Notebookcheck Logo

Gerücht: Apples 15 Zoll MacBook Air startet Ende 2023 mit neuer Bezeichnung und sparsamen Komponenten

Das MacBook Air der nächsten Generation soll ein brandneues Design erhalten. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Das MacBook Air der nächsten Generation soll ein brandneues Design erhalten. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
(Update: Details zum Display) Nachdem kürzlich Gerüchte zu einem 15 Zoll MacBook Air aufgetaucht sind nennt ein bekannter Analyst einige interessante Details zu diesem Gerät. Demnach soll das Gerät trotz des größeren Displays extrem sparsam arbeiten, die Produktion startet angeblich erst gegen Ende nächsten Jahres.

Das MacBook Air (ca. 965 Euro auf Amazon) wird seit Jahren ausschließlich mit einer Bildschirmdiagonale von 13,3 Zoll angeboten, wobei Apple in der Vergangenheit auch ein günstigeres Modell mit einem 11 Zoll Display angeboten hat. Wer ein größeres Display möchte, der musste bei Apple bisher stets zum teuren MacBook Pro greifen, auch dann, wenn die zusätzliche Performance des Profi-Notebooks für die eigenen Anwendungen nicht erforderlich wäre.

Das ändert sich Gerüchten zufolge im nächsten Jahr, denn Apple soll ein MacBook Air mit einem Bildschirm mit einer Diagonale von rund 15 Zoll einführen. Der bekannte Analyst Ming-Chi Kuo hat sich nun ebenfalls zu diesem Gerät geäußert. Demnach startet die Produktion laut der aktuellen Pläne von Apple im vierten Quartal 2023, der Launch ist also nicht vor Oktober nächsten Jahres zu erwarten. Dieses Gerät soll mit einer neuen Bezeichnung vermarktet werden – schon in der Vergangenheit gab es Gerüchte dazu, dass das MacBook Air künftig schlicht als MacBook verkauft wird.

Dieses neue 15 Zoll Notebook soll trotz des größeren Bildschirms mit demselben 30 Watt Ladegerät ausgeliefert werden wie das aktuelle MacBook Air, Apple rechnet also mit einem ähnlichen Stromverbrauch. Dieser dürfte durch ein effizienteres Display und durch einen moderneren ARM-Prozessor ermöglicht werden. Zum Vergleich: Das 16 Zoll MacBook Pro wird mit einem 140 Watt Ladegerät ausgeliefert.

Neben zwei Thunderbolt-Anschlüssen soll das nächste MacBook Air auch über MagSafe verfügen. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)
Neben zwei Thunderbolt-Anschlüssen soll das nächste MacBook Air auch über MagSafe verfügen. (Bild: Jon Prosser / Ian Zelbo)


Update 14:00 Uhr: Der Display-Analyst Ross Young hat nun in den unten eingebetteten Tweets angegeben, dass dieses neue MacBook auf ein 15,2 Zoll Display setzen wird, das zugunsten eines günstigeren Preises auf eine Mini-LED-Hintergrundbeleuchtung verzichtet.


Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Gerücht: Apples 15 Zoll MacBook Air startet Ende 2023 mit neuer Bezeichnung und sparsamen Komponenten
Autor: Hannes Brecher, 25.03.2022 (Update: 25.03.2022)