Notebookcheck
 

Ultrabooks: Superflache Ultrabooks künftig auch ohne optisches Laufwerk

Ultrabooks: Superflache Ultrabooks künftig auch ohne optisches Laufwerk
Ultrabooks: Superflache Ultrabooks künftig auch ohne optisches Laufwerk
Künftig wollen angeblich neben Apple auch Asus, Dell und HP bei ihren flachen Ultra-Thins auf ein optisches Laufwerk verzichten und dieses allenfalls optional für Ultrabooks anbieten.

Zu den Spekulationen um künftige Macbook Pro von Apple, die ab Werk ohne optisches Laufwerk (ODD, Optical Disk Drive) auskommen sollen, gesellen sich nun weitere Gerüchte. Diesmal aber nicht aus dem Apple-Lager, sondern von der Konkurrenz. Wie aus taiwanischen Zulieferkreisen zu hören ist, planen auch Asus, Dell und HP künftig 15,6-Zoll-Ultrabooks ohne ODD.

Da davon ausgegangen wird, dass Apple seine neueste Generation der Macbook Pro bereits im zweiten Quartal präsentieren wird, wollen die übrigen Hersteller den Verkaufsstart der Apple-Notebooks genauestens beobachten. Besonders interessant für HP und Co: Wie werden die Macbook Pro ohne ODD von den Kunden angenommen? Sollten die neuen Macbook Air in der Käufergunst durchfallen, dann wollen die Hersteller ihre Entscheidung wieder zurücknehmen.

So soll beispielsweise Acer, seinen bereits erteilten Auftrag an seine Auftragshersteller (ODMs) für ein Referenzdesign eines 15,6-"Ultrabooks ohne optisches Laufwerk, zunächst auf Eis gelegt haben. Acer wolle nun abwarten, ob der Markt Notebooks ohne ODD annehme. Inzwischen sollen ODMs aber bereits Prototypen gezeigt haben, die ohne Silberscheibenleser rund 1 Millimeter flacher ausfallen und 20 US-Dollar günstiger sind.

Quelle(n)

static version load dynamic

Diesen Artikel kommentieren / Antworten:

> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2012-04 > Ultrabooks: Superflache Ultrabooks künftig auch ohne optisches Laufwerk
Autor: Ronald Tiefenthäler, 24.04.2012 (Update:  9.07.2012)