller Kurs: 177 USD). 

Huaweis CEO Ren Zhengfei hatte in einem Interview an Bloomberg betont, dass er offizielle Sanktionen gegen Apple seitens China ablehnt, wobei er gleichzeitig seiner Bewunderung für die Konkurrenz aus Amerika Ausdruck verliehen hat. Apple hingegen bereitet sich langsam aber sicher auf eine weitere Eskalation des Konflikts vor, indem ein Teil der Produktion von China weg verlagert wird.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-05 > Apple-Boykott könnte iPhone-Verkäufe in China halbieren
Autor: Hannes Brecher, 30.05.2019 (Update: 30.05.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.