Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Convertibles wie das ThinkPad X13 Yoga Gen 2 profitieren stark von 16:10-Displays

Convertibles wie das ThinkPad X13 Yoga Gen 2 profitieren stark von 16:10-Displays
Convertibles wie das ThinkPad X13 Yoga Gen 2 profitieren stark von 16:10-Displays
Der Trend bei Laptop-Displays geht aktuell zum längeren 16:10-Seitenverhältnis. Das bedeutet kleinere Displayrahmen unterhalb und oberhalb des Bildschirms, mehr Platz für Dokumente - und eine deutlich bessere Nutzbarkeit im Tablet-Modus. Das zeigt beispielsweise das Lenovo ThinkPad X13 Yoga Gen 2.
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Das ursprüngliche Widescreen-Format erlebt eine Renaissance: 16:10 löste im Laufe der 2000er 4:3 als Standardformat bei Laptops ab, nur um dann ab 2009 durch das noch breitere 16:9 ersetzt zu werden. Nun ist es zurück - getrieben wird der Wandel zurück zum längeren Bildformat wohl vor allem von dem Verlangen, den Displayrahmen unterhalb des Monitors so schmal wie möglich zu halten.

Dabei hat das 16:10-Format nicht nur diese Design-Vorteil. Es ist für zahlreiche Anwendungen, die man so mit einem Laptop macht, auch einfach praktischer. Das gilt zum Beispiel für Programmieren und alle anderen Text-basierten Anwendungen, denn Text orientiert sich üblicherweise am Format eines vertikal ausgerichteten Blatt Papiers. So ist jedes bisschen vertikaler Platz wertvoll.

Nimmt man das und den Design-Vorteil zusammen, wird schnell klar, warum die meisten High-End-Laptops dieses Jahres auf das 16:10-Format setzen. Noch klarer ist es bei Laptops, die sich zum Tablet umklappen lassen, wie beispielsweise dem Lenovo ThinkPad X13 Yoga Gen 2.

Nicht nur im Laptop-Modus profitiert es - klappt man es in ein Tablet um, ist der Vorteil sogar noch größer. Hier profitiert man nämlich besonders, wenn man man Gerät auf die Seite dreht. Es hat schon seinen Grund, warum beispielsweise das Apple iPad im noch quadratischeren 4:3-Verhältnis hergestellt wird.

So verwundert es nicht, dass das Lenovo ThinkPad X13 Yoga Gen 2 in unserem ausführlichen Review ein um drei Punkte besseres Ergebnis als der 16:9-Vorgänger X13 Yoga Gen 1 erzielte.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Benjamin Herzig
Benjamin Herzig - Managing Editor - 924 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Schon zu Schulzeiten war ich ein eifriger Leser von Notebookcheck-Tests. Über hobby-mäßige Testberichte bin ich schließlich 2016 zum Notebookcheck-Team dazugestoßen und schreibe seitdem sowohl Testberichte als auch News-Artikel. Mein persönliches Interesse liegt besonders bei klassischen Laptops und insbesondere bei Business-Modellen. Technologie sollte das Leben einfacher machen und uns effizienter arbeiten lassen, und gute Laptops sind dafür heute ein zentrales Werkzeug. Darum sind die Laptop-Tests für mich nicht nur Arbeit, sondern Leidenschaft.
Kontakt: LinkedIn
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Convertibles wie das ThinkPad X13 Yoga Gen 2 profitieren stark von 16:10-Displays
Autor: Benjamin Herzig, 11.06.2021 (Update:  9.06.2021)