Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

iWork 20: Alldocube launcht neues Tablet weltweit

iWork 20: Das Tablet wird mit einer kompatiblen Tastatur verkauft
iWork 20: Das Tablet wird mit einer kompatiblen Tastatur verkauft
Alldocube hat mit dem iWork 20 ein neues Convertible vorgestellt. Bislang kann das System nur im direkten Import erworben werden. Nutzbar soll das Gerät wie ein Surface von Microsoft sein - allerdings mit einer großen Einschränkung.
Silvio Werner,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Alldocube hat mit dem iWork 20 ein neues Gerät vorgestellt. Das System kann sowohl als Tablet als auch als Notebook-Ersatz genutzt werden und ist dementsprechend ein Convertible. Dabei misst der Bildschirm 10,1 Zoll und bringt eine praxistaugliche Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln mit. Das IPS-Panel bietet dabei den üblichen Betrachtungswinkel von 180 Grad horizontal und vertikal und kann auch mithilfe mehrere Finger bedient werden - die Bedienung mit einem Stift ist offenbar nicht vorgesehen.

Intern kommt ein Intel Celeron N4020 zum Einsatz. Dieser bietet lediglich zwei Rechenkerne ohne Hyperthreading-Unterstützung und mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,8 GHz. Der Celeron-Prozessor kann auf einen vier Gigabyte großen Arbeitsspeicher zurückgreifen. Der mit 128 Gigabyte knapp bemessene interne Speicher kann via M.2-SSD erweitert werden, wobei die SSD lediglich via SATA und nicht mittels NVMe und damit PCIe angebunden werden kann. Dazu kommt ein Speicherkartenslot zur besonders unkomplizierten Erweiterung.

Der Prozessor soll auch 4K-Videos wiedergeben können. Dabei erlaubt das iWork 20 auch die Ausgabe von Bildinhalten an ein externes Display, wofür ein HDMI-Ausgang im Micro-Format zur Verfügung steht, WiDi wird ebenfalls unterstützt. Der Anschluss etwa von externen Festplatten oder Zubehörteilen gelingt über jeweils einen USB-Port im Typ C- und Typ A.

Die Anbindung an ein drahtloses Netzwerk kann via WiFi im 2,4- und 5-GHz-Band erfolgen, etwa eine drahtlose Maus kann via Bluetooth 4.2 die Verbindung mit dem iWork 20 aufnehmen. Sowohl die Hauptkamera als auch die Frontkamera lösen mit zwei Megapixeln auf.

Das Alldocube iWork 20 ist ab sofort direkt aus Asien für 250 Euro erhältlich. Wir gehen davon aus, dass das System über kurz oder lang wie auch andere Produkte des Herstellers (Affiliate-Link) auch hierzulande zu haben sein wird. Beim Import aus Asien fallen weitere Einfuhrabgaben an.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Silvio Werner
Silvio Werner - Senior Tech Writer - 3962 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2017
Ich bin seit über zehn Jahren journalistisch aktiv, den Großteil davon im Bereich Technologie. Dabei war ich unter anderem für Tom's Hardware und ComputerBase tätig und bin es seit 2017 auch für Notebookcheck. Mein aktueller Fokus liegt insbesondere auf Mini-PCs und auf Einplatinenrechnern wie dem Raspberry Pi – also kompakten Systemen mit vielen Möglichkeiten. Dazu kommt ein Faible für alle Arten von Wearables und insbesondere für Smartwatches. Hauptberuflich bin ich als Laboringenieur unterwegs, weshalb mir weder naturwissenschaftliche Zusammenhänge noch die Interpretation komplexer Messungen fern liegen.
Kontakt: silvio39191
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > iWork 20: Alldocube launcht neues Tablet weltweit
Autor: Silvio Werner,  5.07.2021 (Update:  5.07.2021)