Notebookcheck

Shuttle XPC P51U: Neuer AiO bringt IPS-Display, Whiskey Lake-CPU und optionalen Akku mit

Shuttle XPC P51U: Neuer AiO bringt IPS-Display, Whiskey Lake-CPU und optionalen Akku mit
Shuttle XPC P51U: Neuer AiO bringt IPS-Display, Whiskey Lake-CPU und optionalen Akku mit
Shuttle hat mit dem P51U einen neuen PC vorgestellt. Das System ist als All-in-One direkt in einen 15,6 Zoll großen Monitor integriert und spricht auch professionelle Anwender an.

Der Hersteller Shuttle bietet nicht nur Barebone-Systeme, sondern seit einiger Zeit auch All-in-One-PCs mit integriertem Display an. Das neue P51U ist dabei frontseitig nach IP54 zertifiziert und soll damit auch in schwierigen Umgebungen eingesetzt werden können.

Das passiv gekühlte Modell setzt auf einen 15,6 Zoll großen IPS-Bildschirm, welches Toucheingabe unterstützt und mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflöst. Dabei ist das P51U lediglich 4 Zentimeter dick.

Als Prozessor kommt der eher auf Energieeffizienz getrimmte Intel Celeron 4205U zum Einsatz, dessen zwei Kerne mit 1,8 GHz takten. Das Modell kann in zwei Steckplätzen bis zu 32 Gigabyte RAM aufnehmen, zur Datenspeicherung kann sowohl eine NVMe-SSD als auch ein 2,5-Zoll-Laufwerk installiert werden.

Zur Ausstattung zählen neben einer Webcam auch WiFi ac, Bluetooth und Gigabit-Ethernet. Sechs USB-Anschlüsse stehen bereit, die Anbindung von bis zu zwei externen Displays gelingt via HDMI und VGA.

Shuttle gibt für den P51U eine sofortige Verfügbarkeit an und ruft einen Preis von 502 Euro auf. Optional ist ein Akku erhältlich, der einen bis zu siebenstündigen autarken Betrieb und Sicherheit bei einem Stromausfall verspricht.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-09 > Shuttle XPC P51U: Neuer AiO bringt IPS-Display, Whiskey Lake-CPU und optionalen Akku mit
Autor: Silvio Werner, 26.09.2019 (Update: 26.09.2019)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.