Notebookcheck

eReader: Tolino stellt Kobo-Klone auf Android-Basis vor

Tolinos neue eReader sehen verdächtig vertraut aus. (Bild: Tolino)
Tolinos neue eReader sehen verdächtig vertraut aus. (Bild: Tolino)
Tolino stellt gleich drei neue eReader vor. Wobei, neu ist nicht ganz richtig: Bei jedem davon handelt es sich um eine Kopie eines Modells von Kobo, teils immerhin mit leichten Verbesserungen und mit Tolinos üblicher, Android-basierter Software.
Hannes Brecher,

Die neuen eReader der Tolino-Allianz wurden pünktlich zur Frankfurter Buchmesse 2019 vorgestellt. Die Produkte sind dabei aber keineswegs Neuentwicklungen, viel mehr handelt es sich um leicht veränderte Modelle von Kobo. Da beide Marken Rakuten gehören dürfte es sich dabei um einen Versuch handeln, die Entwicklungskosten möglichst gering zu halten.

Der mit 89 Euro recht günstige Page 2 mit seinem 6 Zoll-Display ist ein Klon des Kobo Aura 2, allerdings mit auf 8 GB verdoppelten Speicher. Beim Tolino Vision 5 handelt es sich um eine Kopie des Kobo Libra, daher erhält man auch hier Buttons zum Seiten blättern und Wasserfestigkeit. Zu guter Letzt ist der 299 Euro teure Tolino Epos 2 eine angepasste Version des Kobo Forma, inklusive des Plastik-basierten, bruchsicheren 8 Zoll-Displays und der automatischen Display-Rotation.

Tolino Page 2
Tolino Page 2
Tolino Vision 5
Tolino Vision 5
Tolino Epos 2
Tolino Epos 2

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > eReader: Tolino stellt Kobo-Klone auf Android-Basis vor
Autor: Hannes Brecher, 20.10.2019 (Update: 28.10.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.