Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Shuttle: Zwei platzsparende und passiv gekühlte Mini-PCs sind ab sofort erhältlich

Shuttle: Neue, passiv gekühlte Mini-PCs ab sofort erhältlich
Shuttle: Neue, passiv gekühlte Mini-PCs ab sofort erhältlich
Shuttle bietet mit dem DL20N6 und dem DL20N ab sofort zwei neue, passiv gekühlte Desktop-Systeme mit Intel-Prozessoren und vielfältigen Anschlüssen an.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Shuttle bietet ab sofort zwei neue, kompakte PC-Systeme an. Dabei richtet sich der Hersteller eigenen Angaben zufolge an ein durchaus breites Spektrum potentieller Kunden und will die beiden PCs aufgrund der beworbenen Zuverlässigkeit auch gerne etwa als Digital Signage- oder Kiosk-System sehen.

Die beiden Modelle unterscheiden sich in Bezug auf den Prozessor. So ist der DL20N mit einem Intel Celeron N4505 und der DL20N6 mit einem Intel Pentium Silver N6005 ausgestattet - Leistungswunder sind also nicht zu erwarten. Dabei erfolgt die Kühlung passiv durch Konvektion und verzichtet damit auf Lüfter. Herstellerangaben zufolge kann das Gerät auch im Dauerbetrieb genutzt werden, wenn die Umgebungsluft frei zirkulieren kann und die Lüftungslöcher nicht bedeckt sind.

Das 16 x 16,5 x 4,3 Zentimeter Gehäuse kann dank zwei entsprechenden Öffnungen mit einem Kensington Lock gesichert werden und auch an eine VESA-Aufnahme eines Monitors montiert werden. Intern stehen zwei DDR4-Speicherplätze für einen bis zu 16 Gigabyte großen Arbeitsspeicher bereit. Die Monate einer M.2 2280-SSD ist vorgesehen, wobei diese wahlweise via SATA oder PCIe angebunden wird. Ein einzelner Installationsschacht für eine 2,5-Zoll-Festplatte oder -SSD steht bereit.

Verbaut ist neben einem HDMI 2.0- und einem DisplayPort 1.4-Anschluss auch ein VGA-Port zur Anbindung älterer Displays. USB 3.2 steht jeweils zweimal in Gen 1 und Gen 2 bereit, dazu kommen weitere USB 2.0-Ports. Ein Ethernet-Port zählt zur Ausstattung, dazu kommen zwei COM-Ports und getrennte Klinkenbuchsen für Mikrofon und Lautsprecher. Nachrüstbar ist unter anderem LTE.

Der DL20N6 wird aktuell zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 334 Euro gehandelt, für den DL20N werden 275 Euro aufgerufen. Dann werden beide Modelle als Barebone ohne RAM und Festplatte angeboten und müssen vom Käufer selbst bestückt werden.

Den Shuttle DL10J bei Amazon kaufen (Affiliate-Link)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3972 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-11 > Shuttle: Zwei platzsparende und passiv gekühlte Mini-PCs sind ab sofort erhältlich
Autor: Silvio Werner, 19.11.2021 (Update: 19.11.2021)