Notebookcheck Logo

iPhone und MacBook als Abo statt Kauf: Apple plant angeblich neue Verkaufs-Strategie für Hardware

Apple will offenbar weitere Schritte in Richtung Hardware-Abonnements gehen. (Bild: Vựa Táo)
Apple will offenbar weitere Schritte in Richtung Hardware-Abonnements gehen. (Bild: Vựa Táo)
Apple will iPhones, MacBooks und co. künftig offenbar mit einem ähnlichen Geschäftsmodell wie Apple Music und iCloud-Speicher verkaufen, nämlich als Abonnements. Diese Abos sollen extrem einfach abgeschlossen werden können und die steigenden Preise für Apple-Geräte verschleiern.

Laut einem neuen Bericht von Bloomberg entwickelt Apple derzeit ein neues Abo-Modell für Hardware, das den Kauf eines neuen iPhones oder MacBooks genauso einfach machen soll wie den Abschluss eines Abonnements für Apple Music. Das Abo wird wie gewohnt über die Apple ID des Nutzers abgewickelt, die Zahlungen erfolgen über das hinterlegte Zahlungsmittel.

Anders als bei Finanzierungen werden die Geräte dabei nicht über zwölf oder 24 Monate abbezahlt, stattdessen wird die Abo-Gebühr bis zur Kündigung weiterhin fällig. Die Abo-Gebühr hängt vom jeweiligen Gerät ab, das abonniert wird. Kommt ein neues Modell auf den Markt, so können Nutzer auf dieses umsteigen, ob dabei zusätzliche Kosten fällig werden ist noch unklar.

Um die Kosten des Abonnements attraktiver zu gestalten soll Apple darüber nachdenken, AppleCare und Apple One mit dem Hardware-Abo zu bündeln. So könnten Nutzer mit nur einer monatlichen Zahlung ihr iPhone oder MacBook, eine Versicherung für Beschädigungen am Gerät und Zugriff auf die meisten kostenpflichtigen Services von Apple erhalten, inklusive Apple Music, Apple TV+, Apple Fitness+ und iCloud-Speicher.

Laut der Informationen von Bloomberg wird dieses Hardware-Abonnement voraussichtlich gegen Ende 2022 starten, wobei es denkbar wäre, dass der Marktstart auf 2023 verschoben wird. Ähnlich wie beim iPhone Upgrade-Programm dürften Kunden in den USA zuerst die Möglichkeit erhalten, dieses neuartige Abonnement abzuschließen.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > iPhone und MacBook als Abo statt Kauf: Apple plant angeblich neue Verkaufs-Strategie für Hardware
Autor: Hannes Brecher, 24.03.2022 (Update: 24.03.2022)