Notebookcheck

2K Games bestätigt die Arbeit am nächsten BioShock

BioShock 4 ist in Entwicklung, bis zum Release dürfte es aber noch Jahre dauern. (Bild: 2K Games)
BioShock 4 ist in Entwicklung, bis zum Release dürfte es aber noch Jahre dauern. (Bild: 2K Games)
Nach dem Release von BioShock Infinite vor über sechs Jahren wurde es still um die einst so beliebte und erfolgreiche Shooter-Marke. Endlich bestätigt 2K Games, dass der nächste Teil der Reihe in Arbeit ist – und zwar in einem neu gegründeten Studio, das "Cloud Chamber" genannt wird.
Hannes Brecher,

Das Studio wird gleich an zwei Orten aufgebaut, in Novato, Kalifornien sowie in Montréal, Québec. Die Leitung wird Kelley Gilmore anvertraut, einer Videospiel-Veteranin, die 22 Jahre Erfahrung mitbringt, einen großen Teil davon bei Firaxis, wo sie unter anderem an Sid Meier's Civilization und XCOM gearbeitet hat.

Wie Kelley Gilmore gegenüber IGN bestätigt hat arbeiten auch einige BioShock-Veteranen an dem neuen Projekt. Mit dabei sind unter anderem Hoagy de la Plante (Creative Director bei BioShock 1 und 2), Scott Sinclair (Art Director bei BioShock 1 und Infinite), sowie Jonathan Pelling (Art, Team und Creative Director bei BioShock Infinite). 

Die Pressemeldung bietet darüber hinaus keine näheren Informationen zum neuen BioShock-Projekt. Da das Studio selbst sich erst im Aufbau befindet, wird es wohl auch noch einige Jahre dauern, bis man erste Ergebnisse erwarten kann. Bis dahin bietet die offizielle Webseite von Cloud Chamber ein paar Informationen zum Studio sowie eine ganze Reihe an Stellenausschreibungen.

Das neue Studio, das an BioShock arbeitet, nennt sich Cloud Chamber.
Das neue Studio, das an BioShock arbeitet, nennt sich Cloud Chamber.
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-12 > 2K Games bestätigt die Arbeit am nächsten BioShock
Autor: Hannes Brecher,  9.12.2019 (Update:  9.12.2019)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.