Intel Core i7-3740QM vs Intel Core i7-3615QM vs Intel Core i7-3689Y

Intel Core i7-3740QM

► remove Intel 3740QM

Der Intel Core i7-3740QM ist ein schneller mobiler Quad-Core Prozessor basierend auf der Ivy Bridge Architektur und Nachfolger des i7-3720QM. Dank Hyperthreading können die 4 Kerne gleichzeitig bis zu 8 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Mit einer Taktrate von 2,7 GHz (maximaler Turbo: 3,5 GHz für 4 Kerne, 3,6 GHz für 2 Kerne, 3,7 GHz für 1 Kern) befindet sich der i7-3740QM knapp unter dem i7-3840QM (2,8 GHz), der zudem den größeren L3-Cache (8 MB statt 6 MB) besitzt.

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst. Die größten Änderungen gab es bei der integrierten Prozessorgrafikkarte und den Multimedia Features.

Die Performance des i7-3740QM liegt durch kleinere Verbesserungen der Pro-MHz-Leistung etwa 5 % über einem taktgleichen Modell der Sandy Bridge Architektur. Verglichen mit dem i7-3840QM fällt der Prozessor etwa 5 % zurück und erreicht knapp den i7-3820QM. Dies genügt, um selbst anspruchsvolle Anwendungen wie HD-Videoschnitt oder aktuelle 3D-Spiele mit Leichtigkeit zu meistern.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich, die mit 650 - 1300 MHz takten. Die Leistung liegt um etwa 40 % über der des Vorgängers (HD Graphics 3000), womit auch die Grafiklösung von Llano (Radeon HD 6620G als schnellstes Modell) erreicht bzw. teils übertroffen wird.

Wie die meisten Quadcore-Modelle der Sandy Bridge Reihe besitzt auch der i7-3740QM eine TDP von 45 Watt, die auch die Grafikeinheit beinhaltet. Damit ist die CPU lediglich für große Notebooks ab 15 Zoll aufwärts geeignet.

Intel Core i7-3615QM

► remove Intel 3615QM

Der Intel Core i7-3615QM ist ein schneller mobiler Quad-Core Prozessor basierend auf der Ivy Bridge Architektur. Dank Hyperthreading können die 4 Kerne gleichzeitig bis zu 8 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Mit einer Taktrate von 2,3 GHz (maximaler Turbo: 3,1 GHz für 4 Kerne, 3,2 GHz für 2 Kerne, 3,3 GHz für 1 Kern) befindet sich der i7-3615QM deutlich unter dem i7-3720QM (2,6 GHz) und besitzt einen 6 MB großen L3-Cache.

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst. Die größten Änderungen gab es bei der integrierten Prozessorgrafikkarte und den Multimedia Features.

Die Performance des i7-3615QM liegt durch kleinere Verbesserungen der Pro-MHz-Leistung etwa 5 % über einem taktgleichen Modell der Sandy Bridge Architektur. Verglichen mit dem i7-3720QM fällt der Prozessor etwa 10 % zurück und erreicht den i7-2920XM der Vorgängergeneration. Dies genügt, um selbst anspruchsvolle Anwendungen wie HD-Videoschnitt oder aktuelle 3D-Spiele mit Leichtigkeit zu meistern.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von 650 MHz bis auf 1200 MHz ansteigen. Die Leistung liegt um etwa 40 % über der des Vorgängers (HD Graphics 3000), womit auch knapp die Grafiklösung von Llano (Radeon HD 6620G als schnellstes Modell) erreicht bzw. teils übertroffen wird.

Wie die meisten Quadcore-Modelle der Sandy Bridge Reihe besitzt auch der i7-3615QM eine TDP von 45 Watt, die auch die Grafikeinheit beinhaltet. Damit ist die CPU lediglich für große Notebooks ab 15 Zoll aufwärts geeignet.

Intel Core i7-3689Y

► remove

Der Intel Core i7-3689Y ist ein besonders stromsparender ULV-Prozessor (13 Watt TDP) aus dem 1. Quartal 2013, der auf der Ivy Bridge Architektur basiert. Die mit einem "Y" am Ende der Modellbezeichnung gekennzeichnete CPU ist insbesondere für den Einsatz in Tablets und Ultrabooks vorgesehen. Dank Hyperthreading können die 2 Kerne gleichzeitig bis zu 4 Threads bearbeiten. Die Fertigung erfolgt im Gegensatz zum Vorgänger Sandy Bridge, der noch in 32 Nanometer produziert wurde, in einem kleineren 22 Nanometer Prozess mit 3D-Transistoren. Die Taktrate liegt mit nur 1,5 GHz (maximaler Turbo: 2,4 GHz für 2 Kerne, 2,6 GHz für 1 Kern) deutlich unter normalen ULV-Modellen mit 17 Watt TDP. 

Ivy Bridge ist ein Die Shrink der Sandy Bridge Architektur, der nur an wenigen Stellen verbessert wurde. Unter anderem werden nun PCI Express in der neuen Version 3.0 sowie DDR3(L)-1600 unterstützt. Keine Änderungen gab es beim Featureset, welches weiterhin beispielsweise die Verschlüsselungstechnik AES-NI, die Befehlssatzerweiterung AVX sowie Turbo-Boost 2.0 umfasst.

Die Performance des i7-3689Y dürfte im Schnitt etwas unterhalb des i5-3317U liegen, da die niedrige TDP nur selten die maximalen Turbo-Stufen erlaubt. Dennoch sollte die Leistung für alle Alltagsanwendungen ausreichen.

Für die Grafikausgabe zeigt sich die im Prozessor integrierte Intel HD Graphics 4000 mit 16 sogenannten Execution Units (EUs) verantwortlich. Mittels Turbo-Modus kann die Ausgangstaktrate von 350 MHz bis auf 850 MHz ansteigen.

Mit einer TDP von nur 13 Watt ist der i7-3689Y nochmals sparsamer als die normalen ULV-Modelle (17 Watt). Zudem lässt sich die TDP auf 10 Watt absenken (cTDP Down), was die Performance jedoch weiter mindert. Damit ist die CPU am besten für Ultrabooks oder Tablets geeignet.

Intel Core i7-3740QMIntel Core i7-3615QMIntel Core i7-3689Y
Intel Core i7Intel Core i7Intel Core i7
Ivy BridgeIvy BridgeIvy Bridge
: Core i7 Ivy Bridge
Intel Core i7-3940XM3000 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3920XM2900 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3840QM2800 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3820QM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
» Intel Core i7-3740QM2700 - 3700 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3720QM2600 - 3600 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3635QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3630QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3615QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3610QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3632QM2200 - 3200 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3612QM2100 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3540M3000 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3520M2900 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3687U2100 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3667U2000 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3537U2000 - 3100 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3517U1900 - 3000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3689Y1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3940XM3000 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3920XM2900 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3840QM2800 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3820QM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3740QM2700 - 3700 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3720QM2600 - 3600 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3635QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3630QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
» Intel Core i7-3615QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3610QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3632QM2200 - 3200 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3612QM2100 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3540M3000 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3520M2900 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3687U2100 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3667U2000 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3537U2000 - 3100 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3517U1900 - 3000 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3689Y1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3940XM3000 - 3900 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3920XM2900 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3840QM2800 - 3800 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3820QM2700 - 3700 MHz4 / 88 MB
Intel Core i7-3740QM2700 - 3700 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3720QM2600 - 3600 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3635QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3630QM2400 - 3400 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3615QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3610QM2300 - 3300 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3632QM2200 - 3200 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3612QM2100 - 3100 MHz4 / 86 MB
Intel Core i7-3540M3000 - 3700 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3520M2900 - 3600 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3687U2100 - 3300 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3667U2000 - 3200 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3537U2000 - 3100 MHz2 / 44 MB
Intel Core i7-3517U1900 - 3000 MHz2 / 44 MB
» Intel Core i7-3689Y1500 - 2600 MHz2 / 44 MB
2700 - 3700 MHz2300 - 3300 MHz1500 - 2600 MHz
256 KB256 KB128 KB
1 MB1 MB512 KB
6 MB6 MB4 MB
4 / 84 / 82 / 4
45 45 13
1400 1400
22 22 22
160 mm2160 mm2
105 °C105 °C105 °C
FCBGA1224, FCPGA988FCBGA1224, FCPGA988BGA
HD Graphics 4000, DDR3(L)-1600 Memory Controller, HyperThreading, AVX, Quick Sync, VirtualizationHD Graphics 4000 (650-1200MHz), DDR3(L)-1600 Memory Controller, HyperThreading, AVX, Quick Sync, VirtualizationTurbo Boost 2.0, Hyper-Threading, Virtualization VT-x, Virtualization for Directed I/O (VT-d), Trusted Execution, AES, Intel 64, Anti-Theft, My WiFi, Idle States, Enhanced SpeedStep, Thermal Monitorin, Execute Disable Bit
iGPUIntel HD Graphics 4000 (650 - 1300 MHz)Intel HD Graphics 4000 (650 - 1200 MHz)Intel HD Graphics 4000 (350 - 850 MHz)
$378 U.S.$378 U.S.
Intel Core i7 3615QMIntel Core i7 3689Y

Cinebench R11.5 - CPU Multi 64Bit
7 Points (16%)
min: 5     avg: 5.8     median: 5 (11%)     max: 6 Points
Cinebench R11.5 - CPU Single 64Bit
1.5 Points (77%)
1.3 Points (67%)
Cinebench R10 - Rendering Single 32Bit
4951 Points (54%)
min: 4392     avg: 4436     median: 4436 (49%)     max: 4480 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 32Bit
19798 Points (30%)
min: 16907     avg: 16980.5     median: 16980 (26%)     max: 17054 Points
Cinebench R10 - Rendering Multiple CPUs 64Bit
min: 24138     avg: 24218.5     median: 24218 (32%)     max: 24299 Points
min: 20725     avg: 21245.3     median: 21365 (28%)     max: 21646 Points
Cinebench R10 - Rendering Single CPUs 64Bit
min: 6281     avg: 6323.5     median: 6323 (61%)     max: 6366 Points
min: 5379     avg: 5576.3     median: 5618 (54%)     max: 5732 Points
wPrime 2.0x - 1024m *
247 seconds (3%)
min: 248     avg: 262.4     median: 262 (3%)     max: 276 seconds
wPrime 2.0x - 32m *
7.6 seconds (2%)
8.5 seconds (2%)
WinRAR - Result
4680 KB/s (55%)
min: 2965     avg: 3626     median: 3626 (43%)     max: 4287 KB/s
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 2
38.6 fps (1%)
34.4 fps (1%)
X264 HD Benchmark 4.0 - Pass 1
153.8 fps (57%)
137.5 fps (51%)
TrueCrypt - Serpent Mean 100MB
0.4 GB/s (18%)
0.3 GB/s (16%)
TrueCrypt - Twofish Mean 100MB
0.6 GB/s (20%)
0.6 GB/s (18%)
TrueCrypt - AES Mean 100MB
3.5 GB/s (18%)
min: 2     avg: 3     median: 3 (15%)     max: 3 GB/s
3DMark 06 - CPU
min: 6825     avg: 6837     median: 6837 (46%)     max: 6849 Points
min: 5453     avg: 5757     median: 5574 (37%)     max: 6244 Points
Super Pi mod 1.5 XS 1M *
10.2 Seconds (2%)
11.1 Seconds (2%)
Super Pi mod 1.5 XS 2M *
23.4 Seconds (1%)
25.4 Seconds (1%)
Super Pi Mod 1.5 XS 32M *
min: 616     avg: 623.1     median: 623 (3%)     max: 630 Seconds
Windows 7 Experience Index - Processor
7.7 points (110%)
7.6 points (109%)
3DMark Vantage - P CPU no PhysX 1280x1024
min: 23645     avg: 23789     median: 23789 (33%)     max: 23933 Points
min: 18316     avg: 19453.3     median: 19047 (27%)     max: 20997 Points
3DMark 11 - Performance Physics 1280x720
min: 7048     avg: 7782.5     median: 7782 (40%)     max: 8517 points
min: 6894     avg: 7283     median: 7391 (38%)     max: 7564 points

Average Benchmarks Intel Core i7-3740QM → 100%

Average Benchmarks Intel Core i7-3615QM → 92%

-
-
* Smaller numbers mean a higher performance
1 This benchmark is not used for the average calculation

v1.8.1a
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Benchmarks / Technik > Benchmarks / Technik > Prozessor Vergleich - Head 2 Head
Autor: Redaktion,  8.09.2017 (Update: 18.09.2017)