Notebookcheck Logo

Mini-PC: Dieses System bringt einen interessanten Prozessor und eine Radeon RX 550 mit

Mini-PC: Modell mit ARM-Chip und dedizierter GPU
Mini-PC: Modell mit ARM-Chip und dedizierter GPU
Dragonbox bietet einen kompakten PC auf Grundlage eines ungewöhnlichen Prozessors an. Das Modell bringt zusätzlich noch eine dedizierte GPU mit - Videospiele sind via Emulation nutzbar.

Phytium dürfte den meisten (westlichen) Lesern kein Begriff sein, ist tatsächlich aber ein Chiphersteller, welcher mangels eigener Fabriken bei Auftragsfertigern fertigen lässt (Fabless). Dabei hat das Unternehmen erst im letzten Jahr entsprechende Rechenchips vorgestellt, nun ist ein Mini-PC auch für westliche Kunden tatsächlich erhältlich beziehungsweise zumindest vorbestellbar.

Der verwendete D2000-Prozessor besteht aus acht bis zu 2,8 GHz schnellen Rechenkernen. Der fest verlötete Arbeitsspeicher ist 16 Gigabyte groß, zum Einsatz kommt eine AMD RX 550-Grafiklösung. Da diese in einem PCIe-Slot installiert ist, kann die Grafikkarte theoretisch gewechselt werden. Bereits die AMD RX 500-GPU soll schnell genug zur Darstellung - beziehungsweise Emulation - von weniger anspruchsvollen Titeln wie etwa Serious Sam 3 BFE sein.

Die Kompatibilität zu üblichen Desktop-Systemen ist grundsätzlich gegeben. Unterstützt werden verschiedene Linux-Distributionen, wobei der Hersteller Ubuntu Kylin empfiehlt, OpenSUSE oder Debian aber ebenfalls unterstützt werden. Herstellerangaben zufolge ist der verbaute Qualcomm AR 8035 Gigabit-Adapter allerdings nicht zu allen Distributionen kompatibel, weshalb eine USB-Ethernet-Lösung mitgeliefert wird.

Über Emulation sollen auch x86- respektive x64-Programme nutzbar sein, die Nutzung von Wine erlaubt dann auch das Nutzen von Windows-Programmen. Wie üblich sollten sich Nutzer hier nicht immer auf einen bis ins Detail reibungslosen Ablauf und einer perfekten Emulation verlassen.

Zur Ausstattung zählt HDMI 2.0b zur Bildausgabe auch von 4K-Material mit einer Bildwiederholfrequenz von 60 Hertz. USB 2.0 und USB 3.0 sind installiert. Aktuell kann das 225 x 187 x 47 Millimeter große Modell zu einem Preis von 560 Euro vorbestellt werden - ein Schnäppchen ist der Mini-PC also nicht. Die Auslieferung soll bei genügend Unterstützern noch im Dezember 2021 erfolgen.

Die Chuwi CoreBox auf Amazon kaufen (Affiliate-Link)

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Mini-PC: Dieses System bringt einen interessanten Prozessor und eine Radeon RX 550 mit
Autor: Silvio Werner, 23.11.2021 (Update: 23.11.2021)