Notebookcheck
 

Nvidia: 4-plus-1-SoC Tegra 4 soll 2013 als AP40, T40 und T43 kommen

Nvidia: 4-plus-1-SoC Tegra 4 soll 2013 als AP40, T40 und T43 kommen
Nvidia: 4-plus-1-SoC Tegra 4 soll 2013 als AP40, T40 und T43 kommen
Laut neuesten Gerüchten zu Nvidias nächstem 4-plus-1-SoC Tegra 4 soll der ARM Cortex-A15 basierte Chipsatz 2013 in 3 Versionen als AP40, T40 und T43 auf den Markt kommen. Zudem soll es einen weiteren Cortex-A9 basierten Chip als Modell SP3X mit integriertem LTE-Modem geben.

Schon Anfang April machten Gerüchte die Runde, gemäß denen Nvidias nächster 4-plus-1-SoC namens Tegra 4 bereits in der zweiten Jahreshälfte 2012 auf den Markt kommen soll. Will man hingegen neuesten Spekulationen glauben, dann dürfte mit der ersten Version eines Tegra 4 frühestens im 1. Quartal 2013 zu rechnen sein.

Zudem wird gemunkelt, dass Nvidia derzeit 3 Versionen von seinem Tegra 4 Applikationsprozessor, der künftig auf der ARM Cortex-A15-Architektur basieren wird, in petto habe: AP 40, T40 und T43. Analog zu den bisherigen Modellkürzeln der Chips, stehen auch diese Bezeichnungen wieder für die unterschiedlichen SoC-Varianten des Tegra 4.

Für den Mainstream-Bereich ist laut den Kollegen von VR-Zone der AP40 mit 1,2 bis 1,8 GHz vorgesehen. Der T40 wird hingegen mit 1,8, der T43 dann mit 2,0 GHz getaktet sein. Beide sollen künftig Tablets der höheren Leistungsklasse antreiben. Als Einsatzszenario hinsichtlich möglicher Formfaktoren wird das 10-Zoll-Format erwähnt.

Während sich die technischen Details zu Nvidias Tegra 4 für einen ARM Cortex-A15 basierten Chipsatz eher unspektakulär lesen, lässt die Cortex-A9 basierte SoC-Variante mit der Bezeichnung SP3X doch aufhorchen. Gemäß den Spezifikationen aus angeblich zuverlässiger Quelle soll der SP3X sich für Mobile-Geräte mit 7 Zoll im Mainstream-Segment empfehlen. Die Taktfrequenz bleibt mit 1,2 bis 2,0 GHz im üblichen Rahmen, wirklich neu ist das in den Chipsatz integrierte LTE/HSPA+-Modem, sofern die Angaben stimmen.

Bisher sucht man Systems-on-Chips mit integriertem LTE-Modem eher bei Nvidias Konkurrenten wie Qualcomm mit seinem Snapdragon S4 MSM8960 (Pro) oder Renesas mit dem Dual-Core MP5232 (1,5 GHz). Dass Nvidia seinen SoC-Kunden in Industrie und Handel langfristig eine Antwort auf eine künftige LTE-Unterstützung bei seinen Chipsätzen geben muss, war klar. Der SP3X könnte einer der ersten Vertreter dieser neuen SoCs mit Icera 4G LTE Baseband Unterstützung von Nvidia sein.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-04 > Nvidia: 4-plus-1-SoC Tegra 4 soll 2013 als AP40, T40 und T43 kommen
Autor: Ronald Tiefenthäler, 12.04.2012 (Update:  9.07.2012)